Hibiskussommer

 
 
cbj (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. Mai 2011
  • |
  • 256 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-56481-0 (ISBN)
 
Ein Roman über die große Liebe - und die Suche nach sich selbst

Colby hat es gerade geschafft, in Amandas angesagte Clique aufgenommen zu werden. Eigentlich sollte das der beste Sommer überhaupt werden, sogar der supercoole Levi beachtet sie auf einmal. Da schicken sie ihre Eltern zu ihrer verrückten Tante auf eine griechische Insel am Ende der Welt . ohne Internetanschluss! Verzweifelt versucht Colby, Kontakt mit Amanda und Levi zu halten. Alles auf dieser griechischen Insel ist total nervig. Wirklich alles? Auf einer Party lernt sie Yannis kennen, einen gut aussehenden Jungen, der ihr schon auf der Fähre aufgefallen ist. Und auf einmal beginnt dieser schreckliche Sommer doch ganz nett zu werden .

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 3,79 MB
978-3-641-56481-0 (9783641564810)
3641564816 (3641564816)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Colbys Tagebuch für verzweifelte Tage wie diesen 16. Juni [Seite 10]
2 - Colbys Tagebuch für Tage, an denen sie in 11 000 Metern Höhe ohne Internetzugang festsitzt 16. Juni [Seite 14]
3 - Colbys Tagebuch für verzweifelte Tage, an denen die Steckdose so merkwürdig ist, dass sie nicht mal ihren Computerakku aufladen kann 18. Juni [Seite 21]
4 - Zwanzig Minuten später: [Seite 24]
5 - Zwölf Stunden später: [Seite 24]
6 - Colbys Tagebuch für Tage, an denen es keine logische Erklärung für die Dinge gibt, die ihr passieren 19. Juni [Seite 27]
7 - Colbys Tagebuch für Tage, an denen der Strom so lange ausfällt, dass das Internetcafé noch früher als sonst Siesta macht 21. Juni [Seite 46]
8 - Colbys Tagebuch für Tage, an denen sie so deprimiert ist, dass sie sich weigert, ihr Zimmer zu verlassen 27. Juni [Seite 58]
9 - Colbys Tagebuch für Dinge, die sie in ihrem Blog nicht schreiben kann, jetzt, wo sie weiß, dass es dieser geheimnisvolle Anonymus liest 2. Juli [Seite 66]
10 - Colbys Tagebuch für Tage, an denen sich die Dinge auf erstaunliche, überraschende und unerwartete Weise zum Besseren wenden 5. Juli [Seite 72]
11 - Colbys Tagebuch für Tage, an denen das Leben zu einer Achterbahnfahrt wird, die nicht aufhört oder wenigstens langsamer wird 8. Juli [Seite 83]
12 - Colbys Tagebuch für Tage, an denen das Leben plötzlich wieder so unglaublich schön wird, dass es nicht mehr in ihren Blog passt 9. Juli [Seite 87]
13 - Colbys Tagebuch für Tage, an denen sie ihr Leben einfach überhaupt nicht verstehen kann 16. Juli [Seite 105]
14 - Colbys Tagebuch für verzweifelte Tage, die verzweifelte Maßnahmen erfordern 20. Juli [Seite 114]
15 - Colbys Tagebuch für Tage, an denen sie so glücklich ist, dass sie kaum noch Luft bekommt! 27. Juli [Seite 116]
16 - Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, wenn sie jemanden wahnsinnig furchtbar richtig gern mag 1. August [Seite 124]
17 - Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, an denen sie sich so in den Schlamassel gebracht hat, dass sie nicht allein wieder herausfindet 7. August [Seite 134]
18 - Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, an denen sie ihr Leben so vermurkst hat, dass sie nirgendwo anders mehr Zuflucht findet 10. August [Seite 151]
19 - Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, an denen sie wirklich verzweifelt ist 14. August [Seite 170]
20 - Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung 19. August [Seite 183]
21 - Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, an denen sie keine Ahnung hat, warum sie so verzweifelt ist 21. August [Seite 190]
22 - Viel später: [Seite 191]
23 - Colbys Tagebuch 22. August [Seite 198]
24 - Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, an denen sie hoffnungslos verliebt ist und es ihr egal ist, ob es alle wissen 29. August [Seite 217]
25 - Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, an denen sie bald ein neues Tagebuch beginnen muss 31. August [Seite 229]
26 - Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, an denen sie in 11 000 Metern Höhe ohne Internetzugang festsitzt und ihr langsam das Papier ausgeht 31. August [Seite 242]
"(S. 133-134)

Anonymus:

Ich denke immer noch drüber nach.

ColbyCat:
Okay. Sag mir Bescheid, wie Du Dich entschieden hast.
Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, an denen sie sich so in den Schlamassel gebracht hat, dass sie nicht allein wieder herausfindet

7. August

Man kann sich darauf verlassen, dass ich eine total tolle Sache anpacke und dermaßen vermassle, dass es nichts mehr zu reparieren gibt. Gerade als ich begann, wirklich glücklich zu sein, als ich anfing zu glauben, dass mein Leben so großartig ist, dass es fast zu schön ist, um wahr zu sein – BAMM! –, sorge ich dafür, dass es nicht mehr so ist.

Ich meine, es ist doch klar, dass ich kaum mit einem Jungen zurechtkomme, geschweige denn mit zweien, also sollte das niemanden überraschen, am wenigsten mich selber. Ich war noch nie der Typ Mädchen wie Amanda, die die Jungs nach Belieben nach ihrer Pfeife tanzen lassen kann, oder wie praktisch alle anderen in meiner coolen neuen Clique (oder hätte ich lieber schreiben sollen, in meiner FRÜHEREN coolen neuen Clique, denn im Moment scheint es, als gehöre ich nicht mehr dazu, und sie haben mich keinerlei Anzeichen gegegeben, dass sie mich vermissen, oder sich überhaupt an mich erinnern).

Ich glaube, ich bin einfach zu ernsthaft, zu dämlich, zu nervös, zu sehr Außenseiter, zu ehrlich – außer wenn ich lüge. Denn jedes Mal wenn ich versuche zu lügen, gerät mir diese Lüge irgendwie außer Kontrolle, weitet sich aus und wird so groß, dass sie praktisch ein Eigenleben bekommt, eines, das darauf aus ist, mein eigenes zu zerstören. Das ist wohl, was Tally und Tassos als Karma bezeichnen. Man erntet, was man gesät hat. Als Yannis mich gestern abgeholt hat, war er total süß und tat total geheimnisvoll, wo wir hingehen würden. Und obwohl ich versuchte, zu raten, schüttelte er nur den Kopf und sagte:

»Du wirst schon sehen!« Schließlich kamen wir zu einem Ort, der nach einer großen Baustelle aussah. Ich stieg vom Rücksitz der Vespa, sah mich um und sagte: »Okay, ich gebe auf!« Aber er lachte nur, nahm meine Hand und wollte mich nach drinnen führen. Und als ich an der Eingangstür zögerte, küsste er mich auf die Wange und sagte: »Bleib locker, das gehört meiner Familie. Ich wollte es dir nur zeigen.«

Dann führte er mich durch das Hotel, an dem er den ganzen Sommer gearbeitet hatte, aber es würde wohl erst irgendwann im Winter fertig werden. Und so wie er lächelte und mich auf kleine Details aufmerksam machte und auf all die Dinge, die entweder seine Idee gewesen waren oder die er selbst gebaut hatte, war es offensichtlich, dass er sehr stolz darauf war, es mir zu zeigen. Aber egal, wie aufgeregt er war und wie sehr er wollte, dass ich seinen Stolz teilte, konnte ich mich nicht gebührend freuen."

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

6,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok