Abbildung von: Arztbriefe in der Neurologie - Springer

Arztbriefe in der Neurologie

Schreiben - Formulieren - Argumentieren
Springer (Verlag)
Erschienen am 10. Juli 2023
XXII, 453 Seiten
E-Book
PDF mit Wasserzeichen-DRM
978-3-662-64112-5 (ISBN)
29,99 €inkl. 7% MwSt.
Systemvoraussetzungen
für PDF mit Wasserzeichen-DRM
E-Book Einzellizenz
Als Download verfügbar
Das Buch zeigt anhand zahlreicher konkreter Fälle aus dem klinischen Alltag, wie eine optimale sprachliche Darstellung von Befunden und die Gewichtung von Argumenten zur Begründung einer Diagnose oder einer Therapieentscheidung gelingen kann. Ziel ist, mit gut gestalteten und aussagekräftig geschriebene Arztbriefen die Versorgungsqualität zu erhöhen. Mit kommentierten Beispielbriefen nehmen die Autoren und Autorinnen Sie an die Hand bei der Verknüpfung von Befunden, beim richtigen Schlussfolgern und konkreten Formulieren. Ein Leitfaden für neurologische Weiterbildungsassistenten sowie für Ärztinnen und Ärzte im deutschen Gesundheitswesen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.
Auflage
1. Aufl. 2023
Sprache
Deutsch
Verlagsort
Heidelberg
Deutschland
Verlagsgruppe
Springer Berlin
Illustrationen
4
2 s/w Abbildungen, 4 farbige Abbildungen
XXII, 453 S. 6 Abb., 4 Abb. in Farbe.
Dateigröße
13,42 MB
ISBN-13
978-3-662-64112-5 (9783662641125)
DOI
10.1007/978-3-662-64112-5
Schlagworte
Schweitzer Klassifikation
Thema Klassifikation
DNB DDC Sachgruppen
BIC 2 Klassifikation
BISAC Klassifikation
Warengruppensystematik 2.0
Prof. Dr. med. Tobias Schmidt-Wilcke, M.A., Facharzt für Neurologie, ist Chefarzt des Neurologischen Zentrums Mainkofen. Dr. med. Dietrich Sturm, Facharzt für Neurologie, ist Leitender Oberarzt an der Klinik für Neurologie im Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal.
Intention und Vorgehen.- Mensch und Sprache - die Medizin als hermeneutische Disziplin.- Der Patient "Arztbrief" - eine Standortbestimmung aus kommunikationstheoretischer Sicht.- Der Arztbrief - Rechtliche Rahmenbedingungen.- "Aufbau und Stil - formale Aspekte zum Thema "Arztbrief".- Klinische Untersuchungsbefunde.- Technische Untersuchungsbefunde.- Anfälle, Bewusstseinsstörungen und Schlafstörungen.- Extrapyramidale Störungen und neurodegenerative Erkrankungen.- Vaskuläre Erkrankungen.- Entzündliche und erregerbedingte Erkrankungen.- Neuropathien und neuromuskuläre Erkrankungen.- Hirnnerven, Schwindel, Kopfschmerzen und andere Schmerzen.- Erkrankungen der Wirbeläule und Hirntumore.- Rehabilitation / Verschiedenes.- Scores und Tabellen.- Ausblicke.- Schlusswort.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

  • Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).
  • Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions oder die App PocketBook (siehe E-Book Hilfe).
  • E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein „weicher” Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich – sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer  E-Book Hilfe.