The Return of the Mughal: Historical Fiction and Despotism in Colonial India, 1863-1908

 
 
Palgrave Pivot (Verlag)
  • erschienen am 3. November 2018
  • |
  • V, 178 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-1-137-35494-5 (ISBN)
 
This Pivot explores the uses of the Mughal past in the historical fiction of colonial India. Through detailed reconsiderations of canonical works by Rudyard Kipling, Flora Annie Steel and Romesh Chunder Dutt, the author argues for a more complex and integral understanding of the part played by the Mughal imaginary in colonial and early Indian nationalist projections of sovereignty. Evoking the rich historical and transnational contexts of these literary narratives, the study demonstrates the ways in which, at successive moments of crisis and contestation in the later Raj, the British Indian state continued to be troubled by its early and profound investments in models of despotism first located by colonial administrators in the figure of the Mughal emperor. At the heart of these political fictions lay the issue of territoriality and the founding problem of a British claim to sole proprietorship of Indian land - a form of Orientalist exceptionalism that at once underpinned and could never fully be integrated with the colonial rule of law. Alongside its recovery of a wealth of popular and often overlooked colonial historiography, The Return of the Mughal emphasises the relevance of theories of political theology - from Carl Schmitt and Ernst Kantorowicz to Talal Asad and Giorgio Agamben - to our understanding of the fictional and jurisprudential histories of colonialism. This study aims to show just how closely the pageantry and romance of empire in India connects to its early politics of terror and even today continues to inform the figure of the Mughal in the sectarian politics of Hindu Nationalism.


1st ed. 2018
  • Englisch
  • London
  • |
  • Großbritannien
Palgrave Macmillan UK
Bibliographie
  • 1,96 MB
978-1-137-35494-5 (9781137354945)
10.1057/978-1-137-35494-5
weitere Ausgaben werden ermittelt

Alex Padamsee is Lecturer in Postcolonial Literature at the University of Kent, Canterbury UK. He is the author of Representations of Indian Muslims in British Colonial Discourse (Palgrave Macmillan, 2005) and has published widely on the politics and literatures of colonial and postcolonial South Asia.


1. Introduction.- 2. The devil's sovereignty: plagiarism and political theology in Rudyard Kipling's The Man Who Would Be King.- 3. Flora Annie Steel and the jurisprudence of emergency.- 4. Time and the nation: Mughals, Maine and modernities in Romesh Chunder Dutt's historical fiction.- 5. Conclusion.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

62,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

62,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen