Martyrium und Memoria

Zur Mythomotorik islamischer Martyriumvorstellungen
 
 
Tectum Wissenschaftsverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. Juni 2016
  • |
  • 423 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8288-6464-1 (ISBN)
 
Der islamische Terrorismus ist medial allgegenwärtig. Zwar werden Politiker und Interessenverbände nicht müde zu erklären, dass diese Taten nicht den "wahren" Islam repräsentieren - eine breite Verdammung terroristischer Akte und besonders der Selbstmordattentate durch islamische Geistliche bleibt jedoch aus. Michael Rohschürmann erforscht anhand der Theorie des kulturellen Gedächtnisses, unter welchen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sich die Vorstellung des islamischen Märtyrers entwickelte, wieder verworfen und neu interpretiert wurde. Dadurch gelingt es zu erklären, wie es modernen Terroristen möglich ist, ihre Selbstmordattentäter zu "Märtyrern" zu stilisieren: Wie wurde das Martyrium in verschiedenen Epochen verstanden, wie veränderte es sich und welche Funktion erfüllte es dabei? Wie nahmen soziopolitische Umbrüche Einfluss auf die Ausgestaltung der Märtyrer-Figur? Und warum fällt eine Verdammung durch islamische Rechtsgelehrte so schwer? Mit Antworten und umfangreichem Material leistet Rohschürmann einen entscheidenden Beitrag zum Verständnis dieser Phänomene. Unverzichtbar für alle, die islamischen Terrorismus und Martyrium wirklich verstehen wollen.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • 3,27 MB
978-3-8288-6464-1 (9783828864641)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • INHALTSVERZEICHNIS
  • I TRANSKRIPTION, DATUMSANGABEN UND ABKÜRZUNGEN
  • 1 EINLEITUNG
  • 1.2 THEORETISCHER RAHMEN: ERINNERUNG UND SOZIALE RAHMUNG
  • 1.3 DEFINITIONEN
  • 1.3.1 FUNDAMENTALISMUS
  • 1.3.2 ISLAMISMUS
  • 1.3.3 JIHADISMUS
  • 1.3.4 TERRORISMUS
  • 2 ZUR MYTHOMOTORIK DES MARTYRIUMS
  • 3 DIE SPRENGKRAFT DES MÄRTYRERMYTHOS - BEISPIELE AUS DER ISLAMISCHEN GESCHICHTE
  • 3.1 IDEALISIERTE GESCHICHTE - DIE GEMEINDE UNTER MOHAMMED
  • 3.1.1 ZUM AUSSAGEWERT DER QUELLEN ÜBER DAS LEBEN MOHAMMEDS UND DIE URGEMEINDE
  • 3.1.2 DER GESANDTE GOTTES IN DER REKONSTRUKTION DER SIRAT-LITERATUR
  • 3.1.3 JIHAD UND MARTYRIUM IN DER URGEMEINDE
  • 3.1.3.1 JIHAD ZU LEBZEITEN DES PROPHETEN
  • 3.1.3.2 MÄRTYRER DER PROPHETENGEMEINDE
  • 3.2 DIE GEMEINDE UNTER DEN STELLVERTRETERN DES GESANDTEN GOTTES
  • 3.2.1 MARTYRIUMSDISKURSE UNTER DEN ERSTEN DREI KALIFEN
  • 3.3 LEITUNG ODER RECHTLEITUNG - DIE FITAN
  • 3.3.1 KEIN RECHT AUSSER GOTTES RECHT - DIE HAWARIG
  • 3.3.2 DIE PARTEI ALIS
  • 3.3.2.1 DIE TRAGÖDIE VON KERBELA
  • 3.3.2.2 DIE BÜSSERBEWEGUNG
  • 3.3.2.3 DIE KAISANIYA UND DIE IDEE DES MAHDI
  • 3.3.2.4 DIE ZAIDIYA UND DIE IDEE DES HURUG
  • 3.3.3 EINE PARTEI DES DRITTEN WEGES? DIE ANFÄNGE DES SUNNITISCHEN ISLAM
  • 3.3.4 ÄUSSERE ERFOLGE UND INNERE ZERRISSENHEIT - MARTYRIUM UND JIHAD WÄHREND DER FUTUH UND FITAN
  • 3.4 KONSOLIDIERUNGEN UND ZERSPLITTERUNGEN - KLASSIK UND NACHKLASSIK
  • 3.4.1 DER IMAMITISCHE MEHRHEITSSCHIISMUS - ORTHODOXIE UND OSZILLATION ZWISCHEN GAIBA UND GEGENWÄRTIGEM IMAM
  • 3.4.2 AUF DER SUCHE NACH DEM VERBORGENEN SINN - DIE ISMAILIYA
  • 3.4.3 EINE HÄRESIE INNERHALB EINER HÄRESIE - DIE NIZARIYA
  • 3.4.4 SUNNITISCHE ORTHODOXIE UND ORTHOPRAXIE
  • 3.4.6 EINGRENZUNGEN UND AUSWEITUNGEN - MARTYRIUM UND JIHAD IN KLASSIK UND NACHKLASSIK
  • 4 ZEITGENÖSSISCHE MARTYRIUMSDISKURSE
  • 4.1 GESELLSCHAFTLICHE TRANSFORMATIONEN
  • 4.1.1 DIE ANFÄNGE DER GLOBALISIERUNG - REFORMBEWEGUNGEN UND ERNEUTER KAMPF UM DIE ORTHODOXIE
  • 4.1.1.1 BEWAHRUNG DURCH ANPASSUNG - DIE REFORMER
  • 4.1.1.2 BEWAHRUNG DURCH RE-LIGIO - DIE NEO-HANBALIYA
  • 4.1.1.3 BEWAHRUNG DURCH ORTHODOXIERUNG
  • 4.1.2 NATIONALISMUS, PANARABISMUS, ISLAMISMUS
  • 4.1.4 DIE LEVANTE - RE-ISLAMISIERUNG DES KOLLEKTIVEN GEDÄCHTNISSES
  • 4.1.4 VOM ISLAMISMUS ZUM TRANSNATIONALEN JIHADISMUS - DER AFGHANISCHE JIHAD UND DIE FOLGEN
  • 4.2 EXKURS - AUSSERISLAMISCHE EINFLÜSSE AUF DIE GENESE DES SELBSTMORDATTENTATS
  • 4.3 MARTYRIUMSDISKURSE IN DER GLOBALISIERTEN ISLAMISCHEN ÖKUMENE
  • 5 FAZIT
  • 6 QUELLEN- UND LITERATURVERZEICHNIS

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

35,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen