Oberflächenelektromyographie als Biofeedback-Verfahren in der Dysphagiediagnostik

Reihe 13: Musikwissenschaftliche Beiträge
 
 
Schulz-Kirchner Verlag GmbH
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. April 2011
  • |
  • 253 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8248-0827-4 (ISBN)
 


Antje-Maria Möttig-Klenner, M.A., Klinischer Linguist (BKL) absolvierte ihr Studium der Klinischen Linguistik von 1999-2004 in Bielefeld. Seit 2004 arbeitet sie als Klinische Linguistin in einer sprachtherapeutischen Praxis. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind die Diagnostik und Therapie von Dysphagien bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen. 2010 schloss sie ihre Promotion an der Universität Bielefeld im Bereich der Diagnostik von Dysphagien ab und ist zudem als Lehrbeauftragte der Klinischen Linguistik tätig. Des Weiteren ist sie Gründungsmitglied des Arbeitskreises Dysphagie in Ostwestfalen/Lippe e.V.
  • Deutsch
  • 4,15 MB
978-3-8248-0827-4 (9783824808274)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - 1 Einleitung [Seite 17]
2 - 2 Anatomie des Schluckvorgangs [Seite 21]
3 - 2.1 Mundvorhof und Mundhöhle [Seite 21]
4 - 2.2 Kauorgan und orofaziale Muskulatur [Seite 22]
4.1 - 2.2.1 Zähne [Seite 22]
4.2 - 2.2.2 Kiefergelenk [Seite 23]
4.3 - Orofaziale Muskulatur [Seite 24]
4.3.1 - 2.2.3.1 Äußerer Funktionskreis [Seite 24]
4.3.2 - 2.2.3.2 Innerer Funktionskreis [Seite 26]
5 - 2.3 Pharynx [Seite 28]
6 - 2.4 Larynx [Seite 30]
6.1 - 2.4.1 Kehlkopfskelett [Seite 31]
6.2 - 2.4.2 Kehlkopfmuskeln [Seite 32]
6.3 - 2.4.3 Kehlkopfschleimhaut [Seite 32]
7 - 2.5 Pharyngoösophageales Segment und Ösophagus [Seite 33]
8 - 3.1 Neuroanatomie des Schluckens [Seite 35]
8.1 - 3.1.1 Großhirnkortex und absteigende Fasersysteme [Seite 35]
8.2 - 3.1.2 Hirnstamm [Seite 36]
9 - 3.2 Physiologie [Seite 38]
9.1 - 3.2.1 Der normale Schluckvorgang [Seite 38]
9.1.1 - 3.2.1.1 Orale Vorbereitungsphase [Seite 39]
9.1.2 - 3.2.1.2 Orale Phase [Seite 39]
9.1.3 - 3.2.1.3 Pharyngeale Phase [Seite 41]
9.1.4 - 3.2.1.4 Ösophageale Phase [Seite 42]
9.2 - 3.2.2 Variationen des normalen Schluckvorgangs [Seite 43]
9.2.1 - 3.2.2.1 Variationen beim Trinken [Seite 43]
9.2.2 - 3.2.2.2 Altersbedingte Veränderungen [Seite 44]
10 - 4.1 Ätiologie [Seite 50]
10.1 - 4.1.1.1 Erkrankungen des zentralen Nervensystems und der Hirnnerven [Seite 53]
10.2 - 4.1.1.2 Erkrankungen des neuromuskulären Übergangs [Seite 55]
10.3 - 4.1.1.3 Erkrankungen der Muskulatur [Seite 56]
10.4 - 4.1.2 Strukturelle Ursachen [Seite 56]
11 - 4.2 Klinische Symptomatik [Seite 57]
12 - 4.3 Pathophysiologie der einzelnen Schluckphasen [Seite 59]
12.1 - 4.3.1 Störungen der oralen Vorbereitungsphase [Seite 59]
12.2 - 4.3.2 Störungen der oralen Phase [Seite 60]
12.3 - 4.3.3 Störungen der pharyngealen Phase [Seite 60]
12.4 - 4.3.4 Störungen der ösophagealen Phase [Seite 61]
13 - 5.1 Klinische Eingangsuntersuchung [Seite 62]
13.1 - 5.1.1 Aspirationsschnelltest [Seite 63]
13.2 - 5.1.2 Klinische Schluckuntersuchung [Seite 64]
13.2.1 - 5.1.2.1 Anamnese [Seite 65]
13.2.2 - 5.1.2.2 Untersuchung am Schluckvorgang beteiligter Organe [Seite 66]
13.2.3 - 5.1.2.3 Direkte Schluckprüfung [Seite 67]
13.2.4 - 5.1.2.4 Zusammenfassende Beurteilung [Seite 70]
14 - 5.2 Videofluoroskopie [Seite 71]
15 - 5.3 Endoskopie [Seite 73]
16 - 5.4 Beurteilung des Schweregrades der Aspiration [Seite 76]
17 - 5.5 Weiterführende Diagnostik [Seite 78]
18 - 6.1 Exkurs: Biofeedback [Seite 81]
19 - 6.2 Grundlagen der Oberflächenelektromyographie [Seite 82]
19.1 - 6.2.1 Anatomische Grundlagen [Seite 84]
19.1.1 - 6.2.1.1 Aufbau eines Skelettmuskels [Seite 84]
19.1.2 - 6.2.1.2 Skelettmuskelkontraktion [Seite 85]
19.2 - 6.2.2 Literaturübersicht [Seite 88]
19.2.1 - 6.2.2.1 Einsatz der Oberflächenelektromyographie in der Rehabilitation [Seite 89]
19.2.2 - 6.2.2.2 Einsatz der Oberflächenelektromyographie in der Diagnostik [Seite 91]
20 - 7.1 Platzierung der Elektroden [Seite 94]
21 - 7.2 Schluckbedingungen [Seite 95]
22 - 7.3 Vorgehensweise während der Aufnahmen [Seite 96]
23 - 8.1 Datenanalyse [Seite 98]
23.1 - 8.1.1 Analyse der Baseline-Kurven [Seite 98]
23.2 - 8.1.2 Analyse der Schluckkurven [Seite 99]
23.3 - 8.1.3 Zusammenfassung [Seite 101]
24 - 8.2 Erster Teil der Vorstudie (Möttig, 2004) [Seite 102]
24.1 - 8.2.1 Probanden [Seite 102]
24.1.1 - 8.2.1.1 Die Kontrollpersonen (KP) [Seite 103]
24.1.2 - 8.2.1.2 Die Patientengruppe (PAT) [Seite 103]
24.2 - 8.2.2 Ergebnisse [Seite 103]
24.2.1 - 8.2.2.1 Ergebnisse der Analyse der Kontrollgruppen [Seite 104]
24.2.2 - 8.2.2.2 Ergebnisse der Analyse der Patientengruppe und des Vergleichs mit den Kontrollgruppen [Seite 106]
25 - 8.3 Zweiter Teil der Vorstudie [Seite 108]
25.1 - 8.3.1 Probanden [Seite 108]
25.2 - 8.3.2 Ergebnisse [Seite 109]
26 - 8.4 Zusammenfassung [Seite 110]
27 - 9.1 Methodik [Seite 112]
27.1 - 9.1.1 Probanden [Seite 112]
27.1.1 - 9.1.1.1 Die Kontrollpersonen [Seite 113]
27.1.2 - 9.1.1.2 Die Patientengruppe [Seite 115]
27.2 - 9.1.2 Datenanalyse [Seite 117]
27.2.1 - 9.1.2.1 Auswertung der Baseline-Kurven [Seite 118]
27.2.2 - 9.1.2.2 Auswertung der Schluckkurven [Seite 118]
27.3 - 9.1.3 Zusammenfassung [Seite 124]
28 - 9.2 Statistische Tests [Seite 124]
29 - 9.3 Analyse der Kontrollgruppen [Seite 125]
29.1 - 9.3.1 Hypothesen [Seite 125]
29.2 - 9.3.2 Ergebnisse [Seite 129]
29.2.1 - 9.3.2.1 Ergebnisse der Auswertung der Baseline-Kurven [Seite 131]
29.2.2 - 9.3.2.2 Ergebnisse der Auswertung der Schluckkurven [Seite 132]
29.3 - 9.3.3 Zusammenfassung [Seite 137]
30 - 9.4 Analyse der Patientengruppe und Vergleich mit den Kontrollgruppen [Seite 139]
30.1 - 9.4.1 Hypothesen [Seite 139]
30.2 - 9.4.2 Ergebnisse [Seite 141]
30.3 - 9.4.3 Zusammenfassung [Seite 147]
31 - 9.5 Normdaten [Seite 148]
31.1 - 9.5.1 Berechnung der Normdaten [Seite 148]
31.2 - 9.5.2 Vergleich der Messdaten der Patienten mit den Normdaten [Seite 156]
32 - 10.1 Diskussion der Hypothesen [Seite 160]
32.1 - 10.1.1 Erste Hypothese [Seite 160]
32.2 - 10.1.2 Zweite Hypothese [Seite 163]
32.3 - 10.1.3 Dritte Hypothese [Seite 164]
32.4 - 10.1.4 Vierte Hypothese [Seite 166]
32.5 - 10.1.5 Fünfte Hypothese [Seite 169]
32.6 - 10.1.6 Sechste Hypothese [Seite 171]
33 - 10.2 Diskussion der Ergebnisse der Berechnung der Normdaten und der klinischen Einsatzmöglichkeiten [Seite 173]
33.1 - 10.2.1 Diskussion der Ergebnisse der Berechnung der Normdaten [Seite 173]
33.2 - 10.2.2 Klinische Einsatzmöglichkeiten [Seite 174]
34 - 10.3 Zusammenfassung und Ausblick [Seite 175]
35 - Deskriptive Statistik der Analyse der Kontrollpersonen [Seite 196]
36 - Deskriptive Statistik der Analyse der Patientengruppe und des Vergleichs mit den entsprechenden Kontrollgruppen [Seite 235]
37 - Ergebnisse der Varianzanalyse des Vergleichs der Kontrollgruppen: F-Tests [Seite 242]
38 - Ergebnisse der Varianzanalyse des Vergleichs der Patientengruppe mit den entsprechenden Kontrollgruppen [Seite 249]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

41,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen