Weltliche Herrschaft in geistlicher Hand

Die Germania Sacra im 17. und 18. Jahrhundert
 
 
de Gruyter Akademie Forschung (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 4. Dezember 2017
  • |
  • XIII, 510 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-11-055661-2 (ISBN)
 
Die Ausübung weltlicher Macht durch kirchliche Institutionen zählt zu den Besonderheiten des Alten Reiches und seiner Verfassung. Man spricht in diesem Sinne verkürzend vom "Geistlichen Staat", obwohl geistliches und weltliches Regiment - etwa in der Verwaltung - durchweg klar voneinander unterschieden wurden. In ihrer Person freilich vereinten Bischöfe, Äbte oder Äbtissinnen zwei "Charaktere" und repräsentierten sowohl die kirchliche als auch die weltliche Obrigkeit. Wenn beispielsweise noch heute sprichwörtlich die Rede ist vom "guten Leben unterm Krummstab", unterstellt man im Allgemeinen den geistlichen Territorien im Vergleich mit weltlichen Herrschaften eine untertanenfreundlichere Regierung. Wie berechtigt solche Differenzierungen sind und welche Spezifika tatsächlich im 17. und 18. Jahrhundert die weltliche Herrschaft in geistlicher Hand ausmachten, wird in diesem Tagungsband in 16 Beiträgen aus den Perspektiven "Verfassung", "Selbstverständnis", "Repräsentation" und "Ökonomie" untersucht. Ein Schwerpunkt liegt auf wirtschaftlichen Aspekten, die anhand eines nordwest- und eines süddeutschen Fallbeispiels beleuchtet werden, und aus denen sich überraschende Bezüge zur "Kulturpolitik" der Klöster ergeben. Beiträgerinnen und Beiträger des Bandes: Rainald Becker, Bettina Braun, Meinrad von Engelberg, Marian Füssel, Peter Hersche, Gerhard Immler, Matthias Ludwig, Winfried Reininghaus, Winfried Romberg, Teresa Schröder-Stapper, Gerd Schwerhoff, Andrea Thiele, Andreas Waczkat, Sascha Weber, Dieter J. Weiß, Wolfgang Wüst.
0585-6035
  • Deutsch
  • Berlin/Boston
  • |
  • Deutschland
De Gruyter Akademie
  • Für Beruf und Forschung
  • 5,69 MB
978-3-11-055661-2 (9783110556612)
3110556618 (3110556618)
http://www.degruyter.com/isbn/9783110556612
weitere Ausgaben werden ermittelt
Hedwig Röckelein, Georg-August-Universität Göttingen; Dietmar Schiersner, Pädagogische Hochschule Weingarten.
  • Intro
  • VORWORT
  • INHALTSVERZEICHNIS
  • SIGLEN UND ABKÜRZUNGEN
  • EINLEITUNG UND ÜBERBLICK
  • Eine neue Sicht auf den Geistlichen Staat der Frühen Neuzeit
  • Fürstbischöfe nach 1648
  • PERSONEN UND STRUKTUREN
  • Vom Bauernsohn zum Reichsprälaten?
  • Katholische 'Brüder'?
  • Das Äbtissinnenamt in Herford, Quedlinburg und Essen
  • Personalunionen geistlicher Staaten am Beispiel des frühneuzeitlichen Hochstifts Würzburg (1617-1795)
  • Fürstbischöfe als Kreisstände
  • SONDERFORMEN UND NEUINTERPRETATIONEN
  • Das Hochstift Naumburg nach der Reformation
  • Ein geistliches Fürstentum unter lutherischer Administration Das Erzstift Magdeburg unter Herzog August von Sachsen (1638-1680)
  • Ein "Staat im Staate"?
  • Der geistliche Staat der Episkopalisten
  • RECHT UND ÖKONOMIE
  • Hexenverfolgungen in der frühneuzeitlichen Germania Sacra
  • Die Finanz- und Wirtschaftspolitik der Fürstabtei Kempten im 18. Jahrhundert
  • Wirtschaft und Finanzen im Fürstbistum Münster1 im späten 18. Jahrhundert
  • MUSIK UND KUNST
  • Von der Agrikultur zur Musikkultur
  • Selbstdarstellung und Selbstdeutung: Musik in der höfischen Repräsentationskultur des 17. und 18. Jahrhunderts
  • Pluralität der Zeichen
  • BILDNACHWEIS
  • REGISTER

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

139,95 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok