Rücktritt vom Versuch und Tatbeteiligung mehrerer.

 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 26. Februar 2021
  • |
  • 163 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-42654-6 (ISBN)
 
Reihe Schriften zum Strafrecht - Band 14
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 1971
  • |
  • Universität München
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 16,70 MB
978-3-428-42654-6 (9783428426546)
10.3790/978-3-428-42654-6
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Erster Teil: Grundfragen des Rücktritts vom Versuch
  • § 1 Sinn und systematische Stellung der Strafbefreiung
  • I. Kritik an der herrschenden Lehre
  • 1. Kritik am Begriff "Strafaufhebungsgrund"
  • 2. Kritik an der mechanistischen Auffassung der h. L.
  • II. Die eigene Ansicht
  • 1. Auseinandersetzung mit den Theorien zur "Rechtfertigung" der Straflosigkeit
  • a) Die kriminalpolitische Theorie
  • b) Die Indiz- oder Strafzwecktheorie
  • c) Die Prämien- und die Gnadentheorie
  • 2. Versuch einer eigenen Deutung und systematischen Einordnung
  • 3. Weitere Betrachtungen zum Verbrechensaufbau
  • III. Zusammenfassung
  • § 2 Der subjektive Umfang der Strafbefreiung
  • I. Wortlaut und äußere Systematik des Gesetzes
  • II. Die Akzessorietät der Teilnahme
  • III. Ergebnis
  • § 3 Die Voraussetzungen strafbefreienden Rücktritts in ihren Grundsätzen
  • I. Der äußere Rücktrittsvollzug
  • 1. Tätiger Rücktritt
  • 2. Grundsätzliche Überlegungen zur Abgrenzung des "unbeendeten" vom "beendeten" Versuch
  • 3. Voraussetzungen des Rücktritts durch Unterlassen in objektiver Hinsicht
  • 4. Präzisierung der subjektiven Voraussetzungen des Rücktritts durch Unterlassen
  • II. Die Freiwilligkeit
  • 1. Die Ansichten zum Begriff der Freiwilligkeit
  • 2. Eigene Stellungnahme
  • 3. Hinweise zur Konkretisierung des gewonnenen Maßstabes
  • III. Zusammenfassung
  • Zweiter Teil: Der Rücktritt des Beteiligten
  • § 4 Allgemeine Grundsätze des Beteiligtenrücktritts
  • I. Einführung in den Fragenkreis
  • II. Der Beteiligtenrücktritt nach § 46
  • 1. Der Meinungsstand
  • 2. Eigene Herleitung der Grundsätze
  • III. Der Beteiligtenrücktritt nach § 24 II n. F.
  • 1. Der Wortlaut der Vorschrift
  • 2. Verhinderung der Tat und ernsthaftes Bemühen darum
  • 3. Rücktritt durch Unterlassen
  • IV. Zusammenfassung
  • § 5 Verhinderung der Vollendung
  • I. Unproblematische Fälle
  • II. Zustimmung zu fremdem Rücktritt
  • III. Vorübergehende Umstimmung des Täters
  • 1. Ausschluß der Zurechnung nach allgemeinen Grundsätzen?
  • 2. Besondere Form des Rücktritts?
  • IV. Zusammenfassung
  • § 6 Die Neutralisierung des Tatbeitrages
  • I. Beihilfe und Mittäterschaft
  • 1. Allgemeines zur Mittäterschaft und Beihilfe
  • 2. Stand der Meinungen über die objektiven Erfordernisse der Beihilfe
  • 3. Die Notwendigkeit eines gerade die Vollendung beeinflussenden Beitrages
  • 4. Der objektive Beitrag bei der physischen Beihilfe und seine Neutralisierung
  • a) Der Beitrag
  • b) Die Neutralisierung
  • 5. Der objektive Beitrag bei der psychischen Beihilfe und seine Neutralisierung
  • a) Der Beitrag
  • b) Die Neutralisierung
  • c) Ergebnis
  • II. Neutralisierung des Tatbeitrages bei der Anstiftung
  • III. Neutralisierung des Tatbeitrages bei mittelbarer Täterschaft?
  • § 7 Das ernsthafte Bemühen um Verhinderung der Vollendung
  • I. Das Bemühen um Verhinderung der Vollendung der Tat
  • 1. Nichtvollendung der Tat
  • 2. Vollendung unabhängig vom früheren Tatbeitrag des Beteiligten
  • II. Die Ernsthaftigkeit des Bemühens
  • III. Das Bemühen um Neutralisierung des Tatbeitrags nach § 46 Z. 2
  • IV. Die Erschwerung des Rücktritts durch die Neuregelung
  • 1. Bisherige Ergebnisse
  • 2. Der Begriff der "Tat"
  • § 8 Rücktritt durch Unterlassen weiterer Tätigkeit
  • I. Mittäterschaft und Beihilfe
  • 1. Aufgabe weiteren Handelns in der Annahme, dadurch die Vollendung der Tat scheitern zu lassen
  • a) Grundfälle
  • b) Beispiele aus der Rechtsprechung
  • c) Gemeinsamer Rücktritt und Freiwilligkeit
  • d) Der Begriff der Tat
  • 2. Aufgabe weiteren Handelns in der Annahme, dadurch nur den eigenen Tatbeitrag zu neutralisieren
  • 3. Aufgabe der Mittäterstellung ohne Beseitigung der schon geleisteten Beiträge und ohne Erfolgsverhinderung
  • II. Anstiftung
  • III. Mittelbare Täterschaft
  • 1. Behandlung in Rechtsprechung und Literatur
  • 2. Eigene Ansicht
  • IV. Zusammenfassung
  • § 9 Rücktritt vom Versuch und Rücktritt vom Versuch der Beteiligung
  • I. Die Erstreckung der Straflosigkeit nach § 46/24 n. F. auf den Versuch der Beteiligung
  • 1. Das Grundproblem
  • 2. Sonderfall
  • II. Rücktritt vom Versuch der Beteiligung durch Unterlassen
  • 1. Unbeendeter Versuch der Anstiftung
  • 2. Rücktritt von der Verbrechensverabredung durch Unterlassen
  • 3. Nichtausführung des zugesagten Verbrechens
  • III. Behandlung der "Rücknahme des Tatbeitrages" nach § 49 a III, IV
  • IV. Zusammenfassung
  • § 10 § 24 II der Neufassung: Zusammenfassung der Ergebnisse und Schlußbetrachtung
  • I. Zusammenfassung
  • II. Schlußbetrachtung
  • Verzeichnis der verwendeten Literatur

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen