Politik als Beruf. Zu Max Webers Bild eines 'guten' Politikers

 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. November 2018
  • |
  • 7 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-668-83452-1 (ISBN)
 
Essay aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Ethik, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Text 'Politik als Beruf' geht auf einen Vortrag Max Webers zurück, den er im Januar 1919 in München hielt. Nach dem Niedergang der Kaiserzeit in Deutschland versuchte Max Weber eine realistische Vorstellung eines Berufspolitikers zu skizzieren. Zu beachten ist dabei, dass der Beruf des Politikers im damaligen historischen Kontext noch quasi unbekannt war. Max Weber war der Meinung, dass Berufspolitiker essentiell für die demokratische Zukunft Deutschlands seien. Der Text 'Politik als Beruf' beschreibt auf faszinierende Weise die Diskrepanz zwischen der Leidenschaft an der Politik als Berufung und der nüchternen Notwendigkeit der Politik als Beruf. Als Realist vermittelt Weber einerseits kein Bild des Politikers als Traumberuf, andererseits geht er auch nicht zynisch davon aus, dass der Beruf des Politikers mit dem ausufernden Streben nach Macht gleichzusetzen ist. Ausgehend von diesen Gegenpolen, die in Webers Text beschrieben werden, habe ich mich dazu entschlossen, den Text 'Politik als Beruf' als Grundlage für mein Essay zu wählen. Eine der zentralen Fragestellungen Webers lautet in seinem Vortrag: Welche Voraussetzungen muss und sollte ein Politiker im entstehenden Parlamentarismus mitbringen? In seinem Text werden zentrale Begrifflichkeiten wie Politik, Staat, Legitimität, Beruf, moderner Staat, Berufspolitiker, Gelegenheitspolitiker, sowie Gesinnungs- und Verantwortungsethik genannt. Im Folgenden möchte ich der Frage nachgehen, in welchem Kontext diese und weitere zentrale Begriffe in seinem Vortrag stehen und auf welche Weise Weber seine zentrale Fragestellung begründet.
  • Deutsch
  • 0,44 MB
978-3-668-83452-1 (9783668834521)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

2,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen