Reichklara und Armklara

Zwei Mainzer Klarissenklöster in der Zeit der katholischen Reform bis zur Mainzer Aufklärung
 
 
Tectum Wissenschaftsverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. März 2017
  • |
  • 424 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8288-6644-7 (ISBN)
 
Während in den vergangenen Jahren bereits einige Monographien über Klarissenklöster in Deutschland, Österreich und der Schweiz in der Zeit vor und während der Reformation erschienen sind, blieb die Situation weiblicher Konvente während der katholischen Reform und der beginnenden Aufklärung im deutschsprachigen Raum lange Zeit ein blinder Fleck. Sigrun Müller schließt diese Forschungslücke und leistet einen analytischen Vergleich zweier zwischen 1620 und 1781 parallel in Mainz existierender Klarissenklöster, die sich nach inhaltlich unterschiedlichen Ordensregeln richteten: Reichklara, das ältere der beiden Konvente, verfügte über Grundbesitz. Armklara, während der katholischen Reform gegründet, lebte dagegen überwiegend von Almosen und der Herstellung von Handarbeiten. Im Zusammenhang mit den Reformen in Zuge des Konzils von Trient, das dem Erzbischof das Aufsichtsrecht über die Frauenklöster zusprach, stellt sie die Frage nach dem Verhältnis beider ideell stark unterschiedlichen Klarissenklöster zur weltlichen Obrigkeit. Auch werden Veränderungen bezüglich der den Nonnen zur Verfügung stehenden Handlungsspielräume im Klosteralltag aufgezeigt, die sich aufgrund des durch das Tridentinum legitimierten bischöflichen Machtzuwachses vollzogen haben.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • 7,44 MB
978-3-8288-6644-7 (9783828866447)
3828866441 (3828866441)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Inhaltsverzeichnis
  • Teil IEinleitung
  • 1Thema
  • 2Fragestellung
  • 3Forschungsstand
  • 4Aufbau der Arbeit
  • 5Methode
  • 6Quellen zu Reichklara
  • 7Quellen zu Armklara
  • 8Reichklara und Armklara in der Geschichtsschreibung
  • Teil IIDie Reformbemühungen der Mainzer Erzbischöfe
  • 1Das Bistum Mainz und die Erneuerung des Glaubens im 17. Jahrhundert
  • 2Das 18. Jahrhundert und die Mainzer Aufklärung
  • 3Jurisdiktionskonflikte zwischen weltlicher und geistlicher Obrigkeit
  • 3.1Die Verordnungen
  • 4Die erzbischöflichen Visitationen
  • 4.1Die Visitationen der Jahre 1586 und 1588 in Reichklara
  • 4.2Die Visitationen der Jahre 1639 und 1647 in Reichklara
  • 4.3Die Visitationen des Jahres 1656 in Reichklara und Armklara
  • 4.4Die Visitationen der Jahre 1736 und 1737 in Reichklara
  • 4.4.1Der Streit wegen des Beichtvaters
  • 4.4.2Die Ereignisse aus der Sicht der Schwestern
  • 4.5Die Visitationen des Jahres 1745 in Reichklara und Armklara
  • 4.6Die Visitation des Jahres 1762 in Armklara
  • 4.7Die Visitation des Jahres 1768 in Armklara
  • 5Die Ordensvisitationen
  • 5.1Ordensvisitationen in Reichklara
  • 5.2Ordensvisitationen in Armklara
  • 6Das Ende der franziskanischen Seelsorge in Armklara
  • Teil IIIDas Klosterleben Reichklaras
  • 1Die ersten Jahrhunderte
  • 2Die Klausur
  • 2.1Kloster- und Klausurbereich
  • 2.2Klausurbedingungen in Reichklara während der Frühen Neuzeit
  • 2.3Verlassen der Klausur bei Kriegen und Seuchen
  • 2.4Verlassen der Klausur aus anderen Gründen
  • 2.5Passive Klausurverletzungen
  • 3Herkunft der Schwestern, soziale Zusammensetzung und Ämterverteilung
  • 3.1Die Laienschwestern
  • 3.2Die Chorschwestern
  • 3.3Arbeitsalltag und Klostergemeinschaft
  • 3.3.1Verhalten der Kommunität bei Konflikten mit der Außenwelt
  • 3.4Ausstattung und Versorgung der Nonnen
  • 3.4.1Die Kleidung
  • 3.4.2Das Essen
  • 3.5Die Strafen
  • 3.6Krankheiten und Sterben
  • 4Der Beichtvater
  • 4.1Die Beichte
  • 5Exkurs: Was bewegte Frauen in der Frühen Neuzeit zum Eintritt in ein Kloster?
  • 6Postulantinnen und Novizinnen
  • 6.1Reichklara und die Amortisationsverordnungen von 1737 und 1772
  • 6.2Der Spielpfennig
  • 7Äbtissinnen und Priorinnen
  • 7.1Aufgaben der Äbtissinnen und Priorinnen
  • 7.2Äbtissinnenwahlen
  • 7.2.1Äbtissinnenwahl 1639
  • 7.2.2Äbtissinnenwahl 1696
  • 7.2.3Äbtissinnenwahl 1717
  • 7.2.4Äbtissinnenwahl 1748
  • 8Das geistliche Leben
  • 8.1Verhalten während des Chordienstes
  • 8.2Totenfürsorge: Seelgerätstiftungen und Ablassprivilegien
  • 8.3Ausstattung der Kirche und liturgische Bücher
  • 8.4Das Antiphonar
  • 8.5Die Heiligenverehrung
  • 8.5.1Klosternamen
  • 8.5.2Anrufungen von Heiligen in Notzeiten
  • 9Wirtschaftliche Situation
  • 9.1Die ökonomische Basis
  • 9.2Verwaltung und Organisation
  • 10Die Aufhebung Reichklaras
  • 10.1Die letzte Visitation in Reichklara
  • 10.2Die eigentliche Aufhebung
  • Teil IVDas Klosterleben Armklaras
  • 1Gründung im Kontext der katholischen Reform
  • 2Die Klausur
  • 2.1Der Klausurbereich
  • 2.2Verlassen der Klausur
  • 2.3Passive Klausurverletzungen
  • 3Soziale Zusammensetzung der Konventsgemeinschaft und Ämterverteilung
  • 4Alltag und soziales Miteinander
  • 5Ausstattung und Versorgung der Nonnen
  • 5.1Kleidung und Zellen
  • 5.2Das Essen
  • 6Die Strafen
  • 7Krankheiten und Sterben
  • 8Beichte und Beichtväter
  • 9Postulantinnen und Novizinnen
  • 9.1Das Noviziat: Aufnahmekriterien und -bedingungen
  • 9.2Die Profession
  • 9.3Armklara und die Amortisationsverordnung
  • 10Äbtissinnen und Vikarinnen
  • 10.1Äbtissinnenwahlen der Jahre 1636, 1660, 1696, 1722, 1775 und 1782
  • 10.2Äbtissinnenwahl 1789
  • 11Der geistliche Alltag
  • 11.1Verhalten während des Chordienstes
  • 11.2Bücher in Armklara
  • 11.3Heiligenverehrung und Volksfrömmigkeit
  • 11.3.1Klosterinterne Formen der Verehrung
  • 11.3.2Öffentliche Verehrungsformen
  • 11.3.3Die Gebetsbruderschaften
  • 11.4Klosternamen
  • 12Außenwirkung
  • 13Die wirtschaftliche Situation
  • 14Die Aufhebung Armklaras
  • Teil VFazit
  • 1Zusammenfassender Vergleich zwischen Reichklara und Armklara
  • 2Resümee
  • Teil VIAnhang
  • 1Verzeichnis des Klosterpersonals beider Konvente
  • 1.1Schwestern und Klosterpersonal Reichklaras
  • 1.2Beichtväterliste Reichklaras
  • 1.3Schaffnerliste Reichklaras
  • 1.4Schwestern Armklaras
  • 1.5Beichtväterliste Armklaras
  • 2Herkunftsorte der Schwestern
  • 2.1Herkunftsorte der Schwestern Reichklaras bis 1619
  • 2.2Herkunftsorte der Schwestern Reichklaras von 1620 bis 1781
  • 2.3Herkunftsorte der Schwestern Armklaras
  • 3Konventsgrößen
  • 3.1Konventsgröße Reichklaras
  • 3.2Konventsgröße Armklaras
  • 4Ämter
  • 5Visitationen
  • 6Interrogata
  • 6.1Interrogata Reichklaras
  • 6.2Interrogata Armklaras
  • 7Abkürzungsverzeichnis
  • 8Archive und ungedruckte Quellen
  • 9Gedruckte Quellen und Literatur
Dewey Decimal Classfication (DDC)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

31,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok