Autismus im Beruf

Coaching-Manual. Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial
 
 
Beltz (Verlag)
  • erschienen am 9. März 2017
  • |
  • 192 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-621-28456-1 (ISBN)
 
Menschen mit Autismus sind meist pünktlich und sorgfältig, achten auf Details und sind routiniert, was bekannte Handlungen angeht. Das klingt zunächst nach sehr guten Eigenschaften, wenn es um die Berufswelt geht. Und doch fehlen den Betroffenen wichtige Fertigkeiten, um im Arbeitsleben wirklich punkten zu können: Teamfähigkeit, Stresstoleranz, Kommunikationsfähigkeit und Zeitmanagement. Diese sozialen Skills werden oft schon beim Berufseinstieg, z.B. im Bewerbungsgespräch, zum Problem. Das Berufscoaching erleichtert Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen den Einstieg ins Berufsleben sowie den Umgang mit sozialen Situationen im Beruf. In 17 Sitzungen werden neben Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz, Kommunikation und Zeitmanagement auch Mobbing am Arbeitsplatz sowie Entspannungstechniken thematisiert. Ziel ist, die Betroffenen fit für den Beruf zu machen und mit den gelernten (sozialen) Techniken gut in der Arbeitswelt zurechtzukommen.
Originalausgabe
  • Deutsch
  • Weinheim
  • |
  • Deutschland
30 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 20 Schwarz-Weiß- Tabellen
  • 2,31 MB
978-3-621-28456-1 (9783621284561)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Inhaltsübersicht [Seite 6]
2 - Inhalt [Seite 8]
3 - Geleitwort [Seite 12]
4 - Vorwort [Seite 14]
5 - Einführung: Wie Sie dieses Buch nutzen [Seite 18]
6 - I Grundlagen [Seite 20]
7 - 1 Autismus: Grundlagen [Seite 21]
7.1 - 1.1 Historische Aspekte [Seite 21]
7.2 - 1.2 Störungsbild [Seite 21]
8 - 2 Autismus im Beruf [Seite 24]
8.1 - 2.1 Berufliche Teilhabe von Menschen mit Autismus [Seite 24]
8.2 - 2.2 Autistische Besonderheiten im beruflichen Kontext [Seite 24]
8.3 - 2.3 Beschäftigungssituation von Menschen mit Autismus [Seite 28]
9 - 3 Das Kölner Modellprojekt [Seite 32]
9.1 - 3.1 Das Modellprojekt und seine Partner [Seite 32]
9.2 - 3.2 Module des Kölner Modellprojekts [Seite 35]
9.3 - 3.3 Kurzvorstellung des Basis-Gruppencoachings [Seite 38]
10 - 4 Wege in die Arbeit für Menschen mit Autismus [Seite 41]
10.1 - 4.1 Beschäftigungsformen, Coachingund Unterstützungsangebote und deren Finanzierung im Modellprojekt [Seite 41]
10.2 - 4.2 Anwendungsbeispiele aus der Praxis des Modellprojektes [Seite 47]
11 - II Das Coaching-Manual [Seite 58]
12 - 5 Grundlagen und Vorbereitung [Seite 59]
12.1 - 5.1 Funktion des Gruppenleiters [Seite 59]
12.2 - 5.2 Rahmenbedingungen und Techniken [Seite 60]
12.3 - 5.3 Umgang mit schwierigen Situationen [Seite 61]
12.4 - 5.4 Vorbereitung auf das Basis-Gruppencoaching [Seite 64]
12.5 - 5.5 Beschreibung der einzelnen Sitzungen [Seite 65]
13 - 6 Beschreibung der einzelnen Sitzungen [Seite 66]
13.1 - 6.1 Sitzung 1: Einführung in das Basis-Gruppencoaching [Seite 66]
13.2 - 6.2 Sitzung 2: Einführung in Autismus-Spektrum-Störungen [Seite 72]
13.3 - 6.3 Sitzung 3: Psychoedukation Autismus-Spektrum-Störungen [Seite 75]
13.4 - 6.4 Sitzung 4: Belastungen und Ressourcen am Arbeitsplatz [Seite 80]
13.5 - 6.5 Sitzung 5: Pflichten und Rechte am Arbeitsplatz [Seite 87]
13.6 - 6.6 Sitzung 6: Rollen und Rollenerwartungen am Arbeitsplatz [Seite 97]
13.7 - 6.7 Sitzung 7: Einführung in die Kommunikation [Seite 102]
13.8 - 6.8 Sitzung 8: Verbale und nonverbale Kommunikation [Seite 107]
13.9 - 6.9 Sitzung 9: Analyse sozialer Situationen im Beruf - Teil 1 [Seite 113]
13.10 - 6.10 Sitzung 10: Analyse sozialer Situationen im Beruf - Teil 2 [Seite 127]
13.11 - 6.11 Sitzung 11: Smalltalk am Arbeitsplatz [Seite 132]
13.12 - 6.12 Sitzung 12: Soziale Konflikte im Beruf [Seite 138]
13.13 - 6.13 Sitzung 13: Mobbing am Arbeitsplatz [Seite 143]
13.14 - 6.14 Sitzung 14: Zeitmanagement und Priorisierung [Seite 150]
13.15 - 6.15 Sitzung 15: Entspannungstechniken [Seite 158]
13.16 - 6.16 Sitzung 16: Wunschthemen der Teilnehmer [Seite 164]
13.17 - 6.17 Sitzung 17: Reflexion des Basis-Gruppencoachings [Seite 172]
14 - Ausblick [Seite 176]
15 - Anhang [Seite 178]
16 - Literaturverzeichnis [Seite 179]
17 - Hinweise zu den Online-Materialien [Seite 184]
18 - Sachwortverzeichnis [Seite 185]
19 - Arbeitsmaterialien [Seite 187]
Schweitzer Klassifikation
DNB DDC Sachgruppen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

46,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen