Grundeinkommen und Werteorientierungen

Eine empirische Analyse
 
 
VS Verlag für Sozialw.
  • erschienen am 31. August 2009
  • |
  • 166 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-531-91690-3 (ISBN)
 
Die Idee des Grundeinkommens als von der Arbeitsleistung unabhängiger Einkommensanspruch an die Gesellschaft findet in allen politischen Lagern Zustimmung. Sie ist aber auch Gegenstand intensiver Debatten. Umso wichtiger erscheint eine Klärung der dieser Idee zugrundeliegenden Werteorientierungen. Werte übernehmen eine generative Funktion für die Herausbildung von Interessen und neuen Institutionen. Gegen die Dominanz der Leistungs- und Arbeitsethik im modernen Sozialstaat argumentieren die Befürworter des Grundeinkommens für einen umfassenden Arbeitsbegriff und für eine Integration von Freiheit und Solidarität in den Werten von Anerkennung und Teilhabe. Diese empirische Studie basiert auf der Deutungsmusteranalyse qualitativer Interviews mit mittleren und höheren Verantwortungsträgern aus Politik, Sozialer Arbeit und Wirtschaft. Sie zeigt deren ambivalente Werteorientierungen zur Idee des Grundeinkommens, aber auch Wege, diese Ambivalenzen auszuhalten und einer Synthese zuzuführen.

Prof. Dr. habil. Michael Opielka ist Professor für Sozialpolitik an der Fachhochschule Jena und Geschäftsführer des Instituts für Sozialökologie in Königswinter.

Dr. Matthias Müller ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachhochschule Jena.

Tim Bendixen ist Projektleiter der Stiftung WERTeVOLLE ZUKUNFT in Hamburg.

Dr. Jesco Kreft ist Geschäftsführer der Stiftung WERTeVOLLE ZUKUNFT in Hamburg.
2009
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
  • 1,13 MB
978-3-531-91690-3 (9783531916903)
3531916904 (3531916904)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Inhalt [Seite 6]
2 - 1 Einleitung: Fragestellungen und Design der Studie [Seite 8]
2.1 - 1.1 Einleitung: Fragestellungen und Design der Studie [Seite 11]
3 - 2 Werteorientierung und Sozialpolitik [Seite 12]
3.1 - 2.1 Werte als Gegenstand der soziologischen Theorie [Seite 14]
3.2 - 2.2 Werte als Gegenstand der empirischen Sozialforschung [Seite 18]
3.3 - 2.3 Gerechtigkeit und Grundeinkommen [Seite 21]
4 - 3 Forschungsmethoden und Rekrutierung [Seite 42]
4.1 - 3.1 Hypothesenbildung und Deutungsmusteranalyse [Seite 42]
4.2 - 3.2 Einzelinterviews [Seite 44]
4.3 - 3.3 Fokusgruppen [Seite 46]
4.4 - 3.4 Darstellungstechnik [Seite 47]
5 - 4 Wertetypen im Rahmen der Experteninterviews [Seite 50]
5.1 - 4.1 Menschenbild [Seite 50]
5.2 - 4.2 Operative Gerechtigkeit [Seite 54]
5.3 - 4.3 Politischer Vollzug [Seite 63]
5.4 - 4.4 Zusammenfassung der Experteninterviews [Seite 74]
6 - 5 Fokusgruppen [Seite 78]
6.1 - 5.1 Fokusgruppe Soziale Arbeit [Seite 79]
6.2 - 5.2 Fokusgruppe Wirtschaft [Seite 92]
6.3 - 5.3 Fokusgruppe Politik [Seite 107]
7 - 6 Wertetypen im Rahmen der Fokusgruppenanalyse [Seite 126]
7.1 - 6.1 Menschenbild: Gegenleistung - Leistung [Seite 126]
7.2 - 6.2 Operative Gerechtigkeit: Sozialstaatsprinzipien [Seite 133]
7.3 - 6.3 Politischer Vollzug: Ordnungspolitik [Seite 141]
7.4 - 6.4 Auswirkungen auf die Gesellschaft [Seite 142]
8 - 7 Eine Wertematrix des Grundeinkommens [Seite 146]
9 - 8 Dilemmata und ihre Lösung in der Idee des Grundeinkommens [Seite 150]
10 - 9 Interviewpartner, Codierungen [Seite 154]
11 - 10 Literatur [Seite 156]
12 - 11 Anhang: Instrumente [Seite 164]
13 - 12 Autoren [Seite 166]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

16,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

16,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen