Ambulant betreute Wohngemeinschaften

Die Rolle der Angehörigen von Menschen mit Demenz
 
 
Mabuse-Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. Januar 2018
  • |
  • 97 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86321-270-4 (ISBN)
 
Ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz haben sich in den vergangenen Jahren etabliert. Die vorliegende Studie befasst sich mit Motiven und Einstellungen von Angehörigen bei der Entscheidung für eine ambulante Pflege-WG sowie mit deren Bedeutung für die Organisation von WG-Abläufen. Die Ergebnisse öffnen den Blick auf bislang in der Fachliteratur wie in der Praxis wenig beachtete Potenziale und daraus resultierende Perspektiven für zukünftige WG-Gründungen und gibt Impulse für Initiatoren, Projektleiter und Angehörige.

Tanja Sand, geb. 1973, ist studierte Gerontologin und Fachjournalistin. Sie arbeitet als ­Projektkoordinatorin im Demenzzentrum 'StattHaus Offenbach' der Hans und Ilse ­Breuer-Stiftung.
  • Deutsch
  • Frankfurt am Main
  • |
  • Deutschland
  • 3,63 MB
978-3-86321-270-4 (9783863212704)
3863212703 (3863212703)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Tanja Sand, geb. 1973, ist studierte Gerontologin und Fachjournalistin. Sie arbeitet als ­Projektkoordinatorin im Demenzzentrum "StattHaus Offenbach" der Hans und Ilse ­Breuer-Stiftung.
1 - Cover [Seite 1]
2 - Autorin [Seite 3]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhalt [Seite 6]
4.1 - Abbildungsverzeichnis [Seite 8]
4.2 - Tabellenverzeichnis [Seite 8]
5 - 1 Einleitung [Seite 10]
5.1 - 1.1 Hintergrund und Problemstellung [Seite 10]
5.2 - 1.2 Ziele der Arbeit [Seite 14]
5.3 - 1.3 Vorgehensweise und Aufbau der Arbeit [Seite 15]
5.4 - 1.4 Grundlegende Begriffsdefinitionen [Seite 16]
6 - 2 Forschungsergebnisse zur Situation Angehöriger von Menschen mit Demenz [Seite 22]
6.1 - 2.1 Pflege- und Betreuungsaufgaben [Seite 22]
6.2 - 2.2 Motive und Motivation bei der Betreuung und Pflege [Seite 23]
6.3 - 2.3 Einflussfaktoren für den Umzug in eine Pflegeeinrichtung [Seite 27]
6.4 - 2.4 Alternative Wohn- und Versorgungsformen [Seite 28]
7 - 3 Ambulant betreute Wohngemeinschaften in geteilter Verantwortung [Seite 32]
7.1 - 3.1 Begriffsbestimmung und Abgrenzungen [Seite 32]
7.2 - 3.2 Entstehung und Entwicklung [Seite 33]
7.3 - 3.3 Strukturen, Prinzipien und Konzepte [Seite 35]
7.4 - 3.4 Rolle und Aufgaben der Angehörigen [Seite 41]
7.5 - 3.5 Forschungsstand zur Beteiligung von Angehörigen [Seite 43]
8 - 4 Aufbau und Durchführung der Befragung [Seite 46]
8.1 - 4.1 Untersuchungsgegenstand und Evaluationsziele [Seite 46]
8.2 - 4.2 Auswahl der Methode [Seite 48]
8.3 - 4.3 Zugang zu den Befragten und Interviewpartnern [Seite 49]
8.4 - 4.4 Kriterien zur Auswahl der befragten Personen [Seite 49]
8.5 - 4.5 Aufbereitung des Materials [Seite 50]
9 - 5 Ergebnisse [Seite 52]
9.1 - 5.1 Soziodemografische Daten und Hintergründe [Seite 52]
9.2 - 5.2 Motive bei der Entscheidung für eine ambulante WG [Seite 52]
9.3 - 5.3 Aufgaben und Tätigkeitsfelder von Angehörigen [Seite 56]
9.4 - 5.4 Beurteilung der eigenen Rolle in der WG-Organisation [Seite 60]
9.5 - 5.5 Bewertung von WG-Strukturen und Prozessen [Seite 61]
9.6 - 5.6 Fazit und ableitbare Hypothesen aus den Ergebnissen [Seite 63]
10 - 6 Schlussbetrachtung und Ausblick [Seite 70]
11 - 7 Literatur- und Quellenverzeichnis [Seite 76]
12 - 8 Weiterführende Literatur [Seite 82]
13 - Anhang [Seite 84]
13.1 - A 1 Zusammenfassung des Inhalts (Abstract) [Seite 84]
13.2 - A 2 Fragebogen [Seite 86]
13.3 - A 3 Interviewleitfaden [Seite 90]
13.4 - A 4 Tabellarische Auswertung einzelner Fragen im Fragebogen [Seite 93]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

14,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen