Weniger Arbeit, mehr Gemüse, mehr Sex

Roman
 
Susanne Reinker (Autor)
 
Random House ebook (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 12. Dezember 2011 | 352 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-06444-0 (ISBN)
 
Warmherzig, tiefgründig und dabei umwerfend komisch
Eine laue Sommernacht, Palmen wiegen sich im Wind, Thomas und Sandra versinken in einem leidenschaftlichen Kuss, und dann ... klingelt der Wecker. Und erinnert Sandra daran, dass ihr Leben leider ganz anders aussieht. Seit zehn Jahren ist sie mit einem knochentrockenen Statistiker ohne jeden Sex-Drive verheiratet und lässt sich von einem ausgewählt schmierigen Chef schikanieren. Die Rotwein-Kitschfilm-Abende mit ihren drei Freundinnen sind Sandras einzige Lichtblicke. Erst nach einem Arztbesuch mit unerwarteten Folgen zieht sie endlich Bilanz. Weniger Arbeit, mehr Gemüse, mehr Sex - so muss das ab jetzt gehen! Doch das ist leichter gesagt als getan ...


Susanne Reinker, Jahrgang 1963, ist ausgebildete Übersetzerin für Französisch und Englisch. Bevor sie sich als Autorin selbständig machte, war sie als Pressesprecherin und PR-Managerin in der Filmbranche tätig. Auf der Basis ihrer Erfahrungen schreibt sie praktische Ratgeber für Berufstätige; Rache am Chef hielt sich 2007 wochenlang auf der SPIEGEL-BEstsellerliste. Weniger Arbeit, mehr Gemüse, mehr Sex ist Susanne Reinkers erster Roman.
Deutsch
0,78 MB
978-3-641-06444-0 (9783641064440)
3641064449 (3641064449)
weitere Ausgaben werden ermittelt
23 (S. 23-24)

Ihre kleine Idee hat Neele uns an dem Abend natürlich nicht mehr verraten. Ich habe auch nicht mehr nachgefragt. In den darauffolgenden Tagen war ich viel zu beschäftigt. Mit Weihnachtsvorbereitungen. Mit Partyvorbereitungen. Mit dem überwältigenden Gefühl, mich vom nörgelnden Midlife-Crisis-Opfer zu einer souveränen Frau in den besten Jahren gewandelt zu haben. Mit Manuel habe ich gesprochen. Er wird Ferdis Angebot annehmen, nach reiflicher Überlegung und entsprechend intensiven Gehaltsverhandlungen. Und er wird mir meinen alten Job anbieten, zu besseren Konditionen, genau wie es Renate prophezeit hat. Im neuen Jahr werde ich wieder anfangen.

»Du kriegst den Vertrag aber nur unter der Bedingung, dass du mich freundlicher behandelst als früher und mir immer brav Kekse backst. Ich hab ja keine Nussallergie, insofern hab ich ja nichts zu befürchten …«, hat er gefeixt. Und ich wurde noch mal dunkelrot vor Scham. Ein letztes Mal allerdings, da war ich mir sicher. Ich werde meinen neuen Chef auf Händen tragen bis zum Erreichen des Rentenalters. Das habe ich mir ganz fest vorgenommen. Das beruhigende Gefühl, bald wieder einen Job zu haben, ließ mein Selbstwertgefühl wieder sprießen und mich selbst beschwingt in die Weihnachtsfeiertage gehen.

Obwohl vertrockneter Braten, gemeinsames Singen unterm Tannenbaum und Begeisterungsheucheln über Geschenke, die man am liebsten noch am selben Abend bei eBay verscherbeln würde, eigentlich nicht so mein Ding sind. Doch diesmal ging ich einfach davon aus, dass schon alles irgendwie gut gehen würde, anstatt mich wie sonst schon vorher aufzuregen. Und siehe da: Obwohl meine Mutter sich um ein Haar mit Thomas’ Mutter über die korrekte Zubereitung einer Weihnachtsgans in die Wolle bekommen hätte und obwohl Daniel mit meinem Vater und Thomas ausgesprochen kontrovers über die Stärken und Schwächen der deutschen Entwicklungspolitik unter besonderer Berücksichtigung der statistisch messbaren Langzeiterfolge diskutierte, wurde es ein verhältnismäßig friedlicher Weihnachtsabend. Mind makes eben reality, da hat Martina ausnahmsweise völlig recht.

Als unser Besuch glücklich gegangen ist, stoßen Thomas und ich noch mal miteinander auf den gelungenen Abend an. Dann fängt Thomas an, die Küche aufzuräumen – bei uns gilt die eiserne Regel: »Wer kocht, muss nicht spülen« –, und ich schaue noch mal kurz in meine Mails. Nur so zum Spaß. Mal sehen, ob mir nicht noch jemand eine von diesen lustigen elektronischen Weihnachtskarten geschickt hat. In meinem Posteingang ist aber keine Weihnachtskarte. Sondern eine Mail von XING. »BSArchitecture hat Ihnen eine Nachricht gesendet.« Bestimmt Spam, denke ich genervt.

Schon habe ich den Finger auf der Löschtaste, doch dann sage ich mir: Komm, Sandra. Das ist deine erste Mail von XING überhaupt. Mach sie halt auf, zur Feier des Tages. Kannst sie ja hinterher immer noch löschen. Seufzend klicke ich auf »Mail öffnen«. Und falle fast in Ohnmacht. Da steht: »Liebe Sandra, wie geht es Dir? Es ist so viel Zeit vergangen, wer weiß, was Du inzwischen denkst und fühlst, über Berlin, über unser Treffen am Flughafen, über das Glück … Ich würde das so gerne wissen, und noch vieles mehr, aber ich wusste bisher noch nicht mal, wie ich Dich erreichen sollte. Umso mehr freue ich mich, dass ich gerade Dein XING-Profil entdeckt habe! In Deinem Leben muss viel passiert sein, dass Du Dich jetzt auch auf Stellen in Frankreich bewirbst. Traust Du Dich jetzt doch? Na ja, jedenfalls scheinst Du auf Jobsuche zu sein. Das nehm ich mal als gutes Zeichen …

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen