Prävention und Therapie neurologischer und psychischer Krankheiten durch Sport

 
 
Urban & Fischer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 6. Dezember 2013
  • |
  • 554 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-437-31611-1 (ISBN)
 

So setzen Sie Training und Bewegung in der Therapie effektiv ein Hilft Sport bei Demenz? Kann körperliche Aktivität einer Depression vorbeugen? Dieses Werk zeigt Ihnen, welche Effekte Sport bei neurologischen und psychischen Erkrankungen haben kann - präventiv und therapeutisch.

  • basierend auf wissenschaftlichen Evidenzen
  • mit praktischen Trainings-Empfehlungen
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 16,77 MB
978-3-437-31611-1 (9783437316111)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Front Cover [Seite 1]
2 - Prävention und Therapie neurologischer und psychischer Krankheiten durch Sport [Seite Prävention und Therapie neurologischer und psychischer Krankheiten durch Sport]
- 2 [Seite 2]
3 - Copyright [Seite Copyright]
- 3 [Seite 3]
4 - Vorwort [Seite Vorwort]
- 4 [Seite 4]
5 - Abbildungsnachweis [Seite Abbildungsnachweis]
- 5 [Seite 5]
6 - Abkürzungsverzeichnis [Seite Abkürzungsverzeichnis]
- 5 [Seite 5]
7 - Inhaltsverzeichnis [Seite Inhaltsverzeichnis]
- 10 [Seite 10]
8 - I Grundlagen der sportlichenAktivität [Seite I Grundlagen der sportlichenAktivität]
- 16 [Seite 16]
8.1 - KAPITEL 1 - Prävention und Erhöhung der Lebenserwartung durch körperliche Aktivität [Seite 18]
8.1.1 - 1.1 Körperliche Aktivität als Prävention nicht neurologischer und psychischer Erkrankungen [Seite 18]
8.1.2 - 1.2 Körperliche Aktivität und Lebenserwartung [Seite 19]
8.2 - KAPITEL 2 - Neurobiologische Effekte körperlicher Aktivität [Seite 36]
8.2.1 - 2.1 Einleitung [Seite 36]
8.2.2 - 2.2 Direkte Effekte auf Neurone, Synapsenbildung und Plastizität [Seite 37]
8.2.3 - 2.3 Indirekte Effekte durch verbesserte Hirndurchblutung, geringeres Ausmaß an Arteriosklerose, Reduktion von Risikofaktoren [Seite 38]
8.2.4 - 2.4 Sekundärprophylaktische und regenerationsfördernde Effekte bei bereits bestehenden Erkrankungen des Nervensystems [Seite 39]
8.2.5 - 2.5 Effekte auf die Bildung und Verfügbarkeit von Neurotransmittern und Veränderungen der postsynaptischen Rezeptordichte [Seite 40]
8.3 - KAPITEL 3 - Der Einfluss von Sport und Bewegung auf die neuronale Konnektivität [Seite 44]
8.3.1 - 3.1 Einleitung [Seite 44]
8.3.2 - 3.2 Depression und neuroanatomische Befunde [Seite 44]
8.3.3 - 3.3 Depression eine Stresserkrankung? [Seite 45]
8.3.4 - 3.4 Neurotrophin-Hypothese [Seite 46]
8.3.5 - 3.5 Die Effekte von Sport und Bewegung auf Nervenwachstumsfaktoren [Seite 46]
8.3.6 - 3.6 Gemeinsame Endstrecke - Wachstumsfaktoren [Seite 47]
8.3.7 - 3.7 Sport und Wachstumsfaktoren - Effekte und Differenzierung am Menschen [Seite 47]
8.3.8 - 3.8 Negative Effekte von Stress und Stress-reduzierende Therapieansätze [Seite 48]
8.3.9 - 3.9 Abschließende Betrachtung und Schlussfolgerung [Seite 48]
8.4 - KAPITEL 4 - Epidemiologie körperlich-sportlicher Aktivität [Seite 50]
8.4.1 - 4.1 Körperlich-sportliche Aktivität: Begriffsbestimmung [Seite 51]
8.4.2 - 4.2 Erfassung körperlich-sportlicher Aktivität [Seite 51]
8.4.3 - 4.3 Empfehlungen zu gesundheitsfördernder körperlich-sportlicher Aktivität (Guidelines) [Seite 56]
8.4.4 - 4.4 Prävalenz der körperlich-sportlichen Aktivität in Deutschland [Seite 62]
8.4.5 - 4.5 Prävalenz körperlich-sportlicher Aktivität im internationalen Vergleich [Seite 66]
8.5 - KAPITEL 5 - Förderung eines körperlich aktiven Lebensstils [Seite 78]
8.5.1 - 5.1 Stabilität/Entwicklung sportlicher Aktivität [Seite 79]
8.5.2 - 5.2 Faktoren für Dropout und Bindung an gesundheitsfördernde körperlich-sportliche Aktivität [Seite 84]
8.5.3 - 5.3 Interventionsmaßnahmen zur Förderung körperlich-sportlicher Aktivität [Seite 88]
8.6 - KAPITEL 6 - Grundlagen des Trainings [Seite 104]
8.6.1 - 6.1 Training: Begriffsbestimmung [Seite 105]
8.6.2 - 6.2 Prinzipien des sportlichen Trainings [Seite 105]
8.6.3 - 6.3 Sportmotorische Fähigkeiten [Seite 108]
8.6.4 - 6.4 Gesundheitstraining [Seite 123]
8.7 - KAPITEL 7 - Ärztliche Vorsorgeuntersuchung im Sport - Sporttauglichkeitsuntersuchung [Seite 148]
8.7.1 - 7.1 Einleitung [Seite 148]
8.7.2 - 7.2 Risiken von körperlicher Aktivität und Sport [Seite 149]
8.7.3 - 7.3 Inhalte der ärztlichen Vorsorgeuntersuchung im Sport [Seite 151]
8.7.4 - 7.4 Zusammenfassung [Seite 158]
9 - II Statistik [Seite 162]
9.1 - KAPITEL 8 - Grundlagen der Metaanalyse [Seite 164]
9.1.1 - 8.1 Einleitung [Seite 164]
9.1.2 - 8.2 Datengrundlage [Seite 165]
9.1.3 - 8.3 Effektgrößen [Seite 166]
9.1.4 - 8.4 Das Modell mit zufälligen Effekten [Seite 167]
9.1.5 - 8.5 Software für Metaanalyse [Seite 169]
9.1.6 - 8.6 Diskussion [Seite 170]
10 - III Neurologie [Seite 174]
10.1 - KAPITEL 9 - Sport und Schlaganfall [Seite 176]
10.1.1 - 9.1 Einleitung [Seite 176]
10.1.2 - 9.2 Epidemiologie [Seite 176]
10.1.3 - 9.3 Schlaganfallrisikofaktoren [Seite 177]
10.1.4 - 9.4 Schlaganfallfolgen [Seite 178]
10.1.5 - 9.5 Primärprävention des Schlaganfalls [Seite 178]
10.1.6 - 9.6 Sporttherapie nach einem Schlaganfall [Seite 212]
10.2 - KAPITEL 10 - Parkinson-Syndrom [Seite 222]
10.2.1 - 10.1 Einleitung [Seite 222]
10.2.2 - 10.2 Einschränkungen der sportlichen Leistungsfähigkeit [Seite 223]
10.2.3 - 10.3 Diagnostik [Seite 223]
10.2.4 - 10.4 Therapie [Seite 224]
10.2.5 - 10.5 Sportliche Aktivität bei idiopathischem Parkinson-Syndrom (IPS) [Seite 224]
10.2.6 - 10.6 Trainingsempfehlungen [Seite 240]
10.2.7 - 10.7 Zusammenfassung [Seite 243]
10.3 - KAPITEL 11 - Kopfschmerzen [Seite 250]
10.3.1 - 11.1 Einleitung [Seite 250]
10.3.2 - 11.2 Klassifikation von Kopfschmerzen [Seite 251]
10.3.3 - 11.3 Einfluss von Sport auf Kopfschmerzen [Seite 256]
10.3.4 - 11.4 Schlussfolgerungen [Seite 263]
10.4 - KAPITEL 12 - Epilepsie [Seite 268]
10.4.1 - 12.1 Einleitung [Seite 268]
10.4.2 - 12.2 Antikonvulsiver Effekt von Sport [Seite 269]
10.4.3 - 12.3 Risiko durch Sport [Seite 271]
10.5 - KAPITEL 13 - Multiple Sklerose [Seite 278]
10.5.1 - 13.1 Einleitung [Seite 278]
10.5.2 - 13.2 Multiple Sklerose und Mobilität [Seite 279]
10.5.3 - 13.3 Sport als Therapie bei MS [Seite 279]
10.5.4 - 13.4 Zusammenfassung [Seite 292]
10.6 - KAPITEL 14 - Stürze [Seite 296]
10.6.1 - 14.1 Epidemiologie [Seite 296]
10.6.2 - 14.2 Sturzrisikofaktoren [Seite 296]
10.6.3 - 14.3 Sturzprophylaxe [Seite 297]
10.7 - KAPITEL 15 - Sarkopenie [Seite 314]
10.7.1 - 15.1 Definition der Sarkopenie [Seite 314]
10.7.2 - 15.2 Epidemiologie [Seite 315]
10.7.3 - 15.3 Pathogenese [Seite 315]
10.7.4 - 15.4 Folgen [Seite 316]
10.7.5 - 15.5 Prävention [Seite 318]
10.7.6 - 15.6 Trainingseffekte [Seite 318]
10.7.7 - 15.7 Trainingsempfehlungen [Seite 348]
10.7.8 - 15.8 Kontraindikationen [Seite 349]
10.8 - KAPITEL 16 - Primäre Neuropathien und Polyneuropathien [Seite 354]
10.8.1 - 16.1 Symptome und Ätiologie [Seite 354]
10.8.2 - 16.2 Diagnostik [Seite 355]
10.8.3 - 16.3 Therapie [Seite 356]
10.8.4 - 16.4 Prävention [Seite 357]
10.8.5 - 16.5 Zusammenfassung [Seite 359]
10.9 - KAPITEL 17 - Hereditäre Myopathien [Seite 362]
10.9.1 - 17.1 Einleitung [Seite 362]
10.9.2 - 17.2 Muskeldystrophien [Seite 363]
10.9.3 - 17.3 Weitere hereditäre Myopathien [Seite 371]
10.9.4 - 17.4 Metabolische Myopathien [Seite 372]
10.9.5 - 17.5 Generelle Rahmenbedingungen und Trainingsvorgaben [Seite 374]
10.9.6 - 17.6 Neurologisch-sportmedizinische Vor- und Verlaufsuntersuchungen [Seite 375]
10.10 - KAPITEL 18 - Myositiden [Seite 380]
10.10.1 - 18.1 Einleitung [Seite 380]
10.10.2 - 18.2 Methodik [Seite 381]
10.10.3 - 18.3 Testverfahren [Seite 404]
10.10.4 - 18.4 Ergebnisse [Seite 404]
10.11 - KAPITEL 19 - Myasthenia gravis [Seite 408]
10.11.1 - 19.1 Einleitung [Seite 408]
10.11.2 - 19.2 Patienten und Methodik [Seite 409]
10.11.3 - 19.3 Testverfahren [Seite 409]
10.11.4 - 19.4 Ergebnisse [Seite 415]
11 - IV Psychosomatik, Psychiatrie [Seite IV Psychosomatik, Psychiatrie]
- 418 [Seite 418]
11.1 - KAPITEL 20 - Sport bei psychischen Erkrankungen [Seite 420]
11.1.1 - 20.1 Historischer Überblick [Seite 420]
11.1.2 - 20.2 Wechselbeziehungen zwischen körperlicher Aktivität und psychischen Störungen [Seite 421]
11.1.3 - 20.3 Voraussetzungen für eine erfolgreiche Etablierung regelmäßigen körperlichen Trainings [Seite 422]
11.1.4 - 20.4 Fazit [Seite 426]
11.2 - KAPITEL 21 - Fibromyalgie-Syndrom [Seite 428]
11.2.1 - 21.1 Einleitung [Seite 428]
11.2.2 - 21.2 Fibromyalgie-Syndrom [Seite 428]
11.2.3 - 21.3 Zusammenfassung [Seite 443]
11.3 - KAPITEL 22 - Fatigue [Seite 448]
11.3.1 - 22.1 Einleitung [Seite 448]
11.3.2 - 22.2 Epidemiologie [Seite 449]
11.3.3 - 22.3 Pathogenese [Seite 450]
11.3.4 - 22.4 Folgen für die körperliche Aktivität [Seite 450]
11.3.5 - 22.5 Literaturrecherche [Seite 450]
11.3.6 - 22.6 Prävention durch körperliche Aktivität [Seite 451]
11.3.7 - 22.7 Therapeutische Bedeutung körperlicher Aktivität [Seite 451]
11.3.8 - 22.8 Trainingsempfehlungen [Seite 455]
11.3.9 - 22.9 Schlussfolgerungen [Seite 455]
11.4 - KAPITEL 23 - Kognitive Störungen [Seite 458]
11.4.1 - 23.1 Einleitung [Seite 458]
11.4.2 - 23.2 Effekte körperlicher Aktivität auf die Kognition Gesunder [Seite 459]
11.4.3 - 23.3 Demenzprävention durch körperliche Aktivität? [Seite 461]
11.4.4 - 23.4 Einfluss körperlicher Aktivität auf kognitive Leistungen kognitiv beeinträchtigter Personen [Seite 483]
11.4.5 - 23.5 Schlussfolgerungen [Seite 485]
11.5 - KAPITEL 24 - Depressive Störungen [Seite 490]
11.5.1 - 24.1 Definition [Seite 490]
11.5.2 - 24.2 Epidemiologie [Seite 491]
11.5.3 - 24.3 Therapie [Seite 491]
11.5.4 - 24.4 Hinweise zur praktischen Umsetzung bei depressiven Patienten [Seite 498]
11.6 - KAPITEL 25 - Angsterkrankungen [Seite 502]
11.6.1 - 25.1 Einleitung [Seite 502]
11.6.2 - 25.2 Pathogenese der Panikstörung [Seite 503]
11.6.3 - 25.3 Behandlung von Angststörungen [Seite 504]
11.6.4 - 25.4 Therapeutische Effekte von körperlichem Training [Seite 504]
11.7 - KAPITEL 26 - Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis [Seite 510]
11.7.1 - 26.1 Einleitung [Seite 510]
11.7.2 - 26.2 Behandlung [Seite 511]
11.7.3 - 26.3 Körperliche Aktivität bei schizophrenen Erkrankungen [Seite 511]
11.7.4 - 26.4 Trainingsstudien [Seite 512]
11.7.5 - 26.5 Praktische Implikationen [Seite 514]
11.8 - KAPITEL 27 - Suchtkrankheiten [Seite 516]
11.8.1 - 27.1 Alkoholabhängigkeit [Seite 516]
11.8.2 - 27.2 Tabakabhängigkeit [Seite 519]
11.8.3 - 27.3 Abhängigkeit von illegalen Drogen (Polytoxikomanie) [Seite 521]
11.9 - KAPITEL 28 - Schlaf [Seite 526]
11.9.1 - 28.1 Einleitung [Seite 526]
11.9.2 - 28.2 Epidemiologie von Schlafstörungen [Seite 526]
11.9.3 - 28.3 Einfluss von Sport auf Schlafstörungen [Seite 527]
11.9.4 - 28.4 Sport und Schlaf bei jüngeren Erwachsenen [Seite 528]
11.9.5 - 28.5 Sport und Schlafstörungen bei älteren Menschen [Seite 528]
11.10 - KAPITEL 29 - Sexualität [Seite 532]
11.10.1 - 29.1 Epidemiologie sexueller Dysfunktionen [Seite 532]
11.10.2 - 29.2 Erektile Dysfunktion [Seite 532]
11.10.3 - 29.3 Sexuelle Befriedigung [Seite 533]
11.10.4 - 29.4 Radfahren und erektile Dysfunktion [Seite 538]
12 - Index [Seite Index]
- 540 [Seite 540]

Abkürzungsverzeichnis


↓ reduziert/verschlechtert ↑ erhöht/verbessert männlich/Männer weiblich/Frauen °/sec. Grad pro Sekunde 1-RM 1-Wiederholungsmaximum 2 Min.-WT 2-Minuten-Gehtest 6 Min.-WT 6-Minuten-Gehtest 10 m-WT 10-Meter-Gehtest 10-RM 10-Wiederholungsmaximum 500 m-WT 500-Meter-Gehtest ACSM American College of Sports Medicine ADL Aktivitäten des täglichen Lebens (activities of daily living) AF Atemfrequenz ANP atriales natriuretisches Peptid AWMF Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften ARVD arrhythmogene rechtsventrikuläre Dysplasie BBS Berg Balance Scale BDI Becks Depression Inventory BDNF Brain-Derived Neurotrophic Factor BMD X-chromosomale Muskeldystrophie vom Typ Becker-Kiener (Becker muscular dystrophy) BMI Body-Mass_Index (= Körpermasse [kg]/Körpergröße2 [m2]) Borg-RPE-Skala Borg-„ratings of perceived exertion“-Skala bpm beats per minute CDC Center for Disease Control and Prevention CES-D Centre for Epidemiological Studies Depression Scale CGRP Kalzitonin-gene-related peptide CIDP chronische inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie CK Kreatinkinase Cm Zentimeter CM kongenitale Myopathie (congenital myopathy) COPM Canadian Occupational Performance Measure Cpm counts per minute CRA Community Reinforcement Approach CRF Corticotropin-Freisetzungsfaktor CRH Corticotropin-Releasing Hormone CSD Cortical Spreading Depression (kortikale Spreading-Depression) d Tag(e) D Dauer d2 Brickenkamp-d2-Test DeM Dermatomyositis DGI Dynamic Gait Index DGN Deutsche Gesellschaft für Neurologie DGPPN Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde DM Dystrophia myotonica DMD X-chromosomale Muskeldystrophie vom Typ Duchenne (Duchenne muscular dystrophy) dT dynamisches Training ECT Electroconvulsive Therapy EDSS Expanded Disability Status Scale EEG Elektroenzephalogramm/-graphie EKG Elektrokardiogramm/-graphie EKT Elektrokrampftherapie EU Europäische Union FAP familiäre amyloidogene Polyneuropathie FEV1 Einsekundenkapazität FIM Functional Independent Measure FIQ Fibromyalgia Impact Questionnaire FI2 Funktionsindex (modifiziert) FR Functional Reach FSHD fazioskapulohumerale Muskeldystrophie (facioscapulohumeral muscular dystrophy) FSS Fatigue Severity Scale GNDS Guy's Neurological Disability Scale DM1 Dystrophia myotonica Typ 1 G Gramm GDNF Glial Cell-Line-Derived Neurotrophic Factor GPAQ Global Physical Activity Questionnaire GSHS Global-School-based Student Health Survey h Stunde(n) H Häufigkeit H2O Wasser HADS Hospital Anxiety and Depression Scale HAQUAMS Hamburg Quality of Life Questionnaire for Multiple Sclerosis HbA1c glykiertes Hämoglobin HBSC Health Behaviour in School-Aged Children HCM hypertrophische Kardiomyopathie HDL High-Density-Lipoprotein HF Herzfrequenz HFmax maximale Herzfrequenz HIT Hoch-Intensitäts-Training HIV Human Immundeficiency Virus HOCM hypertrophische obstruktive Kardiomyopathie HRQL Health-Related Qualitiy of Life HY Hatha Yoga I2 Higgins I2 (Maßzahl für den Anteil der Unterschiede zwischen den Studien, der nicht zufallsbedingt ist) IBM Einschlusskörpermyositis (inclusion body myositis) ICAD International Children‘s Accelerometry Database ICD-10 International Classification of Diseases – Version 10 IG Interventionsgruppe IGF-1 Insulin-Like Growth-Faktor IIM idiopathische inflammatorische Muskelerkrankung IMT Intervall-basiertes inspiratorisches Muskeltraining I Intensität IPAQ International Physical Activity Questionnaires iT isometrisches Training ivIg intravenöses Immunglobuline J. Jahr(e) k. A. keine Angabe(n) kcal Kilokalorie(n) kg Kilogramm KG Kontrollgruppe KI Konfidenzintervall KIG Kontroll-Interventionsgruppe KiGGS Kinder- und Jugendgesundheitssurveys KS Kopfschmerz KVT kognitive Verhaltenstherapie l Liter LDL Low-Density-Lipoprotein LGMD Gliedergürteldystrophie(n) (limb girdle muscular dystrophy) LMSQOL/LVH linksventrikuläre Hypertrophie LTP Long-Term Potentiation LVEF linksventrikuläre Ejektionsfraktion LWS Lendenwirbelsäule m Meter MADRS Montgomery-Åsberg Depression Rating Scale MAP Myositis-Aktivitäts-Profil MAS Modified Ashworth Scale max. maximal(e/er/es) m-CPP meta-Chlorophenylpiperazin MDI Major Depression Inventory MET Vielfaches des Energieverbrauches in Ruhe durch körperliche Aktivität MFIS Modified Fatigue Impact Scale MG Myasthenia...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

149,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen