Das kalte Herz

Von der Macht des Geldes und dem Verlust der Gefühle
 
 
Murmann Publishers
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. April 2011
  • |
  • 214 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86774-158-3 (ISBN)
 
In der Konsumgesellschaft leidet die seelische Reife. Die moderne Geldwirtschaft arbeitet gegen die Gefühle der Menschen. Der Kapitalismus zerstört die Empathie. Wolfgang Schmidbauer gibt uns in seiner luziden Analyse mit zahlreichen Beispielen aus Familien- und Liebesbeziehungen anhand Hauffs Märchens 'Das kalte Herz' überzeugend Auskunft wie wir die Wärme, den Reichtum unserer inneren Welt wiederentdecken.

Wolfgang Schmidbauer ist Autor von zahlreichen erfolgreichen Büchern. Er studierte Psychologie und promovierte 1968 über 'Mythos und Psychologie'. Gegenwärtig arbeitet er als Lehranalytiker und Paartherapeut in München. Er veröffentlichte über 40 Bücher.
  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • 0,38 MB
978-3-86774-158-3 (9783867741583)
3867741581 (3867741581)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Wolfgang Schmidbauer ist Autor von zahlreichen erfolgreichen Büchern. Er studierte Psychologie und promovierte 1968 über "Mythos und Psychologie". Gegenwärtig arbeitet er als Lehranalytiker und Paartherapeut in München. Er veröffentlichte über 40 Bücher.
  • Inhalt
  • Einleitung
  • 1. Das kalte Herz
  • 2. Depression als Volkskrankheit
  • 3. Gefühlskälte, Geld und Größenwahn
  • 4. Das Erkalten der Liebe
  • Empathie, Sprache und Erwartung
  • 5. Geld oder Leben
  • 6. Szenen des Empathieverlusts: Mobbing und Stalking
  • Dr. Jekyll and Mr. Hyde
  • Was nützt die Liebe in Gedanken?[30]
  • 7. Evolution und Empathie[32]
  • Empathie und Gehorsam
  • Gefügigkeit im Experiment
  • Heilige Kriege
  • 8. Die empathische Versagung
  • Empathie als Entschleunigung
  • Spaltung und Empathieverbot
  • Spaltung und Sucht
  • Die Spielsucht
  • Suizidale Krisen
  • Empathie und Selbstgefühl
  • 9. Vom Narzissmus zur Empathie
  • Die Behandlung des Größenselbst
  • »Lieben und arbeiten können«
  • 10. Empathie und Migration
  • Zerstörte Erwartungen und falsche Deutungen
  • 11. Empathie und Macht
  • Empathie und das Selbstobjekt
  • Empathie und Zentralisation
  • 12. Wehret den Anfängen - Empathie und Justiz
  • Die Einfühlung in den Todeswunsch
  • Tod ist Trennung
  • 13. Ausblick
  • Literatur
  • Anmerkungen
  • Der Autor
  • Impressum
9. Vom Narzissmus zur Empathie (S. 127-128)

Frau Lisbeth stürzte zu seinen Füßen und bat um Verzeihung; aber das steinerne Herz kannte kein Mitleid, er drehte die Peitsche um, die er in der Hand hielt, und schlug sie mit dem Handgriff von Ebenholz so heftig vor die schöne Stirne, daß sie leblos dem alten Mann in die Arme sank. Als er dies sah, war es doch, als reute ihn die Tat auf der Stelle.

Der Kohlenmunk-Peter gewinnt schließlich sein warmes Herz zurück. Gelänge das nicht, wäre die Geschichte kein Märchen. Nicht ganz unähnlich hat auch Hans Christian Andersen in dem Märchen von der Schneekönigin den zu Kälte und Hochmut erstarrten Kay dadurch gesund werden lassen, dass er trotz dieser Kälte zu Tränen gerührt wird und so den Eissplitter aus seinem Auge spült.

Die Wende in Peters Leben wird möglich, weil die Unterdrückung seiner Empathiefähigkeit unvollständig ist. Schon vorher hat der Köhlersohn, anders als die anderen, die im Pakt mit dem Bösen sind, sich zwar kalt verhalten, aber auch bemerkt, dass er das tat, und die Freuden vermisst, die er mitsamt seinen Seelenschmerzen eingebüßt hatte. Das ist nicht ganz logisch, enthält aber eine wichtige psychologische Aussage. Kein Mensch ist ganz das, was er von sich glaubt zu sein. In Peter ist etwas von den Möglichkeiten geblieben, die er früher hatte; diese Erinnerung wird mächtiger, sobald ihn das kalte Herz in größte Not bringt.

So setzt er den guten Waldgeist, den Tannhauser, gegen den Holländer-Michel. Er gewinnt sein Herz zurück, weil der Böse eitel ist und es nicht erträgt, dass jemand seine Fertigkeiten in Frage stellt. Peter fängt seinen Gegner in derselben Schlinge der Eitelkeit und des Größenwahns, die dieser vorher ihm ausgelegt hat. Wie er nun so ganz allein war, da kamen ihm sonderbare Gedanken; er fürchtete sich vor nichts, denn sein Herz war ja kalt; aber wenn er an den Tod seiner Frau dachte – kam ihm sein eigenes Hinscheiden in den Sinn, und wie belastet er dahinfahren werde, schwer belastet mit Tränen der Armen, mit tausend ihrer Flüche, die sein Herz nicht erweichen konnten, mit dem Jammer der Elenden, auf die er seine Hunde gehetzt, belastet mit der stillen Verzweiflung seiner Mutter, mit dem Blute der schönen, guten Lisbeth.

In diesem Passus sehen wir den Ansatz der Heilung: Die Empathie ernährt sich von der Empathie; Peter wird in der Erinnerung an seine mitfühlende Frau selbst wieder zum fühlenden Menschen. Er hat sie verloren, aber er kann diesen Verlust ausgleichen, indem er sich mit der Verlorenen identifiziert und ihre Stimme zu seiner eigenen macht. Die menschliche Bereitschaft, dem Mitmenschen einfühlend zu begegnen, ist tief verwurzelt. Sie erlaubt es uns, beispielsweise auf Reisen in einem Strom von Informationen zu schwimmen, die uns helfen, unser Ziel zu finden. Nur ganz selten wird es uns geschehen, dass eine freundliche Frage abgewiesen wird.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok