Konzepte interkultureller Pädagogik

Eine systematische Einführung
 
 
Klinkhardt, Julius (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen im September 2014
  • |
  • 255 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7815-5379-8 (ISBN)
 
Professionelle Pädagogen und Pädagoginnen sollten die Handlungsprobleme ihrer Berufspraxis aus unterschiedlichen
Perspektiven heraus betrachten können. Daher führt dieses - in seiner dritten Auflage aktualisierte - Buch systematisch in verschiedene Konzepte
interkultureller Pädagogik ein. Anhand praktischer wie empirischer Beispiele diskutiert der Band Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Konzepte und zeigt die ihnen
zugrunde liegenden Gesellschaftsmodelle auf. Im Zentrum stehen vier Konzepte: Die "Assimilationspädagogik" diagnostiziert bei Kindern aus eingewanderten Familien
bzw. ethnischen Minderheiten Defizite und möchte diese kompensieren; in der "klassischen interkulturellen Pädagogik" wird die Kultur der Migrant(inn)en und Minderheitenangehörigen
in ihrer Differenz zur Kultur der einheimischen Mehrheit betrachtet und das Zusammenleben der Ethnien gefördert; die "Antidiskriminierungspädagogik" zeigt, dass Kinder durch Bildungseinrichtungen als Angehörige ethnischer Minderheiten diskriminiert werden können. Die kritische Diskussion dieser Konzepte mündet in den Entwurf einer "Pädagogik kollektiver Zugehörigkeiten", die neben der ethnisch-kulturellen auch andere Unterscheidungsdimensionen in den Milieus der Gesellschaft aufgreift und sie für pädagogische Prozesse nutzbar macht. Auch Fragen der Diskriminierung, der pädagogischen Organisationen und der Professionalisierung interkultureller Pädagogik werden behandelt.
3., aktualisierte
  • Deutsch
  • 1,73 MB
978-3-7815-5379-8 (9783781553798)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Arnd-Michael NohlKonzepte interkulturellerPädagogik [Seite 1]
2 - Impressum [Seite 4]
3 - Inhaltsverzeichnis [Seite 6]
4 - Vorwort zur zweiten Auflage [Seite 8]
5 - Vorwort zur dritten Auflage [Seite 9]
6 - 1 Einleitung [Seite 10]
6.1 - Theoriepluralität und Professionalisierung der Pädagogik [Seite 10]
6.2 - Überblick über vier Konzepte interkultureller Pädagogik [Seite 11]
6.3 - Gesellschaftsmodelle interkultureller Pädagogik [Seite 13]
6.4 - Gesellschaftstheorie in der Erziehungswissenschaft [Seite 13]
6.5 - Zum Aufbau des Buches [Seite 14]
6.6 - Dank [Seite 16]
7 - 2 Assimilationspädagogik [Seite 18]
7.1 - 2.1 Assimilationspädagogik in Nationalstaaten [Seite 19]
7.2 - 2.2 Assimilation in Deutschland: Ausländerpädagogik [Seite 22]
7.3 - 2.3 Das Gesellschaftsmodell der Assimilationspädagogik: Soziale Stabilität durch gemeinsame Werte und Normen [Seite 35]
7.4 - 2.4 Zur Aktualität der Assimilationspädagogik [Seite 42]
8 - 3 Klassische interkulturelle Pädagogik [Seite 48]
8.1 - 3.1 Interkulturelle Pädagogik in verschiedenen Ländern [Seite 49]
8.2 - 3.2 Die Entdeckung kultureller Unterschiede in der bundesdeutschen Pädagogik [Seite 51]
8.3 - 3.3 Theoretisch fundierte Ansätze interkultureller Pädagogik [Seite 62]
8.4 - 3.4 Das Modell der multiethnischen Einwanderungsgesellschaft [Seite 73]
9 - 4 Antidiskriminierungspädagogik [Seite 90]
9.1 - 4.1 Diskriminierung und die Konstruktion ethnischer Unterschiede [Seite 90]
9.2 - 4.2 Ethnische Diskriminierung am Beispiel der Schulen einer deutschen Stadt [Seite 99]
9.3 - 4.3 Das Gesellschaftsmodell: Einwanderung in der funktional differenzierten Gesellschaft [Seite 111]
9.4 - 4.4 Aufklärung der Bildungsorganisationen und Pädagogik als Einwanderungshilfe [Seite 116]
10 - 5 Weiterführungen der interkulturellen Pädagogik [Seite 126]
10.1 - 5.1 Reflexive interkulturelle Pädagogik [Seite 126]
10.2 - 5.2 Migrationspädagogik [Seite 129]
10.3 - 5.3 Intersektionalität und Diversity-Pädagogik [Seite 132]
11 - 6 Pädagogik kollektiver Zugehörigkeiten [Seite 138]
11.1 - 6.1 Kultur und kollektive Zugehörigkeiten [Seite 139]
11.2 - 6.2 Interkulturelle Sozialisation, Lernen und Bildung [Seite 167]
11.3 - 6.3 Milieu und Organisation [Seite 184]
11.4 - 6.4 Diskriminierung, Macht und Partizipation [Seite 201]
11.5 - 6.5 Kollektive Zugehörigkeiten und pädagogische Professionalität [Seite 228]
12 - 7 Literatur [Seite 246]
13 - Rückumschlag [Seite 258]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

14,90 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen