Wie wichtig ist die Vaterfigur in "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller?

Ein Vergleich mit "Emilia Galotti" von Ephraim Lessing
 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. April 2021
  • |
  • 18 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-39075-2 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie wichtig die Vaterfiguren in "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller und "Emilia Galotti" von Ephraim Lessing sind, soll in der Arbeit erläutert werden. Dabei sind vor allem die Unterschiede Millers, des Präsidenten und Odoardos in Bezug auf ihre Prinzipien und ihr Verhältnis zu Luise, Ferdinand und Emilia von zentraler Bedeutung. Kabale und Liebe ist heutzutage eines der wichtigsten Theaterstücke der deutschen Geschichte. Als Literatur der Epoche des Sturm und Drang steht vor allem die Selbstbestimmung und der Drang nach Freiheit im Vordergrund. Die bürgerliche Luise und der Adelssohn Ferdinand wollen in diesem Trauerspiel die Grenzen ihrer Stände überwinden, um eine Beziehung führen zu können. Aber schon der Titel Kabale und Liebe deutet darauf hin, dass die Liebe eng mit Streit und Uneinigkeiten verbunden ist. Ihre Liebe zueinander wird aufgrund der Standesschranken von ihren Vätern nicht akzeptiert und von Ferdinands Vater, dem Präsidenten von Walter, sogar sabotiert. Der Einfluss von Lessings Theaterstück Emilia Galotti ist in Anbetracht der Ähnlichkeiten zu Kabale und Liebe nicht außer Acht zu lassen, allerdings basiert Schillers Theaterstück viel mehr auf seinen eigenen Erfahrungen.In beiden Stücken spielen die Vaterfiguren der Hauptcharaktere eine große Rolle, die durch Egoismus, Besitzansprüche und Eifersucht maßgeblich am katastrophalen Ende der Dramen beteiligt sind.
  • Deutsch
  • 0,52 MB
978-3-346-39075-2 (9783346390752)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen