Christianity, Book-Burning and Censorship in Late Antiquity

Studies in Text Transmission
 
 
De Gruyter (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 25. Juli 2016
  • |
  • IX, 360 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-11-048607-0 (ISBN)
 
It is estimated that only a small fraction, less than 1 per cent, of ancient literature has survived to the present day. The role of Christian authorities in the active suppression and destruction of books in Late Antiquity has received surprisingly little sustained consideration by academics. In an approach that presents evidence for the role played by Christian institutions, writers and saints, this book analyses a broad range of literary and legal sources, some of which have hitherto been little studied. Paying special attention to the problem of which genres and book types were likely to be targeted, the author argues that in addition to heretical, magical, astrological and anti-Christian books, other less obviously subversive categories of literature were also vulnerable to destruction, censorship or suppression through prohibition of the copying of manuscripts. These include texts from materialistic philosophical traditions, texts which were to become the basis for modern philosophy and science. This book examines how Christian authorities, theologians and ideologues suppressed ancient texts and associated ideas at a time of fundamental transformation in the late classical world.
1861-5996
  • Englisch
  • Berlin/Boston
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • US School Grade: College Graduate Student
  • 3,43 MB
978-3-11-048607-0 (9783110486070)
3110486075 (3110486075)
http://www.degruyter.com/isbn/9783110486070
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dirk Rohmann, Universität Sheffield, Sheffield, Großbritannien.
Dirk Rohmann, The University of Sheffield, Sheffield, United Kingdom.
  • Intro
  • Preface
  • Contents
  • Introduction
  • Overview of Previous Scholarship
  • Text Transmission in Antiquity
  • Factors Affecting the Transmission of Texts
  • 1 The Great Persecution, the Emperor Julian and Christian Reactions
  • 1.1 Laws against Astrologers and Magicians before the Fourth Century
  • 1.2 The Great Persecution
  • 1.3 Constantine
  • 1.4 Christian Reactions to the Great Persecution
  • 1.5 Julian and the Constantinian Dynasty
  • 1.6 Christian Reactions to the Emperor Julian
  • 1.7 Conclusion
  • 2 Fahrenheit AD 451 - Imperial Legislation and Public Authority
  • 2.1 Magic Trials under the Emperor Valens
  • 2.2 The Theodosian Dynasty
  • 2.3 Philosophy and Astrology
  • 2.4 Curiosity and Illness
  • 2.5 Rutilius Namatianus and the Burning of the Sibylline Books
  • 2.6 Magic and Hellenist Trials in the Fifth Century
  • 2.7 Codex Justinianus
  • 2.8 Religious Inquisitions in the Age of Justinian
  • 2.9 Conclusion
  • 3 Holy Men, Clerics and Ascetics
  • 3.1 Book-Burning in the Acts of the Apostles
  • 3.2 Ecclesiastical Law in Late Antiquity
  • 3.3 Philosophy and Heresy
  • 3.4 Zacharias' Life of Severus
  • 3.5 "I Give You Power to Trample on Serpents"
  • 3.6 Individuals Renouncing their Past
  • 3.7 Philosophy and Magic
  • 3.8 Conclusion
  • 4 Materialist Philosophy
  • 4.1 Materialist Philosophies in Late Antiquity
  • 4.2 Christianity and Ancient Materialist Philosophy
  • 4.3 Augustine's Letter to Dioscorus
  • 4.4 The Eschatological Cities of Babylon and Jerusalem
  • 4.5 Prudentius and Epicurus
  • 4.6 Polemics against Materialist Philosophies in the East
  • 4.7 Conclusion
  • 5 Moral Disapproval of Literary Genres
  • 5.1 John Chrysostom and the Decline of Ancient Philosophy
  • 5.2 Libanius' Complaints
  • 5.3 The Decline of Libraries in Rome
  • 5.4 The Jerome-Rufinus Controversy
  • 5.5 Christianity and Classical Literature
  • 5.6 Christianity and Paideia
  • 5.7 Conclusion
  • 6 Destruction of Libraries
  • 6.1 A Temple Destroyed in Antioch
  • 6.2 The Palatine Library in Rome
  • 6.3 The Library of Alexandria
  • 6.4 The Sack of Rome
  • 6.5 The Library of Constantinople
  • 6.6 Conclusion
  • 7 The Post-Roman Successor States
  • 7.1 Burning and Confiscation of Books after the Fall of Rome
  • 7.2 Ecclesiastical Law
  • 7.3 Isidore of Seville
  • 7.4 Membra Disiecta
  • 7.5 Conclusion
  • Conclusion
  • Bibliography
  • Primary literature
  • Secondary literature
  • Index of persons
  • Subject index
  • Index of passages
"[...] we need more conversation about the impact of book-burning and censorship in late Antiquity. He makes a reasonable case that each did play a role. This book is a must-read for those interested in ancient book culture."
Brian J. Wright, in: Religious Studies Review 43 (2017), 285, https: //doi.org/10.1111/rsr.13133

"The thesis of this book is that, if a 'wide definition of censorship' is adopted (p. 301), Christian censorship did more injury to the classical tradition than we have been wont to imagine."
Mark J. Edwards, in: The Journal of Ecclesiastical History 68 (2017), 825-827, https: //doi.org/10.1017/S0022046917001506

"[...] diese sehr gute Arbeit [sei] allen in irgendeiner Weise am Thema Sp tantike Interessierten sehr empfohlen. Zahlreiche Texte christlicher Autoren (unter anderem l ngere Ausschnitte aus Heiligenviten) werden hier zum ersten Mal in englischer bersetzung geboten, was sie f r ein breiteres Publikum zug nglich macht. Dabei stehen jeweils die griechischen und lateinischen Originaltexte in den Fu noten, so dass sich jeder Leser selbst ein Bild machen kann. Insgesamt handelt es sich um eine innovative Studie, die zum ersten Mal die Rolle der Religion f r die bermittlung der Texte in den Fokus stellt."
Balbina B bler in: Plekos 19, 2017, 493-498 "As Dirk Rohmann has written in his new book, Christianity, Book-Burning and Censorship in Late Antiquity, early Christians often spoke of books as a kind of body that demons could inhabit. What better way to kill these demons than to burn them?"
Sarah Bond, Top 5 Ancient And Medieval Censored Books To Read During Banned Book Week, in: forbes.com, 26/09/2016, http: //www.forbes.com/sites/drsarahbond/2016/09/26/top-5-ancient-and-medieval-censored-books-to-read-during-banned-book-week/#26d244136a84

"Dirk Rohmanns Buch 'Christianity, Book-Burning and Censorship in Late Antiquity. Studies in Text Transmissions' leistet in vielem Pionierarbeit. ... Rohmann [erweist sich] als fundierter Kenner christlicher Schriftsteller und ihrer Auseinandersetzung mit heidnisch-philosophischen Ideen. ... Das Buch wird zweifelsohne als einschl giges Werk zu B cherverbrennungen und Zensur in der Sp tantike in den n chsten Jahren von der Forschung herangezogen werden. Die Studie ist quellenges ttigt, aber gleichzeitig gut lesbar, klar strukturiert und besticht durch ihre chronologische Breite von Diokletian bis Isidor von Sevilla."
Volker Menze: Rezension von: Dirk Rohmann: Christianity, Book-Burning and Censorship in Late Antiquity. Studies in Text Transmission, Berlin: de Gruyter 2016, in: sehepunkte 17 (2017), Nr. 1 [15.01.2017], URL: http: //www.sehepunkte.de/2017/01/29253.html

"das Buch [bietet] auf einem wichtigen Sektor Einsichten in Transformationsaspekte, die auf den Anteil des Christentums an den Ver nderungen in der Rezeption berkommener kultureller Grundlagen hinweisen und somit zum Ende der Antike beitragen."
Ulrich Lambrecht: Rezension zu: Rohmann, Dirk: Christianity, Book-Burning and Censorship in Late Antiquity. Studies in Text Transmission. Berlin 2016, in: H-Soz-Kult, 16.01.2017, www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-26616>.

"This is a fascinating study. Rohmann has provided students of Christianity one of the most engaging studies I have yet read. The topic is fascinating and the development of the subject is meticulous and wise. ... This book is literally packed with important historical details which fill in the gaps about an early Christian practice which raises eyebrows among those who may not know the whence and why of book burning."
Jim West: review of Dirk Rohmann: Christianity, Book-Burning and Censorship in Late Antiquity. Studies in Text Transmission, Berlin: de Gruyter 2016, in: Zwinglius Redivivus (biblioblog), 19/01/2017, https: //zwingliusredivivus.wordpress.com/2017/01/19/christianity-book-burning-and-censorship-in-late-antiquity/

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

99,95 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen

99,95 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok