Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung gemäß § 8 Abs. 4 PartGG

 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 27. April 2016
  • |
  • 224 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54576-6 (ISBN)
 
Die Arbeit befasst sich mit der seit dem 19. Juli 2013 in § 8 Abs. 4 PartGG geregelten Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB), bei der die Haftung für Verbindlichkeiten der Gesellschaft aus Schäden wegen fehlerhafter Berufsausübung auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt ist, wenn die Gesellschaft eine zu diesem Zweck durch Gesetz vorgegebene Berufshaftpflichtversicherung unterhält.

Den Schwerpunkt der Arbeit bildet eine ausführliche Auseinandersetzung mit den Voraussetzungen und Rechtsfolgen der partiellen Haftungsbeschränkung. Es wird der Frage nachgegangen, welche Anforderungen an die geforderte Berufshaftpflichtversicherung zu stellen sind und unter welchen Voraussetzungen den Partnern, deren persönliche Berufsfehlerhaftung gegenüber den Gläubigern der PartG mbB ausgeschlossen ist, eine Innenhaftung droht. Außerdem werden § 8 Abs. 4 S. 3 PartGG, der das Erfordernis eines die Haftungsbeschränkung anzeigenden Namenszusatzes regelt, sowie Entstehung, Beendigung und Rechtsformwechsel der PartG mbB untersucht.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2016
  • |
  • Universität Trier
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 1,14 MB
978-3-428-54576-6 (9783428545766)
10.3790/978-3-428-54576-6
weitere Ausgaben werden ermittelt
Patricia Meyer studierte an der Universität Trier Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Unternehmensrecht. Nach der Ersten Juristischen Prüfung war sie dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Privatversicherungsrecht von Prof. Dr. Peter Reiff tätig. Im Januar 2015 begann sie das Referendariat am Landgericht Düsseldorf. 2016 wurde sie von der Juristischen Fakultät der Universität Trier promoviert.
Einleitung und Gang der Untersuchung

1. Die Motive des Gesetzgebers und ihre Kritik

2. Die Entstehung des Gesetzes zur Einführung einer PartG mbB

3. Praktische Bedeutung der PartG mbB

4. Voraussetzungen der Haftungsbeschränkung gemäß § 8 Abs. 4 S. 1 PartGG

5. Rechtsfolgen des § 8 Abs. 4 S. 1 PartGG

6. Der Schutz der Geschädigten in der Berufshaftpflichtversicherung

7. Der die Haftungsbeschränkung anzeigende Namenszusatz, § 8 Abs. 4 S. 3 PartGG

8. Entstehung, Beendigung und Rechtformwechsel der PartG mbB

9. Existenzvernichtungshaftung und Insolvenzantragspflicht

10. Einzelergebnisse und Gesamtschau

Literaturverzeichnis

Sachwortregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

71,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen