Korrigierte Körper

Eine Geschichte künstlicher Schönheit in der Moderne
 
 
Wallstein (Verlag)
1. Auflage | erschienen im Juli 2011 | 309 Seiten
 
E-Book | ePUB ohne DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8353-2144-1 (ISBN)
 
Was verbindet bürgerliche Frauen des 19. Jahrhunderts mit den Verstümmelten des Ersten Weltkriegs? Was hat die »Neue Frau« der Weimarer Republik mit den Patienten der Sozialmedizin gemein? Sie alle waren Teil einer Debatte, die um kosmetisch korrigierte Körper kreiste und von Gesellschaft handelte.
Annelie Ramsbrock schreibt eine Geschichte der künstlich gestalteten Schönheit vom Ende der Aufklärung bis zum Beginn des Nationalsozialismus. Dabei verdeutlicht sie, dass die Ausbildung von Schönheitsidealen immer grundlegenden gesellschaftlichen Ordnungsmustern unterlag. Zum einen zeigt sich in Bereichen wie der Transplantationsmedizin oder der Herstellung von Kosmetika die Entwicklung des naturwissenschaftlichen Wissens. Zum anderen boten korrigierte Körper eine Projektionsfläche für soziale Ordnungsvorstellungen. Indem die Geschichte der Schönheit sowohl als eine Geschichte des Wissens als auch des Wertens gedacht wird, stellt die Autorin nicht zuletzt den »Mythos Schönheit« zur Disposition.
 
What do middle-class women in the 19th century have in common with the maimed victims of the First World War? What is the association between the »New Woman«

in the Weimar Republic and the patients of social medicine? They were all part of a debate revolving around the cosmetic correction of the human body and society.
Annelie Ramsbrock records the history of artificially created beauty from the end of the Enlightenment to the beginning of National Socialism. She shows that the development of ideals of beauty was always subject to underlying social patterns.

On the one hand, the development of scientific knowledge is seen in areas such as transplant medicine and the production of cosmetics. On the other hand, corrected bodies offered a projection surface for ideas of social order. By examining the history of beauty as a history both of knowledge and of values, the authoress places a special emphasis on the »beauty myth« .
Deutsch
29 | 29 Abbildungen
1,99 MB
978-3-8353-2144-1 (9783835321441)
3835321447 (3835321447)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Annelie Ramsbrock studied History, German, Evangelical Theology and Art History at the University of Bielefeld and the John Hopkins University, Baltimore. Doctorate in Modern History at the FU Berlin. She is an Assistant Lecturer at the Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam. Publications on the history of science and the body.
1 - Einleitung [Seite 10]
2 - I. Von der Weisheit zum Wissen: Körper und künstliche Schönheit im 18. Jahrhundert [Seite 32]
2.1 - 1. Die Idee der "inneren" Schönheit": Religiöse und moralische Argumente gegen das Schminken [Seite 33]
2.2 - 2. Das Ideal der Vollkommenheit: ästhetische Fürsprachen für die Kunst des Schminkens [Seite 41]
2.3 - 3. Die "trockene Toilette" und die antike Humoralpathologie [Seite 47]
2.4 - 4. Der Einfluss der Naturwissenschaften: moderne Argumente gegen die "trockene Toilette" [Seite 54]
3 - II. Regulierte Körper: Kosmetik und Hygiene im 19. Jahrhundert [Seite 64]
3.1 - 1. Zur Popularisierung der Kosmetik: Leitbilder und Regulative [Seite 66]
3.2 - 2. Soziale Implikationen: Bildung, Moral und das Ideal der Natürlichkeit [Seite 86]
3.3 - 3. Exkurs: Kosmetik und Normalität [Seite 100]
4 - III. Renovierte Körper: Medizinische Kosmetik zwischen Fin de Siècle und Weimarer Republik [Seite 103]
4.1 - 1. Die kosmetische Demartologie: chemische und physikalische Verfahrensweisen [Seite 105]
4.2 - 2. Die Wiederherstellungschirurgie: Entwicklungen vom 19. Jahrhundert bis zum Ersten Weltkrieg [Seite 114]
4.3 - 3. Zur Entstehung der Schönheitschirurgie: psychophysische und kunstanatomische Denkweisen [Seite 138]
5 - IV. Simulierte Körper: Kosmetik und Konsum in der Zwischenkriegszeit [Seite 161]
5.1 - 1. Weichenstellungen: moderne Weiblichkeit und Werbepsychologie [Seite 162]
5.2 - 2. Das Gesicht: Jugendlichkeit und das Ideal der "zweiten natur" [Seite 173]
5.3 - 3. Die Silhouette: das Ideal der androgynen Formen und die (Un-)Ordnung der Geschlechter [Seite 182]
5.4 - 4. Schönheit als Visitenkarte: eine Lust und eine Last [Seite 203]
5.5 - 5. Medizin oder Konsum? Kosmetiker im Schönheitssalon [Seite 217]
6 - V. Vom Wissen zum politischen Gewissen: Soziale Kosmetik zur Zeit der Weltwirtschaftskrise [Seite 230]
6.1 - 1. Martin Gumpert: soziale Kosmetik als Sozialmedizin [Seite 231]
6.2 - 2. Schönheit als Politikum: soziale Kosmetik im Widerstreit der Sozialversicherungen [Seite 242]
6.3 - 3. Sozialpolitische Maßnahmen: die "Fürsorgestellen für Entstellungskranke" [Seite 252]
7 - Resümee [Seite 264]
8 - Quellen- und Literatur [Seite 278]
9 - Abbildungsnachweise [Seite 305]
10 - Dank [Seite 307]

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "glatten" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen