Zeit der Versöhnung

Wege in die Zukunft der Ökumene
 
 
Vandenhoeck & Ruprecht (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. Juli 2017
  • |
  • 194 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7887-3093-2 (ISBN)
 
Die Veröffentlichung gehört zu den wenigen Publikationen zum Reformationsjubiläum 2017, die in ökumenischer Gemeinschaft konzipiert worden sind. Der Altenberger Kreis steht für Optionen in der Ökumene, die offen in die Zukunft weisen und sich von bestehenden kirchenamtlichen Vorgaben nicht schrecken lassen. Über lange Zeit hat Johannes Brosseder dem Kreis angehört; ihm wird in der Studie mit seinem ökumenischen Engagement ein lebendiges Gedächtnis bewahrt. Das Jahr 2017 lädt zu einer Bestandsaufnahme in der Ökumene ein. Was ist erreicht worden? Was ist in Zukunft noch dringend erforderlich? Über lange Zeit war der gemeinsame Blick von Christinnen und Christen auf 2017 von der Frage bestimmt, ob es anlässlich dieses Datums überhaupt etwas zu feiern gibt, oder ob einzig die Trauer über die Folgen der Reformation gemeinsam zu beklagen sind. Beides ist wahr. Trotz der vielen offenen Fragen haben sich die Kirchen in Deutschland auf den Weg gemacht, eine Zeit der Versöhnung miteinander zu gestalten. Der Sammelband orientiert über die geplanten Vorhaben und beleuchtet deren Hintergründe. Perspektiven der Ökumene werden mit biblischen und liturgischen Bezügen eröffnet. Im Blick ist dabei nicht nur die lutherische Reformation, vielmehr kommen exemplarisch auch weitere Orte der Reformation in Europa - vor allem die reformierte Tradition in den Niederlanden und in der Schweiz - zur Sprache. Das Buch ist ein Votum für mehr Ökumene - gerade angesichts des Reformationsjubiläums im Jahr 2017. Konkrete Handlungsformen (beispielsweise Gemeindepartnerschaften) werden vorgestellt. Die Gemeinschaft von Taizé, deren Weg in die Ökumene erinnert wird, ist eine Quelle der Inspiration für die geistliche Ökumene der Zukunft. Versöhnung ist ein Leitwort der Ökumene - und die Zeit ist nun gekommen, sie zu leben. Die Geschehnisse im Jahr 2017 können dazu wichtige Impulse geben.
Aufl.
  • Deutsch
  • Gottingen
  • |
  • Deutschland
mit einer Abb.
  • 1,20 MB
978-3-7887-3093-2 (9783788730932)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Cover [Seite 1]
2 - Title Page [Seite 4]
3 - Copyright [Seite 5]
4 - Table of Contents [Seite 12]
5 - Body [Seite 14]
6 - Vorwort [Seite 8]
7 - 1 Aufbruch - Ökumene im Jahr 2017 [Seite 14]
7.1 - Christian Link: Umstrittene Reformation - Thesen zum Jubiläum 2017 [Seite 16]
7.1.1 - I. Eine neue Sicht auf die Reformation [Seite 16]
7.1.2 - II. Zum Streit der Deutungen: Stärken und Schwächen der Reformation [Seite 18]
7.1.3 - III. Reformation im ökumenischen Zeitalter [Seite 19]
7.2 - Dorothea Sattler: Ökumene im Jahr 2017 - Zehn Thesen [Seite 22]
7.3 - Hans-Georg Link: Aufbruch zu einem "Jahr der Versöhnung" zwischen den Konfessionen [Seite 28]
7.3.1 - I. Die Chance 2017: Ein Jahr der Versöhnung [Seite 28]
7.3.1.1 - 1. Annäherungen seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil [Seite 28]
7.3.1.2 - 2. Vorbereitungen auf das Reformationsgedenken 2017 [Seite 29]
7.3.2 - II. Die Gestaltung des "Jahres der Versöhnung" in 7 Schritten [Seite 34]
7.3.2.1 - 1. Weihnachts- und Epiphaniaszeit (27. Nov. 2016 - 28. Febr. 2017) [Seite 35]
7.3.2.2 - 2. Passions- bzw. Fastenzeit (1. März bis 15. April) [Seite 36]
7.3.2.3 - 3. "Heilige Woche" von Palmsonntag bis Ostermontag (9. bis 17. April) [Seite 36]
7.3.2.4 - 4. Österliche Freudenzeit (16. April bis 3. Juni) [Seite 37]
7.3.2.5 - 5. Pfingsten (3. bis 5. Juni) [Seite 38]
7.3.2.6 - 6. Trinitatiszeit (ab 11. Juni) [Seite 38]
7.3.2.7 - 7. Erntedankwoche (30. September bis 8. Oktober) [Seite 39]
7.3.3 - III. Vorbereitungen für das "Jahr der Versöhnung" 2017 [Seite 41]
8 - 2 Grundlagen - Biblische und sytematisch-theologische Erkenntnisse [Seite 44]
8.1 - Irmgard Weth: Heilung der Verletzungen ist möglich! Vom Geheimnis der Versöhnung nach Genesis 32 [Seite 46]
8.1.1 - I. Die Erfahrung der Nacht [Seite 48]
8.1.2 - II. Die Erfahrung des anbrechenden Tages [Seite 49]
8.2 - Thomas Söding: Versöhnte Konflikte - lebendige Gemeinschaft [Seite 53]
8.2.1 - 1. Der paulinische Ansatz [Seite 53]
8.2.2 - 2. Die Verheißung der Versöhnung [Seite 54]
8.2.3 - 3. Der kirchliche Auftrag [Seite 56]
8.2.4 - 4. Konfliktfelder und Lösungsansätze [Seite 57]
8.2.5 - 5. Offene Fragen und ökumenisch Impulse [Seite 61]
8.3 - Dorothea Sattler: Auf dem Weg zueinander. Eine Standortbestimmung in der gegenwärtigen Ökumene [Seite 64]
8.3.1 - 1. Einleitende Gedanken [Seite 64]
8.3.2 - 2. Ausgewählte Themenbereiche ökumenischer Dialoge [Seite 65]
8.3.2.1 - 2.1. Schrift und Tradition [Seite 65]
8.3.2.2 - 2.2. Rechtfertigungslehre [Seite 66]
8.3.2.3 - 2.3. Sakramente [Seite 67]
8.3.2.3.1 - 2.3.1 Taufe [Seite 68]
8.3.2.3.2 - 2.3.2 Eucharistie und Abendmahl [Seite 69]
8.3.2.4 - 2.4. Ämterlehren [Seite 74]
8.3.2.5 - 2.5. Ethische Fragen [Seite 75]
8.3.3 - 3. Zielvorstellungen bei der Rede von der Einheit der Kirchen [Seite 76]
9 - 3 Erinnerungen und Visionen - Ökumene in Europa und weltweit [Seite 80]
9.1 - Christian Link: Reformierte Ansätze für ein neues Miteinander in Europa [Seite 82]
9.1.1 - I. Blick auf die Schweiz [Seite 82]
9.2 - Margriet Gosker: 500 Jahre Protestantismus in den Niederlanden [Seite 89]
9.2.1 - 1. Äpfel, Birnen und Taufwasser [Seite 89]
9.2.2 - 2. Was macht man in den Niederlanden? [Seite 90]
9.2.3 - 3. Kann man das Reformationsjubiläum eigentlich feiern? [Seite 92]
9.2.4 - 4. Städte der Reformation [Seite 93]
9.2.5 - 5. Estafette entlang der zwölf Provinzen [Seite 93]
9.3 - Frère Timotei: Der ökumenische Weg der Communauté von Taizé - Rückblick, Betrachtung und Ausblick [Seite 95]
9.3.1 - I. Rückblick: Begegnungen und Entwicklungen [Seite 95]
9.3.2 - II. Betrachtung: Identität, Vorwegnahme, Austausch [Seite 104]
9.3.3 - III. Zusammenschau: Reaktionen und Parallelen [Seite 107]
9.3.4 - IV. Ausblick [Seite 112]
10 - 4 Konkretisierungen - Ökumenische Praxis [Seite 114]
10.1 - Wolfgang Stoffels: Ökumenische Gemeindepartnerschaften am Ort - ein bewährtes Modell [Seite 116]
10.1.1 - I. Der gemeinsame Gottesdienst als Schlüsselereignis [Seite 116]
10.1.2 - II. Praktische und theologische Gründe [Seite 118]
10.1.3 - III. Kernpunkte [Seite 120]
10.1.4 - IV. Flankierende Maßnahmen [Seite 122]
10.1.5 - V. Impulse [Seite 122]
10.2 - Albert Gerhards: Die beiden Versöhnungshochgebete der römisch-katholischen Kirche zum Heiligen Jahr 1975 [Seite 124]
10.3 - Hans-Georg Link: Meilensteine zur Heilung von Erinnerungen - Liturgien der Versöhnung [Seite 139]
10.3.1 - I. Heilung der Erinnerungen [Seite 139]
10.3.2 - II. Liturgien der Versöhnung [Seite 141]
10.3.3 - III. Elemente auf dem Weg zur Versöhnung [Seite 158]
11 - 5 Vermächtnis - Gedanken zur Ökumene von Johannes Brosseder [Seite 162]
11.1 - Johannes Brosseder: Altkirchliches Katholizitätsverständnis und seine Bedeutung für die Gegenwart [Seite 164]
11.1.1 - Schillernde Ökumene seit dem II. Vaticanum in der römisch-katholischen Kirche [Seite 168]
11.1.2 - Defectus catholicitatis - Defekt der Katholizität in der römischkatholischen Kirche [Seite 170]
11.2 - Johannes Brosseder: Die Religionsgespräche von Hagenau, Worms und Regensburg 1540/41 [Seite 179]
11.3 - Johannes Brosseder: Reformationsjubiläum oder Reformationsgedenken 2017? [Seite 182]
11.3.1 - Die Themen der sogenannten Luther-Dekade [Seite 183]
11.3.2 - Reformationsjubiläum feiern oder nur der Reformation gedenken? [Seite 185]
12 - Anhang [Seite 190]
12.1 - Altenberger Ökumenischer Gesprächskreis Arbeitsthema: Was heißt Reformation heute? Übersicht über die Tagungen in Bad Honnef - 2010 bis 2016 [Seite 191]
13 - Autorinnen und Autoren [Seite 194]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

19,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen