Policing New Risks in Modern European History

 
 
Palgrave Pivot (Verlag)
  • erschienen am 29. April 2016
  • |
  • X, 106 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-1-137-54402-5 (ISBN)
 

Authorities often fear societal change as it implies finding a new balance to live together within society. Whether it is defined by economic, political, social or cultural factors, the transformation of life in society is considered by authorities as a 'risk' that needs to be framed and controlled. The state's response to this situation of transformation can be analysed through the prism of the police. Informally or not, police systems adapt their regulatory frameworks, their structures and their practices in order to respond risks, new threats and new rules. This process, which is mostly of a contemporary nature, is also deeply historic. Analysing it on the long run is therefore particularly relevant. From the late nineteenth-century until the second half of the twentieth-century, Policing New Risks in Modern European History provides a panorama of political and police reactions to the 'risks' of societal change in a Western European perspective, focusing on Belgium, France, and The Netherlands, but also colonial perspectives.

1st ed. 2015
  • Englisch
  • London
  • |
  • Großbritannien
Palgrave Macmillan
  • Für höhere Schule und Studium
Bibliographie
  • 1,05 MB
978-1-137-54402-5 (9781137544025)
1137544023 (1137544023)
10.1057/9781137544025
weitere Ausgaben werden ermittelt
Jonas Campion is Postdoctoral Researcher funded by the Nord-Pas-de-Calais Region at the Institut de recherches historiques du Septentrion, Université Lille 3 Charles-de-Gaulle, France, and Invited Lecturer in History at the Université Catholique de Louvain, Belgium. From 2011 to 2014, he was FRS-FNRS Postdoctoral Researcher attached to the Centre of Law and Justice History, Belgium. He is currently working on security policies and police history in Europe.

Xavier Rousseaux is Research Director at the National Funds for Scientific Research, FRS-FNRS, Belgium, and Professor at the Université Catholique de Louvain, Centre for Law and Justice History, Belgium. Working on the history of crime and justice, he is coordinating the IAP Network 7/22 (Belgian Science Policy), 'Justice & Populations: The Belgian Experience in International Perspective, 1795-1950'. He recently published 'A History of Crime and Criminal Justice in Europe' , in S. Body-Gendrot et al's, Handbook of European Criminology (2013).

1. New Threats or Phantom Menace? Police Institutions Facing Crises; Jonas Campion and Xavier Rousseaux
2. Crossing Frontiers to Chase Offenders: The Hardships of French and Belgian Police Collaboration at the Beginning of the 20th Century; Laurent López
3. The Criminology and Forensic Police School: The Twofold Project to Humanize Judicial Practice and to Implement Technical Police in Belgium; David Somer
4. Suspect Cities and the (Re)Making of Colonial Order: Urbanization, Security Anxieties and Police Reforms in Postwar Congo (1945-1960); Amandine Lauro
5. The Dutch Police and the Explosion of Violence in the Early 1980s; Guus Meershoek
6. Conclusion: Risk Policing and the Art of Adaptation; Margo De Koster

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (PDF)

Download (sofort verfügbar)

51,16 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

51,16 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok