Zwischen Phänomenologie und Psychoanalyse

Im interdisziplinären Gespräch mit Bernhard Waldenfels
 
 
Nomos (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 24. Juni 2021
  • |
  • 212 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7489-0933-0 (ISBN)
 
Angesichts zahlreicher befremdlicher Phänomene, mit denen wir es alltäglich zu tun bekommen, und ebenso befremdlichen Weisen des Umgangs damit, stellt sich immer wieder neu die Frage, wie wir diesen gut begegnen können. Bernhard Waldenfels legt in seinem neuesten Buch eindringlich dar, dass es nicht reicht, die Andersartigkeit des Anderen zu "behandeln", wenn wir dabei Fremdes in uns selbst außer Acht lassen. Er plädiert für eine Responsivität, die es wagt, sich den Unheimlichkeiten unserer Erfahrung zu stellen. Wie wertvoll dies ist - für psychotherapeutische Kontexte, gesellschaftliche Herausforderungen und auch für die Philosophie -, zeigen die Beiträge dieses diskursiven Bandes, die aus ihrer eigenen Perspektive eine Antwort versuchen.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • 4,71 MB
978-3-7489-0933-0 (9783748909330)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Einleitung: Vom Unbewussten her denken.?
  • I Eröffnung
  • Einführung: Annäherung zwischen Phänomenologie, Psychoanalyse und Psychotherapie im Zeichen des FremdenPsychotherapie im Zeichen des Fremden
  • II Stellungnahmen
  • Gegen die Ausdünnung der Erfahrung. Psychoanalyse und die responsive PhänomenologiePsychoanalyse und die responsive Phänomenologie
  • I. Gekreuzte Wege
  • II. Psychoanalyse jenseits von Empirismus und Hermeneutik
  • III. Brücken zwischen Phänomenologie und Psychoanalyse
  • IV. Projektive Identifizierung als Gastfreundschaft und Ethik der responsiven Phänomenologie
  • V. Träumerei und Epoché
  • VI. Schlussbemerkung
  • Zeitverschiebungen und seelisches Leid
  • Einleitung
  • I. Negativität, Differenz, Diastase
  • II. Zeitverschiebungen
  • III. Klinische Anwendungen: Das Zeiterleben in psychischer Krankheit
  • Schlussgedanken
  • Sagen, Hören und Antworten. Überlegungen zu Bernhard Waldenfels' responsiver PsychoanalyseBernhard Waldenfels' responsive Psychoanalyse
  • I. Einleitung
  • II. Anspruch und Antwort: leibliches Responsorium
  • III. Bedeutung für die Psychoanalyse
  • IV. Die psychoanalytische Deutung als spezifische Antwort auf einen Anspruch
  • Alterität und Psychoanalyse
  • I. Die Radikalität des Fremden
  • II. Auswirkungen des alteritätstheoretischen Ansatzes auf die psychoanalytische Praxis
  • Phänomenologie der Selbst-Erfahrung. Zur Erhellung der Tiefenstrukturen von Ich und GesellschaftZur Erhellung der Tiefenstrukturen von Ich und Gesellschaft
  • I. Fremderfahrung
  • II. Differenz von Ich und Selbst
  • III. Tiefenstrukturen des Ich und der Gesellschaft
  • IV. "Konkreativität"
  • "Entzugsverlust". Zu einem kritischen Grundgedanken einer Phänomenologie des radikal FremdenPhänomenologie des radikal Fremden
  • Fremde Ansprüche zu Gehör bringen. Zur responsiv-phänomenologischen Deutung religiöser ErfahrungResponsiv-phänomenologische Deutung religiöser Erfahrung
  • I. Freuds Religionskritik als Anstoß einer phänomenologischen Besinnung
  • II. Responsivität als Charakteristikum religiöser Erfahrung
  • III. "Eine Religionsphänomenologie, die sich vom Fremden stimulieren und provozieren lässt [.]
  • Die Kunst der Vermittlung. Offenes als ästhetisches Denken bei Bernhard WaldenfelsDie Kunst der Vermittlung
  • I. Hinführung
  • II. Ästhetische Bewegungen zwischen Philosophie und Psychoanalyse
  • III. Methode im Prozess sinnlicher Vermittlung
  • IV. Parallelen auf offenem Terrain: Waldenfels und Lear
  • V. Von disziplinären Grenzen und disziplinenübergreifenden Möglichkeiten
  • Den Leib wiedergewinnen - zu den Tonfiguren einer Anorexie-PatientinTonfiguren einer Anorexie-Patientin
  • I. Zwei Tonfiguren
  • II. Heilsame Aspekte der Gestaltungstherapie
  • Die unendliche Vielfalt des Fremden. Postkarte an Bernhard WaldenfelsPostkarte an Bernhard Waldenfels
  • Im Zwischenreich der Therapie: Anmerkungen zu Georges Devereux' Realität und TraumAnmerkungen zu Georges Devereux' Realität und Traum
  • I. Bernhard Waldenfels zur Ethnopsychiatrie
  • II. Georges Devereux' Realität und Traum
  • III. Interkulturalität und Responsivität in Realität und Traum
  • IV. Schlussbemerkung
  • Antworten statt Vernichten. Responsivität in Konfrontation zum Nationalsozialismus und seinen LangzeitwirkungenAntworten statt Vernichten
  • Das psychosomatische Unbewusste: Für eine responsive Sorge in unheimlicher FremdheitFür eine responsive Sorge in unheimlicher Fremdheit
  • Fazit
  • Verstummter Geist, verstummtes Leben? Zur therapeutischen Bedeutung lebensweltlichen Ausdrucks bei AlzheimerVerstummter Geist, verstummtes Leben?
  • I. Die lebensweltliche Person im Zentrum der Demenzforschung
  • II. Sorge als Antwort aufs Kranksein. Demenz in Medizin und Gesellschaft
  • III. AD aus der Sicht einer responsiv-phänomenologischen Psychopathologie
  • IV. Konklusion
  • III Replik
  • Das Fremde, interdisziplinär betrachtet
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen