Datenqualität im Kontext von Big Data. Ansätze zur Messung der Datenqualität sowie Auswirkungen auf Funktionalität und Nutzen

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 29. Juni 2020
  • |
  • 29 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-19240-0 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,3, Universität Ulm (Technologie- und Prozessmanagement), Veranstaltung: Customer Relationship Management und Social Media, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Seminararbeit beantwortet die Fragen, welche Ansätze zur Messung der Datenqualität identifiziert werden können und welchen Einfluss die Datenqualität auf die Funktionalität und den Nutzen von Big Data hat. Darüber hinaus wird erörtert, welches Potenzial und welche Risiken sich aus der Verwendung und Auswertung von großen Datenmengen ergeben. In diesem Kontext wird insbesondere betrachtet, ob ein unzureichendes Datenqualitätsmanagement einen Einfluss auf die genannten Chancen und Herausforderungen hat. Daten sind ein wichtiges Kapital für Unternehmen, da diese Grundlage für beinahe alle Geschäftsprozesse sind, sei es die Optimierung der Transportwege oder eine simple Preisauszeichnung eines Produkts. Im gegenwärtigen Informationszeitalter ist es besonders wichtig und entscheidend für den langfristigen Unternehmenserfolg, Daten zur Verfügung zu haben. Es ist kein Problem in der globalisierten Welt von heute Unmengen an Daten zu sammeln und auszuwerten. Zusammengefasst unter dem Begriff Big Data versuchen Firmen über die Digital Analytics, dem Sammeln, Messen und Interpretieren von digitalen Daten, eine Differenzierung vom Wettbewerb zu erlangen. Doch ist vorrangig nicht die übermäßige Menge an Daten wichtig, sondern vor allem die Qualität und Verlässlichkeit. Die Qualität der Daten kann maßgeblich sein für den Erfolg oder Misserfolg von Kampagnen, nicht zuletzt einer der Kernaspekte vieler Projekte beispielsweise von Marketingvorhaben. Einer Umfrage mit 421 Unternehmen unterschiedlichster Branchen zu Folge ist aber vor allem mangelnde Datenqualität und -validität einer der Schwachpunkte vieler Unternehmen. Ebenso steht eine hohe Datenqualität an der Spitze der Herausforderungen im Rahmen von Digital Analytics. Folglich besteht die Notwendigkeit, über entsprechende Ansätze die Datenqualität zu messen und zu prüfen, um den Datenbestand stets aktuell zu halten und damit im Konkurrenzwettbewerb stark zu bleiben.
  • Deutsch
  • 4,66 MB
978-3-346-19240-0 (9783346192400)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen