Bayern ist Sahne, Berlin net

Lage der Nation Fakten, Erkenntnis, Bosheiten Jahrtausende in Kurzform
 
 
Books on Demand (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. November 2018
  • |
  • 156 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7528-9147-8 (ISBN)
 
Das Buch ist eine knappe Analyse, eine Lagefeststellung der Situation in Deutschland. Es zeigt wie Fortschritt, quirliger Geist, handwerkliches Geschick seit Jahrtausenden im deutschsprachlichen Süden regiert, auch im Westen. Hilfreich als Handbuch für den Umgang mit Preussen. Ein bisschen provozierend. Gebaut auf Fakten. Wo möglich mit Humor oder Galgenhumor. Zugleich ist es Handbuch gegen zentrale Desinformation, Propaganda, Bildungsgefälle. Das Bildungsgefälle zwischen Bayern und Preussen hat eine lange Tradition.
1. Auflage
  • Deutsch
  • 2,19 MB
978-3-7528-9147-8 (9783752891478)
weitere Ausgaben werden ermittelt

C. IST-Lage 2014


"Vom Südler bis Berliner" Hinweis: Es wurden Daten bis Weihnacht 2014 ausgewertet, das langt. Spätere Daten und Ereignisse machen das Lagebild nicht günstiger. Weil, in 20 Jahren wird sich BB (BERLIN/BRANDENBURG) auch nicht zu unseren Gunsten entwickelt haben. In 20 Jahren wird das Bild gleich sein, außer, dass die Hauptstadt jährlich etwa 30.000 neue Einwohner bekommt, die ihre Nische im Sozialstaat wollen. Außer, es kommen von außen Gefahren wie IS zündet Atombombe bei uns oder Palmen wachsen wegen Hitze am NORDSEESTRAND.

Ich störe die Ordnung, die veröffentlichte Meinung. Aber, die sind dort so. So schaut's aus.

2014 jährten sich die großen Katastrophen, die viel Elend und Tote brachten und im Zusammenhang mit Preußentum und BERLIN stehen. Auch weniger dramatische Geschehnisse, deren Auswirkung man noch nicht klar beurteilen kann, jährten sich. Vor 100 Jahren Beginn Weltkrieg I, am 01. August 1914 markig vom letzten Kaiser aus dem BERLINER Stadtschloss verkündet. Das wird jetzt wieder aufgebaut.

Anmerkung: Ab dem 25.12.800 nach Chr. (Krönung Karl der Große) regierten 52 Deutsche Kaiser aus Süd - und Westdeutschland. Erst zum Schluss kamen die drei Preußen hinzu.

Vor 75 Jahren Beginn Weltkrieg II, begünstigt durch Jahrhunderte preußische Vorarbeit.

Vor 42 Jahren, 1972, die XX. Olympischen Spiele in MÜNCHEN, sie sollten heiter und fröhlich sein. Kämpfer aus PALÄSTINA nahmen Sportler aus ISRAEL als Geisel. Der Anführer, ein Akademiker sagte vor seiner Tötung, man wolle die Weltöffentlichkeit erreichen. Er vertrat die Ansicht, dass Deutsche eine Mitverantwortung für PALÄSTINA haben.

Vor 25 Jahren (1989), Zusammenbruch der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Hauptsächlich, weil ihre Führer resignierten, da der Ostblock pleite war.

LEIPZIGER und UNGARN gaben mutig den letzten Anstoß hierzu. Begünstigt durch mutige Vorarbeit des katholischen Papstes und der katholischen Polen. Polen sind seit tausend Jahren katholisch.

Sie gehören zum Abendland, zu uns. Vor 24 Jahren (1990) Übernahme der 5 Neuen Bundesländer (NBL), durch die "starke" Bundesrepublik. Ohne einen Schuss, welche Freude. Die BONNER REPUBLIK stand zu der Zeit bei den Industrieländern der Welt an dritter Stelle. Viele dachten, wenn wir alle hart zusammenarbeiten, wird das was! Wir ahnten nicht was uns erwartete. Nach und nach wurde klar, welch schweren Ballast, was für ein schweres Kreuz wir nun tragen müssen! Klar gesagt, es geht net um Geld. Es geht um Geist. Die Menschen aus BRANDENBURG etc. kamen aus einer völlig anderen Welt. Ihre Betriebe wurden von der Treuhand, die zu 80% aus Bewohnern der DDR bestand, "abgewickelt" Die Vorteile für den Osten, die Nachteile für die alten Bundesländer (ABL) sind offenkundig. Integration muss verpflichtend sein, mit klaren Regeln, einer klaren Ansage für die "Preußen". Das haben wir blauäugig versäumt.

Nun rächt sich die Unterlassung.

1990 wurden wir zum dritten Mal Fußball-Weltmeister. Herrlich, das lenkt ab.

Nach 24 Jahren ist Deutschland am 13.07.2014 wieder, zum vierten Mal Fußball-Weltmeister.

Die zähe Arbeit für dieses Ziel, dieses Glücksgefühls durch den Süddeutschen Trainer, begann zehn Jahre zuvor. Zehn Jahre harte Arbeit ohne Hertha BSC. Es erstaunt nicht, dass der Hauptteil der Spieler von Bayern München und Borussia Dortmund gestellt wurden. Die "glorreichen Sieben" von Bayern. Übrigens, der moderne Aufbau der Mannschaft, wurde zuvor von einem anderen Süddeutschen eingeleitet, Jürgen Klinsmann. Am 15.07.2014 landen die Helden in der Stadt, die wenig mit dem Sieg zu tun hat. An der Fan-Meile feiern 250.000, das kann man dort. Dieser Tag ist für den Verfasser von Bedeutung. An einem 15.07., einem Dienstag vor der "Wende" lernte er seine Frau kennen. Zu einer Zeit, als wir Gefahren aus dem OSTEN noch militärisch abwenden konnten.

1991 bekamen wir (noch freudig) den Solidaritätszuschlag. Der sollte gemäß Kanzler Kohl und Finanzminister Waigel 1999 wegfallen. Es kam anders.

Und, weil es beispielhaft ist, typisch ist, 1992 wurde der Münchner Franz- Josef-Strauß-Flughafen planmäßig fertig, klar. Geradezu genial war die Umstellung des Flugbetriebes von München Riem auf den neuen Standort. Dauer 24 Stunden.

Seit 1999 ist BERLIN (B.) Bundeshauptstadt. Es wirkt wie Sand im Getriebe.

Verzweiflung macht sich breit. Deutschland wurde weniger katholisch, weniger europäisch, ja, weniger abendländisch. Wir wurden mehr protestantisch, das klingt modern, weltoffen, ist aber nicht fruchtbar. Nicht tiefgründig kreativ. BERLIN sei der Zeit immer voraus, sei Weltoffen und sozial. Sagen sie, eine gute Tarnung für die vielen kleinen Unterlassungen. Festlegungen, klare Aussagen oder gar Marschwege, werden konsequent vermieden.

Im August 2014 holt der Tod den hochgebildeten Freund der Wahrheit, Peter Scholl-Latour. Der Katholik mit jüdischer Mutter hatte den Gesamtüberblick, drei akademische Abschlüsse, Mut, Wissensschatz. Ohne Journalistenschule. Ein großer Journalist ging. Ein guter Mann weniger. Der Verlust fällt in BERLIN nicht auf. Müde schleicht Bequemlichkeit voran.

Dank des modernen preußischen Führungsstils, der Unterlassung, sind wir auf dem Weg der persönlichen Grenzenlosigkeit. Gern ohne persönliche Anstrengung. Das birgt jedoch in sich das Übel Dummheit, verstärkt durch Desinformation und Trägheit. Ohne Marschrichtung. Wir werden verwaltet, Europa wird verwaltet. Eine Außenpolitik, die diese Bezeichnung verdient, findet nicht mehr statt. Auch nicht durch Europa, unter unserer "Führung". Die Wirklichkeit mischt sich unübersehbar ein. Aber, regieren tut der Zeitgeist. Bloß, wer an den Zeitgeist glaubt, ist bald Witwer! Das Christentum haben sie in B. nahezu aufgegeben (Stand Weihnacht 2014).

Stattdessen überschütten sie uns mit Gesetzen, die Bürokraten glücklich machen. Die eigenverantwortliches Denken und nachhaltige Tatkraft hemmen, einschnüren. Preußisch halt. Dabei dient ihnen mehr Bürokratie. Die Verabschiedung neuer Gesetze wegen Kleinkram, klappt gut.

Wenn sie Unnötiges, wie ihr "Leuchtturm-Projekt" Mindestlohn taten, feiern sie den Sieg medial. Mit Papperlapapp. Dann lehnen sie sich zufrieden zurück.

Wir umzingeln uns selbst. Wesentliche Probleme werden nicht angegangen. Mitverwaltet werden wir von einer Parteimacht, die das Volk nicht gewählt hat, der SPD.

Alexander von Humboldt hin (ihr Vorzeigegelehrter), Alexander von Humboldt her, von BERLIN geht keine Geistesversorgung aus. Bundespräsident und Bundeskanzlerin kommen von drüben, er aus Mecklenburg-Vorpommern. Sie wuchs auf im Kernland Preußens, Brandenburg. Das kommt erschwerend hinzu.

Der "Arbeitgeber" Bundestag hat incl. des Wissenschaftlichen Dienstes immerhin 6.000 Mitarbeiter. Außerdem tätigt im Hause eine größere Anzahl von Interessenvertretern ihre Lobby-Arbeit. An sie sind 2.300 Hausausweise verteilt, damit sie ungehindert Eintritt haben. Hinzu findet man Arbeitsplätze in vielen Botschaften, Bundesministerien und sonstigen Einrichtungen des Bundes. Wie dem Bundesnachrichtendienst, den der Kanzler Schröder vom kreativen PULLACH in Bayern nach Berlin gezwungen hat. Von einer parkähnlichen Anlage die zum Denken anregte, in einen riesigen, wüst erscheinenden Betonklotz mit 5.200 Büroräumen. Grausam, dort sollen sie gute Ideen finden, die uns schützen. In zahlreichen Instituten, Beiräten und Kommissionen findet man Aufgaben. Oft wird Verantwortung auf Institute, wie das Bundesinstitut für Migrationsforschung ausgelagert, gern hin und her geschoben. Unfähig halt, net böswillig.

Mit OPFERMUT bzw. Helfer-Syndrom schwimmen in B. Süd- und Westdeutsche tapfer gegen den Strom an, die "Preußische Denke". Den "Strohhalmblick". Oft vergeblich.

Unter unseren bewährten Führungsstilen, leuchtet der Stil Führen durch Vorbild. Er verlangt Anstrengung, ehrliche Selbstbeobachtung. Das höchste Amt das die Bundesrepublik verleihen kann, ist das des Bundespräsidenten. Der Amtsträger hat privat und beruflich vorbildlich zu sein. Herr Gauck ist ein wortgewaltiger Herr der gern redet. Ein gelernter Pastor, Protestant, verheiratet mit einer älteren Dame, vier Kinder. Als erste Dame des Landes hält er sich eine jüngere Maitresse, eine eigentlich gescheite HESSIN. Am 09.11., Tag des Mauerfalls, war Empfang der beiden durch den schwulen Regierenden Bürgermeister. Wie bunt, wie modern, was für ein gesellschaftliches Vorbild? Respekt holt man sich durch Können, durch Vorbild! Es gibt immer mehr junge Leute, die das krass finden.

Die Verfasser des Grundgesetzes (GG) konnten sich dies dreiste, dummfreche Verhalten nicht vorstellen. Durch das GG, Artikel 6, werden Ehe und Familie unter den besonderen Schutz der staatlichen Ordnung gestellt. Das ist klug so.

Die Deutschen haben durch Evolution, langes Üben, Ideologie, durchaus unterschiedliche Talente und Fähigkeiten, mentale...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,49 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen