Das Militär in der Verfassung des Deutschen Reiches. Ein 'Staat im Staate?'

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 25. Januar 2018
  • |
  • 15 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-668-62120-6 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,7, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Deutsche Kaiserreich mit seiner vermilitarisierten Gesellschaft und seinem speziellen Konstitutionalismus ist kaum ohne die Bedeutung und Stellung des Militärs zu verstehen. Dabei wird jedoch häufig vergessen, dass eben dieses Militär nicht einfach existierte, sondern Bestandteil der Reichsverfassung war. So soll in dieser Hausarbeit das Militär aus verfassungsrechtlicher Sicht betrachtet werden. Dabei wird sowohl darauf eingegangen, wie es formal aussah, als auch auf die Verfassungswirklichkeit. Hierzu soll zunächst die formale Stellung des Militärs in der Verfassung betrachtet werden. Um diese besser beurteilen zu können, werden zunächst kurz die einzelnen Reichsorgane betrachtet. Daraufhin wird ausführlich das Militär, sowohl das Heer als auch die Marine, untersucht. Hierbei wird auch ein Blick auf die parlamentarische Kontrolle geworfen werden. Im zweiten Teil soll dann die Verfassungswirklichkeit genauer behandelt werden. Auch hier wird zunächst auf die Reichsorgane eingegangen und daraufhin auf das Militär. Ebenfalls wird die parlamentarische Kontrolle in der Praxis beleuchtet. Insgesamt liegt das Augenmerk auf dem Kaiserreich bis zum Ersten Weltkrieg. Da sich ab diesem die Machtstrukturen grundlegend änderten und das Militär naturgemäß mehr Macht erhielt wird sich diese Hausarbeit mit der friedlichen Zeit davor beschäftigen. Ebenso soll diese Arbeit eine allgemeine Untersuchung darstellen. Daher wird versucht möglichst wenig auf einzelne Persönlichkeiten einzugehen. Dennoch sollte niemals vergessen werden, dass diese zum Teil eine prägende Rolle gespielt haben. So verschoben sich zum Beispiel die Machtzentren nach der Absetzung Bismarcks 1890 deutlich. Am Ende soll eine Beurteilung der Stellung des Militärs stattfinden. Insbesondere soll die Phrase 'Staat im Staate' auf ihre Richtigkeit geprüft werden.
  • Deutsch
  • 0,54 MB
978-3-668-62120-6 (9783668621206)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen