Die Legitimation des Anti-Aggressivitäts-Trainings im Rahmen der Konfrontativen Pädagogik

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. Mai 2020
  • |
  • 16 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-16353-0 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 2,0, Internationale Hochschule Liebenzell, Sprache: Deutsch, Abstract: Aggressivität stellt ein Grundelement menschlichen Erlebens und Verhaltens dar. Sie kann der Erhaltung von Leben oder dessen Zerstörung dienen. Die destruktive Wirkung dessen taucht als Gegenstand immer mal wieder in politischen Diskursen oder Fachdiskussionen auch in Form von Gewalttaten und Delinquenz bei Heranwachsenden auf. In den Fokus der Diskussionen zur Problemlösung des Aggressivitätspotenzials rückte diesbezüglich das populäre aber bestrittene Anti-Aggressivitäts-Training (AAT). Dessen Legitimation steht im weiteren Verlauf auf dem Prüfstand. Das Anti-Aggressivitäts-Training entstand 1986 aus einer interdisziplinären Arbeitsgruppe im Namen der Jugendvollzugsanstalt Hameln nach Absprache mit dem zuständigen Justizministerium. Es wurden dazu teilweise Elemente und Ideen aus der Glen Mills Schools (USA) übernommen. Die Glen Mills Schools ist eine Korrekturanstalt für zumeist straffällig gewordene Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren. Sie zeichnet sich durch einen privaten, gemeinnützigen Träger, keine Mauern oder Zäune, diverse Freizeitangebote sowie eine gute medizinische Versorgung als auch schulische oder berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten aus. Das Herzstück der Glen Mills Schools ist die Arbeit mit gleichaltrigen Gruppen. Die einzelnen Jugendlichen konfrontieren, sanktionieren und überwachen sich dadurch selbst und unterstützen sich gegenseitig im Prozess der Besserung, was im AAT nicht anders ist. Dadurch hebt sich die Glen Mills Schools deutlich von anderen Einrichtungen in den Staaten ab.
  • Deutsch
  • 0,60 MB
978-3-346-16353-0 (9783346163530)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen