Pharmazeutische Hilfsstoffe

Eigenschaften, Anwendung und Handelsprodukte
 
 
Avoxa - Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. Juni 2020
  • |
  • XIV, 393 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7741-1456-2 (ISBN)
 
Das Buch "Pharmazeutische Hilfsstoffe" enthält informative Steckbriefe mit den Eigenschaften und Anwendungen der Stoffe, die in der Arzneiformung eingesetzt werden. Zu jedem Hilfsstoff werden auch die wichtigsten Handelsprodukte, Hersteller und Lieferanten auf gelistet.

Die einzelnen Stoffe sind entsprechend ihres Einsatzes in anwendungsorientierten Kapiteln zusammengefasst. Das umfangreiche Stichwortverzeichnis erlaubt einen direkten Zugriff auf Handelspräparate, Synonyma und Einsatzgebiete.

Das Buch richtet sich besonders an Mitarbeiter in der pharmazeutischen Industrie, an Universitäten, an Krankenhaus-Apotheken und an öffentliche Apotheken, die sich auf die Arzneimittelherstellung in Rezeptur und Defektur spezialisiert haben.
vollständig überarbeitete Auflage 2020
  • Deutsch
  • Eschborn
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • 10,50 MB
978-3-7741-1456-2 (9783774114562)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Peter C. Schmidt war lange Jahre in der Pharmaindustrie und anschließend als Professor für Pharmazeutische Technologie an den Universitäten Marburg, Tübingen und Leipzig tätig.

Dr. Siegfried Lang war verantwortlich für den Bereich der Anwendungstechnik für Pharma-Chemikalien bei BASF.

Jonas Pielenhofer arbeite als Doktorand im Institut pharmazeutisch Technologie und Biopharmazie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Antioxidantien
  • 1.1 Wassrige Systeme
  • 1.2 Olige Systeme
  • 2 Antischaummittel
  • 3 Bindemittel
  • 3.1 Naturliche Polymere
  • 3.2 Halbsynthetische Polymere
  • 3.3 Synthetische Polymere
  • 3.4 Polymere für verzögerte Wirkstofffreisetzung
  • 3.5 Sonstige Bindemittel für verzögerte Wirkstofffreisetzung
  • 4 Emulgatoren
  • 4.1 Anionaktive Emulgatoren
  • 4.2 Kationaktive Emulgatoren
  • 4.3 Nichtionogene Emulgatoren
  • 4.3.1 Nichtionogene Emulgatoren ohne Ethylenoxid
  • 4.3.1.1. Fettalkohole
  • 4.3.1.2. Glycerol-Derivate
  • 4.3.1.3. Polyglycerol-Derivate
  • 4.3.1.4. Propylenglycol-Derivate
  • 4.3.1.5. Saccharose-Derivate
  • 4.3.1.6. Sorbitanderivate
  • 4.3.1.7. Sonstige nichtionogene Emulgatoren
  • 4.3.2 Nichtionogene Emulgatoren mit Ethylenoxid
  • 4.3.2.1 EO/PO-Blockpolymerisate
  • 4.3.2.2 Ether von Fettalkoholen
  • 4.3.2.3 Ester von Fettsauren
  • 4.3.2.4 Glycerolderivate
  • 4.3.2.5 Sorbitan-/Sorbitolderivate
  • 4.4 Amphotere Emulgatoren
  • 5 Farbstoffe
  • 6 Filmbildner
  • 6.1 Wasserlösliche Filmbildner
  • 6.2 Säurelösliche Filmbildner
  • 6.3 Magensaftresistente Filmbildner
  • 6.4 Filmbildner für modifizierte Wirkstofffreigabe
  • 7 Füll- und Bindemittel für die Tablettierung
  • 7.1 Anorganische Füll- und Bindemittel
  • 7.2 Organische Füll- und Bindemittel
  • 7.3 Co-Processed Materials
  • 8 Gelbildner
  • 8.1 Anorganische Gelbildner
  • 8.2 Organische Gelbildner
  • 9 Konservierungsmittel
  • 9.1 Alkohole, Säuren und Ester
  • 9.2 Phenolderivate und Organoquecksilberverbindungen
  • 9.3 Quartäre Ammoniumverbindungen und Biguanide
  • 10 Lösemittel
  • 10.1 Hydrophile Lösemittel
  • 10.2 Synthetische, hydrophobe Lösemittel
  • 11 Öle
  • 11.1 Naturliche Öle
  • 11.2 Synthetische Öle
  • 12 Pudergrundlagen
  • 13 Salbengrundstoffe
  • 13.1 Ester
  • 13.2 Fettalkohole
  • 13.3 Fette und Wachse
  • 13.4 Kohlenwasserstoffe
  • 13.5 Wasserlösliche Grundlagen
  • 13.6 Sonstige
  • 14 Säuren und Salze
  • 14.1 Säuren
  • 14.2 Salze
  • 15 Schmiermittel
  • 15.1 Wasserunlösliche Schmiermittel
  • 15.2 Wasserunlösliche Schmiermittel
  • 16 Suppositoriengrundlagen
  • 16.1 Wasserunlösliche Suppositoriengrundlagen
  • 16.2 Wasserunlösliche Suppositoriengrundlagen
  • 17 Suspensionsstabilisatoren
  • 17.1 Anorganische Suspensionsstabilisatoren
  • 17.2 Organische Suspensionsstabilisatoren
  • 18 Süßungsmittel
  • 18.1 Zucker
  • 18.2 Zuckeraustauschstoffe
  • 18.3 Süßstoffe
  • 19 Treibgase
  • 19.1 Permanentgase
  • 19.2 Verflussigbare Treibgase
  • 20 Weichmacher
  • 20.1 Citrate
  • 20.2 Phthalate und Sebacate
  • 20.3 Sonstige Weichmacher
  • 21 Zerfallhilfsmittel
  • 21.1 Natürliche Zerfallhilfsmittel
  • 21.2 Halbsynthetische Zerfallhilfsmittel
  • 21.3 Synthetische Zerfallhilfsmittel
  • Hersteller- und Lieferantenverzeichnis
  • Stichwortverzeichnis
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

39,90 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen