Die Kontrolle von E-Mails und sonstigen elektronischen Dokumenten im Rahmen unternehmensinterner Ermittlungen

Eine straf- und datenschutzrechtliche Untersuchung unter Berücksichtigung von Auslandsbezügen
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. April 2016
  • |
  • 653 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54762-3 (ISBN)
 
Das Phänomen der unternehmensinternen Ermittlungen zur Aufklärung von Wirtschaftsstraftaten ist spätestens seit der 'Siemens-Affäre' in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Da elektronische Medien in hohem Maße Einzug in den Geschäftsverkehr der Unternehmen gehalten haben, haben die Sichtung, Auswertung und Weitergabe von E-Mails und sonstigen elektronischen Dokumenten hierbei einen herausragenden Stellenwert. Damit die positiven Effekte unternehmensinterner Ermittlungen - wie etwa die Vermeidung und Milderung unternehmensbezogener Sanktionen und die Aufrechterhaltung der Unternehmensreputation - erreicht werden, müssen diese sich innerhalb der Grenzen des materiellen Rechts bewegen. Neben den aus dem Kernstrafrecht zu beachtenden Straftatbeständen - insbesondere der Verletzung des Fernmeldegeheimnisses (§ 206 StGB) und des Ausspähens von Daten (§ 202a StGB) - sind auch die einschlägigen Vorschriften des Nebenstraf- und Ordnungswidrigkeitenrechts in die Überlegung miteinzubeziehen. Die Autorin hat es sich zur Aufgabe gemacht, praktisch handhabbare Lösungsansätze für eine gesetzeskonforme Kontrolle zu finden.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 2,87 MB
978-3-428-54762-3 (9783428547623)
3428547624 (3428547624)
10.3790/978-3-428-54762-3
weitere Ausgaben werden ermittelt
Tamina Preuß studierte von 2006 bis 2011 Rechtwissenschaft mit Schwerpunkt 'Strafrecht und Kriminalpolitik in Europa' an der Universität Bremen. Während ihrer Promotionszeit von August 2011 bis Januar 2014 war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationales Strafrecht an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg bei Prof. Dr. Frank Peter Schuster, Mag. iur., tätig. Im Anschluss absolvierte sie von 2014 bis 2016 ihr Rechtsreferendariat im OLG-Bezirk Frankfurt a.M. (Landgericht Fulda). Seit Januar 2016 ist Tamina Preuß wiederum am Lehrstuhl für Internationales Strafrecht und bei der Koordinationsstelle der Examensvorbereitung an der Universität Würzburg beschäftigt.
Einführung

1. Teil: Grundlagen

Unternehmensinterne Ermittlungen - Grundsätzliche Zulässigkeit privater Sachverhaltsaufklärungen - Bedeutung der Kontrolle von E-Mails und sonstigen elektronischen Dokumenten

2. Teil: Verstöße gegen Strafnormen des StGB

Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnisses, § 206 StGB - Verstoß gegen Strafnormen zum Schutz des Geheimhaltungsinteresses - Weitere Strafbarkeiten nach dem StGB

3. Teil: Verstöße gegen Gesetze aus dem Nebenstrafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht

Verstoß gegen Straf- und Bußgeldnormen des TKG - Verstoß gegen Bußgeldnormen des TMG - Verstoß gegen Straf- und Bußgeldnormen des BDSG - Verstoß gegen Straf- und Bußgeldnormen der Landesdatenschutzgesetze - Verstoß gegen Straf- und Bußgeldnormen des BetrVG

4. Teil: Besonderheiten bei Sachverhalten mit Auslandsbezug

Sachverhalte mit Auslandsbezug - Anwendbarkeit des deutschen Strafrechts - Anforderungen an die Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland nach dem BDSG

5. Teil: Reformbemühungen

Gesetzliche Regelungsvorschläge für unternehmensinterne Ermittlungen - Entwurf eines Gesetzes zur Regelung des Beschäftigtendatenschutzes - Entwurf einer EU-Datenschutz-Grundverordnung

Schlussbeurteilung und Ausblick

Literatur- und Stichwortverzeichnis
»Die Rezensenten vertreten zwar gegenüber der vorliegenden Arbeit abweichende Auffassung zur Einordnung des Arbeitgebers als möglichen TK-Dienstanbieter. Dennoch - oder vielleicht sogar gerade deshalb - kann die vorliegende Dissertation uneingeschränkt und guten Gewissensn als wirklich gelungene Darstellung des Streitstands empfohlen werden. « Carola van Wesel und Tim Wybitul, in: MultiMedia und Recht, 4/2017

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

107,90 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok