Vom dreißigjährigen Krieg ins preußische Jahrhundert

Köln in der Neuzeit
 
 
Böhlau Verlag GmbH & Co. KG
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 5. Oktober 2020
  • |
  • 194 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-412-51693-2 (ISBN)
 

In der Neuzeit erlebt Köln den herben Verlust der politischen Selbständigkeit, zuerst schleichend, dann abrupt. Im 16. Jahrhundert wächst die Macht der Territorialfürsten und damit auch wieder der Wunsch der Erzbischöfe, die Metropole ihres Erzbistums zu beherrschen. Die religiösen Streitigkeiten werden nun Teil des politischen Spiels. Köln bleibt als freie Reichsstadt katholisch. Zwei Versuche von Erzbischöfen, ihr Erzbistum in ein protestantisches Fürstentum zu verwandeln, scheitern nach langen und teils blutigen Auseinandersetzungen. Die immer wieder neu aufflammenden innerstädtischen Auseinandersetzungen um die Verfassung und den Missbrauch der Macht durch die Herrschenden gipfeln in der Revolution des Nikolaus Gülich. Er scheitert am kaiserlichen Einspruch.

1794 marschieren die Truppen der französischen Revolution in Köln ein. Für zwei Jahrzehnte wird die freie Reichsstadt französische Provinzstadt. Dem fällt die Verfassung des Verbundbriefs nach vier Jahrhunderten ebenso zum Opfer wie die Diskriminierung von Protestanten und Juden. Unter preußischer Herrschaft setzt sich der Wandel auf allen Ebenen fort: In Stadtbild, Verkehr, Handel und Industrie, in Verwaltung und Kultur entsteht ein neues, ein modernes Köln, die Bevölkerung wächst rasant. Ein Aufschwung und Entwicklungen, die schließlich vom Ersten Weltkrieg gestoppt und zerstört werden.



Werner Schäfke ist Historiker und Kunsthistoriker, er war lange Jahre Direktor des Kölnischen Stadtmuseums
  • Deutsch
  • Gottingen
  • |
  • Deutschland
  • 41,80 MB
978-3-412-51693-2 (9783412516932)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Vom dreißigjährigen Krieg ins preußische Jahrhundert
  • Cover
  • Impressum
  • ISBN 978-3-412-51692-5
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Zeiten des Niedergangs
  • Die Franzosen kommen und gehen
  • Die Preußen kommen und bleiben
  • Revolution und Romantik
  • Lust und Verlust
  • Verkehr und Wirtschaft
  • Auf dem Weg ins jüngste Jahrhundert
  • Bilder erzählen
  • Eine Stadt sucht Schutz
  • Grinkopf
  • Ordnung muss sein??: das Portal des Senatssaals im Ratsturm
  • Der letzte in der Reihe
  • Inmitten der Heiligenschar
  • Ein Reiterheld ohne Pferd
  • Ein trauriger Blick auf den Kölner Klüngel
  • Rettung in katholischer Not
  • Ein Netz zum Seelen fangen
  • Macht und Glanz des Wortes
  • Gegen den Hexenwahn
  • »Spannung gleich Stromstärke mal Widerstand.«
  • Ein fröhliches Lächeln verkauft sich gut
  • St. Ursula sanft ruhend
  • Am falschen Ort??: Em Walfisch
  • Die »Wolkenburg«
  • Der Tod als Sieger
  • Tradition life??: Em Krützche
  • Architektur der »Kleinen Eiszeit«
  • Reichtum rechts des Rheins
  • Alter Glanz, alte Not(kirche) und neue Wohnungsnot
  • Bastion Severinstor
  • Turmhoch am Altermarkt
  • Süßes Leben im Ancien Régime
  • 4711 - Leuchtzeichen für Köln
  • 4711 - das »Stammhaus«
  • Zeughausstraße/Rue de l'Arsenal
  • Schnüsse Tring
  • Der beständige Wandel
  • Immer noch Zentrum der Macht - die Bezirksregierung
  • Peter Paul Rubens malt für Köln
  • Die Stifter Wallraf und Richartz
  • Ornament zu Pferd
  • Gut versteckt
  • Die Flora blüht
  • Erträumtes Mittelalter
  • Erzengel Michael im falschen Film
  • Nischenexistenz
  • Kölner Selbstverständnis
  • Der »Gesellenvater« - Adolf Kolping
  • War da mal was???
  • Eine schöne Kulisse fürs 19. Jahrhundert
  • Kostümball im Architekturgewand
  • Im Herzen des Kapitalismus
  • Die Synagoge - Gegenwart und Vergangenheit
  • Synagoge in kühlem Licht
  • Hafenkräne - jetzt arbeitslos
  • Der »Annoriegel« - Wohnen im Stollwerck
  • Bismarck als Turm
  • Festung mit Aussicht
  • Ein eleganter Dreh Hafen
  • Die »Ellmühle« am Deutzer Hafen
  • Kölsch mit Tradition
  • Monumental
  • Monument im Bedeutungswandel
  • Tauzieher statt Strippenzieher - Ein Denkmal als Protest???
  • Hafenamt
  • Ein Anfang der Moderne
  • Kein Frieden in Sicht
  • Ausgewählte Daten
  • Weiterführende Literatur in Auswahl

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen