Taschenlexikon Beihilferecht Ausgabe 2021

Für Beamte, Richter, Soldaten, Pensionäre und andere Beihilfeberechtigte
 
 
Walhalla (Verlag)
  • 32. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. November 2020
  • |
  • 1128 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8029-5236-4 (ISBN)
 
Beihilfe bei Krankheit, Pflege und Geburt

Das umfassende Nachschlagewerk Taschenlexikon Beihilferecht 2021 geht auf praxisrelevante Themen des Beihilferechts ein und erläutert die wichtigsten Begriffe und Sachverhalte:

Leistungen der (Zahn-)Ärzte, Psychotherapeuten und Physiotherapeuten
Aufwendungen für Arznei-, Heil- und Hilfsmittel
Aufwendungen für Krankenhausbehandlungen und Heilkuren
Erstattungsfähigkeit alternativer Heilmethoden
Früherkennungs- und Vorsorgemaßnahmen
Pflegebedürftigkeit: häuslich, stationär, dauernd, im Ausland
Eigenbehalte mit Belastungsgrenzen
Bemessung und Begrenzung der Beihilfe
Wechsel von Tarifen und Versicherungen

Ebenfalls enthalten: die aktuelle Bundesbeihilfeverordnung, die Allgemeine Verwaltungsvorschrift sowie alle wesentlichen landesrechtlichen Abweichungen. Erläutert werden außerdem wichtige angrenzende Rechtsgebiete mit beihilferechtlichem Bezug.

Dieses Lexikon beantwortet zahlreiche Fragen rund um das Beihilferecht und vertieft die Themen mit vielen detaillierten Informationen.
E-Book
32. Auflage 2020
  • Deutsch
  • Regensburg
  • |
  • Deutschland
  • 0,00 MB
978-3-8029-5236-4 (9783802952364)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Gottfried Nitze war Referent für dienstrechtliche Fragen beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport; Dozent und Autor namhafter Kommentare.
  • Taschenlexikon des neuen Beihilferechts 2021
  • Schnellübersicht
  • Abkürzungen
  • Vorwort
  • Grundsätzliches zur Beihilfe
  • Alle Begriffe von A-Z
  • Abgeordnete
  • Abmagerungsmittel
  • Absauggeräte
  • Abschläge bei Kostenerstattung
  • Abschlagzahlungen
  • Zu erwartende Zahlungen
  • Längere Krankenhausaufenthalte/Pflegekosten
  • Acarex-Test, Acarosan und andere Mittel gegen Hausstaubmilben
  • AIDS-Test
  • Akupunkturbehandlung/Akupressur
  • Alarmgeräte für Epileptiker
  • Alkoholentziehungskur
  • Altenheime
  • Alternative Medizin
  • Altersflecken
  • Altersgeld
  • Ambulante Krankenbehandlung
  • Amtsträger
  • Angeborene Leiden
  • Angorawäsche
  • Anschlussheilbehandlungen
  • Anti-Baby-Pille
  • Antragstellung
  • Antragsberechtigung und Antragstellung durch Dritte
  • Vollmacht
  • Belege
  • Jahresfrist
  • Überschreiten der Bagatellgrenze (Antragsgrenze)
  • Geheimhaltungspflicht
  • Härtefälle
  • Vorleistungen von Trägern der Sozialhilfe oder Kriegsopferfürsorge
  • Anus-praeter-Versorgungsartikel
  • Anzieh-/Ausziehhilfen
  • Apotheken- und Herstellerrabatte
  • Apps
  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
  • Arthrodesensitzkissenº-koffer usw.
  • Arzneimittel
  • Beihilfefähige Arzneimittel
  • Nicht beihilfefähige Arzneimittel
  • Begrenzungen für Arzneimittel
  • Wiederholungsvermerk
  • Ärztliche Aufklärungspflicht (§ 630e BGB)
  • Ärztliche Leistungen
  • Beihilfefähige Kosten
  • Beihilfefähige ärztliche Leistungen
  • Keine Beihilfefähigkeit
  • Ansprüche gegen Ärzte bei Behandlungs- und Aufklärungsfehlern
  • Atemtherapiegeräte
  • Aufklärungspflicht des Dienstherrn
  • Augenoperationen durch Laser (z. B. LASIK)
  • Auslandsbehandlung
  • Anwendung der Beihilfevorschriften
  • Innerhalb der EU entstandene Aufwendungen
  • Länder außerhalb der EU
  • Beschränkung auf die Inlandskosten
  • Auslandsdienstreise
  • 1000-Euro-Grenze
  • Auslandsbehandlung wegen wesentlich größerer Erfolgsaussicht
  • Stationäre Rehabilitationsmaßnahme
  • Heilkuren
  • Fahrtkosten
  • Privater Krankenversicherungsschutz im Ausland
  • Autohomologe Immuntherapien (z. B. ACTI-Cell-Therapie)
  • Autologe-Target-Cytokine-Therapie (ATC)nach Dr. Klehr
  • Autotraktionsbehandlung
  • Ayurvedische Behandlungen (z. B. nach Maharishi)
  • Baden-Württemberg
  • Badewannengleitschutzº-kopfstützeº-matte
  • Badewannensitz
  • Bandagen
  • Bayern
  • Empfängnisregelung, Schwangerschaftsabbruch, Sterilisation, Eigenbehalte, Rechts...
  • Beihilfeberechtigung/Berücksichtigungsfähigkeit
  • Zahnärztliche Leistungen
  • Krankenhausbehandlung
  • Familien- und Haushaltshilfe/Soziotherapie/Psychotherapeutische Akutbehandlung
  • Rehabilitationsmaßnahmen(insbesondere Anschlussheilbehandlungen)
  • Häusliche und stationäre Pflege bei vorübergehender Pflegebedürftigkeit
  • Früherkennung von Krankheiten
  • Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Zuordnung der Aufwendungen für berücksichtigungsfähige Kinder
  • Überweisung der Beihilfe
  • Beamtenanwärter
  • Beamtenversorgungsgesetz
  • Bearbeitungszeit von Beihilfeanträgen
  • Begleitpersonen
  • Behandlungsfehler
  • Behindertenrecht
  • Vorbemerkung
  • Anerkennung der Behinderteneigenschaft
  • GdB-Tabelle
  • Pauschbeträge
  • Pflege-Pauschbetrag
  • Berücksichtigung von Aufwendungen als außergewöhnliche Belastung
  • Berücksichtigung von Fahrtkosten
  • Kindbedingte Steuerbegünstigungen
  • Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer
  • Freifahrtberechtigung
  • Befreiung vom Rundfunkbeitrag, Ermäßigung bei Telefongebühren
  • Persönliches Budget
  • Behindertensport (Rehabilitationssport)
  • Beihilfebemessungssätze
  • Rechtsnatur der Beihilfe
  • Beihilfe als Ergänzung
  • Bemessungssatz
  • Aussteuerung
  • Freiwillige Mitglieder der GKV
  • Beitragszuschuss bei privater Krankenversicherung
  • Tod während einer Dienstreise oder Abordnung
  • Erhöhung des Bemessungssatzes in Sonderfällen
  • Erhöhung des Bemessungssatzes von Versorgungsempfängern
  • Abweichende Bemessungssätze
  • Praktische Beispiele
  • Beihilfeberater
  • Beihilfeberechtigte mit dienstlichem Wohnsitz im Ausland
  • § 6 Abs. 4 BBhV (Angemessene Aufwendungen im Ausland)
  • § 29 BBhV (Familien- und Haushaltshilfe im Ausland)
  • § 42 Abs. 2 BBhV (Geburtsfälle)
  • Beihilfeberechtigte Personen
  • Rechtsgrundlagen
  • Personenkreis
  • Todesfälle
  • Einschränkungen
  • Ausschluss von der Beihilfeberechtigung
  • Zusammentreffen mehrerer Beihilfeberechtigungen
  • Berücksichtigungsfähige Aufwendungen
  • Beihilfeberechtigung während Eltern- oder Pflegezeit
  • Ende der Beihilfeberechtigung
  • Beihilfefähige Aufwendungen
  • Begriff 'beihilfefähige' Aufwendungen
  • Abgrenzung
  • Notwendige Aufwendungen
  • Angemessene Aufwendungen
  • Höchstgrenzen/Höchstbeträge
  • Maßgeblichkeit des SGB V hinsichtlich Notwendigkeit und Angemessenheit von Leist...
  • Tatsächlich entstandene Aufwendungen
  • Beihilfeversicherung
  • Beihilfevorgänge
  • Beihilfevorschriften
  • Beitragserhöhungen
  • Beitragsrückerstattung
  • Wesen der Beitragsrückerstattung
  • Vorteile der Beitragsrückerstattung
  • Berücksichtigung der Beihilfe
  • Selbstbeteiligungstarife
  • Beitragszuschuss
  • Bemessungsgrenzen (Sozialversicherung)
  • Berlin
  • Berücksichtigungsfähige Personen
  • Rechtsgrundlage
  • Personenkreis
  • Ehegatte/Lebenspartner
  • Kinder
  • Kindergeldberechtigte Kinder
  • Bestrahlungsgeräte, -lampen und -masken für ambulante Strahlentherapie
  • Beurlaubung
  • Bionator-Therapie
  • Biophotonen-Therapie
  • Bioresonatorentests/Bioresonanztherapie (Ganzheitsbehandlung)
  • Blinden-Hilfsmittel/Mobilitätstraining
  • Blutdruckmessgeräte
  • Blutgruppenfeststellung
  • Blut-Kristallisations-Analyse unter Einsatz der Präparate Autohaemin, Antihaemin...
  • Blutkristallisationstest zur Erkennung von Krebserkrankungen
  • Blutzuckermessgerät
  • Bogomoletz-Serum
  • Brachytherapie
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Familien- und Haushaltshilfe/Häusliche Krankenpflege
  • Pflegefälle
  • Heilkuren
  • Familienverbund
  • Wahlrecht zwischen Beihilfe und Beitragszuschuss
  • Bruchbänder
  • Bruchheilung ohne Operation
  • Brustoperationen
  • Brustprothesenhalter (orthopädische Büstenhalter)
  • Bundesfreiwilligendienst
  • Bundesversorgungsgesetz
  • Geltungsbereich
  • Heilbehandlung
  • Krankenbehandlung
  • Anspruchsausschluss bei Heilbehandlungen
  • Beihilfefähige Aufwendungen
  • Bundeswehr
  • Burnout
  • Chelat-Infusionstherapie
  • Chirurgische Hornhautkorrektur durch Laserbehandlung
  • Clustermedizin
  • Colon-Hydro-Therapie und ihre Modifikationen
  • Coronatest
  • Cytotoxologische Lebensmitteltests
  • Dauernde Pflegebedürftigkeit
  • Begriff
  • Beihilfefähigkeit
  • Pflegegrade
  • Beihilfefähige Aufwendungen bei häuslicher Pflege
  • Pauschalbeihilfe bei häuslicher Pflege durch andere geeignete Personen
  • Kombination Pflege durch Berufspflegekräfte und andere geeignete Pflegepersonen
  • Beihilfefähige Aufwendungen bei vollstationärer Pflege
  • Verfahren zur Festsetzung einer Pflegebeihilfe
  • Pflegeberatung, Pflegekurse
  • Pflegebedürftige des Pflegegrades 1
  • Decoderdermographie
  • Diabetesschulung
  • Diagnosekliniken
  • Dialysebehandlung
  • Dienstunfälle
  • Disease-Management-Programme
  • Dolmetscherkosten
  • Drogenabhängigkeit
  • Duschsitzº-stuhl
  • Ehrenbeamte
  • Eigenbehalte
  • Höhe der Eigenbehalte
  • Arznei- und Verbandmittel
  • Hilfsmittel
  • Vollstationäre Krankenhausleistungen und Anschluss-Reha
  • Häusliche Krankenpflege
  • Praxisgebühr
  • Keine Eigenbehalte
  • Belastungsgrenzen (§ 50 BBhV)
  • Eigenblutbehandlung
  • Eingetragene Lebenspartner
  • Einlagen
  • Eisbehandlung
  • Elektroakupunktur nach Voll
  • Elektronen-Behandlungen nach Nuhr
  • Elektro-Neural-Behandlungen nach Croon/Elektro-Neural-Diagnostik
  • Elektronische Systemdiagnostik
  • Elektrotherapie
  • Empfängnisregelung
  • Entseuchung
  • Ergometer
  • Erste Hilfe
  • Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP)
  • Europäische Union
  • E-Zigaretten
  • Fahrtkosten
  • Transportfälle
  • Stationäre Behandlung
  • Ambulante Behandlung
  • Umfang der beihilfefähigen Fahrtkosten
  • Rückbeförderung Ausland/Fahrtkosten außerhalb der EU
  • Begleitperson
  • Familien- und Haushaltshilfe
  • Voraussetzungen der Beihilfefähigkeit
  • Personenkreis
  • Beihilfe ausschließende Tatbestände
  • Familienorientierte Rehabilitation
  • Familienzuschlag
  • Fernbehandlung
  • Festbeträge
  • Gesetzliche Krankenversicherung
  • Berücksichtigung bei der Beihilfe
  • Festsetzungsstellen
  • Fieberthermometer
  • Freie Heilfürsorge
  • Freiwilliger Wehrdienst
  • Frischzellentherapie
  • Ganzheitsbehandlungen
  • Gebührenordnung für Ärzte
  • GOÄ als Grundlage der Vergütung
  • Bemessungssystem
  • Schwellenwert
  • Gebührenminderungspflicht
  • Abdingung
  • Selbstständige ärztliche Leistungen
  • Analoge Bewertungen
  • Überhöhte Arztrechnungen
  • Angaben auf der Arztrechnung
  • Kontrollmöglichkeiten
  • Gebührenordnung für Zahnärzte
  • Gebührenordnung
  • Bemessungssystem
  • Selbstständige zahnärztliche Leistungen
  • Abrechnung sonstiger Leistungen
  • Angaben auf der Zahnarztrechnung
  • Beihilfefähigkeit
  • Geburtsfälle (einschl. Schwangerschaft)
  • Beihilfefähige Aufwendungen
  • Pflege bei Hausgeburt
  • Geburtsfälle im Ausland
  • Gegensensibilisierung nach Theurer
  • Gehhilfen und -übungsgeräte
  • Generika
  • Gentests
  • Gerätegestützte Krankengymnastik
  • Geriatrika
  • Geschiedene Ehegatten
  • Geschwister
  • Gesetz zu Artikel 131 GG
  • Gesetzliche Krankenversicherung
  • Grundsätze
  • Versicherter Personenkreis
  • Leistungsgrundsätze
  • Die Leistungen im Einzelnen
  • Leistungen zur Früherkennung von Krankheiten bei Erwachsenen und Kindern (§§ 25 ...
  • Ärztliche Leistungen (§ 28 SGB V)
  • Zahnärztliche Leistungen (§§ 28, 55 SGB V)
  • Versorgung mit Arznei- und Verbandmitteln (§ 31 SGB V)
  • Versorgung mit Hilfsmitteln (§ 33 SGB V)
  • Krankenhausbehandlung (§ 39 SGB V)
  • Haushaltshilfe (§ 38 SGB V)
  • Medizinische Rehabilitationsmaßnahmen (§§ 23, 40 SGB V)
  • Hospizleistungen (§ 39a SGB V)
  • Schwangerschaftsabbruch, Sterilisation (§ 24b SGB V)
  • Fahrtkosten (§ 60 SGB V)
  • Behandlungen im Ausland
  • Pflichtangebote
  • Wahltarife
  • Sonstige Wahltarife/Zusatzleistungen
  • Terminservicestellen
  • Zuzahlungen
  • Befreiung von Zuzahlungen/Belastungsgrenze
  • Beiträge, Beitragszuschüsse
  • Beihilfe bei gesetzlicher Krankenversicherung
  • Bonus-, Rabatt- und andere Modelle
  • Verweisung auf Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung
  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Voraussetzungen
  • Medizinische Leistungen
  • Ergänzende Leistungen
  • Zuzahlung
  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Mitglieder
  • Gesundheitskarte
  • Getrennt lebender Ehegatte
  • Gewebezuckermessgeräte
  • Gezielte vegetative Umstimmungsbehandlung oder gezielte vegetative Gesamtumschal...
  • Gipsbett, Liegeschale
  • Gummihose (bei Blasen- oder Darminkontinenz), Gummistrümpfe
  • Gutachten
  • Gymnastik
  • Haarwuchsmittel
  • Häftlingshilfegesetz
  • Hallenbäder/Freibäder
  • Hämatogene Oxydationstherapie
  • Hamburg
  • Hausnotrufsystem
  • Hautschutzmittel
  • Heileurythmie
  • Heilimpfungen
  • Heilkuren
  • Beihilfefähigkeit spezifischer Aufwendungen
  • Personenkreis
  • Gutachten
  • Kurdauer
  • Auslandskuren
  • Aufwendungen im Krankheitsfall
  • Urlaub/Arbeitsverhinderung
  • Heilmittel
  • Beihilfefähige Kosten
  • Bäder-Begriff
  • Stationäre bzw. teilstationäre Behandlung
  • Heilpraktiker
  • Beihilfefähigkeit
  • Heilschlaf
  • Heimtrainer
  • Heizdecken/-kissen
  • Helixor
  • Hessen
  • Hilfsmittel
  • Hilfsmittel und Geräte zur Selbstbehandlung
  • Keine Beihilfefähigkeit
  • HIV-Test
  • Hochschullehrer
  • Höchstgrenzen
  • Höhenflüge zur Asthma- und Keuchhustenbehandlung
  • Höhensonnen
  • Homöopathie
  • Hörgeräte
  • Hundert-Prozent-Grenze
  • Deckelungsprinzip
  • Anwendung auf dem Grunde nach beihilfefähige Aufwendungen
  • Berechnung
  • Ermittlung der Hundert-Prozent-Grenze
  • Hydrotherapie (Packungen, Bäder)
  • Hygienische Mittel
  • Hyperbare Sauerstofftherapie (Überdruckbehandlung)
  • Hyperthermiebehandlung
  • IGeL-Liste
  • Immuno-augmentative Therapie (IAT)
  • Immunseren (Serocytol-Präparate)
  • Impulsvibratoren
  • Inhalationen
  • Inkontinenzartikel
  • Insulinapplikationshilfen und Zubehör (Insulindosierungsgerät, -pumpe, -injektor)
  • Integrierte Versorgung
  • Iscadortherapie
  • Iso- oder hyperbare Inhalationstherapie mit ionisiertem oder nichtionisiertem Sauerstoff/Ozon
  • Kariesdetektor-Behandlung
  • Katheter und Zubehör (auch Ballonkatheter)
  • Katzenfell
  • Kieferorthopädische Behandlung
  • Kinesiologische Behandlung
  • Kirlian-Fotografie
  • Klimakammerbehandlungen
  • Klumpfußschiene, Klumphandschiene
  • Knie- und Knöchel-Hilfsmittel
  • Knochendichtemessung
  • Kombinierte Serumtherapie
  • Kommunikationshilfen für gehörlose, hochgradig schwerhörige oder ertaubte Personen
  • Komplextherapien
  • Kompressionstherapie
  • Konduktive Förderung nach Petö
  • Kopfschützer, Kopfringe mit Stab, Kopfschreiber
  • Körperersatzstücke einschl. Zubehör
  • Körperpflege
  • Kosmetische Maßnahmen
  • Kostenanteile
  • Kostendämpfungspauschalen
  • Kostenerstattung
  • Wahlrecht
  • Berechnung
  • Ungedeckte Kosten
  • Kostenpläne
  • Krampfaderbinden
  • Krankenbesuche
  • Krankenbetten
  • Krankenfahrzeuge
  • Krankenhausbehandlung
  • Vergütung von Krankenhausleistungen
  • Umfang der Krankenhausleistungen
  • Allgemeine Krankenhausleistungen
  • Vergütung allgemeiner Krankenhausleistungen
  • Vergütung von Wahlleistungen
  • Privatpatient
  • Beihilfefähige Aufwendungen
  • Wahlleistungen (allgemein)
  • Zimmerwahl
  • Unterbringung einer Begleitperson
  • Chefarztbehandlung, Gebührenvereinbarung
  • Andere beihilfefähige Aufwendungen
  • Lücken im Krankheitskostenschutz
  • Behandlung in Krankenhäusern, die weder das Krankenhausentgeltgesetz ...
  • Abschlagzahlungen
  • Krankenlifter (Lifter, Multilift, Bad-Helfer, Krankenheber, Badewannenlift)
  • Krankenversicherung
  • Personenkreis
  • Krankenversicherung der Rentner
  • Recht der GKV
  • Pflichtversicherung
  • Befreiung
  • Beiträge
  • Zuschüsse
  • Auswirkungen auf das Beihilferecht
  • Kranken- und Pflegeversicherung der Studenten und Praktikanten
  • Personenkreis
  • Befreiung und Wahlrecht
  • Versicherungsende
  • Studenten und Beihilfe
  • Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten
  • Personenkreis
  • Beiträge
  • Leistungen
  • Zusammentreffen von Ansprüchen
  • Verträge durch die KVB
  • Krankheitsfälle
  • Krebsregistrierung
  • Krücken
  • Künstliche Befruchtung
  • Laboruntersuchungen
  • Lanthasol-Aerosol-Inhalationskuren
  • Laser-Behandlung im Bereich der physikalischen Therapie
  • Laser-Methode Lasik
  • Lebensbedrohliche oder regelmäßig tödlich verlaufende Krankheiten
  • Leibbinden
  • Lesehilfen
  • Lichtsignalanlage
  • Lichttherapie
  • (Funk‐
  • )Lichtwecker
  • Logopädie
  • Höchstbeträge
  • Sprechhilfen
  • Magnetfeldtherapie
  • Makuladegeneration (AMD)
  • Mammographie-Screening
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Massagen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Medikamententests nach der Bioelektrischen Funktionsdiagnostik (BFD)
  • Medizinisch nicht indizierte Maßnahmen
  • Medizinische Fußpflege (Podologische Therapie)
  • Medizinische Versorgungszentren (MVZ)
  • Medizinisches Aufbautraining (MAT, MTT)
  • Mehrwertsteuer
  • Mietgebühren für Hilfsmittel und Geräte zur Selbstbehandlung und -kontrolle
  • Migräne
  • Mora-Therapie
  • Mundduschen
  • Mundstabº-greifstab
  • Mutterschutzgesetz
  • Mutter/Vater-Kind-Rehabilitationsmaßnahmen
  • Nachkuren
  • Naturheilverfahren
  • Neuropsychologische Diagnostik und Therapie
  • Neurostimulationstherapie (DRG-Therapie)
  • Neurotoptische Diagnostik und Therapie
  • Nicht beihilfefähige Aufwendungen
  • Einzelfälle
  • Weitere Beschränkungen
  • Niedersachsen
  • Niedrig dosierter, gepulster Ultraschall
  • Nordrhein-Westfalen
  • Allgemeines
  • Beihilfeberechtigte Personen (§ 1 BVO NRW), berücksichtigungsfähige Ehegatten usw.
  • Beihilfefälle (§ 2 BVO NRW)
  • Begriff der beihilfefähigen Aufwendungen (§ 3 BVO NRW)
  • Beihilfefähige Aufwendungen in Krankheitsfällen (§ 4 BVO NRW)
  • Ambulante oder stationäre Palliativ- oder Hospizversorgung
  • Beihilfe bei dauernder Pflegebedürftigkeit(§§ 5a bis 5g BVO)
  • Stationäre Rehabilitationsmaßnahmen (§ 6 BVO NRW)
  • Ambulante Kur- und Rehabilitationsmaßnahmen (§ 7 BVO NRW)
  • Beihilfe in Geburtsfällen (§ 9 BVO NRW)
  • Behandlung im Ausland (§ 10 BVO NRW)
  • Beihilfe in Todesfällen (§ 11 BVO NRW)
  • Bemessung der Beihilfe (§ 12 BVO NRW)
  • Hundert-Prozent-Grenze (§ 12 Abs. 7 BVO NRW)
  • Kostendämpfungspauschale (§ 12a BVO NRW)
  • Antragsgrenze (§ 13 Abs. 4 BVO NRW), Antragsfrist (§ 13 Abs. 3 BVO NRW), Antragsfrist ...
  • Belastungsgrenze (§ 15 BVO NRW)
  • Organspende
  • Orthopädische Schuhe und Zurichtungen an Konfektionsschuhen
  • Osmotische Entwässerungstherapie
  • Osteopathie
  • Ozontherapie
  • Palliativversorgung
  • Patientenrechte, Patientenberatung
  • Patientenverfügung
  • Pauschalbeihilfen
  • Perücken
  • Pflegezeit
  • Pleoptisch-orthoptische Augenbehandlung
  • Polarimeter
  • Postbeamtenkrankenkasse
  • Geltungsbereich
  • Gruppeneinteilung
  • Einnahmen der Postbeamtenkrankenkasse
  • Leistungen
  • Zusatzversicherung
  • Potenzsteigernde Mittel
  • Private Krankenversicherung (PKV)
  • Kostenerstattungsprinzip/Versicherungspflicht
  • Beiträge
  • Tarife
  • Prozent-Tarife
  • Zusatzversicherungen
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Ergänzungsversicherung
  • Beihilfekonformer Standardtarif
  • Basistarif
  • Wechsel von Beamten in die private Krankenversicherung
  • Bei einem Wechsel oder Änderungen des Tarifs ist unbedingt zu beachten
  • Leistungsvergleiche zwischen einzelnen Versicherungsgesellschaften
  • Leistungspflicht
  • Kostenlücke und Hundert-Prozent-Grenze
  • Ausreichender Versicherungsschutz
  • Risikozuschläge/Anzeigepflicht
  • Prämienerhöhung
  • Kündigung des Versicherungsschutzes
  • Ombudsmann und andere Beratungsstellen, Auskunftspflicht der PKV, Behandlungsfehler
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Private Pflege-Pflichtversicherung
  • Versicherungspflicht
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Pflegerentenversicherung
  • Leistungen
  • Beiträge
  • Grundlagen
  • Höhe
  • Arbeitgeberanteil und sonstige Beitragszuschüsse
  • Pflegezusatzversicherung
  • Prostata-Hyperthermie-Behandlung
  • Psychophonie-Verfahren zur Behandlung von Migräne
  • Psychotherapeutische Behandlung
  • Voraussetzungen der Beihilfefähigkeit
  • Nicht beihilfefähige Aufwendungen
  • Behandler
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Verfahren
  • Beschränkung der Leistungen der PKV
  • Psycotron-Therapie
  • Pulsierende Signaltherapie (PST)
  • Pyramidenenergiebestrahlung
  • Radiale Stoßwellentherapie
  • Raucherentwöhnung
  • Rauchmelder für Gehörlose
  • Rechtsnatur der Beihilfe
  • Eigenständigkeit
  • Fürsorgepflicht
  • Einklagbarer Anspruch
  • Reflektometer
  • Regeneresen-Therapie
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Vorherige Anerkennung
  • Ärztliches Gutachten
  • Begleitpersonen
  • Weitere Kosten
  • Fahrtkosten
  • Familien- und Haushaltshilfe
  • Vierjährige Wartezeit
  • Prüfung vorrangiger Ansprüche
  • Reinigungsprogramm mit Megavitaminen
  • Rheinland-Pfalz
  • Rolfing-Behandlung
  • Rückforderung zu viel gezahlter Beihilfen
  • Wegfall der Bereicherung
  • Anspruch auf Rückforderung
  • Verjährungsfrist
  • Saarland
  • Sach- und Dienstleistungen
  • Sach- und Dienstleistungsprinzip
  • Anrechnung von Geldleistungen für freiwillige Mitglieder
  • Sachleistungen für Pflichtversicherte
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Sauerstoff-Darmsanierung
  • Sauerstoffgeräte
  • Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie nach Prof. Dr. von Ardenne
  • Säuglingsfrühnahrung
  • Saunabäder
  • Schadensersatzansprüche
  • Kein Beihilfeanspruch bei Schadensersatzansprüchen
  • Kein Beihilfeanspruch bei Abfindungen oder Vergleichen
  • Übergang des Schadensersatzanspruchs
  • Beihilfegewährung, wenn sich der Schadensersatzanspruch nicht realisieren lässt
  • Schaummatratzen
  • Schlafapnoe
  • Schlaflabor
  • Schleswig-Holstein
  • Schnabeltassen
  • Schönheitsoperationen
  • Schröpfen mit Sauggläsern usw.
  • Schutzimpfungen
  • Schwangerschaftsabbruch
  • Grundrechtlicher Schutz
  • Kostenübernahme durch GKV
  • Beihilfefähige Aufwendungen
  • Schwangerschaftsüberwachung
  • Schwimmbäder
  • Schwingfeld-Therapie
  • Sehhilfen
  • Beihilfefähigkeit notwendiger Aufwendungen
  • Prüfung der medizinischen Notwendigkeit
  • Mehraufwendungen für Brillen
  • Andere Sehhilfen
  • Reparaturen
  • Selbstbehandlung, Selbstkontrolle
  • Solarien
  • Soldaten
  • Umfang der staatlichen Fürsorgepflicht
  • Leistungen nach dem Soldatenversorgungsgesetz
  • Sommersprossen
  • Sonnenschutzbrillen
  • Soziale Pflegeversicherung
  • Rechtliche Grundlage
  • Versicherter Personenkreis
  • Finanzierungsmodell, Beiträge
  • Pflegebedürftigkeit
  • Leistungen
  • Leistungen im Einzelnen
  • Leistungen für Pflegepersonen
  • Sozialhilfe nach dem SGB XII
  • Sozialpädiatrische Behandlung von Kindern
  • Soziotherapie
  • Spastikerhilfen (Gymnastik-/Übungsgeräte)
  • Sportverletzungen
  • Sprachverstärker nach Kehlkopfresektion
  • Spreiz-Hilfsmittel
  • Spritzen
  • Sterbehilfe
  • Sterilisation
  • Steuerermäßigungen
  • Aufwendungen in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen sowie für Hilfsmittel und ...
  • Sonstige Versicherungsbeiträge
  • Steuerermäßigung bei Behinderung
  • Stoma-Versorgungsartikel, Sphinkter-Plastik
  • Stoßwellentherapie
  • Stottern
  • Stumpfstrümpfe und Stumpfschutzhüllen
  • Subsidiaritätsprinzip
  • Abzug gewährter Leistungen
  • Vorrangige Ansprüche
  • Berücksichtigung nicht in Anspruch genommener Leistungen
  • Wahlrecht
  • Suchtbehandlungen
  • Beihilfefähigkeit
  • Leistungen der PKV
  • Suspensorien
  • Tagebücher für Diabetiker
  • Tarifrechtliche Beihilfeansprüche für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes
  • Beschäftigte
  • Beihilfeberechtigter Ehegatte oder Lebenspartner des Beschäftigten
  • Kinder des Beschäftigten
  • Tarifvertragskräfte
  • Fürsorgepflicht des Arbeitgebers
  • Pflichtversicherte der GKV
  • Nicht in der GKV Versicherungspflichtige
  • Heilpraktikerbehandlung
  • Teilzeitbeschäftigte
  • Telefonhalterº-verstärker
  • Telemedizin
  • Telemedizinische Betreuung (Telemonitoring) bei chronischer Herzinsuffizienz
  • Therapeutische Bewegungsgeräte
  • Therapeutisches Reiten (Hippotherapie)
  • Thermoregulationsdiagnostik
  • Thüringen
  • Thymustherapie und Behandlung mit Thymuspräparaten (TGE)
  • Tinnitus-Masker (auch in Kombination mit Hörgeräten)
  • Todesfälle
  • Anspruchsberechtigung
  • Überführungskosten/Leichenschau
  • Toilettenhilfen bei Schwerbehinderung
  • Tonmodulierte Verfahren
  • Treppenlift
  • Trinkgelder
  • Trockenzellentherapie
  • Truppenärztliche Versorgung
  • Personenkreis
  • Vorrangprinzip
  • Umfang der truppenärztlichen Versorgung
  • Behandlungen außerhalb der Bundeswehreinrichtungen
  • Übernahme der Aufwendungen
  • Vorsorge für die Zeit nach dem Wehrdienst
  • Überführungskosten
  • Unfälle
  • Unfruchtbarkeit
  • Unterkunftskosten bei ambulanter Behandlung
  • Urinale
  • Vaduril-Injektionen gegen Parodontose
  • Versicherungspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung
  • Verwaltungsrechtsweg, Klageweg
  • Widerspruch
  • Klage
  • Vertretungspflicht
  • Verwandte, nahe Angehörige
  • Personenkreis
  • Persönliche Tätigkeit des Angehörigen
  • Ausnahmen
  • Vibrationsmassage des Kreuzbeins
  • Vibrationstrainer bei Taubheit
  • Vorherige Anerkennung der Beihilfefähigkeit
  • Vorsorgemaßnahmen
  • Vorübergehende Pflegebedürftigkeit (häusliche Krankenpflege)
  • Voraussetzungen
  • Arten der häuslichen Krankenpflege
  • Angemessene Aufwendungen
  • Krankenpflege in einer Einrichtung
  • Waagen
  • Wahlrecht zwischen Beihilfe und Zuschuss zum Krankenversicherungsbeitrag
  • Waisen
  • Wärmebehandlung
  • Wehrübungen
  • Wiedergutmachungsberechtigte
  • Wissenschaftlich nicht anerkannte Methoden
  • Beihilfefähigkeit
  • Anfragen notwendig
  • Rechtsprechung
  • Yoga-Intervention (Kurse)
  • Zahlung der Beihilfe an Dritte (hier an Krankenhäuser)
  • Zahnärztliche Leistungen
  • Beihilfefähige Kosten
  • Bewilligungsgrundsätze
  • Implantologische Leistungen
  • Austausch von Amalgamfüllungen
  • Keine Beihilfefähigkeit
  • Arznei-, Verbandmittel, Heilmaßnahmen
  • Berechnungsbeispiele Zahnersatz
  • Beihilfefähige Zahnarztkosten bei gesetzlicher Krankenversicherung von Beamten, ...
  • Zahnpflegemittel
  • Wer ist beihilfeberechtigt?Für welche Personen kann eine Beihilfe beantragt werden?
  • Welche Aufwendungen sind beihilfefähig?Welche Auslagen werden teilweise erstattet?
  • Wie hoch ist die Beihilfe?
  • Beihilfen gibt es nur auf Antrag
  • Was kann man sonst tun?
  • Verordnung über Beihilfe in Krankheits-, Pflege-und Geburtsfällen
  • Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Bundesbeihilfeverordnung

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

31,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

31,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen