Anglizismen in Online-Magazinen

Ein Vergleich zwischen 'Spiegel.de' und 'Bento.de'
 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. November 2019
  • |
  • 13 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-06810-1 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2,0, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die deutsche Sprache ist einem ständigen Wandel unterworfen. Besonders auffällig ist dabei die zunehmende Nutzung von Anglizismen. Dies kann unter anderem auf die wirtschaftliche Dominanz der Vereinigten Staaten sowie auf die weltweite Dominanz des Englischen als lingua franca zurückzuführen sein. Dieser stetige Wachstum der Verwendung von Anglizismen lässt sich vor allem bei jungen Menschen beobachten. Unabhängig vom Medium, werden immer mehr englischsprachige Wörter genutzt. Auch der Online-Journalismus ist davon betroffen und lässt immer mehr Anglizismen in die Texte einfließen. Ein Grund dafür könnte die immer schneller abnehmende Leserschaft sein. Die jungen Menschen kehren den alten Stammmedien den Rücken zu und holen sich die Informationen anderenorts. Um diesem Trend entgegenzuwirken, versuchen die großen Online-Zeitschriften Jugendangebote zu bieten. Dabei handelt es sich um Onlineausgaben, die eigens für junge Leser geschrieben werden. Ein Beispiel dafür ist der Spiegel, der mit Bento.de ein Online-Jugendmagazin betreibt. In diesem Jugendmagazin werden dabei auch viele politische Themen besprochen, die mit Instagram-Postings, Twitter-Einblendungen, Grafiken und Tabellen sowie Bildern und Videos anschaulicher gemacht werden und eine junge Leserschaft ansprechen soll. Ein wichtiger Forschungsaspekt, der in dieser Seminararbeit nun ausgearbeitet wird, ist, ob Bento.de mit Anglizismen versucht, die jungen Leser anzusprechen oder ob Anglizismen auch in der Onlinezeitung Spiegel.de genutzt werden, welche sich an ein eher älteres Lesepublikum richtet. So kam es zu Folgender Forschungsfrage: Werden in den Nachrichtentexten des Online-Magazins Bento.de mehr Anglizismen verwendet als in den Nachrichtentexten der Onlinezeitung Spiegel.de im Zeitraum vom 01. Oktober 2018 bis zum 31. Oktober 2018?
  • Deutsch
  • 0,72 MB
978-3-346-06810-1 (9783346068101)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

1,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen