Xenophon. Staat der Spartaner

Welche Absicht verfolgte Xenophon, indem er Lakedaimonion Politeia verfasste? Wie ist seine Schrift zu datieren?
 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 29. Juni 2020
  • |
  • 10 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-19153-3 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 1.7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Geschichtswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Den Ausgangspunkt dieser schriftlichen Ausarbeitung bildet ein kurzer biografischer Überblick über das Leben Xenophons und seine Verbannung nach Sparta. Seine Verbannung führt uns zu dem Gegenstand dieser Arbeit: Sein Werk ¿a¿eda¿µ¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿te¿a. Anschließend werden mögliche Versuche einer Datierung und Deutungsansätze seiner Absicht diskutiert. Anfang des vierten Jahrhunderts v. Chr. gab es in Griechenland zwei dominierende p¿¿e¿¿ [póleis]: Auf der einen Seite stand Athen, welches in den ersten Jahrzehnten des vierten Jahrhunderts als Zentrum der Kultur, der Wissenschaften und insbesondere der Philosophie galt. Auf der anderen Seite stand Sparta, welches durch militärische Erfolge, einer besonderen Betonung von Gesetzeskonformität und einem ausgeprägten Erziehungswesen Aufsehen erregte. Das politische System der Demokratie stand dem politischen System Spartas gegenüber. Mit Xenophons ¿a¿eda¿µ¿¿¿¿¿ p¿¿¿te¿a [Lakedaimonion politeia] erhalten wir zum ersten Mal Informationen zu spartanischen Institutionen, Sitten und Gebräuchen. Xenophon war zwar aus eigener Anschauung mit den Verhältnissen in Sparta vertraut, aber seine Beschreibung der Institutionen ist lückenhaft und von einem idealisierten Spartabild geprägt. Seine Schrift stellt die vermutlich älteste ausführliche Quelle zum archaischen und klassischen Sparta dar, welche vollständig erhalten ist. Somit lohnt es sich, einen Blick auf zwei wichtige Fragen der Forschung zu werfen: Welche Absicht verfolgte Xenophon, in dem er Lakedaimonion Politeia verfasste? Wie ist seine Schrift zu datieren?
1. Auflage
  • Deutsch
  • 0,50 MB
978-3-346-19153-3 (9783346191533)
DNB DDC Sachgruppen
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

2,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen