Aspekte der Seelsorge in den paulinischen Gemeinden

Eine exegetische Untersuchung anhand des 1. Thessalonicherbriefes
 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. August 2017
  • |
  • 287 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-16-155431-5 (ISBN)
 
In dieser Studie untersucht Hajnalka Ravasz Prozesse der Seelsorge in den paulinischen Gemeinden unter Rückgriff auf sozialpsychologische Theorien. Nach epistemologischer Einleitung fragt sie nach der Relevanz der Vorbilder, der Rolle des Seelsorgers, den Trauerprozessen und der Praxis der Seelsorge in den paulinischen Gemeinden. Der Begriff 'Seelsorge' findet sich in der Bibel zwar nicht; Spuren gelungener und misslungener Seelsorgeprozesse sind aber im 1. Thessalonicherbrief des Paulus greifbar. Neben einer gründlichen Exegese der einschlägigen Texte werden sozialpsychologische Theorien vorgestellt und für die Textanalyse angewendet. So deckt die Autorin soziale Beziehungssysteme auf und zeigt die Interaktionen des Apostels mit seinen Gemeinden einschließlich der konfliktbeladenen Beziehungskonstellationen. Dadurch eröffnet sie neue Sichtweisen auf den Heidenapostel und seine Gemeinden und regt zum intra- und interdisziplinären Dialog an.
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • 4,02 MB
978-3-16-155431-5 (9783161554315)
3161554310 (3161554310)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Cover [Seite 1]
2 - Vorwort [Seite 8]
3 - Inhaltsverzeichnis [Seite 10]
4 - Abkürzungen [Seite 14]
5 - 1. Einleitung [Seite 16]
5.1 - 1.1. Zielsetzung [Seite 16]
5.2 - 1.2. Forschungsgeschichte [Seite 17]
5.2.1 - 1.2.1. Paulusdarstellungen und Monographien [Seite 17]
5.2.2 - 1.2.2. Werke zum 1. Thessalonicherbrief [Seite 23]
5.2.3 - 1.2.3. Werke zu anderen Paulusbriefen und der Apg [Seite 24]
5.3 - 1.3. Thesen [Seite 25]
5.4 - 1.4. Methode und Gliederung der Arbeit [Seite 29]
5.4.1 - 1.4.1. Methode [Seite 29]
5.4.2 - 1.4.2. Gliederung [Seite 32]
5.5 - 1.5. Einführung in den 1. Thessalonicherbrief [Seite 34]
5.6 - 1.6. Einführung in die griechisch-römische Quellenliteratur zur antiken Seelenführung [Seite 42]
5.6.1 - 1.6.1. Einführung [Seite 42]
5.6.2 - 1.6.2. Seneca: 94. und 95. Brief [Seite 43]
5.6.3 - 1.6.3. Plutarch: Quomodo adulator ab amico internoscatur (Wie man einen Flüsterer von einem Freund unterscheidet) [Seite 44]
5.6.4 - 1.6.4. Philodem: De libertate dicendi (???? ????????) [Seite 46]
5.6.5 - 1.6.5. Quintilian: Institutio oratoria (Die Ausbildung des Redners) [Seite 47]
5.6.6 - 1.6.6. Epiktet: Dissertationes (?????????) [Seite 48]
6 - 2. Die Funktion der Nachahmung und des Vorbildes in der Seelsorge (1Thess 1,2-10) [Seite 50]
6.1 - 2.1. Einleitung [Seite 50]
6.2 - 2.2. Exegese des Modelltextes 1Thess 1,2-10 [Seite 51]
6.2.1 - 2.2.1. Fragestellung [Seite 51]
6.2.2 - 2.2.2. Übersetzung [Seite 51]
6.2.3 - 2.2.3. Gliederung und Gattung [Seite 52]
6.2.4 - 2.2.4. Auslegung des Modelltextes [Seite 53]
6.2.5 - Exkurs: Nachahmung [Seite 58]
6.2.6 - Exkurs: Akzente der bisherigen Studien in der Nachfolgethematik [Seite 60]
6.2.7 - Exkurs: Das Vorbild des Paulus in Phil 3,17 und 1Kor 4,16 [Seite 67]
6.2.8 - 2.2.5. Zusammenfassung der Exegese [Seite 73]
6.3 - 2.3. Nachahmung in der modernen Pädagogik und Sozialpsychologie - Theorie des Nachahmungslernens von A. Bandura [Seite 73]
6.4 - 2.4. Nachahmung in der Antike und bei Paulus [Seite 79]
6.4.1 - 2.4.1. Ortsbestimmung [Seite 80]
6.4.2 - 2.4.2. Definition der Nachahmung [Seite 82]
6.4.3 - 2.4.3. Funktionen der Nachahmung [Seite 85]
6.4.4 - 2.4.4. Bedingungen der Nachahmung [Seite 87]
6.4.5 - 2.4.5. Autorität des Vorbildes [Seite 93]
6.4.6 - 2.4.6. Wen sollte man als Vorbild nehmen? [Seite 95]
6.5 - 2.5. Vergleichende Zusammenfassung der Nachahmungstheorie von A. Bandura und der antiken Nachahmungstheorien [Seite 98]
7 - 3. Paulus als Seelsorger - Seelsorgerisches Selbstbewusstsein (1Thess 2,1-12) [Seite 101]
7.1 - 3.1. Einleitung [Seite 101]
7.2 - 3.2. Exegese des Modelltextes 1Thess 2,1-12 [Seite 102]
7.2.1 - 3.2.1. Fragestellung [Seite 102]
7.2.2 - 3.2.2. Übersetzung [Seite 102]
7.2.3 - 3.2.3. Gliederung und Gattung [Seite 103]
7.2.4 - 3.2.5. Auslegung des Modelltextes [Seite 104]
7.2.5 - 3.2.6. Zusammenfassung der Exegese [Seite 122]
7.3 - 3.3. Seelsorgerisches Selbstverständnis des Apostels Paulus [Seite 122]
7.3.1 - 3.3.1. "Rollenverständnis" in der Sozialpsychologie [Seite 122]
7.3.2 - 3.3.2. "Rollenverständnis" von Paulus, dem Seelsorger [Seite 127]
7.3.3 - 3.3.3. Soziale Motive: Hilfreiches Verhalten [Seite 138]
7.3.4 - 3.3.4. Hilfreiches Verhalten des Paulus gegenüber den Thessalonichern [Seite 140]
7.4 - 3.4. Zusammenfassung [Seite 145]
8 - 4. Formen der Trauer und des Trostes in der Seelsorge (1Thess 2,17-3,13) [Seite 147]
8.1 - 4.1. Einleitung [Seite 147]
8.2 - 4.2. Exegese des Modelltextes 1Thess 2,17-3,13 [Seite 148]
8.2.1 - 4.2.1. Fragestellungen [Seite 148]
8.2.2 - 4.2.2. Übersetzung [Seite 148]
8.2.3 - 4.2.3. Textkritik [Seite 149]
8.2.4 - 4.2.4. Gattung und Gliederung [Seite 149]
8.2.5 - 4.2.5. Auslegung des Modelltextes [Seite 153]
8.2.6 - Exkurs: Gott als Quelle allen Trostes (2Kor 1,3-7) [Seite 172]
8.3 - 4.3. Vergleich der Trauer- und Trostvorstellungen der griechisch-römischen Antike und der Bibel [Seite 176]
8.4 - 4.4. Trauer und Trost in der Moderne [Seite 181]
8.4.1 - 4.4.1. Auslegung des Modelltextes [Seite 181]
8.4.2 - 4.4.2. Religiöse Bewältigungsmechanismen [Seite 182]
8.4.3 - 4.4.2. Ressourcen der Trauerbewältigung [Seite 185]
8.5 - 4.5. Der Trauerprozess als Krisenbewältigung in der Gemeinde in Thessalonich [Seite 186]
8.5.1 - 4.5.1. Religiöse Bewältigungsmechanismen in der thessalonischen Gemeinde [Seite 186]
8.5.2 - 4.5.2. Ressourcen der Trauerbewältigung der Thessalonicher [Seite 189]
8.6 - 4.6. Zusammenfassung [Seite 189]
9 - 5. Die "seelsorgende" Gemeinde (1Thess 5,11-15) [Seite 192]
9.1 - 5.1. Einleitung [Seite 192]
9.2 - 5.2. Exegese des Modelltextes 1Thess 5,11-15 [Seite 193]
9.2.1 - 5.2.1. Fragestellungen [Seite 193]
9.2.2 - 5.2.2. Übersetzung [Seite 193]
9.2.3 - 5.2.3. Textkritik [Seite 194]
9.2.4 - 5.2.4. Gliederung und Gattung [Seite 194]
9.2.5 - 5.2.5. Auslegung des Modelltextes [Seite 196]
9.2.6 - Exkurs: Die "seelsorgende" Gemeinde in Rom - `O proi?sta,menoj in Röm 12,8 [Seite 204]
9.2.7 - 5.2.6. Zusammenfassung der Exegese von 1Thess 5,11-15 [Seite 221]
9.3 - 5.3. Organisation der "seelsorgenden" Gemeinden und ihre Gruppenprozesse [Seite 222]
9.3.1 - 5.3.1. "Group and grid"-Theorie von M. Douglas [Seite 224]
9.3.2 - 5.3.2. Folgerungen aus der Theorie von M. Douglas für die Gemeinde in Thessalonich [Seite 226]
9.3.3 - Exkurs: Die thessalonische Gemeinde in der Typologie von Religionsgemeinschaften [Seite 235]
9.3.4 - 5.3.3. Sind die "seelsorgenden" Gemeinden Selbsthilfegruppen? [Seite 237]
9.4 - 5.4. Zusammenfassung [Seite 239]
10 - 6. Zusammenfassung [Seite 241]
11 - Literaturverzeichnis [Seite 248]
11.1 - Allgemeine Literatur [Seite 248]
11.2 - Primärliteratur [Seite 249]
11.3 - Sekundärliteratur [Seite 255]
11.3.1 - Zur Exegese des 1. Thessalonicherbriefes [Seite 255]
11.3.2 - Zur Exegese des Römerbriefes [Seite 265]
11.3.3 - Zur Exegese des 1. Korintherbriefes [Seite 266]
11.3.4 - Zur Exegese des 2. Korintherbriefes [Seite 266]
11.3.5 - Zur Exegese des Galaterbriefes [Seite 266]
11.3.6 - Zur Exegese des Philipperbriefes [Seite 267]
11.3.7 - Zur Sozialpsychologie [Seite 267]
11.3.8 - Zur Seelsorge [Seite 271]
12 - Stellenregister [Seite 274]
12.1 - 1. Bibel [Seite 274]
12.1.1 - 1.1 Altes Testament [Seite 274]
12.1.2 - 1.2. Neues Testament [Seite 276]
12.2 - 2. Frühjüdische Autoren und Texte [Seite 283]
12.2.1 - 2.1 Philo von Alexandrien [Seite 283]
12.2.2 - 2.2 Josephus Flavius [Seite 283]
12.2.3 - 2.3 Weitere Schriften aus der hellenistisch-römischer Zeit [Seite 284]
12.2.4 - 2.4. Schrifttum aus Qumran [Seite 285]
12.2.5 - 2.5. Rabbinisches Schrifttum [Seite 285]
12.3 - 3. Griechisch-römische pagane Literatur [Seite 286]
12.4 - 4. Frühchristliche Autoren und Werke [Seite 294]
13 - Autorenregister [Seite 295]
14 - Sach- und Personenregister [Seite 300]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

84,00 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok