Regulierungsgetriebene hybride Finanzierungsinstrumente

 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. Januar 2021
  • |
  • 268 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-58179-5 (ISBN)
 

Seit der Finanzkrise 2007/08 wurden die bankaufsichtsrechtlichen Vorschriften umfassend reformiert. Zu den schon davor existierenden hybriden Finanzierungsinstrumenten kamen durch die Änderungen der Eigenkapitalvorschriften neue Formen hinzu. Die Arbeit stellt nach einer Einführung die Vielfalt hybrider Finanzierungsinstrumente, die zur Unternehmensfinanzierung verwendet wurden bzw. werden, dar und ordnet sie kategorisch ein. In einem zweiten Schritt wird untersucht, welches systemische Risiko sich aus der massenhaften Begebung regulatorisch begünstigter hybrider Finanzierungsinstrumente in den letzten Jahren ergibt. Die Arbeit kommt zu dem Ergebnis, dass die begriffliche Homogenität nicht über die individuelle inhaltliche Vielfalt täuschen darf. Dabei können einerseits Klauseln anreizträchtige Auswirkungen auf das Verhalten von Management und Aktionären haben, andererseits veränderliche Marktpreise der komplexen Instrumente zu gefährlichen Reaktionen am Kapitalmarkt führen

E-Book
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2019
  • |
  • Universität Heidelberg
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 1,66 MB
978-3-428-58179-5 (9783428581795)
10.3790/978-3-428-58179-5
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dominik Mohr, Studium der Rechtswissenschaft in Heidelberg, währenddessen Teilnahme am 21. Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot (2013/2014); studentische Hilfskraft am Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht (seit 2014); Januar 2018 Erste juristische Prüfung in Heidelberg; anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht Heidelberg - Prof. Dr. Christoph A. Kern, LL.M. (Harvard) (2018-2020); parallel Dissertationsprojekt auf dem Gebiet des Kapitalmarkt- und Bankaufsichtsrechts; Rechtsreferendariat am Landgericht Darmstadt (seit Mai 2020)

1. Einführung: Anlass der Arbeit - Vorgehensweise und Gang der Untersuchung
2. Grundlagen der Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung: Vorbemerkung zu Finanzierungsinstrumenten - Grundlagen reiner Eigenkapitalfinanzierung - Besonderheiten von Eigenkapital in der Finanzwirtschaft - Grundlagen reiner Fremdkapitalfinanzierung - Zur Abgrenzung von Eigenkapital und Fremdkapital
3. Entwicklung und Inhalt bankaufsichtsrechtlicher Vorgaben: Notwendigkeit der Regulierung und ökonomische Funktion der Banken - Entstehung und Entwicklung bankaufsichtsrechtlicher Vorgaben bis 1990 - Inhalt und Umsetzung der Eigenmittelstandards von Basel I bis Basel III - Eigenkapital nach Basel III, CRR/CRD IV und KWG - Modifikation von Basel III bzw. Basel IV sowie CRD V und CRR II4. Hybride Finanzierungsinstrumente zwischen Eigenkapital und Fremdkapital: Anteilsähnliche Finanzierungsinstrumente und hybride Fremdkapitalinstrumente - Relevanz der Verbriefung
5. Untersuchung einzelner hybrider Finanzierungsinstrumente: Einführung - Untersuchung einzelner Instrumente - Zusammenfassung
6. Ausgabe hybrider Finanzierungsinstrumente unter Einsatz eines SPV: Motivation - Rechtliche Ausgestaltung - Spezielle Instrumente unter SPV-Einsatz
7. Anerkennung aktueller hybrider Finanzierungsinstrumente: Verhältnis zu BRRD, SAG, MREL und TLAC - Einzelebene - Gruppenebene
8. Systemische Risiken durch hybride Finanzierungsinstrumente: Allgemeines - Risikokategorien von Finanzinstitutionen und Verwirklichung - Anfälligkeit des Finanzsektors für systemische Risiken - Systemische Risiken und hybride Finanzierungsinstrumente
9. Schlussbetrachtung und Fazit: Vielfalt - Systemisches Risiko - Ausgestaltung - Diversifikation und Standardisierung
Literatur- und Sachwortverzeichnis
DNB DDC Sachgruppen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

71,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen