Beiträge zu Leibniz' Rezeption der Aristotelischen Logik und Metaphysik

 
 
Olms, Georg (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Juni 2016
  • |
  • 420 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-487-42176-6 (ISBN)
 
Die Suche nach historischen Quellen für die Leibniz'sche Philosophie scheint zunächst unerschöpflich. Durch alle in diesem Band versammelten Arbeiten wird der Einfluss der Philosophie des Aristoteles auf das Leibniz'sche Denken näher umrissen. Ein wesentliches Ziel ist es hierbei, einen Beitrag zur Analyse dieser philosophischen Beziehung zu leisten und zu zeigen, dass auch Aristoteles' Philosophie nach Ansicht unserer Autoren entscheidend zum Verständnis des Leibniz'schen Denkens beiträgt.
Die Texte befassen sich mit wesentlichen Themen der Leibniz'schen Logik und Metaphysik, z. B. mit den Grundbegriffen "Monade" (und deren "Körperhaftigkeit"), "Entelechie", "Nous", mit dem Problem der Individuation (Individuum, Atomismus, Einheit), mit den substanziellen Formen, mit der Wissenschaft im Allgemeinen und der Technik, mit der Transformation der Logik, mit den Prinzipien (nämlich denjenigen des zureichenden Grundes, der Individuation und der Notwendigkeit), mit Zukunft und Kontingenz sowie Vergänglichkeit, mit der Theorie der syllogistischen Folgerung, usw. Diese Themen werden stets in der Gegenüberstellung von Leibniz und Aristoteles behandelt - sie zeigen daher, wie Leibniz aristotelische Thesen übernahm, veränderte oder kritisierte.****************The search for the historical sources of Leibniz's philosphy initially seems to be unending. All the essays in this volume outline more clearly the influence of Aristotle's philosophy on Leibniz's thought. In this context a fundamental aim is to contribute to the analysis of this philosophical relationship and to demonstrate that Aristotle's philosophy, in the opinion of our authors, plays a decisive role in the understanding of Leibniz's thought.
The texts address fundamental themes of Leibniz's logic and metaphysics, e.g. the basic concepts of 'monads' (and their 'corporality'), 'entelechy' and 'nous; the problem of individuation (individual, atomism, unity); substantial forms; knowledge in general, and technology; the transformation of logic; principles (namely those of sufficient grounds, of individuation and of necesssity); future and contingency and transientness; the theory of syllogistic deduction, etc. These themes are regularly considered in the comparison between Leibniz and Aristotle - they demonstrate how Leibniz took over, treated or criticised Aristotelian theses.
2016
  • Englisch
  • |
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
  • 5,98 MB
978-3-487-42176-6 (9783487421766)
3487421763 (3487421763)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Cover [Seite 1]
2 - INHALT [Seite 5]
3 - VORWORT [Seite 9]
4 - I. LOGIK [Seite 13]
4.1 - Juan A. Nicolás (Granada) - PRINCIPIO DE RAZÓN SUFICIENTE EN LEIBNIZ: UNA PROPUESTA DE INTERPRETACIÓN [Seite 15]
4.2 - Luis Camacho (San José, Costa Rica) - LÓGICA DE ARISTÓTELES EN LEIBNIZ: EL LARGO CAMINO DESDE LA GRAMÁTICA HACIA LA TEORÍA DE LA INFERENCIA [Seite 41]
4.3 - Vivianne de Castilho Moreira (Paraná, Brasil) - RAISON SUFFISANTE ET INDUCTION CHEZ LEIBNIZ ET ARISTOTE: QUELQUES HYPOTHÈSES COMPARATIVES [Seite 63]
4.4 - Manuel Correia Machuca (Santiago, Chile) - CATEGORICAL SYLLOGISTIC IN G.W. LEIBNIZ'S DE ARTE COMBINATORIA [Seite 79]
4.5 - Hans Lenk (Karlsruhe) - VON LEIBNIZ' DOPPELDEUTUNG LOGISCHER FORMEN UND OPERATIONEN ZUR GÜLTIGKEIT IN ALLEN MÖGLICHEN WELTEN [Seite 93]
4.6 - Niels Öffenberger (Münster) - SOBRE LA RELACIÓN DE LA PRIMERA Y CUARTA FIGURA SILOGÍSTICA EN LA DISSERTATIO DE ARTE COMBINATORIA, §25 [Seite 109]
4.7 - Marta Mendonça (Lissabon) - LEIBNIZ AND THE PROBLEM OF FUTURE CONTINGENTS [Seite 117]
4.8 - Marta Mendonça (Lissabon) - NOTWENDIGKEIT UND ZEIT. DIE LEIBNIZSCHE KRITIK DES GRUNDSATZES VON ARISTOTELES "OMNE QUOD EST, DUM EST, NECESSE EST ESSE" [Seite 133]
5 - II. METAPHYSIK [Seite 151]
5.1 - Hans Poser (Berlin) - ENTELECHIE UND MONADE [Seite 153]
5.2 - Oscar Esquisabel (La Plata, Argentinien) - THE METAPHYSICAL PROGRAM OF ARISTOTLE AND THE GENERAL SCIENCE OF LEIBNIZ [Seite 179]
5.3 - Hubertus Busche (Hagen) - LEIBNIZ' MONADE ALS AKTUALISIERTE FORTENTWICKLUNG VON ARISTOTELES' NOUS [Seite 209]
5.4 - Bernardino Orio (Madrid) - LEIBNIZ ENTRE ARISTÓTELES Y LOS HELMONTIANOS. LA INCORPORACIÓN DE LAS SUBSTANCIAS SIMPLES [Seite 235]
5.5 - Andreas Blank (Paderborn) - RENAISSANCE ARISTOTELIANISM AND THE CONCILIATORY APPROACH TO INDIVIDUATION IN THE EARLY LEIBNIZ [Seite 257]
5.6 - Manuel Sánchez Rodríguez (Granada) - DAS PROBLEM DES INDIVIDUUMS BEI ARISTOTELES UND DEM JUNGEN LEIBNIZ [Seite 273]
5.7 - Adrian Nita (Craiova) - CONCILIATION BETWEEN ARISTOTLE AND MODERNS: FORM AND UNITY AT THE YOUNG LEIBNIZ [Seite 289]
5.8 - Miguel Escribano (Granada) - LA INTERPRETACIÓN DEL JOVEN LEIBNIZ DE LAS FORMAS SUSTANCIALES ARISTOTÉLICAS [Seite 303]
5.9 - Enrico Pasini (Torino) - LEIBNIZ'S CONCEPT OF UNITY AND ITS ARISTOTELIAN ORIGINS [Seite 325]
5.10 - Manuel Higueras (Jaén) - CRITIQUE OF ATOMISM FROM ARISTOTLE TO LEIBNIZ [Seite 333]
5.11 - Giovanna Varani (Verona) - AUF DER SUCHE NACH DEN QUELLEN DER LEIBNIZSCHEN IDEE VON TECHNIK: ANREGUNGEN AUS ARISTOTELES? [Seite 351]
6 - III. BIBLIOGRAPHIE [Seite 371]
6.1 - Miguel Escribano (Granada) - VERZEICHNIS DER TEXTSTELLEN IN DENEN LEIBNIZ ARISTOTELES ZITIERT [Seite 373]
6.1.1 - I. BEZIEHUNGEN ZU ARISTOTELES IN LEIBNIZ' SCHRIFTEN [Seite 373]
6.1.2 - II. ZUSAMMENFASSUNG DER UNTERSUCHUNG [Seite 401]
6.1.3 - III. LEBNIZ' ARBEITSBIBLIOTHEK [Seite 403]
6.1.4 - IV. SEKUNDÄRLITERATUR LEIBNIZ-ARISTOTELES (eine Auswahl) [Seite 412]
7 - LEIBNIZAUSGABEN UND ABKÜRZUNGEN [Seite 419]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Download (sofort verfügbar)

69,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok