Körperschaftsteuererklärung 2020 Kompakt

 
 
HDS (Verlag)
  • 12. Auflage
  • |
  • erschienen am 23. April 2021
  • |
  • 972 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-95554-742-4 (ISBN)
 
Behandlung grundsätzlicher Fragen des Körperschaftsteuerrechts
Mit aktueller Rechtsprechung, Verwaltungsanweisungen und den neuesten Gesetzesänderungen
Umfangreiche Checkliste zur Erstellung der Körperschaftsteuererklärung 2020
Amtliche Vordrucke und Einzelerläuterungen

Mit den Änderungen der Körperschaftsteuer durch die Corona-Krise!

Die Körperschaftsteuererklärungsvordrucke 2020 bieten eine ideale Möglichkeit sich mit den Änderungen zur Körperschaftsteuer im Veranlagungszeitraum 2020 vertraut zu machen. Gesetzesänderungen sowie Änderungen in Rechtsprechung und Verwaltung sind in die Vordrucke eingearbeitet worden. Damit bilden die Steuererklärungsvordrucke insgesamt den Rechtsstand 2020 ab. Der Autor stellt in kompakter Form die wesentlichen Neuerungen bzw. Veränderungen dar. Neben den jahresbedingten und redaktionellen Änderungen wurden in den Vordrucken für den Veranlagungszeitraum 2020 weitere strukturelle Änderungen fortentwickelt und für die elektronische Verarbeitung der Körperschaftsteuererklärung tauglich gemacht. Die elektronische Steuererklärung wird sich mehr und mehr von den früheren Papiervordrucken unterscheiden. Schon aus diesem Grund ist es wichtig, die jährlichen Veränderungen in den Vordrucken zu verfolgen.

Im Mittelpunkt der Darstellungen steht die Kapitalgesellschaft in der Rechtsform der GmbH. Die notwendigen Eintragungen in den einzelnen Zeilen der jeweiligen Vordrucke, insbesondere der neuen Vordrucke, werden ausführlich erläutert. Anhand von praxisorientierten Beispielen werden die Wirkungen der Eintragungen und die Vernetzungen mit anderen Vordrucken dargestellt.

Das Buch eignet sich als grundlegendes Handwerkszeug bei der Erstellung der Körperschaftsteuererklärung 2020 und ist ein unentbehrlicher Ratgeber, um die Neustrukturierung der Formulare zu verstehen und die Änderungen anzuwenden.

In der 12. Auflage wurde die umfangreiche Checkliste zur Erstellung der Körperschaftsteuererklärung 2020 weiter entwickelt und verbessert.
  • Deutsch
  • Weil im Schönbuch
  • |
  • Deutschland
  • Steuerberater und deren Mitarbeiter, Finanzverwaltung, Steuerabteilungen der Kapitalgesellschaften, Geschäftsführer und Unternehmer von körperschaftsteuerpflichtigen Unternehmen.
  • Erweiterte Ausgabe
  • |
  • Überarbeitete Ausgabe
  • 12,94 MB
978-3-95554-742-4 (9783955547424)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Der Autor V
Vorwort zur 12. Auflage VII
AbkürzungsverzeichnisXXXI

Checkliste zur Körperschaftsteuererklärung 2020 1
1.Allgemeines zu KSt 1 1
2.Vordruck KSt 1 11
2.1Allgemeines (persönliche Daten) 11
2.2Bilanzielle Aspekte 2020 und Aspekte der Anlage(n) GK Zeilen 11-24 20
2.3Verdeckte Gewinnausschüttung 27
2.4Einkommen 2020 (außerbilanzielle Korrekturen, die keine
Gewinnermittlung sind) (Anlage GK und Anlage ZVE) 44
2.5Verbleibender Verlustvortrag 2020 (Anlage Verluste und Anlage ZVE) 58
2.6Verbleibender Zuwendungsvortrag 2020 (Anlage Z) 66
3.Nicht abziehbare Betriebsausgaben (Vordruck Anlage GK) 68
4.Sachverhalte mit Auslandbezug (Anlagen GK und AEV) 75
5. Vordruck Anlage AESt 76
6.Beteiligungen an anderen Körperschaften (Anlage GK) 80
7.Vordruck Anlage OT 84
8.Anlage OG 88
9.Vordruck Anlage WA 88
10.Vordruck Anlage Zinsschranke (KSt) 92
11.Vordruck Anlage KSt 1 F 93
12.Vordruck Anlage SAN 97
13.Vordruck Anlage ZVE 98

1.Rechtsgrundlagen für den Veranlagungszeitraum 2020 107

2.Hinweise zur Elektronischen Übermittlung und zur E-Bilanz 108
2.1Gesetzliche Grundlagen108
2.2Elektronische Bilanz108
2.3Pflicht zur Übermittlung einer E-Bilanz im Insolvenzverfahren110
2.4Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung des Inhalts der Bilanz111
2.5Umfang des E-Bilanz-Datensatzes - Anforderung von Unterlagen durch
die Veranlagungsstellen111
2.5.1Allgemeines112
2.5.2Gründe für den Rückgang des Datenumfangs112
2.5.3Anforderung von Unterlagen durch die Veranlagungsstellen112
2.5.4Entscheidung über die Prüfungswürdigkeit im Rahmen der Außenprüfung 113
2.5.5BFH, Urteil vom 15.05.2018.113
2.5.6Verpflichtung einer UG zur Abgabe einer elektronischen Bilanz113
2.5.7Elektronische Übermittlung einer E-Bilanz kann unzumutbar sein113
2.6Elektronische Steuererklärungen (Härtefallregelungen)114
2.6.1Kein Zwang zur elektronischen Übermittlung der Erklärung bei persönlicher Unzumutbarkeit115

3.Bemerkung zur REIT-AG 117
3.1REIT-Qualifikation117
3.2Eintragung im Handelsregister als REIT-AG118
3.3Besteuerung beim REIT-Anteilseigner118
3.3.1Natürliche Person (Privatvermögen) 118
3.3.2Natürliche Person (Betriebsvermögen) und Kapitalgesellschaften119
3.3.3Änderungen im REITG durch das Jahressteuergesetz 2009119

4.Bemerkungen zur Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) 121
4.1Gesetzliche Grundlagen für die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)121
4.2Allgemeines zur Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)121
4.3Gründung mit notariellem Gründungsprotokoll127
4.3.1Musterprotokoll für die Gründung einer Einpersonengesellschaft127
4.3.2Musterprotokoll für die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft
mit bis zu drei Gesellschaftern128
4.4Weitere steuerliche Hinweise zur Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)129
4.4.1Gründungskosten129
4.4.1.1Gründungsprotokoll und vGA130
4.4.2Gemeinnützigkeit und Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)130
4.4.3Weitere Risiken der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)131
4.4.4Geschäftsführerhaftung für Steuerschulden einer insolventen Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)131
4.4.5Rechtsscheinhaftung131
4.4.6Rechtsprechung zum Musterprotokoll131
4.4.7Weitere Rechtsprechung zur Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)131
4.4.7.1GmbH Wegfall der Verpflichtung zur Rücklagenbildung131
4.4.7.2Abspaltung132
4.4.7.3IHK Grundbeitragspflicht132
4.4.7.4Offenlegung des Jahresabschlusses132
4.4.7.5Pflicht des Geschäftsführers einer insolventen
Unternehmergesellschaft zur Anmeldung der Änderung
der Vertretungsverhältnisse132
4.4.7.6Abgrenzung der abhängigen Beschäftigung von der selbständigen Tätigkeit bei dem Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH
(hier UG (haftungsbeschränkt))132
4.4.7.7Zulässigkeit des Rechtsform- und Haftungszusatzes
"gUG (haftungsbeschränkt)" für eine gemeinnützige Unternehmergesellschaft132
4.4.7.8UG (haftungsbeschränkt) und gewerberechtliche Untersagung133
4.4.7.9UG (haftungsbeschränkt) und verdeckte Gewinnausschüttung133
4.4.7.10Kurzarbeitergeld auch für UG-Geschäftsführer134
4.4.7.11Verpflichtung einer UG zur Abgabe einer elektronischen Bilanz134
4.4.8Aktuelle Verwaltungsanweisungen und Hinweise134

4.4.8.1GmbH-(Gesellschafter-)Geschäftsführer bzw. UG
(haftungsbeschränkt)-(Gesellschafter-)Geschäftsführer als
begünstigte Person von Corona-Bonus Zahlungen134

5.Gesetzesänderungen für den Veranlagungszeitraum 2020 136
5.1Drucklegung der Vordrucke für 2020136
5.2Ausgewählte Gesetzesänderungen in Stichworten136
5.2.1Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und
zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften vom 12.12.2019136
5.2.2Gesetz zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender
Steuergestaltungen vom 21.12.2019141
5.2.3Jahressteuergesetz 2020 (JStG 2020) vom 21.12.2020 (BGBl I 2020, 3096)141

6.Allgemeine Hinweise zur Körperschaftsteuererklärung 2020 143
6.1Tarif143
6.1.1Solidaritätszuschlag143
6.1.2Solidaritätszuschlag: Kapitalgesellschaften zahlen weiter Soli144
6.1.3Verfassungsmäßigkeit des Solidaritätszuschlags144

7.Hinweise zu den Steuererklärungsvordrucken und Abgabe 145
7.1Vordruckübersicht145
7.2Abgabefrist zur Körperschaftsteuererklärung146
7.2.1 Gesetzliche Abgabefristen146
7.2.2Rechtsprechung zur Abgabe und zur Abgabefrist150

8.Erläuterungen zu den einzelnen Vordrucken 152

9.Vordruck KSt 1 153
9.1Körperschaften inländischen Rechts155
9.2KSt 1: Gliederung des Vordrucks155
9.3Formular KSt 1157
9.4Zeile 1 KSt 1: Bezeichnung der Körperschaft160
9.5Zeilen 6 und 7 KSt 1: Ort der Geschäftsleitung, Sitz160
9.6Zeile 8 KSt 1: Verlegung des Ortes des Sitzes und/oder der Geschäftsleitung161
9.7Zeilen 9 und 9a KSt 1: Rechtsform 162
9.8Zeilen 10 und 11 KSt 1: Steuerbefreiung166
9.9Zeile 12 KSt 1: Empfangsbevollmächtigter167
9.10Zeile 13 KSt 1: Weitere Angaben168
9.11Zeilen 14 und 14a KSt 1: Wirtschaftsjahr/und Neugründung Rumpfwirtschaftsjahr169
9.12Zeile 15 KSt 1: Die Körperschaft befindet sich in Abwicklung172
9.13Zeile 16 KSt 1: Das Unternehmen hält Anteile auf die § 8b Abs. 7 KStG anzuwenden ist174
9.14Zeile 17 KSt 1: Unternehmen auf die § 8 Abs. 9 KStG anzuwenden ist176
9.15Zeile 17a KSt 1: Investmentfonds: Art des Investmentfonds176
9.16Zeilen 17b bis 18 KSt 1: Weitere Angaben zu Betrieben gewerblicher Art i.S.d.
§ 1 Abs. 1 Nr. 6 KStG und wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben i.S.d. § 20 Abs. 1 Nr. 10 Buchst. b Satz 4 EStG179
9.17Zeile 19 KSt 1: Umsätze des Kalenderjahrs
(nur bei Regiebetrieben und wirtschaftlichen Betrieben)179
9.18Zeile 20 KSt 1: Gewinn/Verlust i.S.d. § 20 Abs. 1 Nr. 10 Buchstabe b EStG180
9.19Zeile 21 KSt 1: Antrag auf Feststellung des steuerlichen Einlagekontos181
9.20Zeilen 22 bis 27 KSt 1: Name und Anschrift der Anteilseigner182
9.21Nach Zeile 27 KSt 1: Schlusserklärung183
9.22Zeilen 100 bis 105 KSt 1: Mitwirkung bei der Anfertigung der
Steuererklärung und Unterschrift183
9.23Anlagen zum KSt 1184

10.Anlage ZVE: Ermittlung des zu versteuernden Einkommens 187
10.1Allgemeines187
10.2Gliederung der Anlage ZVE und Vordruck188
10.3Ermittlung des zu versteuernden Einkommens/
Ermittlung der Summe der Einkünfte195
10.4Zeilen 1 bis 1b Anlage ZVE: Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft197
10.5Zeilen 2 bis 7a Anlage ZVE: Einkünfte aus Gewerbebetrieb198
10.6Zeilen 8 und 8a Anlage ZVE: Einkünfte aus Vermietung und
Verpachtung einer beschränkt steuerpflichtigen Körperschaft i.S.d.
§ 1 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 KStG200
10.7Zeilen 9 und 10 Anlage ZVE: Einkünfte aus selbständiger Arbeit201
10.8Zeilen 11 und 11a Anlage ZVE: Einkünfte aus Kapitalvermögen201
10.9Zeile 12 Anlage ZVE: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung205
10.10Zeile 12a Anlage ZVE: Nicht dem Steuerabzug unterliegende
Einkünfte i.S.d. § 6 Abs. 2 InvStG von (Spezial-)Investmentfonds205
10.11Zeilen 13 bis 16c Anlage ZVE: Sonstige Einkünfte206
10.12Zeilen 17 und 18 Anlage ZVE: Einkünfte, für die ein Antrag nach
§ 32 Abs. 2 Nr. 2 KStG gestellt wird208
10.13Zeilen 20 und 21 Anlage ZVE: Abzug ausländischer Steuern209
10.14Zeilen 26 und 27 Anlage ZVE: Nicht nach DBA steuerfreie negative Einkünfte/
Nicht zu berücksichtigende Gewinnminderungen i.S.d. § 2a Abs. 1 EStG210
10.15Zeile 28 Anlage ZVE: Abzug von Kapitalertragsteuer nach einem Antrag nach
§ 36a Abs. 1 Satz 3 EStG210
10.16Zeile 28a Anlage ZVE: Steuerbefreiung nach § 8 Abs. 1 und 2 sowie § 10 InvStG211
10.17Zeilen 29 bis 31 Anlage ZVE: Sanierungserträge nach § 3a EStG212
10.18Zeile 32 Anlage ZVE: Summe der Einkünfte213
10.19Zeile 33 Anlage ZVE: Freibetrag für Land- und Forstwirte213
10.20Zeile 34 Anlage ZVE: Zuwendungen213
10.20.1Zuwendungsbestätigungen214
10.20.2Höchstsätze215
10.20.3Beispiele zum Abzug von Zuwendungen215
10.21Zeile 35 Anlage ZVE: Hinzurechnung nach § 2a Abs. 3 Satz 3 und Abs. 4 i.V.m.
§ 52 Abs. 2 Satz 3 und 4 EStG, § 2 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 2 AuslInvG221
10.22Zeilen 36 und 37 Anlage ZVE: Verlustabzugsbeschränkung nach § 8c KStG221
10.23Zeile 38 Anlage ZVE: Einkommenszurechnung bei einem Organträger227
10.24Zeile 40 Anlage ZVE: Wegfallender Verlust des laufenden Veranlagungszeitraums
bei Abspaltung228
10.25Zeilen 41 und 42 Anlage ZVE: Minderung der laufenden Verluste nach § 3a Abs. 3
Satz 2 Nr. 8 EStG228
10.26Zeilen 43 bis 45 Anlage ZVE: Einkommenskorrekturen bei einer Organgesellschaft 228
10.27Zeilen 47 bis 51 Anlage ZVE: Korrekturen nach § 2 Abs. 4 Satz 3 und 4 UmwStG229
10.28Zeile 52 Anlage ZVE: Korrekturen nach § 2 Abs. 4 Satz 3 und 4 UmwStG bei
Verwendung der Anlage ÖHK230
10.29Zeile 53 Anlage ZVE: Gesamtbetrag der Einkünfte231
10.30Zeile 54 Anlage ZVE: Nur bei Gesellschaften, die unter § 8 Abs. 7 Satz 1 Nr. 2
Satz 2 KStG fallen und bei Gesellschaften und Betrieben gewerblicher Art, die
Organträger solcher Gesellschaften sind231
10.31Zeile 55 Anlage ZVE: Maßgeblicher Gesamtbetrag der Einkünfte im Falle des
§ 8 Abs. 9 KStG231
10.32Zeilen 56 bis 59 Anlage ZVE: Verlustabzug232
10.33Zeile 60 Anlage ZVE: Abzugsbetrag nach § 10g EStG232
10.34Zeilen 61 bis 66 Anlage ZVE: Rechtsfähige Pensions-, Sterbe-, Kranken- und
Unterstützungskassen233
10.35Zeile 67 Anlage ZVE: Inländische öffentliche Rundfunkanstalten234
10.36Zeile 68 Anlage ZVE: Das Einkommen234
10.37Zeilen 68a bis 69 Anlage ZVE: Freibetrag nach § 24 oder 25 KStG234
10.38Zeile 70 Anlage ZVE: Zu versteuerndes Einkommen235
10.39Zeilen 71 bis 72a Anlage ZVE: Steuersatz235
10.40Zeile 73 Anlage ZVE: Erhöhung der Körperschaftsteuer236
10.41Zeilen 74 und 75 Anlage ZVE: Unterstützung oder Förderung politischer Parteien
durch Berufsverbände236
10.42Zeilen 76 und 77 Anlage ZVE: Nachzuholender Steuerabzug bei Investmentfonds237

11.Vordruck Anlage SAN 238
11.1Allgemeines238
11.2Gesetzliche Regelung239
11.3Verwaltungsanweisungen und Rechtsprechung240
11.3.1BMF-Schreiben vom 27.04.2017240
11.3.2BFH, Urteil vom 23.08.2017, X R 38/15, BFHE 259, 28241
11.3.3BFH, Urteil vom 23.08.2017, I R 52/14, BFHE 259, 20241
11.3.4BMF vom 29.03.2018, IV C 6-S 2140/13/10003242
11.4Vordruck Anlage SAN243
11.4.1Zeile 1 Anlage SAN: Sanierungsertrag245
11.4.2Zeile 2 Anlage SAN: Ausgaben i.S.d. § 3c Abs. 4 EStG im
Veranlagungszeitraum 2020245
11.4.3Zeile 3 Anlage SAN: Ausgaben i.S.d. § 3c Abs. 4 EStG aus Vorjahren246
11.4.4Zeile 4 Anlage SAN: Nach § 3a Abs. 3 Satz 3 EStG geminderter Sanierungsertrag246
11.4.5Zeile 5 Anlage SAN: Verbleibender Sanierungsertrag der Organgesellschaften246
11.4.6Zeilen 5a bis 5c Anlage SAN: Bei Beteiligung der Körperschaft an einer Mitunternehmerschaft, die selbst einen Sanierungsertrag nach
§ 3a Absatz 2 EStG erzielt hat, zu berücksichtigende Beträge247
11.4.7Zeile 6 Anlage SAN: Insgesamt vorhandener Sanierungsertrag247
11.4.8Zeilen 7 bis 43 Anlage SAN: Minderung/Verrechnung des Sanierungsertrags249
11.4.9Zeile 44 Anlage SAN: Verbleibender Sanierungsertrag nach
§ 3a Abs. 3 Satz 4 EStG252

12.Vordruck Anlage Gem 254
12.1Allgemeiner Hinweis zu steuerbefreiten Körperschaften254
12.1.1Vordrucke für Ehrenamt/Vereine254
12.1.2Zusätzlich zur Steuererklärung einzureichende Unterlagen254
12.2Vordruck Anlage Gem 255
12.2.1Zeile 1 Anlage Gem: Prüfungszeitraum263
12.2.2Zeilen 2 bis 4 Anlage Gem: Angabe über die verfolgten gemeinnützigen
Zwecke264
12.2.3Zeilen 5 und 6 Anlage Gem: Satzung265
12.2.4Zeilen 7 und 8 Anlage Gem: Mitgliederbeiträge265
12.2.5Zeilen 9 bis 9b Anlage Gem: Gesamteinnahmen265
12.2.6Zeile 10 Anlage Gem: Wirtschaftliche Betätigung266
12.2.7Besteuerungsgrenze267
12.2.8Zeilen 11 bis 15 Anlage Gem: Art der steuerpflichtigen wirtschaftlichen
Geschäftsbetriebe267
12.2.9Zeilen 18 und 24 Anlage Gem: Art der Zweckbetriebe269
12.2.10Zeilen 25 bis 29 Anlage Gem: Nur für Körperschaften, die mildtätige Zwecke
verfolgen270
12.2.11Zeilen 30 bis 37 Anlage Gem: Nur für Körperschaften der Wohlfahrtspflege272
12.2.12Zeile 38 Anlage Gem: Betrieb eines Krankenhauses273
12.2.13Zeilen 39 bis 49b Anlage Gem: Nur für Körperschaften, die sportliche
Veranstaltungen gegen Entgelt durchführen275
12.2.14Zweckbetriebsgrenze für sportliche Veranstaltungen277
12.2.15Beispiel: "Gemeinnütziger Tanzsportverein" Tango277
12.2.16Zeilen 50 bis 59 Anlage Gem: Rücklagen zum Ende des letzten Jahres des
Prüfungszeitraums278
12.2.16.1Rücklagen und Corona280
12.2.17Zeilen 63 bis 70 Anlage Gem: Zuführung zum Vermögen/
Ausstattung anderer Körperschaften281
12.2.18Zeilen 74 und 75 Anlage Gem: Nicht in Erfüllung des Satzungszwecks
geleistete unentgeltliche Zuwendungen 282
12.2.19Besteuerungsgrenze nach § 23a UStG282
12.2.20Inhaftungnahme283
12.3Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen283
12.3.1Zur Zulässigkeit einer Klage gegen einen auf 0 ? lautenden
Körperschaftsteuerbescheid283
12.3.2Keine Gemeinnützigkeit eines Grillsportvereins284
12.3.3Familienhotel als steuerbegünstigter Zweckbetrieb284
12.3.4Keine Gemeinnützigkeit einer Kunststiftung bei Unterbringung der
Kunstwerke in nicht öffentlich zugänglichen Privaträumen285
12.3.5Gebot zeitnaher Mittelverwendung, Förderung des Umweltschutzes,
Grenzen der allgemeinpolitischen Betätigung285
12.3.6BFH, Urteil vom 17.05.2017 286
12.3.7Gemeinnützigkeit einer Stiftung schweizerischen Rechts, Anforderungen
an die Satzung286
12.3.8Gemeinnützigkeit, allgemeine Förderung des demokratischen Staatswesens286
12.3.9Keine Gemeinnützigkeit einer Kunststiftung bei Unterbringung der
Kunstwerke in nicht öffentlich zugänglichen Privaträumen287
12.3.10Spendenrechtliche Beurteilung von Crowdfunding287
12.3.11Verfahren zur Anerkennung weiterer gemeinnütziger Zwecke gem.
§ 52 Abs. 2 Sätze 2 und 3 AO287
12.3.12Gemeinnützigkeit, karnevalistische Veranstaltungen287
12.3.13Feststellung der Gemeinnützigkeit, satzungsmäßige Voraussetzungen der
Gemeinnützigkeit288
12.3.14Steuerliche Berücksichtigung von Zuwendungen an eine in der EU
belegene Kirche289
12.3.15Sammlung und Verwertung von Pfandflaschen durch steuerbegünstigte
Einrichtungen290
12.3.16Gemeinnützigkeit eines Vereins zur Förderung des IPSC-Schießens290
12.3.17Gemeinnützigkeitsrechtliche Behandlung sog. "foodsharing"-Vereine290
12.3.18Politische Betätigung und Gemeinnützigkeit291
12.3.19Verlängerung der Billigkeitsmaßnahmen bei vorübergehenden Unterbringungsmaßnahmen291
12.3.20Ökopunkte in der Gemeinnützigkeit291
12.3.21Steuerliche Behandlung von Leistungen im Rahmen der Flüchtlingshilfe292
12.3.22Zur Körperschaftsteuerpflicht von Stiftungen292
12.3.23Fehlende Selbstlosigkeit einer zu steuerbegünstigten Finanzierungszwecken zwischengeschalteten gGmbH293
12.3.24Satzungsregelung zur Selbstlosigkeit, Verbindlichkeit der Vorgaben der Mustersatzung in Anlage 1 zu § 60 AO, Unterscheidung zwischen
Selbstlosigkeit und der unmittelbaren Verfolgung gemeinnütziger Zwecke293
12.3.25Keine Anerkennung der Gemeinnützigkeit eines Vereins bei fehlender
Regelung zur Selbstlosigkeit294
12.3.26Fehlende Gemeinnützigkeit bei unverhältnismäßig hohen Geschäftsführervergütungen294
12.3.27 Integrationsprojekt als Zweckbetrieb294
12.3.28 Gemeinnützigkeitsrechtliches Ausschließlichkeitsgebot -
Zurechnung von Beteiligungseinkünften - Zurückverweisung im
AdV-Beschwerdeverfahren294
12.3.29 Satzungsänderung bei Gemeinnützigkeit295
12.3.30 Ermäßigter Steuersatz bei Zweckbetrieben295
12.3.31 Ermäßigter Steuersatz für Wissenschafts- und Forschungszweckbetriebe295
12.3.32 Kurzinformation zur Durchführung von Festveranstaltungen295
12.3.33 Auszug aus den Corona-FAQ (Stand 18.03.2021)295
12.4Anlage Ber zur Körperschaftsteuererklärung KSt 1 301
12.4.1Zuwendungsempfängerregister302
12.5Anlage Kassen zur Körperschaftsteuererklärung KSt 1 305
12.6Anlage Part zur Körperschaftsteuererklärung KSt 1 310
12.7Anlage WiFö zur Körperschaftsteuererklärung KSt 1 312

13. Anlage AESt: Anrechnung/Abzug ausländischer Steuern 316
13.1Methoden zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung321
13.1.1Anrechnungsmethode/Abzugsmethode321
13.1.2Freistellungsmethode322
13.1.3Pauschalierungsmethode322
13.1.4OECD322
13.2Zeilen 1 bis 2 Anlage AESt: Allgemeine Angaben325
13.3Zeile 2a Anlage AESt: ISIN bei Spezial-Investmentfonds326
13.4Zeilen 3 bis 5 Anlage AESt: Ausländische Erträge/Bezüge und
Veräußerungsgewinne nach § 8b KStG327
13.5Zeilen 6 bis 8 Anlage AESt: Bezüge und Veräußerungsgewinne nach § 3 Nr. 40 EStG328
13.6Zeilen 9 bis 26 Anlage AESt: Ausländische Steuern auf ausländische Investmentfonds329
13.7Zeile 27 Anlage AESt: Ausländische Einkünfte einschließlich ausländischer Steuer
aus eigener Tätigkeit332
13.8Zeile 28 Anlage AESt: Auf die Beträge lt. Zeile 27 Anlage AESt entfallende
ausländische Steuer333
13.9Zeile 30 Anlage AESt: Nicht anrechenbare ausländische Steuer auf die Beträge
lt. Zeile 27 Anlage AESt333
13.10Zeile 30a Anlage AESt: Nach einem DBA anzurechnende fiktive
ausländische Steuer334
13.11Zeilen 31 bis 35 Anlage AESt: Ausländische Einkünfte und Steuern aus Beteiligungen
an Mitunternehmerschaften lt. gesonderter und einheitlicher Feststellung334
13.12Zeilen 36 bis 40 Anlage AESt: Ausländische Einkünfte und Steuern der
Organgesellschaften lt. gesonderter und einheitlicher Feststellung335
13.13Zeilen 41 und 42 Anlage AESt: Abzuziehende ausländische Steuer336

14.Vordruck Anlage AEV 338
14.1Verwendung der Anlage AEV338
14.2Gliederung der Anlage AEV338
14.3Zeilen 1 bis 3 Anlage AEV: Laufende Nummer der Anlage und Allgemeines341
14.4Zu Zeilen 4 bis 8a der Anlage AEV: Nicht nach DBA steuerfreie negative
Einkünfte und § 2a Abs. 1 EStG 341
14.5Zeilen 9 bis 10a Anlage AEV: Negative Einkünfte/
Gewinnminderungen des laufenden Veranlagungszeitraums 343
14.6Zeilen 12 bis 15 Anlage AEV: Positive Einkünfte des laufenden Veranlagungszeitraums344
14.7Zeile 16 Anlage AEV: Endbestand345
14.8Zeilen 17 bis 25 Anlage AEV: Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach
§ 8d KStG345

15.Derzeit nicht besetzt 348

16. Anlage GK: Ermittlung der Einkünfte aus Gewerbebetrieb 349
16.1Allgemeines349
16.2Gliederung der Anlage GK351
16.2.1Zeilen 1 und 2 Anlage GK: Allgemeine Angaben362
16.2.2Zeilen 11 bis 24 Anlage GK: Gewinnermittlung362
16.2.3Zeile 11 Anlage GK: Jahresüberschuss/-fehlbetrag laut
Handels- oder Steuerbilanz 363
16.2.3.1Erbschaft als Betriebseinnahme einer Kapitalgesellschaft -
Kein verfassungsrechtlicher Verstoß365
16.2.3.2Erfassung von Corona-Hilfen (aus der Anleitung zur KSt-Erklärung)365
16.2.4Zeile 12 Anlage GK: Gewinn/Verlust laut Gewinnerermittlung nach 365
§ 4 Abs. 3 EStG 365
16.2.4.1 Korrekturen nach § 60 Abs. 2 Satz 1 EStDV366
16.2.4.2Abweichung zwischen Handels- und Steuerbilanz/Rückstellung366
16.2.4.3 Anpassung an die Außenprüfung366
16.2.4.4Selbstgeschaffene immaterielle Vermögensgegenstände368
16.2.4.5 Dauernde Wertminderung, Anlagevermögen368
16.2.5 Zeilen 13 bis 14a Anlage GK: Korrekturen aus der Beteiligung an einer
Personengesellschaft 369
16.2.6Zeilen 15 und 15a Anlage GK: Beteiligung an vermögensverwaltenden
Personengesellschaften370
16.2.7 Zeile 16 Anlage GK: In Zeile 11 Anlage GK enthaltener tatsächlicher Gewinn
aus dem Betrieb von Handelsschiffen371
16.2.8Zeile 17 Anlage GK: Pauschaler Gewinn aus dem Betrieb von Handelsschiffen371
16.2.9Zeilen 18 bis 24 Anlage GK: Einnahmen aus der Verwertung von Altmaterial
i.S.d. § 64 Abs. 5 AO sowie aus Tätigkeiten i.S.d. § 64 Abs. 6 AO bei nach
§ 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG steuerbefreiten Körperschaften372
16.2.10Ausgangsgrößen zur Ermittlung der Einkünfte aus Gewerbebetrieb 374
16.2.11 Zeile 26 Anlage GK: Betrag nach § 4e Abs. 3 EStG374
16.2.12 Zeile 27 Anlage GK: Betrag nach § 4f EStG375
16.2.13Zeile 28 Anlage GK: Nicht abziehbare Aufwendungen für Rechteüberlassungen
nach § 4j Abs. 3 EStG377
16.2.14Zeilen 29 und 30 Anlage GK: Nicht ausgleichsfähige Verluste i.S.d. § 15b EStG
i.V.m. § 2 Abs. 4 Satz 1 und 2 UmwStG und des § 20 Abs. 6 Satz 4 UmwStG378
16.2.15Zeilen 31 und 32 Anlage GK: Nicht ausgleichsfähige Verluste aus gewerblicher
Tierzucht nach § 15 Abs. 4 Satz 1 EStG i.V.m. § 2 Abs. 4 Satz 1 und 2 UmwStG
und des § 20 Abs. 6 Satz 4 UmwStG378
16.2.16Zeilen 34 und 35 Anlage GK: Nicht ausgleichsfähige Verluste aus
Termingeschäften nach § 15 Abs. 4 Satz 3 EStG i.V.m. § 2 Abs. 4 Satz 1 und 2 UmwStG und des § 20 Abs. 6 Satz 4 UmwStG379
16.2.17Zeilen 36 und 37 Anlage GK: Nicht ausgleichsfähige Verluste als
atypisch stiller Gesellschafter i.S.d. § 15 Abs. 4 Satz 6 bis 8 EStG i.V.m.
§ 2 Abs. 4 Satz 1 und 2 UmwStG und des § 20 Abs. 6 Satz 4 UmwStG379
16.2.18Zeilen 38 und 39 Anlage GK: Nicht ausgleichsfähige Verluste als typisch stiller Gesellschafter i.S.d. § 20 Abs. 1 Nr. 4 EStG i.V.m. § 15 Abs. 4 Satz 6 bis 8 und
§ 15a EStG und ggf. § 2 Abs. 4 Satz 1 und 2 UmwStG und des § 20 Abs. 6 Satz 4 UmwStG380
16.2.19 Zeilen 40 und 40a Anlage GK: Erhöhung bzw. Kürzung nach § 19 REITG380
16.2.20 Zeile 41 Anlage GK: Gewinnzuschlag nach § 6b Abs. 7 EStG381
16.2.20.1Verlängerung der Reinvestitionsfrist des § 6b EStG zur
Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise382
16.2.21 Zeilen 42 bis 45 Anlage GK: Investitionsabzugsbetrag383
16.2.21.1 Höhe des Investitionsabzugsbetrags386
16.2.21.2 Betriebsgrößenmerkmale386
16.2.21.3 Tabellarische Übersicht (§ 7g EStG)386
16.2.21.4Beispiele zum Investitionsabzugsbetrag388
16.2.21.5 Rechtsprechung zum Investitionsabzugsbetrag390
16.2.22 Zeile 46 Anlage GK: Verdeckte Gewinnausschüttung nach
§ 8 Abs. 3 Satz 2 KStG 399
16.2.22.1Änderung nach § 32a KStG402
16.2.22.2Rechtsprechung zu § 32a KStG402
16.2.23Zeile 47 Anlage GK: Gewinnerhöhungen im Zusammenhang mit versteuerten verdeckten Gewinnausschüttungen 436
16.2.24Zeile 48 Anlage GK: Nicht abziehbare genossenschaftliche Rückvergütungen - verdeckte Gewinnausschüttungen437
16.2.25Zeile 49 Anlage GK: Nicht erfolgswirksam gebuchte Einlagen
i.S.d. § 8 Abs. 3 Satz 4 KStG438
16.2.26Zeile 50 Anlage GK: Aufwendungen für die Erfüllung von satzungsmäßigen Zwecken438
16.2.27Zeilen 51 bis 57 Anlage GK: Personensteuern439
16.2.27.1 Steuern vom Einkommen und sonstige Personensteuern439
16.2.27.2Zeile 51 Anlage GK: Körperschaftsteuer439
16.2.27.3 Zeile 52 Anlage GK: Solidaritätszuschlag440
16.2.27.4 Zeile 53 Anlage GK: Kapitalertragsteuer auf vereinnahmte Kapitalerträge443
16.2.27.5Zeile 54 Anlage GK: Gewerbesteuer ab dem
Erhebungszeitraum 2008 443
16.2.27.6Zeile 55 Anlage GK: Vermögensteuer, Erbschaftsteuer und
Schenkungsteuer446
16.2.27.7Zeile 56 Anlage GK: Nicht abziehbare Umsatzsteuer und
Vorsteuerbeträge447
16.2.27.8Zeile 57 Anlage GK: Ausländische Personensteuern453
16.2.27.9Zeile 58 Anlage GK: Nebenleistungen zu nicht abziehbaren Steuern454
16.2.28Zeile 59 Anlage GK: Aufsichtsratsvergütungen460
16.2.29 Zeile 61 Anlage GK: Sonstige nicht abziehbare Aufwendungen465
16.2.29.1 Bewirtungsaufwendungen466
16.2.29.2Hinterziehungszinsen auf Zollabgaben470
16.2.29.3Abzugsverbot (§ 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 10 Satz 1 EStG)470
16.2.29.4Mitteilungspflicht der Finanzbehörde (§ 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 10
Satz 3 EStG)470
16.2.29.5Zinsaufwand zur Finanzierung einer nicht abziehbaren Geldbuße470
16.2.29.6Aufforderung nach § 160 AO zur Benennung des Darlehensgebers
nicht ausreichend erfüllt, wenn benannte Person nicht glaubhaft
Herkunft der Geldmittel darlegt471
16.2.29.7Zum Abzugsverbot für Geldbußen bei Kartellgeldbuße471
16.2.30Zeile 61a Anlage GK: Nicht abziehbare Beitragsrückerstattungen
nach § 21 KStG471
16.2.31Zeile 62 Anlage GK: Sämtliche Zuwendungen und nicht als 472
Betriebsausgaben abziehbare Beträge472
16.2.32 Zeilen 63 und 64 Anlage GK: Einlagen der Gesellschafter476
16.2.32.1 Allgemeine Verständnishinweise zur verdeckten Einlage
(Beispiele)476
16.2.32.2 Eintragungen im Vordruck und Beispiele zur verdeckten Einlage480
16.2.32.3Bilanzierung von Verbindlichkeiten bei Rangrücktritt482
16.2.32.4Verdeckte Einlage und Zufluss von Arbeitslohn bei teilweisem
Verzicht des beherrschenden GmbH-Gesellschaftergeschäftsführers
auf Pensionsansprüche483
16.2.32.5Bilanzierung von Verbindlichkeiten bei Rangrücktritt:
Tilgung aus Bilanzgewinn und Liquidationsüberschuss483
16.2.32.6Auswirkungen eines Rangrücktritts auf die Passivierung von
Verbindlichkeiten -
Kein zwingendes Passivierungsverbot483
16.2.32.7 Zufluss von Arbeitslohn durch Ablösung einer Pensionszusage483
16.2.32.8 Zufluss von Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld als Arbeitslohn484
16.2.32.9Ermittlung des Teilwertes einer verdeckten Einlage in Form eines
Forderungsverzichts484
16.2.32.10Abgrenzung zwischen verdeckter Einlage und
Darlehensgewährung484
16.2.32.11Verdeckte Einlage durch Forderungsverzicht des
GmbH-Gesellschafters; Teilwert der Forderung entspricht ihrem
Nennwert, wenn diese durch das Aktivvermögen der GmbH in
voller Höhe abgedeckt ist485
16.2.32.12Einbringung bzw. Einlage einer gegenüber Dritten bestehenden
Forderung des Gesellschafters in die Kapitalgesellschaft -
Zeitpunkt der Erhöhung des steuerlichen Einlagekontos485
16.2.32.13Verdeckte Einlagen ab 18.12.2006 (JStG 2007)485
16.2.32.14Verdeckte Einlage und Abgeltungssteuer488
16.2.32.15Hinweis zur Rechtsprechung zum Forderungsausfall489
16.2.32.16Gesellschafter mit einer Beteiligung über zehn Prozent492
16.2.32.17Forderungsverzicht des Gesellschafters493
16.2.32.18Wiederaufleben einer Forderung des Gesellschafters494
16.2.33 Zeile 65 Anlage GK: Der Einlage gleichgestellte Veräußerung496
16.2.34 Zeilen 68 bis 69 Anlage GK: Investitionszulagen/sonstige steuerfreie
Einnahmen496
16.2.35 Zeile 70 Anlage GK: Einkommenserhöhung aus der Steuerentstrickung497
16.2.35.1§ 4g EStG: Bildung eines Ausgleichspostens497
16.2.35.2 Entstrickung (Körperschaftsteuer)497
16.2.35.3 Bewertung498
16.2.36 Zeile 70a bis 70h Anlage GK: Nicht zu berücksichtigender
Übernahmegewinn nach dem EMobStFördG499
16.2.37Zeile 71 Anlage GK: Nicht zu berücksichtigender Übernahmegewinn vor dem EMobStFördG500
16.2.38 Zeile 72 Anlage GK: Nicht zu berücksichtigender Übernahmeverlust500
16.2.39 Zeile 73 Anlage GK: Einbringungsgewinn501
16.2.40 Zeilen 74 und 75 Anlage GK: Entstandene Aufwendungen bzw. Erträge im
Zusammenhang mit einem Übernahmegewinn/-verlust501
16.2.41Zeilen 76 und 77 Anlage GK: Ausländische Einkünfte502
16.2.42 Zeilen 78 bis 80 Anlage GK: Hinzurechnungsbetrag nach § 10 AStG;
Anrechnung ausländischer Steuer nach § 12 AStG504
16.2.43Zeile 81 Anlage GK: Berichtigungsbetrag nach § 1 AStG505
16.2.44 Vor Zeilen 83 ff. Anlage GK: Beteiligungen an anderen Körperschaften506
16.2.44.1Prüfreihenfolge § 8b KStG508
16.2.44.2Beteiligungserträge 509
16.2.44.3Ausweitung des materiellen Korrespondenzprinzips
(§ 8b Abs. 1 Satz 2 KStG) 510
16.2.45Zeilen 83 und 84 Anlage GK: Beteiligungen an anderen Körperschaften511
16.2.46Vor Zeile 86 Anlage GK: Laufende Bezüge511
16.2.47Beispiel zur Gewinnausschüttung auch aus dem steuerlichen Einlagekonto
nach § 27 KStG514
16.2.48Zeile 86 Anlage GK: Bezüge nach § 8b Abs. 1 KStG aus unmittelbarer
Beteiligung516
16.2.48.1Fälle zu § 8b Abs. 1 KStG und i.V.m. § 8b Abs. 4 KStG518
16.2.48.2Verdeckte Gewinnausschüttungen bei der Empfängerkörperschaft520
16.2.48.3Ausländische Bezüge aus verdeckten Gewinnausschüttungen521
16.2.48.4Hinzuerwerb i.H.v. 100 % (§ 8b Abs. 4 i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG)521
16.2.48.5Beteiligungshöhe zu Beginn unter 10 % und Hinzuerwerb
unter 10 % (§ 8b Abs. 4 i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG)522
16.2.48.6 Hinzuerwerb über 10 % (§ 8b Abs. 4 i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG)522
16.2.48.7Hinzuerwerb über und unter 10 % (§ 8b Abs. 4 i.V.m. § 8b
Abs. 1 KStG)522
16.2.48.8Hinzuerwerb und Veräußerung im Veranlagungszeitraum
(§ 8b Abs. 4 i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG)523
16.2.49Zeile 89 Anlage GK: Steuerfreie Bezüge nach § 3 Nr. 41a EStG laut gesonderter Feststellung nach § 18 AStG523
16.2.50 Zeile 91 Anlage GK: Nicht abziehbare inländische Ausgaben im
Zusammenhang mit Bezügen der Zeilen 86 und 89 Anlage GK524
16.2.50.1Verfassungsmäßigkeit von § 8b Abs. 5 KStG524
16.2.50.2Steuerfreistellung nach DBA-Schachtelprivileg - Hinzurechnung
fiktiver Betriebsausgaben nach § 8b Abs. 5 KStG525
16.2.51Zeile 92 Anlage GK: Veräußerungsgewinne und
vergleichbare Sachverhalte526
16.2.51.1 Teilwertabschreibungen527
16.2.51.2Nachträgliche Veränderung des Veräußerungspreises529
16.2.51.3Steuerliche Anerkennung von Verlusten aus einer Finanzanlage -
Nachträgliche Veränderung des Veräußerungsgewinns i.S.d.
§ 8b Abs. 2 KStG532
16.2.51.4Verluste aus Termingeschäften als Veräußerungskosten533
16.2.51.5Schadensersatz für die Wertminderung einer GmbH-Beteiligung
ist steuerpflichtig533
16.2.51.6Abgewickelte Anteilsverkäufe in Fremdwährung533
16.2.52Zeile 94 Anlage GK: Gewinne nach § 3 Nr. 41b EStG534
16.2.53Zeile 95 Anklage GK: Fiktive nicht abziehbare Beträge zu Veräußerungen534
16.2.54 Zeilen 96 und 97 Anlage GK: Bei Organgesellschaften,
Fälle nach §§ 11 ff. UmwStG535
16.2.55 Zeile 98 Anlage GK: § 8b Abs. 3 Satz 3 bis 7 KStG535
16.2.55.1Due-Diligence Aufwendungen538
16.2.55.2Teilwertabschreibung bei echtem wirtschaftlichen Verlust
durch Insolvenz538
16.2.55.3Gewinnminderungen im Zusammenhang mit einer
Darlehnsforderung538
16.2.55.4Auslegung und Verfassungsmäßigkeit des Abzugsverbots in
§ 8b Abs. 3 Satz 3 bis 7 KStG539
16.2.56Zeile 100 Anlage GK: Gewinne i.S.d. § 8b Abs. 3 Satz 8 KStG540
16.2.57 Zeile 101 Anlage GK: Einkommensminderungen nach § 8b Abs. 8 Satz 4
und 5 KStG541
16.2.58 Zeilen 103 bis 106 Anlage GK: Wertpapierleihe541
16.2.59Zeilen 107 und 108 Anlage GK: Überträge in die Hauptspalte mit
umgekehrten Vorzeichen543
16.2.60Zeilen 109 bis 128 Anlage GK: Anteile an Investmentfonds
(§ 20 Abs. 1 Nr. 3 EStG)548
16.2.61Zeilen 109 bis 111 Anlage GK: Beteiligung an Aktienfonds549
16.2.62Zeilen 112 bis 114 Anlage GK: Beteiligung an Aktienfonds im Fall des
§ 20 Abs. 1 Satz 4 InvStG549
16.2.63Zeilen 115 bis 117 Anlage GK: Beteiligung an Mischfonds550
16.2.64Zeilen 118 bis 120 Anlage GK: Beteiligung an Mischfonds im Fall des
§ 20 Abs. 1 Satz 4 InvStG550
16.2.65Zeilen 121 bis 123 Anlage GK: Beteiligung an Immobilienfonds 551
16.2.66Zeilen 125 bis 127 Anlage GK: Beteiligung an Immobilienfonds im Fall des
§ 20 Abs. 1 Satz 4 InvStG551
16.2.67Zeile 128 Anlage GK: Unterschiedsbeträge nach InvStG 2004551
16.2.68Zeilen 129 bis 147 Anlage GK: Anteile an Spezial-Investmentfonds
(§ 20 Abs. 1 Nr. 3a EStG)552
16.2.69Zeilen 148 bis 153 Anlage GK: Steuerbefreiung inländischer
Beteiligungseinnahmen nach § 42 Abs. 4 InvStG555
16.2.70Zeilen 154 bis 159 Anlage GK: Steuerbefreiung inländischer
Immobilienerträge und sonstiger inländischer Einkünfte nach
§ 42 Abs. 5 InvStG555
16.2.71Zeilen 159a und 159b Anlage GK (neu): Anleger-Teilfreistellungsgewinne
für laufende Spezial-Investmenterträge556
16.2.72Zeilen 160 bis 161a Anlage GK: Veräußerung und Teilwertab- und
-zuschreibung557
16.2.73Zeilen 163 bis 176 Anlage GK: Gewinnkorrekturen bei Organschaft
Gewinnabführung - Verlustübernahme558
16.2.73.1Zeile 163 Anlage GK: Negative Einkünfte aus einem
ausländischen Staat 560
16.2.73.2Zeile 164 Anlage GK: Von der Organgesellschaft an den
Organträger abzuführender Gewinn561
16.2.73.3Zeile 165 Anlage GK: Verlustübernahme561
16.2.73.4 Zeile 166 Anlage GK: Ausgleichszahlungen des Organträgers561
16.2.73.5Zeilen 167 und 168 Anlage GK: Ausgleichsposten563
16.2.73.6Zeilen 169 und 170 Anlage GK: Mehr- oder Minderabführungen
aus vororganschaftlicher Zeit (§ 14 Abs. 3 KStG)564
16.2.73.7Zeile 171 Anlage GK: Verdeckte Gewinnausschüttung
an Organträger 565
16.2.74Zeilen 172 bis 176 Anlage GK: Gewinnabführung/Verlustübernahme567
16.2.75 Zeilen 177 bis 179 Anlage GK: Zinsschranke568
16.2.76 Zeile 180 Anlage GK: Übertrag568

17. Anlage GR und Anlage Geno/Ver 569
17.1Genossenschaftliche Rückvergütungen570
17.2Gliederung der Anlage GR571
17.3Zeilen 1 und 2 Anlage GR: Allgemeine Angaben573
17.4Zeilen 3 und 4 Anlage GR: Absatz- und Produktionsgenossenschaften573
17.5Zeilen 6 und 7 Anlage GR: Übrige Genossenschaften574
17.6Zeilen 9 bis 14 Anlage GR: Bezugs- und Absatzgenossenschaften574
17.7Zeilen 16 bis 18a Anlage GR: Nicht abziehbare Rückvergütung575
17.8Zeilen 19 und 20 Anlage GR: Nebengeschäfte575
17.9 Anlage Geno/Ver576
17.9.1Zeilen 1 bis 1c Anlage Geno/Ver: Genossenschaften und Vereine i.S.v. § 5 Abs. 1 Nr. 14 KStG578
17.9.2Zeilen 3 bis 34 Anlage Geno/Ver:
Genossenschaften und Vereine i.S.v. § 5 Abs. 1 Nr. 10 KStG579
17.9.3Zeilen 3 bis 20 Anlage Geno/Ver: Einnahmen, die den Positionen der
Gewinn- und Verlustrechnung zu entnehmen sind581
17.9.4Zeilen 3 bis 10 Anlage Geno/Ver: Umsatzerlöse aus der Gewinn- und
Verlustrechnung581
17.9.5Zeilen 11 bis 20 Anlage Geno/Ver: Weitere betriebliche Erträge582
17.9.6Zeilen 21 bis 27 Anlage Geno/Ver: Korrekturen der Einnahmen aus der
Gewinn- und Verlustrechnung582
17.9.7Zeile 28 Anlage Geno/Ver: Umsatzsteuer583
17.9.8Zeilen 29 und 30 Anlage Geno/Ver: Sonstige Einnahmen583
17.9.9Zeilen 30a und 31 Anlage Geno/Ver: Ermittlung des Prozentsatzes der
Einnahmen aus nicht begünstigten Tätigkeiten583
17.9.10Zeile 32 und 33 Anlage Geno/Ver: Betrieb von Gemeinschaftsanlagen
und Folgeeinrichtungen583
17.9.11Zeile 34 Anlage Geno/Ver: Beizufügende Unterlagen584

18.Anlagen OT und OG 585
18.1Gesetzliche Regelung des § 14 Abs. 5 KStG586
18.2Voraussetzungen zur körperschaftsteuerlichen Organschaft nach § 14 KStG588
18.3Gliederung der Anlage OT590
18.3.1Zeilen 1 bis 6 Anlage OT: Allgemeine Angaben593
18.3.2Zeilen 13 bis 14a Anlage OT: Dem Organträger zuzurechnendes Einkommen594
18.3.3Zeile 24 Anlage OT: Ausgleichszahlungen des Organträgers594
18.3.4Zeile 25 Anlage OT: Korrigiertes dem Organträger zuzurechnendes
Einkommen der Organgesellschaft596
18.3.5Zeilen 26 bis 32 Anlage OT: Werte der Organgesellschaft, die für die
Besteuerung des Organträgers von Bedeutung sind597
18.3.6Zeilen 34 und 35 Anlage OT: Zur Ermittlung des verrechenbaren EBITDA
beim Organträger598
18.3.7Zeilen 36 und 36a Anlage OT: Zur Ermittlung des Progressionsvorbehalts
beim Organträger 598
18.3.8Zeilen 37 und 38 Anlage OT: Hinzurechnungsbetrag nach § 10 AStG und
Anrechnung ausländischer Steuern nach § 12 AStG599
18.3.9Zeilen 39 und 40 Anlage OT: Beim Organträger anzurechnende Steuern
der Organgesellschaft(en)599
18.3.10Zeile 41 Anlage OT: Nachrichtliche Werte für Zinsschrankenregelung600
18.4Gliederung der Anlage OG 600
18.4.1Zeilen 1 bis 5f Anlage OG: Allgemeine Angaben der Organgesellschaft605
18.4.2Zeilen 13 bis 18 Anlage OG: Ermittlung des dem Organträger
zuzurechnenden Einkommens606
18.4.3Zeilen 20 bis 21b Anlage OG: Mehr- und Minderabführungen607
18.4.4Zeilen 21c bis 24 Anlage OG: Werte, die für die Besteuerung des
Organträgers von Bedeutung sind608
18.4.5Zeilen 27 bis 30 Anlage OG: Organschaft, Zinsschranke und EBITDA609
18.4.6Zeilen 30a bis 30c Anlage OG: Von der Organgesellschaft mittelbar über
eine Personengesellschaft verwirklichte Tatbestände610
18.4.7 Zeile 30d Anlage OG (bisher Zeile 25 Anlage OG): Umwandlung mit
steuerlicher Rückwirkung610
18.4.8Zeilen 31 und 32 Anlage OG: Angaben zum Progressionsvorbehalt bei nach
DBA steuerfreien Einkünften611
18.4.9Zeile 33 Anlage OG: Verbleibender Sanierungsertrag611
18.5Weitere Hinweise zur Organschaft aus Rechtsprechung und Verwaltung611
18.5.1Zuständigkeit für die Anerkennung eines Organschaftsverhältnisses611
18.5.2Organschaft und SolZ612
18.5.3Außerordentliche Beendigung der Organschaft 612
18.5.4Tatsächliche Durchführung eines GAV612
18.5.5Körperschaftsteuerliche Organschaft mit atypisch stiller Beteiligung612
18.5.6Aufwendungen einer Organgesellschaft für den Erwerb von Aktien der
Muttergesellschaft zur Weitergabe an Arbeitnehmer im Rahmen eines
Mitarbeiter-Aktienoptionsprogramms613
18.5.7Ausgleichszahlungen an außen stehende Gesellschafter613
18.5.8Anerkennung einer körperschaftsteuerrechtlichen Organschaft614
18.5.9Mindestlaufzeit eines Gewinnabführungsvertrags bei
körperschaftsteuerrechtlicher Organschaft614
18.5.10Haftung der Organgesellschaft bei mehrstufiger Organschaft614
18.5.11Keine sachliche Unbilligkeit bei verzögerter Registereintragung615
18.5.12Organschaft/Insolvenz615
18.5.13Anerkennung von ertragsteuerlichen Organschaftsverhältnissen615
18.5.14Organschaft/Verlustverrechnung616
18.5.15Keine körperschaftsteuerliche Organschaft bei fehlender tatsächlicher
Durchführung des EAV617
18.5.16Teilabzugsverbot für Finanzierungskosten der Beteiligung an einer
späteren Organgesellschaft bei vororganschaftlicher Gewinnausschüttung617
18.5.17Anwendung von § 3 Nr. 40, § 3c Abs. 2 EStG im Feststellungsverfahren -
"Netto-/Bruttofeststellung"617
18.5.18Zur Durchführungsfiktion des GAV nach § 14 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 S. 4 KStG618
18.5.19Fortbestand der finanziellen Eingliederung einer Organgesellschaft bei
rückwirkender Verschmelzung des Organträgers auf einen unterjährigen
Übertragungsstichtag618
18.5.20Körperschaftsteuerliche Organschaft, unterjähriger Anteilstausch nach § 21 UmwStG, rückwirkende Begründung der finanziellen Eingliederung,
ununterbrochene finanzielle Eingliederung durch Rechtsnachfolge des
Übernehmers618
18.6Beispiel zur Organschaft: Louise Lichtenberg GmbH 619

19.Anlage ÖHK zur Spartentrennung 622
19.1Gliederung der Anlage ÖHK zur Spartentrennung623
19.2Zeile 1 Anlage ÖHK zur Spartentrennung: Kurzbezeichnung der Sparte633
19.3Zeilen 2 bis 11 Anlage ÖHK zur Spartentrennung: Angaben zur
einzelnen Sparte633
19.4Zeilen 21 bis 150 Anlage ÖHK zur Spartentrennung:
Ermittlung des Gesamtbetrags der Einkünfte 634
19.5Zeilen 200 bis 202 Anlage ÖHK: Ausgleichszahlungen bei Organgesellschaften
nach § 16 KStG640
19.6Zeilen 203 bis 208 Anlage ÖHK zur Spartentrennung: Umwandlungen mit
steuerlicher Rückwirkung640
19.7Zeilen 209 bis 211 Anlage ÖHK zur Spartentrennung: Gesamtbetrag der Einkünfte
der einzelnen Sparten642
19.8Zeilen 212 bis 214 Anlage ÖHK zur Spartentrennung:
Nur bei Organgesellschaften642
19.9Zeilen 215 bis 233 Anlage ÖHK zur Spartentrennung: Ermittlung des abziehbaren
Verlusts und des Verlustvortrags643
19.10Zeilen 234 bis 239 Anlage ÖHK zur Spartentrennung: Fortführungsgebundener
Verlustvortrag nach § 8d KStG der einzelnen Sparte 647

20.Anlage Verluste 650
20.1Entwicklungen zu § 8c KStG650
20.1.1Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen zu § 8c KStG
vor der Gesetzesänderung651
20.2Hinweise zum fortführungsgebundenen Verlust nach § 8d KStG657
20.3Anlage Verluste664
20.4Gliederung Anlage Verluste 665
20.5Zeilen 11 bis 18 Anlage Verluste: Anfangsbestand668
20.6Zeilen 19 bis 21 Anlage Verluste: Negativer Gesamtbetrag der Einkünfte670
20.7Zeilen 22 bis 27 Anlage Verluste: Positiver Gesamtbetrag der Einkünfte 671
20.8Zeile 28 Anlage Verluste: Endbestand 672
20.9Zeilen 29 bis 37 Anlage Verluste: Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach
§ 8d KStG 674
20.10Zeilen 38 bis 43 Anlage Verluste: Verlust aus dem Beitrittsgebiet 677
20.11Rechtsprechung zum Verlustabzug679
20.11.1Mindestbesteuerung679
20.11.2Keine Berücksichtigung weiterer Verluste bei Anfechtung nur der Verlustfeststellungsbescheide und unterlassener Anfechtung des
Steuerbescheids bzw. des Gewerbesteuermessbetragsbescheids mit
einer Steuerfestsetzung von 0 ?681
20.11.3Zur Zulässigkeit einer Klage gegen einen "Nullbescheid", wenn eine
Veränderung von Besteuerungsgrundlagen begehrt wird, welche - aus Sicht
des Klägers - Relevanz für die nachfolgende Verlustfeststellung haben -
Ausführungen zur Verfassungsmäßigkeit von § 10d EStG681
20.11.4Höhe des Verlustrücktrags im Rücktragsjahr682
20.12Anlage Invest-Verluste zur Körperschaftsteuererklärung 682
20.12.1Zeile 1 Anlage Invest-Verluste: Nicht ausgeglichene negative Einkünfte zum
Schluss des vorangegangenen Veranlagungszeitraums683
20.12.2Zeile 2 Anlage Invest-Verluste: Zu übernehmende verbleibende nicht
ausgeglichene negative Einkünfte bei Verschmelzung683
20.12.3Zeile 3 Anlage Invest-Verluste: Negative Einkünfte des laufenden
Veranlagungszeitraums684
20.12.4Zeilen 4 und 5 Anlage Invest-Verluste: Verrechnung positiver Einkünfte
des laufenden Veranlagungszeitraums684
20.12.5Zeile 6 Anlage Invest-Verluste: Verbleibende negative Einkünfte zum Schluss
des Veranlagungszeitraums684

21.Anlage WA - (weitere Angaben) Steuerabzugsbeträge und
Gewinnausschüttungen 685
21.1Gliederung der Anlage WA685
21.2Vor Zeilen 2 bis 9 Anlage WA: § 36a EStG Beschränkung der Anrechenbarkeit der
Kapitalertragsteuer691
21.3Zeilen 2 bis 9 Anlage WA: Anzurechnende Beträge/Steuerabzug691
21.3.1Zeilen 2 bis 5 Anlage WA: Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag für
die die Voraussetzungen des § 36a EStG erfüllt sind692
21.3.2Entstehung der Kapitalertragsteuer 693
21.3.3Zeilen 6 und 7 Anlage WA: Kapitalertragsteuer für die die Voraussetzungen
des § 36a EStG nicht erfüllt sind694
21.3.4Zeilen 8 und 9 Anlage WA: Beträge nach § 50a EStG695
21.3.5Zeilen 10 und 11 Anlage WA: Anrechnung ausländischer Steuer nach
§ 50d Abs. 10 Satz 5 EStG i.V.m. § 26 Abs. 1 KStG696
21.4Zeilen 11a bis 11g Anlage WA: Angaben zum schädlichen
Beteiligungserwerb nach § 8c KStG697
21.5Zeilen 12 bis 14 Anlage WA: Angaben zum fortführungsgebundenen Verlust-
und/oder Zinsvortrag nach § 8d KStG699
21.6Zeilen 15 bis 19 Anlage WA: Vertragliche Vereinbarungen mit Anteilseignern702
21.7Zeilen 20 bis 20h Anlage WA: Aufsichtsratsvergütung an
unbeschränkt Steuerpflichtige703
21.8Zeilen 27 bis 29 Anlage WA: Länderbezogener Bericht multinationaler
Unternehmensgruppen nach § 138a AO704
21.9Zeilen 29b bis 29e Anlage WA: Mitteilung von Steuergestaltungen706
21.10Zeilen 30 bis 35a Anlage WA: Vergütungen i.S.d. § 50a Abs. 1 bis 4 und Abs. 7 EStG
an beschränkt Steuerpflichtige709
21.10.1Zuständigkeitswechsel für Vergütungen, die nach dem 31.12.2013
zufließen711
21.11Zeilen 38 und 39 Anlage WA: Rückgängigmachung von Investitionsabzugsbeträgen
nach § 7g Abs. 3 und 4 EStG711
21.12Zeile 40 Anlage WA: (neu) Corona-Soforthilfen, Überbrückungshilfen und
vergleichbare Zuschüsse712

22.Anlage Z: Verbleibender Zuwendungsvortrag 716
22.1 Einzelheiten zu den Zeilen des Formulars716
22.2Weitere Hinweise zu Zuwendungen aus der Rechtsprechung und der Verwaltung726
22.2.1Vereinfachter Spendennachweis726
Abgrenzung zwischen Spendenabzug und verdeckter Gewinnausschüttung (BFH)726
22.2.2Sponsoring726
22.2.3Steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der Opfer des Erdbebens in
Albanien vom 26.11.2019 728
22.2.4Spendenabzugs- und Rücktragsbeschränkung verfassungsgemäß 728

23.Anlage Zinsschranke (KSt) 729
23.1Verfassungsgemäßheit729
23.1.1Urteil des FG Baden-Württemberg vom 26.11.2012, 6 K 3390/11730
23.1.2Urteil des FG München vom 06.03.2015, 7 K 3431/12731
23.2Allgemeines732
23.3Gliederung der Anlage Zinsschranke (KSt)732
23.4Besonderheiten bei Organgesellschaften739
23.5Gesonderte Feststellung des Zinsvortrags739
23.6Allgemeine Hinweise739
23.7Betroffener Personenkreis739
23.8Zeilen 5 bis 27 Anlage Zinsschranke (KSt) 741
23.9Freigrenze750
23.10Konzernzugehörigkeit750
23.11Konzernübliche Finanzierung751
23.12Gesonderte Feststellung des Zinsvortrags751
23.13Vereinfachtes Prüfungsschema zur Zinsschranke751
23.13.1Gesellschafterfremdfinanzierung756
23.14Beispiele zur Zinsschranke757
23.15Zinsschranke und Gesellschafterfremdfinanzierung 759
23.16Einführung eines EBITDA-Vortrags760

24.Feststellungen nach § 27 KStG 764
24.1Bemerkungen zu den Anlagen Feststellungen764
24.1.1Allgemeine Hinweise zu den Feststellungen764
24.1.2Besteuerung der Gewinnausschüttung aus dem steuerlichen Einlagekonto767
24.2Legaldefinition der Einlagenrückgewähr (§ 27 Abs. 1 KStG)767
24.3Verwendungsfestschreibung (§ 27 Abs. 5 KStG)767
24.3.1Regelung der Verwendungsfestschreibung768
24.3.1.1Fehlerhafte Feststellungen des steuerlichen Einlagekontos769
24.3.1.2Berichtigung des steuerlichen Einlagekontos - keine offenbare
Unrichtigkeit nach § 129 Satz 1 AO bei Möglichkeit eines
Rechtsirrtums - Grobes Verschulden schließt Änderung
nach § 173 AO aus769
24.3.1.3Änderung der gesonderten Feststellung der
Besteuerungsgrundlagen - Feststellung des Bestands des
steuerlichen Einlagekontos770
24.3.1.4Offensichtliche Unrichtigkeiten in Fällen fehlerhafter
Eigenkapitalfeststellung gem. § 27 Abs. 2 KStG - Berichtigung
trotz Feststellungsverjährung770
24.3.1.5Keine verfassungsrechtlichen Bedenken gegen § 27 Abs. 5
KStG 2002 i.d.F. des SEStEG - Zum Zeitpunkt der Entstehung der
Kapitalertragsteuer bei fehlender Steuerbescheinigung zu einer
Einlagenrückgewähr bis zum Zeitpunkt der Bekanntgabe eines
Feststellungsbescheids über das steuerliche Einlagekonto771
24.3.1.6Übersehen einer Einzahlung in die Kapitalrücklage als offenbare
Unrichtigkeit771
24.3.1.7Körperschaftsteuer: Unzutreffender Ansatz des steuerlichen
Einlagekontos mit 0 ? - Änderung des Feststellungsbescheids
wegen offenbarer Unrichtigkeit i.S.v. § 129 Satz 1 AO -
Nichtigkeit des Feststellungsbescheids gemäß § 125 Abs. 1 AO771
24.3.1.8Keine Berichtigung bzw. Änderung nach § 129 AO, § 173 Abs. 1
Nr. 2 AO der gesonderten Feststellung des steuerlichen
Einlagekontos - Keine Berichtigung nach § 129 AO wegen
fehlender Aufnahme eines Vorbehalts der Nachprüfung772
24.3.1.10Keine Änderung nach § 129 AO bei Feststellung des steuerlichen
Einlagekontos in rechtmäßiger Höhe772
24.3.1.11Nichtberücksichtigung einer Einzahlung in die Kapitalrücklage im Rahmen der Erklärung zur gesonderten Feststellung der
Besteuerungsgrundlagen nach § 27 Abs. 2 KStG - Voraussetzungen
für eine Berichtigung des Feststellungsbescheids nach § 129 AO
oder § 173 Abs. 1 Nr. 2 AO773
24.3.1.12Notwendige Beiladung bei Klagen gegen die Feststellung des
steuerlichen Einlagekontos773
24.3.2Andere Fälle der Verwendung774
24.3.2.1Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens nach § 32d
Abs. 2 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a EStG - Antragsfrist gilt nicht bei vGA779
24.3.2.2Nachträgliche Ausübung des Wahlrechts auf Tarifbesteuerung 780
24.3.2.3Auslegung einer Einkommensteuererklärung im Hinblick auf den
Inhalt eines gemäß § 32d Abs. 2 Nr. 3 EStG gestellten Antrags780
24.3.2.4Wiedereinsetzung in die Antragsfrist gemäß § 32d Abs. 2 Nr. 3
Satz 4 EStG bei nicht fachkundig beratenen Steuerpflichtigen780
24.3.3Fallgruppen nach § 27 Abs. 5 KStG781
24.3.4Ausschüttungen aus dem steuerlichen Einlagekonto, Rechtsprechung781
24.4Anlage KSt 1 F: Erklärung zur gesonderten Feststellung782
24.4.1Gliederung des Vordrucks Anlage KSt 1 F784
24.4.2Zeilen 1 und 1a Anlage KSt 1 F: Allgemeine Angaben/Wirtschaftsjahr794
24.4.3Zeilen 2 bis 9 Anlage KSt 1 F: Im Wirtschaftsjahr erfolgte
Gewinnausschüttungen/Leistungen794
24.4.4Zeile 3 Anlage KSt 1 F: Mehrabführungen, die ihre Ursache in
vororganschaftlicher Zeit haben798
24.4.5Zeile 4 Anlage KSt 1 F: Bescheinigte Verwendung des steuerlichen
Einlagekontos zu Zeile 3 Anlage KSt 1 F799
24.4.6Zeile 5 Anlage KSt 1 F: Im Wirtschaftsjahr erbrachte Leistungen ohne
Rückzahlung von Nennkapital799
24.4.7Zeilen 6 und 7 Anlage KSt 1 F: Summe der bescheinigten Minderungen
des steuerlichen Einlagekontos (§ 27 KStG)799
24.4.8Zeile 7a Anlage KSt 1 F: Bescheinigte Minderung des steuerlichen 800
Einlagekontos für die Schlussauskehrung800
24.4.9Zeile 8 Anlage KSt 1 F: Kapitalertragsteuer800
24.4.10 Zeile 9 Anlage KSt 1 F: Leistung oder Auszahlung des Nennkapitals aufgrund
einer Kapitalherabsetzung disquotal801
24.4.11Zeilen 11 bis 14 Anlage KSt 1 F: Ermittlung des ausschüttbaren Gewinns (§ 27 Abs. 1 Satz 5 KStG)802
24.4.12Zeilen 15 bis 17 Anlage KSt 1 F: Anfangsbestände803
24.4.13Zeilen 18 bis 23 Anlage KSt 1 F: Verrechnung von Leistungen804
24.4.14Beschluss über Gewinnverwendung und -verteilung bei einer GmbH807
24.4.15Änderung des Gewinnverwendungsbeschlusses808
24.4.16Zuordnung der Auskehrung zu den Gesellschaftern809
24.4.17Zeilen 25 bis 35 Anlage KSt 1 F: Herabsetzung des Nennkapitals
(außerhalb einer Umwandlung) oder Auflösung der Körperschaft,
Rückzahlung des Nennkapitals (§ 28 Abs. 2 KStG)810
24.4.18Zeilen 38 bis 47 Anlage KSt 1 F: Erwerb eigener Anteile
(fiktive Kapitalherabsetzung)814
24.4.18.1Zeile 38: Steuerrechtliche Behandlung des Erwerbs eigener Anteile814
24.4.19Zeilen 49 bis 52 Anlage KSt 1 F: Zugänge zum Einlagekonto816
24.4.19.1Zeile 49 Anlage KSt 1 F: Forderungsverzicht mit
Besserungsschein/Eintritt der Besserung818
24.4.20Zeile 52a Anlage KSt 1F: Weiterveräußerung eigener Anteile zu einem
Veräußerungspreis über dem Nennbetrag818
24.4.21Zeilen 53 bis 65 Anlage KSt 1 F: Minder-/Mehrabführungen nach
§ 27 Abs. 6 KStG819
24.4.22Zeilen 67 bis 81 Anlage KSt 1 F: Im Falle der Umwandlung beim
übernehmenden Rechtsträger821
24.4.23Zeilen 83 bis 85 Anlage KSt 1 F: Erhöhung des Nennkapitals durch
Umwandlung von Rücklagen außerhalb einer Umwandlung822
24.4.24Zeilen 88 bis 91 Anlage KSt 1 F: Weiterveräußerung oder Einziehung
eigener Anteile823
24.4.25Zeilen 93 bis 114 Anlage KSt 1 F: Anpassungen beim übertragenden
Rechtsträger bei Verschmelzung, Auf- und Abspaltung824
24.4.26Zeile 115 Anlage KSt 1 F: Zugang nach § 35 KStG aufgrund eines Verlustabzugs825
24.4.27Zeile 117 Anlage KSt 1 F: Verminderung nach § 28 Abs. 3 KStG826
24.4.28Zeile 118 Anlage KSt 1 F: Endbestände zum Schluss des Wirtschaftsjahrs826
24.4.29Zeilen 119 bis 124 Anlage KSt 1 F: Ermittlung der
kapitalertragsteuerpflichtigen Leistungen in Fällen der Liquidation826
24.4.30Zeilen 138 bis 148: Zusätzliche Angaben bei Abspaltung, bei Formwechsel in
eine Personengesellschaft, Verschmelzung oder Aufspaltung827
24.5Vordruck Anlage KSt 1 Fa: Erklärung zur gesonderten Feststellung829
24.5.1Gliederung des Vordrucks Anlage KSt 1 Fa829
24.6Vordruck KSt 1 F 27 (8): Antrag auf Feststellung der Leistungen nach § 27 Abs. 8 KStG838
24.6.1Aus der Rechtsprechung839
24.6.1.1Grundsatz der Verfahrensautonomie: Verfahren zur Feststellung
einer Einlagenrückgewähr von Kapitalgesellschaften aus einem
EU-Mitgliedsstaat nach § 27 Abs. 8 KStG verstößt nicht gegen
Europarecht839
24.6.1.2Vereinbarkeit des in § 27 Abs. 8 KStG geregelten Antragsverfahrens
mit Unionsrecht und Verfassungsrecht - Steuerpflicht der von
einer österreichischen Aktiengesellschaft erhaltenen Leistungen -
Einlagenrückgewähr840
24.7Vordruck Anlage KSt 1 F 38: Ermittlung des fortgeschriebenen Endbetrages841
24.7.1Gliederung des Vordrucks Anlage KSt 1 F 38842
24.8Weitere Vordrucke847
24.8.1Kapitalertragsteueranmeldung847
24.8.2Steuerbescheinigung854
24.8.3Erstattung der Kapitalertragsteuer bei nachträglich bekannt gewordenen
Steuerbefreiungstatbeständen855
24.8.4Anmeldung über den Steuerabzug bei Vergütungen an beschränkt
Steuerpflichtige855

25.Anlage EÜR 857
25.1Verwendung der Anlage EÜR859
25.2Gliederung der Anlage EÜR859

26.Anlage L zur Körperschaftsteuererklärung KSt 1 860

27.Anlage V zur Körperschaftsteuererklärung KSt 1 861

28.Gesamtfall zur Körperschaftsteuerveranlagung 2020 862
28.1Ruben Lichtenberg GmbH, StNr. 1/2020862
28.2Erläuterungen zum Jahresabschluss 2020863
28.2.1Beteiligung863
28.2.2Verzicht auf Zinsforderung863
28.2.3Pachtaufwand863
28.2.4Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG863
28.2.5Investitionsabzugsbetrag nach Anschaffung (§ 7g EStG)863
28.2.6Geschenke863
28.2.7Bewirtung aus geschäftlichem Anlass864
28.2.8Zuwendungen864
28.3Aufgabe864
28.4Lösung des Gesamtfalls864
28.5Erläuterungen865
28.5.1Beteiligung865
28.5.2Verzicht auf Zinsforderung867
28.5.3Pachtaufwand867
28.6Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG868
28.7Investitionsabzugsbetrag nach Anschaffung (§ 7g EStG)868
28.7.1Geschenke870
28.7.2Bewirtungsaufwendungen871
28.7.3Gewerbesteuer871
28.7.4Zuwendungen872
28.8Formularlösung Gesamtfall zur Körperschaftsteuerveranlagung 2020876
28.8.1Anlage KSt 1877
28.8.2Anlage GK880
28.8.3Anlage ZVE890
28.8.4Anlage Z896
28.8.5Anlage WA897
28.8.6Anlage KSt 1 F901

29.Anhang Hinweise zu steuerlichen Änderungen (Hilfen) in der Corona-Krise 909
29.1Allgemeines909
29.2 Gesetzliche Änderungen909
29.2.1Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung
der Corona-Krise (Corona-Steuerhilfegesetz) vom 19.06.2020909
29.2.2Zweites Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung
der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz) vom 29.06.2020909
29.2.3Drittes Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung
der Corona-Krise (Drittes Corona-Steuerhilfegesetz) vom 10.03.2021910
29.2.4Änderungen durch das JStG 2020 vom 21.12.2020 (BGBl I 2020, 3096)911
29.2.5Änderung des Artikel 97 des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung vom 14.12.1976 (BGBl I 1976, 3341; 1977 I, 667), das zuletzt durch Artikel 29
des Gesetzes vom 21.12.2020 (BGBl I 2020, 3096) 911
29.2.6Änderung der Mitteilungsverordnung912
29.2.6.1BMF, Schreiben vom 21.01.2021, IV A 3 - S 0229/20/10003 :011912
29.3Verwaltungsanweisungen913
29.3.1Corona-Hilfen und E-Bilanz913
29.3.2BMF-Schreiben vom 19.03.2020913
29.3.3BMF Schreiben vom 09.04.2020913
29.3.4Rücklage für Ersatzbeschaffung (R 6.6 EStR)914
29.3.5Aktuelles zu Vorauszahlungen und Erlasse914
29.3.6Nutzungsdauer von Computerhardware und Software zur Dateneingabe
und -verarbeitung914
29.3.7Weitere Verlängerung der verfahrensrechtlichen Steuererleichterungen915
29.4Weitere Maßnahmen der Bundesregierung im Überblick915

Stichwortverzeichnis 917

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

99,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen