Man schießt und weint

Gespräche mit israelischen Soldaten nach dem Sechstagekrieg
 
 
Westend (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. März 2017
  • |
  • 368 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86489-659-0 (ISBN)
 
Die andere Seite des Krieges - Gespräche mit den Soldaten des Sechstagekriegs

Nach dem Sechstagekrieg von 1967 initiierte Avraham Shapira zusammen mit Amos Oz das wohl einflussreichste israelische Buch: "Gespräche mit israelischen Soldaten". Es entstand, als "nach dem Sechstagekrieg im Land eine Art Siegesrausch war", so Oz im Vorwort zur Neuauflage. "Kein Mensch sprach vom menschlichen Leid und erst Recht nicht vom besiegten Feind. Wir hatten das Gefühl, dass man von Mensch zu Mensch gehen und erfahren muss, was die Kämpfer auf dem Schlachtfeld erlebt haben und was sie nach dem Schlachtfeld erlebten." Damals vom israelischen Militär stark zensiert, liefern die inzwischen weitgehend autorisierten Interviews einen beeindruckenden Einblick in die andere Seite auch heutiger Kriege.
  • Deutsch
  • Frankfurt am Main
  • |
  • Deutschland
  • 2,88 MB
978-3-86489-659-0 (9783864896590)
3864896592 (3864896592)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Amos Oz wurde am 4. Mai 1939 als Amos Klausner in Jerusalem geboren und verbrachte dort seine Kindheit. 1954 trat er dem Kibbuz Hulda bei und nahm den Namen Oz an, der auf Hebräisch Kraft, Stärke bedeutet. Von 1960 bis 1963 studierte er Literatur und Philosophie an der Hebräischen Universität von Jerusalem und kehrte nach seinem Bachelor-Abschluss in den Kibbuz zurück. Seit dem Sechstagekrieg ist er in der israelischen Friedensbewegung aktiv und befürwortet eine Zwei-Staaten-Bildung im israelisch-palästinensischen Konflikt.
Avraham Shapira ist Kulturredakteur, Professor für Judaistik und jüdische Geschichte, Buchautor und Brückenbauer zwischen der Kibbuz-Bewegung und den jüdischen Denkern Martin Buber und Gerschom Scholem, als deren Nachlassverwalter er fungiert.
  • Inhalt
  • Amos OzMan schießt und weint
  • Einführung in die deutsche Ausgabe
  • Die Übersetzung
  • Ich hatte kein schlechtes Gewissen, als ich zu schießen begann - doch freute ich mich, als er entkam .
  • Es herrschte ein Gefühl, dass jeder alles hergeben würde
  • Für mich begann der Krieg .
  • Bereitschaft, Spannung und die Sorge um Zuhause
  • Zionismus
  • Kampfgeist
  • Über die Freundschaft und den Mangel an Alternativen
  • Ich habe gar nicht an Krieg gedacht .
  • Angst
  • Die historische Tat und die Gemeinschaft der Soldaten
  • Du fürchtest dich bis zur ersten Kugel .
  • Jetzt weiß ich, was Krieg ist
  • Donnerstag bei Sonnenaufgang
  • Es war in El-Arisch
  • Du fühltest, dass die Jungs zu allem, was passieren würde, bereit waren
  • Avi Porath In Maayan Harod
  • Ich machte mir Gedanken über den Tod
  • Geschmack des Lebens und Geruch des Todes
  • Im Tal des Todes
  • Rivka NaidetHeute kann ich nicht lächeln, vielleicht morgen
  • Was ist Heldentum?
  • Der Krieg ist ein Maßstab für alle Ereignisse im Leben
  • Vom Charakter und der inneren Bilanz
  • Gemischte Gefühle
  • Ein scheußliches Gefühl
  • So einen Befehl hätte ich unter allen Umständen verweigert
  • Schande ist die richtige Bezeichnung
  • Vom Gewissen und von der Moral
  • Recht und Macht
  • Tausend Formen der Moral
  • Der Völkermord und der Sechstagekrieg
  • An Volk und Land gefesselt
  • Wir lehrten unsere Söhne, einen gefahrvollen Weg zu gehen
  • Brief an einen ägyptischen Jungen11
  • Ich begann zu spüren, dass der Krieg bei mir zu Hause war
  • Heilig ist das, wofür du dein Leben opfern würdest
  • Jerusalem
  • Ich will nie wieder zurück
  • Heute Nacht machen wir Geschichte!
  • Ringsum Zerstörung - und vor dir eine Pflanze im Blumentopf
  • Ich muss mal hingehen und es berühren
  • Re'uben Kohen Konflikte
  • Amos Oz Eine fremde Stadt
  • Jerusalem meiner Kindheit Muki Tsur
  • Der dritte oder der letzte Krieg - das ist die Frage
  • Ich hatte viele Träume
  • Und die Welt geht ihre Wege
  • Der Krieg änderte die Proportionen
  • Du suchst nach etwas Verborgenem
  • Verschwendung der Bereitwilligkeit
  • Die Feindseligkeiten werden andauern
  • Uns selbst finden
  • Menachem Shelach Zurück
  • Anmerkungen

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

17,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok