Öffentliche Kleinkindererziehung

Eine Theorie
 
 
Beltz Juventa (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. Januar 2018
  • |
  • 308 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7799-4823-0 (ISBN)
 
Die vorliegende Theorie strebt nach der Klärung basaler elementarpädagogischer Fragen: Was ist eigentlich öffentliche Kleinkindererziehung? Was geht in öffentlichen kleinkindpädagogischen Institutionen strukturell vor, wenn Kinder und pädagogisches Fachpersonal erzieherisch miteinander umgehen? Welche Tätigkeiten und Handlungsformen bilden die Struktur dieses Umgangs? Was unterscheidet eine Situation öffentlicher Kleinkindererziehung von ihrem Prozess? Bei der Bearbeitung dieser Fragen auf Basis allgemeiner Erziehungstheorien wird ein grundlegendes Erkenntnisinteresse verfolgt.

Ulf Sauerbrey, Jg. 1982, Dr. phil., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Theorie der Sozialpädagogik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • Deutsch
  • 1,60 MB
978-3-7799-4823-0 (9783779948230)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Danksagung [Seite 8]
2 - Inhaltsverzeichnis [Seite 10]
3 - 1 Einführung und Erkenntnisinteresse [Seite 12]
3.1 - 1.1 Zum Forschungsstand: Ansätze und Fragmente elementarpädagogischer Theorie [Seite 31]
3.2 - 1.2 Gliederung der Untersuchung [Seite 47]
4 - 2 Struktur- und Formenanalyse - Zugänge zum operativen Kern der Erziehung [Seite 51]
4.1 - 2.1 Pädagogische Handlungsproblemstrukturanalyse [Seite 57]
4.2 - 2.2 Phänomenologische Verfahren [Seite 66]
4.3 - 2.3 Der Zugang uber das kleinkindpädagogische Problem - eine methodologische Synthese [Seite 72]
5 - I Voraussetzungen [Seite 78]
5.1 - 3 Konstanten der Erziehung - erste Grundannahme [Seite 79]
5.1.1 - 3.1 Leiblichkeit und (anfängliches) Lernen [Seite 80]
5.1.2 - 3.2 Gattung, Individuum und Didaktik [Seite 83]
5.1.3 - 3.3 'Betreuung' als Grundlage öffentlicher Kleinkindererziehung [Seite 89]
5.2 - 4 Die Abhängigkeit öffentlicher Kleinkindererziehung von historisch-kulturellen Zusammenhängen - zweite Grundannahme [Seite 96]
5.2.1 - 4.1 Erziehung und Kulturevolution [Seite 98]
5.2.2 - 4.2 Sozialhistorische Abhängigkeit im Allgemeinen [Seite 103]
5.2.3 - 4.3 Ideen- und wissenschaftshistorische Abhängigkeit im Besonderen [Seite 110]
6 - II Begriff [Seite 114]
6.1 - 5 Zum Begriff der öffentlichen Kleinkindererziehung [Seite 115]
6.1.1 - 5.1 Öffentliche Kleinkindererziehung. Private, gesellschaftliche und staatliche Interessen [Seite 116]
6.1.2 - 5.2 Öffentliche Kleinkindererziehung. Das Kleinkind als lernendes Subjekt, als soziale Konstruktion und als Lebensabschnitt in der Moderne [Seite 127]
6.1.3 - 5.3 Öffentliche Kleinkindererziehung. Vermittelte Aneignung in der frühen Kindheit [Seite 138]
7 - III Subjekttheoretischer Teil - Erziehungsverhältnis und -Formen [Seite 144]
7.1 - 6 Das Verhältnis von kindlichem Lernen und erzieherischem Vermitteln [Seite 145]
7.1.1 - 6.1 Die elementarpädagogische Struktur des Erziehungsverhältnisses [Seite 147]
7.1.2 - 6.2 Tätigkeitsstrukturen und Formen elementarpädagogischen Handelns [Seite 173]
7.1.3 - 6.3 Einwirkungen und situative Beziehungen [Seite 214]
7.1.4 - 6.4 Die situative Umkehr: kindliches Vermitteln und erzieherisches Lernen [Seite 224]
8 - IV Objekttheoretischer Teil - Erziehungsinhalte [Seite 226]
8.1 - 7 Ein elementardidaktisches Modell kindlicher Tätigkeitsdispositionen [Seite 227]
8.1.1 - 7.1 Fertigkeiten [Seite 238]
8.1.2 - 7.2 Kenntnisse [Seite 243]
8.1.3 - 7.3 Motive [Seite 249]
9 - V Prozesstheoretischer Teil [Seite 252]
9.1 - 8 Kleinkindererziehung als Prozess [Seite 253]
9.1.1 - 8.1 Prozesse öffentlicher Kleinkindererziehung aus zeittheoretischer Perspektive [Seite 258]
9.1.2 - 8.2 Vermitteln, Zeigen - Aneignen, Lernen - Entwicklung in der frühen Kindheit [Seite 275]
9.1.3 - 8.3 Anfang und Ende [Seite 278]
10 - VI Schluss [Seite 282]
10.1 - 9 Abschließende Überlegungen [Seite 283]
11 - Quellen- und Literaturverzeichnis [Seite 289]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

45,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok