Sozialpädagogische Familien- und Erziehungshilfe

Eine Handlungsanleitung
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 8. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. Juni 2017
  • |
  • 116 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-031996-7 (ISBN)
 
Diese praxisbezogene Handlungsanleitung richtet sich sowohl an den Mitarbeiter in der sozialpädagogischen Familien- und Erziehungshilfe als auch an den Anstellungsträger. Sie bietet ein konkretes Handlungskonzept, das eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Familienhelfer, Familie und Jugendamt ermöglicht und Wege zum Verstehen in Familie und Partnerschaft aufzeigt. Eine Fülle von Übungen, die mit den Familien gemeinsam durchgeführt werden können, erleichtern eine praxisnahe Umsetzung. Berichtsraster, Selbsthilfepläne und Übungen sind von vielen Familienhelfern in langen Jahren praktischer Arbeit erprobt und ausgewählt.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 1,78 MB
978-3-17-031996-7 (9783170319967)
3170319965 (3170319965)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Marga Rothe (1932-2012) hat die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Kindern und Jugendlichen e. V. Heidelberg gegründet, in der seit mehr als zwei Jahrzehnten sozialpädagogische Familien- und Erziehungshilfe praktiziert wird.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titel [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Vorwort [Seite 8]
5 - Inhalt [Seite 10]
6 - Einführung [Seite 14]
7 - 1 Wo kann Familien- und Erziehungshilfe geleistet werden? [Seite 16]
7.1 - 1.1 Bei welchen Anstellungsträgern? [Seite 16]
7.2 - 1.2 Anstellungsformen und Rahmenbedingungen [Seite 17]
7.3 - 1.3 In welchen Familien, bei welchen Jugendlichen? [Seite 17]
8 - 2 Wer kann Familien- und Erziehungshilfe leisten? [Seite 20]
8.1 - 2.1 Anforderungen an die Qualifikation [Seite 20]
8.1.1 - 2.1.1 Berufserfahrene Fachkräfte mit Zusatzqualifikation [Seite 20]
8.1.2 - 2.1.2 Fachkräfte ohne Zusatzqualifikationen bzw. Berufsanfänger [Seite 21]
8.1.3 - 2.1.3 Ehrenamtliche Fachkräfte [Seite 21]
8.1.4 - 2.1.4 Ehrenamtliche Laienkräfte [Seite 21]
8.2 - 2.2 Anforderungen an die Persönlichkeit [Seite 22]
8.2.1 - 2.2.1 Beziehungsfähigkeit [Seite 22]
8.2.2 - 2.2.2 Vorbild und Identifikation: Lernen am Modell [Seite 23]
8.2.3 - 2.2.3 Geduld und Zuverlässigkeit [Seite 24]
8.2.4 - 2.2.4 Kooperationsbereitschaft [Seite 25]
8.2.5 - 2.2.5 Der Familienhelfer als Wegbegleiter [Seite 26]
9 - 3 Wie kann Familien- und Erziehungshilfe geleistet werden? [Seite 28]
9.1 - 3.1 Handlungsleitende Theorien [Seite 28]
9.1.1 - 3.1.1 Der systemische Ansatz [Seite 29]
9.1.2 - 3.1.2 Die Initiatische Therapie [Seite 31]
9.1.3 - 3.1.3 Die Logotherapie [Seite 32]
9.1.4 - 3.1.4 Die Positive Psychotherapie [Seite 35]
10 - 4 Das diagnostische Instrumentarium [Seite 40]
10.1 - 4.1 Professionelle Balance zwischen Nähe und Distanz [Seite 42]
10.2 - 4.2 Das Familiensystem - Die Familieninteraktion [Seite 43]
10.2.1 - Übungen [Seite 46]
10.3 - 4.3 Der Familienlageplan, das Soziogramm [Seite 48]
10.4 - 4.4 Gruppenspiel zu Erinnerungen und Erwartungen [Seite 53]
10.5 - 4.5 Das Familienspiel für die Familienhelfer-Runde oder zum Rollentausch in Familien [Seite 54]
10.6 - 4.6 Grundfähigkeiten - Aktualfähigkeiten [Seite 55]
10.6.1 - Kurzbeschreibung der Aktualfähigkeiten: [Seite 56]
10.6.2 - Übung zum Bewusstmachen von Verhaltensgewohnheiten [Seite 58]
10.6.3 - Übungen [Seite 61]
10.7 - 4.7 Interessenverteilung - Energieverteilung [Seite 62]
10.8 - 4.8 Individueller Aufforderungscharakter [Seite 63]
10.8.1 - Übung [Seite 64]
10.8.2 - Übung zum Herausfiltern realisierbarer Wünsche [Seite 64]
10.9 - 4.9 Konfliktverarbeitung - Ängste [Seite 65]
10.10 - 4.10 Netzwerkintervention [Seite 69]
11 - 5 Berichte und Reflexionsinstrumentarium [Seite 72]
11.1 - 5.1 Der Übergabebericht [Seite 72]
11.2 - 5.2 Der Selbsthilfeplan [Seite 73]
11.2.1 - 5.2.1 Zielfindung und Strukturierung des Selbsthilfeplans [Seite 75]
11.2.2 - 5.2.2 Muster eines Selbsthilfeplans [Seite 76]
11.2.3 - 5.2.3 Der Selbsthilfeplan als Vertragsgrundlage: Aufgabenkatalog [Seite 79]
11.2.4 - 5.2.4 Der Selbsthilfeplan als Berichtsgrundlage: Auswertungsfragen [Seite 83]
11.2.5 - 5.2.5 Einzelne Handlungssequenzen [Seite 84]
11.3 - 5.3 Der Abschlussbericht [Seite 86]
12 - 6 Das umfeldorientierte Modell: "Integration statt Isolation" [Seite 88]
12.1 - 6.1 Das Soziotop [Seite 88]
12.1.1 - 6.1.1 Die Gliederung des Soziotops [Seite 89]
12.1.2 - 6.1.2 Die Soziotopanalyse von Familie H. [Seite 91]
12.2 - 6.2 Das umfeldorientierte Modell [Seite 99]
12.2.1 - 6.2.1 Anwendung des umfeldorientierten Modells [Seite 101]
12.2.2 - 6.2.2 Schema des umfeldorientierten Modells [Seite 103]
12.2.3 - 6.2.3 Raster zur Anwendung des umfeldorientierten Modells [Seite 104]
13 - 7 Was kann sozialpädagogische Familienhilfe leisten? [Seite 108]
14 - Schlussgedanken [Seite 111]
15 - Literaturverzeichnis [Seite 112]
16 - Anhang 1 [Seite 116]
17 - Anhang 2 [Seite 117]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

16,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok