Deutschland Einwanderungsland

Begriffe - Fakten - Kontroversen
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 5. April 2017
  • |
  • 315 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-031865-6 (ISBN)
 
Die Themen Migration und Integration haben sich zu einem eigenständigen Politikfeld entwickelt. Politik und Wirtschaft, Öffentlichkeit und Medien sind sich einig, dass es sich um zentrale Themen der Zukunft handelt. Migration und Integration sind aber nicht nur in aller Munde, sondern auch praktisches Politikfeld, auf dem sich Zehntausende professionell oder ehrenamtlich engagieren. Mit diesem Band liefern die Herausgeber ein handliches Kompendium, das in kurzen, sachlichen Beiträgen von namhaften Autoren verlässliche Informationen über mehr als 60 zentrale Begriffe bietet.
erweiterte und überarbeitete Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 4,06 MB
978-3-17-031865-6 (9783170318656)
3170318659 (3170318659)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun, langjähriger Integrationsbeauftragter des Südwestrundfunks (SWR), ist Honorarprofessor am Institut für Politikwissenschaft der Universität Tübingen. Prof. Dr. Reinhold Weber ist Publikationsreferent bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und Honorarprofessor für Zeitgeschichte an der Universität Tübingen.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort der Herausgeber
  • Einleitung: Deutschland Einwanderungsland
  • Flucht und Asyl
  • Migration und Flucht als globale Herausforderung
  • Asylbewerber und Flüchtlinge
  • Asyl- und Flüchtlingsrecht
  • Kommunale Flüchtlingspolitik
  • Wie Ordnungspolitik ehrenamtliche Flüchtlingshilfe behindert
  • Grundlagen und Geschichte
  • Migration
  • Migrationstheorien
  • Anwerbeabkommen
  • Migranten in der DDR und in Ostdeutschland
  • Einwanderungsland Bundesrepublik Deutschland
  • Migrationshintergrund
  • Zuwanderung und Integration im demokratischen Verfassungsstaat
  • Das Integrationsparadox
  • Auswanderung
  • »Klassische« Einwanderungsländer: Vorbild für Deutschland?
  • Zuwanderergruppen
  • Migranten aus Italien
  • Migranten aus Spanien
  • Migranten aus Griechenland
  • Migranten aus der Türkei
  • Migranten aus dem ehemaligen Jugoslawien
  • Migranten aus Polen
  • (Spät-)Aussiedler - »neue, alte Deutsche«
  • Jüdische Kontingentflüchtlinge
  • Sinti und Roma
  • Irreguläre Migranten
  • Wirtschaft und Recht
  • Arbeitsmarkt, Fachkräftemangel und Anerkennungsgesetz
  • Arbeits- und Erwerbslosigkeit von Migranten
  • Migrantenökonomie
  • Europäische Freizügigkeitsrechte
  • Ausländerrecht
  • Staatsangehörigkeitsrecht
  • Einbürgerung
  • Zuwanderungsgesetz
  • Integrationsgesetz
  • Gesellschaft und Religion
  • Migration und Demographie
  • Multikulturelle Gesellschaft und Leitkultur
  • Parallelgesellschaft - Segregation - Ausgrenzung
  • Migration und Familie
  • Familienzusammenführung
  • Ältere Migranten in Deutschland
  • Migration und Gender
  • Migration und Bildung
  • Spracherwerb und sprachliche Vielfalt im Kontext der Migration
  • Wohnen und Integration
  • Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Gewerkschaften, Betriebsräte, Nichtregierungsorganisationen und Migranten
  • Sport und Integration
  • Medien und Migranten
  • Migrationsliteratur
  • Islam in Deutschland
  • Kopftuch
  • Zwangsheirat
  • Ehrenmord
  • Islamismus - ideologischer Import oder eine globalisierte Erscheinung mit deutschen Eigenheiten?
  • Migranten und Kriminalität
  • Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus
  • Integrationspolitik und politische Teilhabe
  • Die Migrations- und Asylpolitik der Europäischen Union
  • Bund und Länder
  • Integrationsgesetze in den Bundesländern
  • Kommunale Integrationspolitik
  • Integrationsbeauftragte
  • Integrationsgipfel, Nationaler Integrationsplan (NIP) und Nationaler Aktionsplan Integration (NAP-I)
  • Deutsche Islamkonferenz
  • Migrantenorganisationen
  • Wahlen und politische Repräsentation
  • Diskriminierung und Antidiskriminierung
  • Diversity Management
  • Willkommens- und Anerkennungskultur
  • Die Autorinnen und Autoren
  • Abbildungsnachweise

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok