Die Möglichkeiten und Grenzen der Übernahme von Verfahren im Rahmen der stellvertretenden Strafrechtspflege

 
Cuvillier Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. Dezember 2015
  • |
  • 218 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7369-8164-5 (ISBN)
 
Wann kann ein Ausländer, der im Ausland eine Straftat begangen hat, in Deutschland dafür bestraft werden? Durch den starken Anstieg der Flüchtlingszahlen und die zunehmende grenzüberschreitende Kriminalität ist diese Frage aktueller denn je. Die Möglichkeiten der Durchführung eines Strafverfahrens für einen anderen Staat durch die deutsche Justiz im Rahmen der stellvertretenden Strafrechtspflege (§ 7 Abs. 2 StGB) werden bisher weitestgehend verkannt, wie Katharina Margarete Heine insbesondere am Beispiel der Juwelenräuber der „Pink Panther“ deutlich veranschaulicht. Dabei eröffnet die stellvertretende Strafverfolgung sowohl eine rechtshilferechtliche Alternative zur Auslieferung der Täter als auch zur Beilegung von Jurisdiktionskonflikten. Dieses nicht ausgeschöpfte Potential wird in der vorliegenden Untersuchung ausgeleuchtet. Abgerundet wird die Arbeit durch einen wohlbegründeten Reformvorschlag für § 7 StGB, der die mit der Europäisierung der Strafverfolgung verbundenen Herausforderungen berücksichtigt.
1. Auflage.
  • Deutsch
  • Göttingen
  • |
  • Deutschland
978-3-7369-8164-5 (9783736981645)
3736981643 (3736981643)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Einleitung
  • 1. Problemstellung und Ziele der Arbeit
  • 2. Gang der Darstellung
  • 1. Teil
  • § 1 Historische Entwicklung des § 7 Abs. 2 StGB
  • § 2 Innere Rechtfertigung der stellvertretenden Strafrechtspflege
  • § 3 Ausprägungen der stellvertretenden Strafrechtspflege im StGB
  • 2. Teil
  • § 4 Anwendungspraxis der stellvertretenden Strafrechtspflege in der Rechtsprechung
  • § 5 Lösungsansätze für Jurisdiktionskonflikte auf europäischer Ebene
  • 3. Teil
  • § 6 Vertretener Staat
  • § 7 Anforderungen an die ausländische Strafnorm
  • § 8 Strafbarkeit am Tatort
  • § 9 Formelle Voraussetzungen für die Einleitung eines stellvertretenden Strafverfahrens
  • § 10 Anforderungen an das Einverständnis eines originär berechtigtenStaates
  • 4. Teil
  • § 11 Anwendung des milderen, ausländischen Strafrahmens (lex mitior)
  • § 12 Anwendung ausländischen Rechts durch deutsche Gerichte
  • Zusammenfassung
  • Literatur
  • Zur Verfasserin
"...eine beachtliche Leistung, mit der die Diskussion über ein anspruchsvolles und komplexes Thema beträchtlich vorangetrieben wird." Prof. Dr. Martin Böse, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

30,73 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok