Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte / Geschichte und Psychoanalyse

 
 
Wallstein (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Februar 2011
  • |
  • 384 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8353-2102-1 (ISBN)
 
Die Psychoanalyse hat das Denken im 20. Jahrhundert revolutioniert. Ihr Stellenwert läßt sich gleichermaßen an dem Einfluß ablesen, den sie auf die Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften ausgeübt hat, wie an der Vehemenz, mit der sie von ihren markanten Gegnern immer wieder abgewertet und delegitimiert wird. Inwieweit sie das Instrumentarium für eine Gesellschafts- bzw. Geschichtsanalyse bietet, ist umstritten. Das 'Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 2004' ist einer Untersuchung des Themenkomplexes Psychoanalyse und Geschichte gewidmet. Zu Wort kommen u.a. Historiker, Kulturwissenschaftler, Mediziner bzw. Medizinhistoriker, Psychologen und Psychiater.

Aus dem Inhalt:

Lilli Gast: Freuds Flaschenpost. Einige Anmerkungen zur Eigenheit psychoanalytischen Denkens
Elisabeth Timm: Jenseits der Gesellschaft: Freud, Todestrieb und der Konflikt mit Wilhelm Reich
Heinz Dieter Kittsteiner: Wir werden gelebt. Über Analogien zwischen dem Unbewußten in der Geschichte und im 'Ich'
Boaz Neumann: Psychoanalyse und Hypnose in der Weimarer Republik
Peter Loewenberg: Sigmund Freud, Max Weber and the Shoah
José Brunner: Humanizing Hitler: Psychohistory and the Making of a Monster
Benjamin Beit-Hallahmi: Authoritarianism and Personality. Some Historical Reflections
Miriam Gebhardt: Frühkindliche Sozialisation und historischer Wandel
Elisabeth Brainin / Samy Teicher: Die Wiener Psychoanalytische Vereinigung und der Nationalsozialismus

Zur Reihe
Das Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte wendet sich an ein geschichts- und kulturwissenschaftlich interessiertes Publikum. Es vereint in deutscher und englischer Sprache zu Schwerpunktthemen Originalbeiträge von Forschern aus verschiedenen Ländern. Dabei wird Wert darauf gelegt, Arbeiten jüngerer Historiker Platz einzuräumen. Die Themenkreise umfassen Fragen der allgemeinen deutschen Geschichte, der Zeitgeschichte und der deutsch-jüdischen Geschichte. Seinem wissenschaftlichen Beirat gehören an: Helmut Berding (Gießen), Wolfram Fischer (Berlin), Saul Friedländer (Tel Aviv/Los Angeles), Jürgen Kocka (Berlin), Gerhard A. Ritter (München), Reinhard Rürup, (Berlin), Ernst Schulin (Freiburg), Fritz Stern
(New York), Shulamit Volkov, (Tel Aviv), Zvi Yavetz (Tel Aviv).v
  • Deutsch
  • 6
  • |
  • 6 s/w Abbildungen
  • 1,75 MB
978-3-8353-2102-1 (9783835321021)
3835321021 (3835321021)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Das Institut für deutsche Geschichte der Universität Tel Aviv
Zu den zentralen Aufgabenstellungen des 1971 gegründeten Instituts gehören die Forschung und Lehre im Bereich von Geschichte und Kultur des deutschsprachigen Raumes und die Förderung des internationalen wissenschaftlichen Austauschs, insbesondere auch zwischen Israel und Deutschland.
Die seit 1978 im Bleicher Verlag erschienenen Publikationen des Tel Aviver Instituts für deutsche Geschichte sind seit 2002 über den Wallstein Verlag zu beziehen.
Lilli Gast: Freuds Flaschenpost. Einige Anmerkungen zur Eigenheit psychoanalytischen Denkens
Elisabeth Timm: Jenseits der Gesellschaft: Freud, Todestrieb und der Konflikt mit Wilhelm Reich
Heinz Dieter Kittsteiner: Wir werden gelebt. Über Analogien zwischen dem Unbewußten in der Geschichte und im »Ich«
Boaz Neumann: Psychoanalyse und Hypnose in der Weimarer Republik
Peter Loewenberg: Sigmund Freud, Max Weber and the Shoah
José Brunner: Humanizing Hitler: Psychohistory and the Making of a Monster
Benjamin Beit-Hallahmi: Authoritarianism and Personality. Some Historical Reflections
Miriam Gebhardt: Frühkindliche Sozialisation und historischer Wandel
Elisabeth Brainin / Samy Teicher: Die Wiener Psychoanalytische Vereinigung und der Nationalsozialismus

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

32,80 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok