Führen

Die erfolgreichsten Instrumente und Techniken
 
 
Haufe (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 22. Dezember 2011
  • |
  • 295 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-648-01591-9 (ISBN)
 
Die Kienbaum-Berater setzen Standards für das Management von heute. Lesen Sie, mit welchen Führungsinstrumenten Sie Ihre Mitarbeiter motivieren, lenken und fordern. Mit den besten Techniken für professionelle Meetings, Gespräche und Beurteilungen.Inhalte:Beispiele und Tipps zu Führungstechniken und Werkzeugen.Trainings, Checklisten und Arbeitshilfen für die sichere Umsetzung.Mit Kienbaum-Kompetenztests, -Arbeitsmitteln und -Expertentipps.Neu in der 2. Auflage:Wie Sie Ihre individuelle Führungs-SWOT-Analyse erstellen.Lernen Sie aus den Befunden zum Performance-Cue-Effekt.Erfahren Sie, wie Sie über symbolische Führung auch größere Organisationseinheiten führen können.
2. Auflage 2011
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Haufe-Lexware
  • 1,14 MB
978-3-648-01591-9 (9783648015919)
3648015915 (3648015915)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Vorwort des Herausgebers 1 In Führung gehen 1.1 Historischer Abriss der Führung 1.2 Aktuelle Führungstheorien und Konzepte 1.3 Die Rolle der Führungskraft 1.4 Führungsambivalenzen 1.5 Das eigene Wertesystem und Führung 1.6 Die Außenwahrnehmung der Führungskraft 1.7 Literatur Klarer Startpunkt: Ihre persönliche Führungs-SWOT-Analyse 2 Sich selbst führen 2.1 Den Alltag effizient organisieren 2.2 Klare Ziele: Die Persönliche Balanced Scorecard 2.3 Antreiber und Erlauber 2.4 Netzwerke: Chancen und Gefahren 2.5 Literatur 3 Mitarbeiter führen 3.1 Dyadische Führungsbeziehungen 3.2 Aufgaben der Führungskraft 3.3 Mitarbeiter motivieren 3.4 Meetings erfolgreich gestalten 3.5 Literatur 4 Teams führen 4.1 Das eigene Team 4.2 Instrumente zur Entwicklung und Analyse 4.3 Ein Team für alle Fälle? 4.4 Literatur 5 Organisationen führen 5.1 Organisationen analysieren 5.2 Symbolische Führung 5.2 Change: Nichts ist so beständig wie der Wandel 5.3 Change-Prozesse gestalten 5.4 Literatur 6 Besondere Herausforderungen in der Führung 6.1 Führen ohne Vorgesetztenfunktion 6.2 Führungskräfte führen 6.3 Führen von Vorgesetzten 6.4 Soziale Konflikte 6.5 Literatur Kienbaum-Arbeitsmittel Kienbaum Instrument: Meine individuelle Führungs-SWOT-Analyse Kienbaum Leitfaden: Mitarbeitergespräch (anlassbezogen) Kienbaum Leitfaden: Zielvereinbarungsgespräch Kienbaum Leitfaden: Mitarbeiterbeurteilungen Kienbaum Instrument: Motivationsprofil Kienbaum Checkliste: Meeting-Vorbereitung Kienbaum Fragebogen: Teamanalyse Autoren Stichwortverzeichnis
1 In Führung gehenDie meisten Bücher zum Thema Führung beginnen mit einem Kapitel über theoretische und historische Grundlagen. Und dies nicht ohne Grund, denn ein wenig theoretisches Grundlagenwissen kann sicher nicht schaden. Oder würden Sie Gleitschirmfliegen lernen wollen, ohne sich Gedanken über die Grundlagen von Aerodynamik und Meteorologie sowie über die Beschaffenheit Ihrer Ausrüstung gemacht zu haben? Bestimmt nicht. Trotzdem soll dieser "Führungskompass" in erster Linie ein praktischer Begleiter in Ihrem Führungsalltag sein. Im Folgenden werden wir daher nur auf diejenigen Aspekte der Grundlagen eingehen, die Ihnen wirklich nützlich sind: Sie werden Ihnen dabei helfen, größere Zusammenhänge zu verstehen, die im späteren Verlauf dieses Buches noch einmal wichtig sein werden. Sie finden hier Inhalte, die entweder besonders zentral für das Verständnis sind oder von denen bekannt ist, dass mehr falsche als richtige Annahmen kursieren. Auf diesem "Ritt" durch die Grundlagen werden wir folgende Themenbereiche und Fragen diskutieren:Historischer Abriss der FührungWelche Menschenbilder haben die Mitarbeiterführung beeinflusst und welche Forschungsergebnisse haben zu einem Wandel von Menschenbild und Führungsverständnis beigetragen?FührungstheorienWelche gängigen Führungstheorien werden heute diskutiert und in der Praxis angewandt?Rollenbild und ErwartungenDie Rolle der Führungskraft ist wie jede Rolle an bestimmte Erwartungen geknüpft. Welche Erwartungen werden damit gemeinhin verbunden? Treffen diese Erwartungen auch auf Sie zu? Oder haben Sie es lediglich mit Erwartungserwartungen zu tun? Was sind eigentlich Erwartungserwartungen?FührungsambivalenzenKann sich eine Führungskraft in jeder Situation richtig verhalten? Sind Unsicherheiten im Führungsalltag normal?Wertesystem und FührungWelche Rolle spielen die eigenen Werte im Führungskontext? Welchen Werten sollte sich eine Führungskraft verpflichtet fühlen? Außenwahrnehmung der FührungskraftWas entscheidet darüber, ob Sie als gute Führungskraft beurteilt werden? Wie zutreffend sind die Urteile bezüglich der Qualität von Führungsarbeit eigentlich?Persönliche SWOT-AnalyseWelche Stärken und welche Schwächen liegen in Ihrem Führungshandeln? Wo sehen Sie Chancen, wo verbergen sich Risiken, die Sie im Blick behalten sollten?Dieser Führungskompass wird, wie Sie an den oben genannten Schwerpunkten leicht erkennen können, also anders beginnen als andere gängige Werke zum Thema Führung. Tatsächlich werden hier grundlegende Fragen thematisiert, die sich jede Führungskraft irgendwann einmal gestellt haben sollte. Sollten Sie dennoch der Meinung sein, dass Sie dieses Kapitel überspringen möchten, können Sie auch problemlos in die praxisorientierten Kapitel einsteigen, ohne Gefahr zu laufen, später irgendwo nicht "mitzukommen". Querverweise werden Sie an vielen Stellen zu den Informationen führen, die grundlegend für die jeweiligen Themen sind.
NEU ALS FÜHRUNGSKRAFT. DIE BESTEN BÜCHER, GEPRÜFT UND EMPFOHLEN VON MANAGEMENTBUCH.DEManagementbuch.de - Testsieger:Die vier Bereiche des FührensFührung besteht nicht aus ein paar Tricks, um Mitarbeiter schneller oder produktiver zu machen. Die Komplexität des Themas bringen die Autoren und Kienbaum-Berater Johannes Sattler, Lars Förster, Thomas Saller und Thomas Studer mit dem "Führungskompass" sehr gut auf den Punkt. Vier wesentliche Themen müssen Führungskräfte demnach im Blick behalten: 1. Sich selbst führen. 2. Mitarbeiter führen. 3. Teams führen. 4. Organisationen führen. Zu allen vier Bereichen liefert dieses Buch das Grundlagenwissen, nennt alle wichtigen Studien und gibt praktische Anregungen für die sofortige Umsetzung des Wissens. Dabei macht sich Seite für Seite bezahlt, dass die Autoren den Führungsalltag vieler Unternehmen in- und auswendig kennen. Keine graue Theorie also, sondern Erkenntnisse und Erfahrungen aus der aktuellen Führungspraxis.Profitieren vom Wissen der anderenEin großes Plus von "Führen. Die erfolgreichsten Instrumente und Techniken" ist die Bandbreite der abgedeckten Themen. So werden Novizen im Bereich der Führungsliteratur mit den wesentlichen Autoren, den bahnbrechenden Studien und den wichtigsten Methoden bekannt gemacht. Ohne je dogmatisch zu werden, stellen die Autoren die verschiedenen Ansätze nebeneinander und zeigen deren Möglichkeiten und Grenzen auf. Vor allem aber machen sie deutlich, welche Konsequenzen aus den einzelnen Methoden zu ziehen, welche Arbeitsschritte und Vorgehensweisen zu empfehlen sind. Das fängt mit der Anleitung an, die eigenen "Antreiber" und "Erlauber" kennen und verstehen zu lernen, und es geht über den Aufbau dyadischer Führungsbeziehungen (sich auf den jeweils anderen in seiner ganzen Individualität einzulassen) bis zur Erstellung eines Team-Soziogramms. Mit der Anleitung zum Führen von Organisationen schließlich wird das Verständnis fürs große Ganze geschaffen. Wie gut sie im Thema sind, zeigen die Autoren auch mit dem Kapitel "Führen von Vorgesetzten. Ein oft vernachlässigtes Thema. Aber ein wesentliches für alle, die noch weitere Sprossen auf der Karriereleiter erklimmen wollen. Sie tun gut daran,auch ihre Vorgesetzten im (geschulten) Blick zu behalten.Kein Wort zuvielDer immer stärker werdende Wettbewerbsdruck verlangt auch von Führungskräften einen immer höheren Grad an Professionalisierung. Das dafür nötige Grundlagenwissen finden Führungskräfte in diesem Buch (alten Hasen sei es zur pragmatischen Auffrischung empfohlen). Anders als so manche us-amerikansiche Leadership-Bibel kommt das Werk zwar arg nüchtern daher. Aber das kann in diesem Fall nur zum Vorteil gereichen. Deshalb uneingeschränkte Managementbuch.de - Empfehlung für die pragmatische und übersichtliche Darstellung des wichtigsten Führungswissens.Wolfgang Hanfstein, www.Managementbuch.de

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

18,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok