Grundlagen des externen Rechnungswesens

Buchführung, Bilanzierung, Bilanzanalyse, Internationale Rechnungslegungsstandards
 
 
Deutscher Gemeindeverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. November 2016
  • |
  • 336 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-555-01822-5 (ISBN)
 
Das Lehrbuch vermittelt neben dem grundlegenden Verständnis für die Aufgaben und die Gliederung des betrieblichen Rechnungswesens fundierte Kenntnisse zur Buchung von Geschäftsvorfällen im externen Rechnungswesen. Anhand von Beispielen und Lösungen aus der Buchhaltungspraxis werden die Lehrinhalte nachvollziehbar aufbereitet. Die vorbereitenden Abschlussbuchungen und die Erstellung des Jahresabschlusses werden unter Beachtung der relevanten Rechtsvorschriften des Handels- und Steuerrechts umfassend dargestellt. Darüber hinaus werden die International Accounting Standards (IAS) und die International Financial Reporting Standards (IFRS) in ihren Grundzügen dargestellt und die wichtigsten Unterschiede zur handelsrechtlichen Rechnungslegung verdeutlicht. Schließlich wird auch die Bedeutung der Entwicklung von International Public Sector Accounting Standards (IPSAS) als Grundlage der Rechnungslegung im öffentlichen Sektor aufgezeigt.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 3,50 MB
978-3-555-01822-5 (9783555018225)
3555018221 (3555018221)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Frank Placke lehrt im Fachbereich Allgemeine Verwaltung / Rentenversicherung die Fächer

- Investition und Finanzierung
- ÖBWL
- Externes Rechnungswesen
- Finanz- und Investitionsrechnung
- Kosten- und Leistungsrechnung

Regierungsdirektor Michael Thomas P. Sprenger-Menzel lehrt im Fachbereich Allgemeine Verwaltung / Rentenversicherung
die Fächer

- Volkswirtschaftslehre
- Externes Rechnungswesen
- Kosten- und Leistungsrechnung
- Controlling

Beide Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Abteilung Köln.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titelseite [Seite 4]
3 - Vorwort zur 1. Auflage [Seite 6]
4 - Die Autoren [Seite 8]
5 - Abbildungsverzeichnis [Seite 16]
6 - Tabellenverzeichnis [Seite 18]
7 - Verzeichnis der Anhänge [Seite 20]
8 - Abkürzungsverzeichnis [Seite 22]
9 - 1. Begriff, Aufgaben und Gliederung des Rechnungswesens [Seite 28]
9.1 - 1.1 Begriff des Rechnungswesens [Seite 28]
9.2 - 1.2 Aufgaben des Rechnungswesens [Seite 30]
9.3 - 1.3 Adressaten und Teilbereiche des Rechnungswesens [Seite 30]
10 - 2. Grundlagen des externen Rechnungswesens [Seite 35]
10.1 - 2.1 Rechtsgrundlagen der Buchführung [Seite 35]
10.1.1 - 2.1.1 Überblick [Seite 35]
10.1.2 - 2.1.2 Handelsrechtliche Buchführungspflichten [Seite 36]
10.1.3 - 2.1.3 Steuerrechtliche Buchführungspflichten [Seite 38]
10.1.4 - 2.1.4 Rechtsform- und branchenspezifische Buchführungspflichten [Seite 39]
10.1.5 - 2.1.5 Offenlegungs- und Sanktionsvorschriften [Seite 41]
10.2 - 2.2 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) [Seite 43]
10.2.1 - 2.2.1 Überblick [Seite 43]
10.2.2 - 2.2.2 Auslegung der GoB [Seite 44]
10.2.3 - 2.2.3 Dokumentations- und Rahmengrundsätze [Seite 44]
10.2.3.1 - 2.2.3.1 Grundsätze der Richtigkeit und Willkürfreiheit [Seite 44]
10.2.3.2 - 2.2.3.2 Grundsatz der Vollständigkeit [Seite 45]
10.2.3.3 - 2.2.3.3 Grundsatz der Wirtschaftlichkeit [Seite 45]
10.2.3.4 - 2.2.3.4 Grundsatz der Klarheit und Übersichtlichkeit [Seite 46]
10.2.3.5 - 2.2.3.5 Grundsatz der Periodenabgrenzung [Seite 46]
10.2.3.6 - 2.2.3.6 Grundsatz der Vergleichbarkeit [Seite 46]
10.2.3.7 - 2.2.3.7 Grundsatz der Begründetheit [Seite 47]
10.2.3.8 - 2.2.3.8 Grundsatz der Einhaltung der Aufbewahrungs- und Ausstellungsfristen [Seite 47]
10.2.4 - 2.2.4 Keine gesonderten Grundsätze ordnungsmäßiger öffentlicher Buchführung (GoöB) [Seite 47]
11 - 3. Systematik der doppelten Buchführung [Seite 49]
11.1 - 3.1 Inventur und Inventar [Seite 49]
11.1.1 - 3.1.1 Inventur [Seite 49]
11.1.2 - 3.1.2 Inventar [Seite 50]
11.2 - 3.2 Struktur, Funktion und Bestandsgrößen der Bilanz [Seite 54]
11.3 - 3.3 Strömungsgrößen des Rechnungswesens [Seite 58]
11.3.1 - 3.3.1 Die Systematisierung der Strömungsgrößen des Rechnungswesens [Seite 58]
11.3.2 - 3.3.2 Einzahlungen und Auszahlungen [Seite 59]
11.3.3 - 3.3.3 Einnahmen und Ausgaben [Seite 60]
11.3.4 - 3.3.4 Erträge und Aufwendungen [Seite 61]
11.3.5 - 3.3.5 Leistungen und Kosten [Seite 63]
11.4 - 3.4 Geschäftsvorfälle als Ausgangsgrundlage der Buchführung [Seite 73]
11.5 - 3.5 Erfolgsneutrale Geschäftsvorfälle (Bestandsbuchungen in der Bilanz) [Seite 75]
11.5.1 - 3.5.1 Aktivtausch [Seite 75]
11.5.2 - 3.5.2 Passivtausch [Seite 76]
11.5.3 - 3.5.3 Aktiv-Passiv-Mehrung (Bilanzverlängerung) [Seite 77]
11.5.4 - 3.5.4 Aktiv-Passiv-Minderung (Bilanzverkürzung) [Seite 78]
11.6 - 3.6 Von der Eröffnungs- zur Schlussbilanz [Seite 79]
11.6.1 - 3.6.1 Auflösung der Bilanz in Bestandskonten [Seite 79]
11.6.2 - 3.6.2 Bestandskontenarten [Seite 80]
11.6.3 - 3.6.3 Buchungssätze zur Erfassung von Bestandsmehrungen und Bestandsminderungen [Seite 82]
11.6.4 - 3.6.4 Von der Eröffnungs- zur Schlussbilanz (Beispiel) [Seite 85]
11.6.4.1 - 3.6.4.1 Eröffnungsbilanzkonto [Seite 86]
11.6.4.2 - 3.6.4.2 Durch Geschäftsvorfälle ausgelöste Bestandsmehrungen und Bestandsminderungen [Seite 88]
11.6.4.3 - 3.6.4.3 Schlussbilanzkonto [Seite 90]
11.6.5 - 3.6.5 Von der Eröffnungsbilanz zur Schlussbilanz (Schema) [Seite 92]
11.7 - 3.7 Erfolgswirksame Geschäftsvorfälle (Erfolgsbuchungen) [Seite 94]
11.7.1 - 3.7.1 Buchen von Aufwendungen und Erträgen [Seite 94]
11.7.2 - 3.7.2 Abschluss der Erfolgskonten [Seite 96]
12 - 4. Organisation der Buchführung [Seite 101]
12.1 - 4.1 Historische Entstehung und Entwicklung der Buchführungsysteme [Seite 101]
12.1.1 - 4.1.1 Frühgeschichte des kaufmännisch-betrieblichen Rechnungswesens [Seite 101]
12.1.2 - 4.1.2 Übergang zur doppelten (kaufmännischen) Buchführung [Seite 102]
12.1.3 - 4.1.3 Entwicklungsgeschichte des öffentlichen Rechnungswesens [Seite 105]
12.1.4 - 4.1.4 Reform des öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesens [Seite 106]
12.2 - 4.2 Wesentliche Bestandteile der Buchführung [Seite 114]
12.2.1 - 4.2.1 Buchungsbegründende Belege [Seite 114]
12.2.2 - 4.2.2 Bücher der Finanzbuchhaltung [Seite 114]
12.2.3 - 4.2.3 Kontenrahmen und Kontenplan [Seite 116]
13 - 5. Buchungen in besonderen Betriebsbereichen [Seite 120]
13.1 - 5.1 Buchungen in der Personalwirtschaft [Seite 120]
13.1.1 - 5.1.1 Löhne und Gehälter für Arbeiter und Angestellte [Seite 120]
13.1.2 - 5.1.2 Besoldung der Beamten in monatlichen Dienstbezügen [Seite 124]
13.2 - 5.2 Buchungen in der Anlagenwirtschaft [Seite 125]
13.2.1 - 5.2.1 Erwerb von Sachanlagen [Seite 126]
13.2.1.1 - 5.2.1.1 Anschaffungskosten [Seite 126]
13.2.1.2 - 5.2.1.2 Sonderfälle bei dem Erwerb von Gegenständen des Anlagevermögens [Seite 130]
13.2.2 - 5.2.2 Abschreibungen und Zuschreibungen von Sachanlagen [Seite 132]
13.2.2.1 - 5.2.2.1 Ursachen und Funktionen der Abschreibungen [Seite 132]
13.2.2.2 - 5.2.2.2 Abschreibungssumme und Abschreibungsdauer der planmäßigen Abschreibung [Seite 133]
13.2.2.3 - 5.2.2.3 Methoden der planmäßigen Abschreibung [Seite 135]
13.2.2.4 - 5.2.2.4 Beginn und Ende der planmäßigen Abschreibung [Seite 138]
13.2.2.5 - 5.2.2.5 Buchung von Abschreibungen [Seite 139]
13.2.2.6 - 5.2.2.6 Zuschreibungen [Seite 142]
13.2.2.7 - 5.2.2.7 Außerplanmäßige Abschreibungen [Seite 143]
13.2.3 - 5.2.3 Kauf und Abschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter (GWG) [Seite 145]
13.2.3.1 - 5.2.3.1 Kauf und Abschreibung von GWG in privatwirtschaftlichen Unternehmen [Seite 145]
13.2.3.2 - 5.2.3.2 Kauf und Abschreibung von GWG in kommunalen Verwaltungen [Seite 148]
13.2.4 - 5.2.4 Aktivierte Eigenleistungen [Seite 149]
13.2.5 - 5.2.5 Veräußerung von Sachanlagen [Seite 152]
13.2.5.1 - 5.2.5.1 Kaufpreis entspricht - zufällig - dem Restbuch- oder Erinnerungswert: [Seite 152]
13.2.5.2 - 5.2.5.2 Kaufpreis liegt unter dem Restbuch- oder Erinnerungswert [Seite 153]
13.2.5.3 - 5.2.5.3 Kaufpreis liegt über dem Restbuch- oder Erinnerungswert [Seite 154]
13.3 - 5.3 Buchungen in der Materialwirtschaft und Warenwirtschaft [Seite 154]
13.3.1 - 5.3.1 Kauf und Verkauf von Waren [Seite 154]
13.3.2 - 5.3.2 Kauf und Verbrauch von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen (RHB) [Seite 155]
13.3.3 - 5.3.3 Geschäftsaufwendungen [Seite 157]
13.4 - 5.4 Preisnachlässe im Beschaffungs- und Absatzbereich [Seite 157]
13.4.1 - 5.4.1 Preisnachlässe im Einkauf [Seite 159]
13.4.2 - 5.4.2 Preisnachlässe im Verkauf [Seite 161]
13.5 - 5.5 Buchungen im Finanzierungsbereich [Seite 162]
13.5.1 - 5.5.1 Zinsen und Tilgung [Seite 162]
13.5.2 - 5.5.2 Disagio [Seite 164]
13.6 - 5.6 Bestandsveränderungskonto [Seite 165]
13.7 - 5.7 Neutrale Aufwendungen und Erträge [Seite 168]
14 - 6. Umsatzsteuer im externen Rechnungswesen [Seite 170]
14.1 - 6.1 Steuergegenstand der Umsatzsteuer [Seite 170]
14.2 - 6.2 Steuertarife der Umsatzsteuer [Seite 171]
14.3 - 6.3 Bemessungsgrundlage der Umsatzsteuer [Seite 172]
14.4 - 6.4 Besteuerungsverfahren [Seite 172]
14.5 - 6.5 Buchung der Umsatzsteuer [Seite 173]
14.6 - 6.6 Ermittlung der Umsatzsteuer-Zahllast bzw. des Vorsteuerüberhangs [Seite 174]
14.7 - 6.7 Korrekturbuchungen bei Änderungen der Bemessungsgrundlage [Seite 176]
15 - 7. Jahresabschluss [Seite 179]
15.1 - 7.1 Vorbereitende Jahresabschlussbuchungen [Seite 179]
15.1.1 - 7.1.1 Rechnungsabgrenzung [Seite 180]
15.1.1.1 - 7.1.1.1 Transitorische Rechnungsabgrenzung [Seite 181]
15.1.1.2 - 7.1.1.2 Antizipative Rechnungsabgrenzung [Seite 186]
15.1.2 - 7.1.2 Rückstellungen [Seite 189]
15.1.2.1 - 7.1.2.1 Wesen der Rückstellungen [Seite 189]
15.1.2.2 - 7.1.2.2 Buchungen bei Bildung und Auflösung von Rückstellungen gemäß HGB [Seite 191]
15.1.2.3 - 7.1.2.3 Buchungen bei Bildung und Auflösung von Rückstellungen im NKF [Seite 195]
15.1.3 - 7.1.3 Sonderposten [Seite 198]
15.1.3.1 - 7.1.3.1 Sonderposten für Zuwendungen [Seite 199]
15.1.3.2 - 7.1.3.2 Sonderposten aus Beiträgen [Seite 201]
15.1.3.3 - 7.1.2.3 Sonderposten für den Gebührenausgleich [Seite 202]
15.2 - 7.2. Bewertung von Vermögen und Schulden [Seite 203]
15.2.1 - 7.2.1 Überblick zu den Bilanzarten [Seite 203]
15.2.1.1 - 7.2.1.1 Unterscheidung nach dem Zeitpunkt der Bilanzierung [Seite 203]
15.2.1.2 - 7.2.1.2 Unterscheidung nach dem Anlass der Bilanzierung [Seite 203]
15.2.1.3 - 7.2.1.3 Unterscheidung nach dem zugrundeliegenden bilanztheoretischen Modell [Seite 204]
15.2.1.4 - 7.2.1.4 Unterscheidung nach der zugrundeliegenden Rechtsnorm der Bilanzierung [Seite 204]
15.2.1.5 - 7.2.1.5 Unterscheidung nach dem Kreise der Empfänger (Adressatenkreis) [Seite 205]
15.2.1.6 - 7.2.1.6 Unterscheidung nach dem Bilanzinhalt [Seite 205]
15.2.1.7 - 7.2.1.7 Unterscheidung nach der Anzahl konzernmäßig verflochtener Unternehmen [Seite 205]
15.2.1.8 - 7.2.1.8 Unterscheidung nach dem zugrundeliegenden Gewinnbegriff [Seite 206]
15.2.2 - 7.2.2 Bewertungsmaßstäbe [Seite 206]
15.2.3 - 7.2.3 Grundsatz der Maßgeblichkeit [Seite 208]
15.2.4 - 7.2.4 Grundsatz der Unternehmensfortführung [Seite 210]
15.2.5 - 7.2.5 Grundsatz der Bilanzidentität [Seite 211]
15.2.6 - 7.2.6 Grundsatz der Einzelbewertung [Seite 211]
15.2.6.1 - 7.2.6.1 Einordnung des Grundsatzes der Einzelbewertung [Seite 211]
15.2.6.2 - 7.2.6.2 Ausnahmen vom Grundsatz der Einzelbewertung [Seite 213]
15.2.6.3 - 7.2.6.3 Bewertung der Forderungen [Seite 216]
15.2.6.4 - 7.2.6.4 Bewertung der Verbindlichkeiten [Seite 221]
15.2.6.5 - 7.2.6.5 Bewertung der Rückstellungen [Seite 222]
15.2.7 - 7.2.7 Grundsatz der Stichtagsbezogenheit [Seite 222]
15.2.8 - 7.2.8 Grundsatz der Vorsicht [Seite 224]
15.2.9 - 7.2.9 Vier Grundsätze der Abgrenzung [Seite 226]
15.2.9.1 - 7.2.9.1 Realisationsprinzip [Seite 226]
15.2.9.2 - 7.2.9.2 Imparitätsprinzip [Seite 227]
15.2.9.3 - 7.2.9.3 Grundsätze der sachlichen Abgrenzung [Seite 229]
15.2.9.4 - 7.2.9.4 Grundsatz der zeitlichen Abgrenzung (Periodenabgrenzung) [Seite 230]
15.2.10 - 7.2.10 Grundsatz der Methodenstetigkeit [Seite 231]
15.3 - 7.3 Abschluss der Bestandskonten (inklusive Vorsteuer und Umsatzsteuer) [Seite 232]
16 - 8. Jahresabschlussanalyse [Seite 236]
16.1 - 8.1 Begriff, Ziele und Instrumente der Jahresabschlussanalyse [Seite 236]
16.1.1 - 8.1.1 Begriff der Jahresabschlussanalyse [Seite 236]
16.1.2 - 8.1.2 Ziele und Teilbereiche der Jahresabschlussanalyse [Seite 236]
16.1.3 - 8.1.3 Aufbereitung der Daten des Jahresabschlusses [Seite 237]
16.1.4 - 8.1.4 Bildung von Kennzahlen [Seite 239]
16.1.5 - 8.1.5 Vergleichsmaßstäbe der Jahresabschlussanalyse [Seite 240]
16.1.6 - 8.1.6 Grenzen der Jahresabschlussanalyse [Seite 240]
16.2 - 8.2 Bilanzanalyse [Seite 242]
16.2.1 - 8.2.1 Vermögensstrukturanalyse [Seite 243]
16.2.2 - 8.2.2 Kapitalstrukturanalyse [Seite 244]
16.2.3 - 8.2.3 Liquiditätsstrukturanalyse [Seite 248]
16.2.3.1 - 8.2.3.1 Anlagendeckungsgrade [Seite 249]
16.2.3.2 - 8.2.3.2 Liquiditätsgrade [Seite 250]
16.3 - 8.3 Erfolgsanalyse [Seite 253]
16.3.1 - 8.3.1 Erfolgsquellenanalyse [Seite 255]
16.3.2 - 8.3.2 Rentabilitätsanalyse [Seite 258]
16.3.2.1 - 8.3.2.1 Eigenkapitalrentabilität [Seite 258]
16.3.2.2 - 8.3.2.2 Gesamtkapitalrentabilität [Seite 260]
16.3.2.3 - 8.3.2.3 Umsatzrentabilität [Seite 261]
16.3.2.4 - 8.3.2.4 Kritische Beurteilung der Stärken und Schwächen von Rentabilitätskennzahlen [Seite 261]
16.3.3 - 8.3.3 Ertrags- und Aufwandsstrukturanalyse [Seite 262]
16.4 - 8.4 Cash Flow-Analyse [Seite 266]
16.5 - 8.5 Auswertung des Anhangs und des Lageberichts [Seite 270]
16.6 - 8.6 Probleme bei der Übertragung der kaufmännischen Bilanzanalyse auf den öffentlichen Sektor [Seite 271]
17 - 9. Grundzüge der internationalen Rechnungslegung [Seite 273]
17.1 - 9.1 Rechnungslegung im Rahmen der Globalisierung [Seite 273]
17.2 - 9.2 US-GAAP (Generally Accepted Accounting Principles) [Seite 275]
17.3 - 9.3 International Accounting Standards (IAS)/International Financial Reporting Standards (IFRS) [Seite 276]
17.3.1 - 9.3.1 Grundlagen und historische Entwicklung der IAS/IFRS [Seite 276]
17.3.2 - 9.3.2 Zielsetzungen der IAS/IFRS [Seite 280]
17.3.3 - 9.3.3 Rahmenkonzept der IAS/IFRS [Seite 281]
17.3.4 - 9.3.4 Jahresabschluss nach IAS/IFRS [Seite 283]
17.4 - 9.4 Unterschiede zwischen IAS/IFRS und den Vorschriften des HGB [Seite 286]
17.5 - 9.5 International Public Sector Accounting Standards (IPSAS) [Seite 289]
17.5.1 - 9.5.1 Grundlagen und historische Entwicklung der IPSAS [Seite 289]
17.5.2 - 9.5.2 Zielsetzungen der IPSAS [Seite 293]
17.5.3 - 9.5.3 Jahresabschluss nach IPSAS [Seite 294]
17.5.4 - 9.5.4 Rechnungslegungsgrundsätze der IPSAS [Seite 295]
17.6 - 9.6 Unterschiede zwischen IPSAS und den Vorschriften des NKF [Seite 298]
17.7 - 9.7 European Public Sector Accounting Standards (EPSAS) [Seite 300]
18 - Anhang [Seite 306]
18.1 - Anhang 1: Bilanzgliederungsschema (gemäß § 266 HGB) [Seite 306]
18.2 - Anhang 2: Grundstrukturen einer Gewinn- und Verlustrechnung [Seite 307]
18.3 - Anhang 3: Das gemeindliche Bilanzgliederungsschema [Seite 308]
18.4 - Anhang 4: NKF-Kontierungsplan [Seite 309]
19 - Literaturverzeichnis [Seite 317]
20 - Stichwortverzeichnis [Seite 334]

Abkürzungsverzeichnis


    AB Anfangsbestand, z.?B. am Jahresanfang oder bei Kontoeröffnung Abb. Abbildung Abs. Absatz AEUV Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (1.12.2009 in Kraft getreten) AfA Absetzung für Abnutzung (steuerrechtlicher Begriff für Abschreibung) AFS Absetzung für Substanzverringerung AG Aktiengesellschaft AHK (historische) Anschaffungs- oder Herstellkosten AktG Aktiengesetz ALV Arbeitslosenversicherung (Beiträge an oder Überweisungen zur ALV) ANK Anschaffungsnebenkosten Anl. Anlagen AO Abgabenordnung AöR Anstalt des öffentlichen Rechts apl. außerplanmäßige (z.?B. außerplanmäßige Abschreibungen) APV Adjusted Present Value ARAP Aktiver Rechnungsabgrenzungsposten (transitorische Aktiva) AV Anlagevermögen     BAB Betriebsabrechnungsbogen (für die Kostenstellenrechnung/ibLV) BaFin Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BeBu Betriebsbuchhaltung BEK Betriebsergebniskonto BgA Betrieb gewerblicher Art BGBL. Bundesgesetzblatt BilMoG Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz BilReG Bilanzrechtsreformgesetz BilRUG Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz BIP Bruttoinlandsprodukt (Messgröße der Volkswirtsch. Gesamtrechnung) BMF Bundesminister oder Bundesministerium der Finanzen BSP Bruttosozialprodukt (Messgröße der Volkswirtsch. Gesamtrechnung)     CA Chartered Accounant (Wirtschaftsprüfer nach britischem, kanadischem, australischem, neuseeländischem und südafrikanischem Recht und dem Recht anderer Länder, vor allem solcher, die dem Commonwealth of Nations angehören) CBR Cash Burn Rate ("Geldverbrennungsrate"; Verlust pro ? Umsatz) CCM Center for Controlling & Management (an der WHU, Koblenz-Vallendar) CEO Chief Executive Officer (etwa: Vorstandssprecher) CFO Chief Financial Officer (etwa: Finanzvorstand) CFP Cash-flow Profitability CPA Certified Public Accountant (Wirtschaftsprüfer nach US-Recht und dem Recht einiger anderer Länder) CT Computertomographie (altgriechisch: t?µ? und ???fe??)     D Depreciation (Abschreibung) DB Deckungsbeitrag (grundsätzlich: DB = E-Kfix) DIN Deutsche Industrienorm (Deutsches Institut für Normung) dir. direkt (z.?B. direkte Kosten, direkte Steuern) DM Deutsche Mark (Währungseinheit) Dr. Doctor/Doktor (höchster akademischer Grad) DRG Diagnosis Related Group (s) DRSC Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee     E Erlös (e) ? Euro (Währungseinheit) EB Endbestand, etwa am Bilanzstichtag, z.?B. 31.12.2016 ebd. ebenda EBIT Earnings before Interests and Taxes (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) EBDIT EBIT plus Depreciations (Abschreibungen/AfA) EBDITA Earnings before Depreciations (= Wertminderungen bzw. deren wertmäßige Erfassung in Form von Abschreibungen), Interests, Taxes and Amortization EBK Eröffnungsbilanzkonto EHUG Gesetz über elektronische Handelsregister und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister EigVO NRW Eigenbetriebsverordnung für das Land Nordrein-Westfalen EK Eigenkapital; aber auch: Einzelkosten (Pendant: Gemeinkosten) EN Europäische Norm (oft i.?V.?m. DIN angegeben, wie z.?B. DIN EN ISO 9000: 2000) EPOS.NRW Einführung von Produkthaushalten zur Outputorientierten Steuerung - Nordrhein-Westfalen EPSAS European Public Sector Accounting Standards EStG Einkommensteuergesetz Et Einnahmen pro Periode (dynamische Investitionsrechnung) EU Europäische Union EUR ? (Währungseinheit; ?) ev. eventuell e.V. eingetragener Verein EVA Economic Value Added (Wertsteigerung eines Geschäftsjahres) EW Erwartungswert     FA Finanzamt FAS Free alongsside Ship (frei Längsseite Schiff/Reling) FiBu Finanzbuchhaltung F&E Forschung und Entwicklung FEI Financial Executive Institute FEK Fertigungseinzelkosten FGK Fertigungsgemeinkosten FIAT Fabbrica Italiana Automobili di Torino FIFO First in, first out (fiktive Verbrauchsreihenfolge) FK Fremdkapital; auch: (gesamte) Fertigungskosten FOB Free on Board (frei - bis auf das - Schiff des vereinbarten Verschiffungshafens)     G Gewinn (G = Erlös - Kosten) GbR Gesellschaft bürgerlichen Rechtes (BGB-Gesellschaft nach §§ 705-740 BGB) GE General Electric (Company) GemHVO Gemeindehaushaltsverordnung ggü. gegenüber GK Gemeinkosten (Pendant: Einzelkosten) GKV Gesetzliche Krankenversicherung GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbHG GmbH-Gesetz GoB Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (und Bilanzierung) GoBB Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und Bilanzierung GWA Gemeinkostenwertanalyse (z.?B. nach DIN) GWG Geringwertiges Wirtschaftsgut/Geringwertige Wirtschaftsgüter G&V Gewinn- und Verlust (-rechnung-/-konto); auch: "Gesamtergebniskonto"     HGB Handelsgesetzbuch HFA Hauptfachausschuss (des IDW) HGrG Hauhaltsgrundsätzegesetz HGrGMoG Gesetz zur Modernisierung des Haushaltsgrundsätzegesetzes HIFO Highest in, first out (fiktive Verbrauchsreihenfolge) Hrsg. Herausgeber     i Zinsfuß/Zinssatz IAS International Accounting Standard (s) ICCAP International Co-Ordination-Committee for the Accountancy Profession IASB International Accounting Standards...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

28,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok