Hibiskussommer

 
 
cbj (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. Juni 2011
  • |
  • 256 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-06481-5 (ISBN)
 
Ein Roman über die große Liebe - und die Suche nach sich selbst

Colby hat es gerade geschafft, in Amandas angesagte Clique aufgenommen zu werden. Eigentlich sollte das der beste Sommer überhaupt werden, sogar der supercoole Levi beachtet sie auf einmal. Da schicken sie ihre Eltern zu ihrer verrückten Tante auf eine griechische Insel am Ende der Welt . ohne Internetanschluss! Verzweifelt versucht Colby, Kontakt mit Amanda und Levi zu halten. Alles auf dieser griechischen Insel ist total nervig. Wirklich alles? Auf einer Party lernt sie Yannis kennen, einen gut aussehenden Jungen, der ihr schon auf der Fähre aufgefallen ist. Und auf einmal beginnt dieser schreckliche Sommer doch ganz nett zu werden .

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 0,50 MB
978-3-641-06481-5 (9783641064815)
3641064813 (3641064813)
weitere Ausgaben werden ermittelt
"Colbys Tagebuch für Tage der Verzweiflung, an denen sie wirklich verzweifelt ist (S. 115-116)

14. August


Also gestern, nachdem ich gerade meinen blöden, depressiven Loser-Blog geschlossen hatte und auf dem Weg nach Hause war, dahintrottete und mich abwechselnd selbst hasste und bemitleidete, beschloss ich plötzlich, mich nicht mehr wie ein jämmerliches Kleinkind aufzuführen und zu Yannis ins Hotel zu gehen, um der Sache ein für alle Mal auf den Grund zu gehen. Ich meine, in zweieinhalb Wochen muss ich sowieso nach Hause und werde wahrscheinlich nie wiederkommen, also macht es doch nichts, wenn ich mich komplett zum Narren mache, etwas Dummes sage und/oder am Ende wie der größte Depp dastehe.

Da das zu Hause doch nie jemand erfahren wird, habe ich schließlich nichts zu verlieren. Außerdem konnte ich den Gedanken nicht ertragen, nach Kalifornien zurückzukehren und die Sache hier einfach so auf sich beruhen zu lassen – unordentlich, unbeendet, in der Schwebe. Ich meine, wenn Yannis mich wegen Maria fallen lassen hat, dann wollte ich das gerne von ihm hören. Und wenn er mich aus einem anderen Grund fallen lassen hat, dann wollte ich das auch gerne wissen. Es war alles so plötzlich gekommen und so unerwartet, dass ich wohl irgendwie einen Sinn darin sehen musste.

Denn Tally und Tassos hatten gesagt, dass er an jenem Abend nicht einmal bei uns gewesen ist. Was bedeutet, dass sie ihn nie hatten anlügen müssen. Und das bedeutete auch, dass er nichts von mir, Levi und Mykonos wissen konnte. Was wiederum heißt, dass was auch immer passiert ist, SEINETWEGEN geschehen ist. Und dass ich nüchtern betrachtet fallen gelassen wurde, noch bevor ich auf das Boot gestiegen bin. Das war mir da nur noch nicht klar. Sobald ich mir das alles so schön zurechtgelegt hatte, erteilte ich mir die Erlaubnis, damit aufzuhören, mich selbst zu quälen und mich wegen allem so schuldig zu fühlen, weil es letztendlich doch keine Rolle spielte. Scheinbar war ich frei und Single, ich wusste es nur noch nicht.

Es ging mir zwar etwas besser, nachdem ich alle Schuld von mir abgewälzt hatte, aber das dauerte nicht lange an. Wahrscheinlich, weil mir damit nur noch die einzige, hässliche, unbestreitbare Wahrheit blieb … Ich war für diese griechische Hexe, auch Maria genannt, verlassen worden. Der Gedanke machte mich zwar ganz krank, aber trotzdem wollte ich es bestätigt haben. Ich musste mich der Wahrheit stellen, damit ich die Sache abhaken und weitermachen konnte.

Es wurde langsam Zeit für das Ende meines Sommers. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, dann muss ich auch die ein wenig peinliche Tatsache zugeben, dass ein Teil von mir ihn einfach noch einmal sehen musste – nur noch ein letztes Mal, bevor ich wegging und unsere Geschichte für immer vorbei war. Ich wollte wohl sicher sein, dass es mit uns ein für alle Mal aus war. Und für mich selbst einen Schlussstrich ziehen, falls sich wirklich herausstellen sollte, dass es so war.

Anstatt also nach Hause zu gehen, rief ich ein Taxi und fuhr direkt zu seinem Hotel, da es meiner Meinung nach noch früh genug war, dass ich ihn noch auf der Baustelle antreffen würde, und hoffentlich noch nicht so spät, dass er schon bei so etwas Entsetzlichem und Herzzerreißenden wäre, wie für Maria eine Show am Pool zu veranstalten, ganz genau wie er es für mich getan hatte. Also bezahlte ich den Fahrer, stieg aus dem Auto, stand einfach da und betrachtete blinzelnd die große, staubige, chaotische Baustelle, die einfach riesig war, da das Hotel im Bungalow-Stil errichtet werden sollte und nicht als Hochhaus."

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

6,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok