Project-Fastlane - Kompetenzlevel D

Projektmanagement-Praxis und Prüfungsvorbereitung auf Basis der IPMA ICB 4
 
 
Books on Demand (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. November 2018
  • |
  • 216 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7481-3499-2 (ISBN)
 
Dieses Buch richtet sich an alle interessierten Personen, die sich Projektmanagementmethodik erschließen, erlernen oder einsetzen wollen. Die Methodik orientiert sich an den Kompetenzelementen der IPMA ICB 4.
Es werden die grundlegenden Methoden diskutiert und anhand von Beispielen erläutert. Dabei werden nicht nur die "Hard-Facts", sondern auch die weichen Faktoren des Projektmanagements behandelt.
1. Auflage
  • Deutsch
  • 4,39 MB
978-3-7481-3499-2 (9783748134992)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Klaus Rauer, Dipl. Wirtschaftsinformatiker und Dipl. Betriebswirt (FH) und zertifizierter Projektmanager Level B, ist als Berater und Projektleiter mit Schwerpunkt Bank- und IT-Projekte tätig.

Seit 2007 führt Klaus Rauer neben der Projektarbeit, als zertifizierter Projektmanagement-Trainer der Gesellschaft für Projektmanagement (GPM), Zertifizierungsseminare zu den IPMA Level D-A durch.

2. PROJEKTMANAGEMENT IM ÜBERBLICK


PM4: 4.3.2 Governance, Strukturen, Prozesse

2.1 Definitionen


Projektmanagement wird in der DIN 69901-5 wie folgt definiert:

"Gesamtheit von Führungsaufgaben, -organisation, -techniken und -mitteln für

die Initiierung, Definition, Planung, Steuerung und den Abschluss von Projekten".12

Programm

Ein Programm setzt sich aus Projekten zusammen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen. Ein Programm ist zeitlich begrenzt.13

Projektportfolio

"Ein Projektportfolio kann gleichartige Projekte und Programme, aber auch unterschiedlich geartete, interne und externe, komplexe und solche mit begrenzter Komplexität und ggf. innerhalb von Programmen auch sonstige, z. B. nicht "projektwürdige", Aufgaben beinhalten."14

Projektmanagement-Office (PMO)

Aufgabe eines PMO ist die Bereitstellung von Unterstützungsfunktionen für Projekte. Dies können sein: Protokollierung und Vorbereitung von Sitzungen, Erstellen und Pflege von Projektunterlagen (Dokumente, Pläne), Coaching von Projektleitern, Fortschrittskontrolle, Berichtserstellung etc.

Projektorientierung

"Auf die Leistungserbringung in Form von Projekten ausgerichtetes Denken und Handeln, das durch spezifische Merkmale gekennzeichnet ist und sich in entsprechenden Einrichtungen und Maßnahmen des strategischen und operativen Projekt-, Programm- und Portfoliomanagements ausdrückt."15

Projektorientierte Unternehmen

Ein projektorientiertes Unternehmen ist gekennzeichnet durch folgende Merkmale:

  • Die Projektleiter sind fachliche und ggf. disziplinarische Vorgesetzte.
  • Projekte sind als Linieneinheit im Unternehmen etabliert.
  • Eine Integration von Programm- und Portfoliomanagement ist eingerichtet.
  • Der Aufbau von Projekt-Netzwerken wird gefördert.

2.1.1 Projektmanagement-Prozesse

Projektmanagement-Prozesse können Komplexität reduzieren und Anwendern Orientierung bzw. Hilfestellung bei der Frage geben, wann welche Tätigkeiten im Projektmanagement auszuführen sind. Das systematische Erkennen und Handhaben der verschiedenen Prozesse wird als Prozessorientierung bzw. prozessorientierter Ansatz bezeichnet. Alle Prozesse stehen in Wechselwirkung zueinander und müssen übergeordnet geplant und gesteuert werden. Die Prozesse des Projektmanagements sind Teil des "Prozesshauses der DIN":

Abbildung 5: Prozesshaus der DIN 69901:2009

Darüber hinaus können unternehmensspezifische Projektmanagementstandards in einem Projektmanagement-Handbuch festgelegt werden, wie:

  • Berichtsstufen
  • Eskalationswege
  • Abgrenzung des Anwendungsbereichs
  • methodische Vorgaben
  • Beschreibung der PM-Prozesse

2.1.2 Phasen in Projektmanagement-Prozessen

Die Projektmanagement-Prozesse können über den Projektverlauf hinweg in Phasen unterteilt werden. In folgender Abbildung ist die Phasenunterteilung der DIN 69901:2009 (ISO 21500) dargestellt:

Abbildung 6: Phasen des Projektmanagements der DIN 69901:2009

Die Phasen der PM-Prozesse unterscheiden sich i. d. R. von den Projektphasen und sind abhängig von Branche, Projektart und Vorgehensweise (siehe auch Projektphasen). Eine Übersicht über die Tätigkeiten in den einzelnen Projektmanagementphasen gibt der "rote Faden". Hier werden die Projektmanagementphasen den Inhalten gegenübergestellt.

2.2 Projekt


Der Projektbegriff wird in der heutigen Zeit nahezu inflationär verwendet. Bspw. werben bekannte Baumärkte mit dem Projektbegriff, bei dem bereits das Bepflanzen einer Blumenrabatte ein "Projekt" ist. Die DIN definiert ein Projekt wie folgt:

"Vorhaben, das im Wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit

gekennzeichnet ist, wie z. B. Zielvorgabe, zeitliche, finanzielle, personelle und

andere Begrenzungen; Abgrenzung gegenüber anderen Vorhaben; projektspezifische

Organisation."16

Hieraus kann mittels eines Sieben-Punkte-Checks eine Projekt-Bewertung nach DIN abgeleitet werden:

  1. definierter Zeitraum
  2. Ziel bekannt
  3. Verantwortung festgelegt
  4. einmalig / neuartig
  5. begrenzte Ressourcen
  6. interdisziplinär
  7. komplex

Die GPM stellt an Projekte mit begrenzter Komplexität folgende Anforderungen17:

  • Projekt nach DIN-Kriterien
  • Dauer >= 6 Monate
  • PM-Aufwand >= 30.000,- ?
  • PM-Team >= 2 Personen
  • Fachdisziplinen >= 1
  • Phasen >= 3

2.2.1 Der rote Faden

Zum Projektmanagement gehört nicht das Erledigen fachlicher oder wertschöpfender Aufgaben, sondern das Planen, Organisieren, Koordinieren und Steuern dieser Aufgaben. Die projektbezogenen, konkreten Inhalte der Projektmanagementphasen zeigt der rote Faden.

Abbildung 7: "Roter Faden" des Projektmanagements

2.2.2 Projektarten

Die Kategorisierung eines Projektes nach der Projektart kann die Planung und Durchführung eines Projektes erheblich erleichtern. Bspw. durch die Anwendung von Standardplänen, Checklisten und bereits bewährten Vorgehensmodellen. Auch ist oft das Berichtswesen auf die Kategorie eines Projektes abgestimmt.

Eine häufig angewandte Einteilung von Projekten ist die Unterscheidung nach den Dimensionen Auftraggeber und Projektinhalt (Objekt). Weitere Unterscheidungen können Größe, Dauer, Kulturkreis, Komplexität etc. eines Projektes sein.

Abbildung 8: Projektart Dimensionen Objekt

Abbildung 9: Projektart Dimensionen Auftraggeber

Weitere Einteilungen:

  • IT-Projekte,
  • Bauprojekte,
  • Projektgröße (kleine, große Projekte) und
  • andere unternehmensindividuelle Einordnungen.

2.3 Rahmenbedingungen


PM4: 4.3.3 Compliance, Standards und Regularien

2.3.1 Wichtige Verordnungen / Gesetze in der Projektarbeit

In der Projektarbeit muss der Projektleiter eine Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen berücksichtigen. Im Folgenden wird eine Auswahl dargestellt.

2.3.1.1 Sicherheit Gesundheit Umweltschutz

Aus Sicht der Vorsorge für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Projekt-Mitarbeiter kann das TOP-Prinzip als Leitlinie angewendet werden18. Es besteht aus den Komponenten Technik, Organisation und Personal, zu denen es jeweils Gesetze und Verordnungen sowie betriebs- und projektinterne Maßnahmen geben kann (bspw. Betriebssport zur Förderung der Fitness).

Technik (Arbeitsplatz, technische Anlagen etc.)

  • Arbeitsstättenverordnung
  • Immissionsschutzgesetz
  • Umweltgesetze

Organisation (Arbeitszeit, Pausen etc.)

  • Mutterschutzgesetz
  • Arbeitszeitgesetz

Personal (Nichtraucherschutz, Schutzbekleidung, Präventivmaßnahmen zur Gesundheit etc.)

  • Betriebssicherheitsverordnung
  • Arbeitsschutzgesetz

In Zuge der Führsorgepflicht des Projektleiters ist ggf. auch eine Gefährdungsanalyse durchzuführen, um etwaige Gefahren im Projektverlauf zu antizipieren. Dies bedeutet eine Untersuchung von Verfahren auf ihre Gefahr hin, ob sie einen Unfall oder Schaden verursachen können. Hierbei können Arbeitsschutzbeauftragte unterstützend tätig werden.

2.3.1.2 Datenschutz

Der Datenschutz betrifft im Schwerpunkt den Schutz der allgemeinen Persönlichkeitsrechte. Im Projekt sind hierzu mehrere Gesetze und Verordnungen zu beachten, u. a.: Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie ggf. weitere für das Projekt relevante Gesetze wie Telekommunikationsgesetz, IT-Sicherheitsgesetz etc.

Je nach Projekt können weitere Gesetze relevant sein (Umweltschutz, Lebensmittelrecht und andere).

2.3.2 Verwendung von Standards

Für die Abwicklung des Projekts kann auf einige Standards zurückgegriffen werden, die den Aufwand für Definitionen und Planung erleichtern:

ISO 21500: Beschreibt Begriffe und Prozesse, die im Projektmanagement verwendet werden. ICB4: Standard für die Projektabwicklung der Gesellschaft für Projektmanagement (GPM®). DIN 69901 Beschreibt Grundlagen, Prozesse, Prozessmodell, Methoden, Daten, Datenmodell und Begriffe im Projektmanagement.
Unter dem Titel "Projektmanagement; Projektmanagementsysteme" sind folgende fünf Teile...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

9,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen