Vater unser

Deine Schatzkarte zu Gott
 
 
Lübbe (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 20. Mai 2011 | 256 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-0901-7 (ISBN)
 
Zwei Milliarden Menschen auf der Welt können das Vaterunser auswendig, aber wer kennt die geheimnisvolle Bedeutung seiner Worte wirklich? Ist es nur eine leere Formel? Oder ein christliches Mantra, das tatsächlich etwas verändern kann? Dieses Buch zeigt, wie Sie das bekannteste Gebet der Welt als Quelle der Kraft nutzen und mit seiner Hilfe Glück, Zufriedenheit und ein erfülltes Leben erreichen können. Sie müssen nicht länger in fremden Religionen und Bewegungen Ihr Heil suchen. Den Schlüssel zu einem sinnerfüllten Leben halten Sie bereits in der Hand - Sie müssen ihn nur noch verwenden ...
Luebbe Digital Ebook
1. Aufl. 2011
Barbara Först
Deutsch
0,89 MB
978-3-8387-0901-7 (9783838709017)
3838709012 (3838709012)
weitere Ausgaben werden ermittelt
VII. DAS DRITTE BLÜTENBLATT – DIENEN (S. 139-140)

Das dritte Blütenblatt der Rose entspricht den Worten im Vaterunser: Wie im Himmel, so auf Erden. Gott ist allzeit gut.

Diese Affirmation benutze ich, wenn etwas Gutes geschieht, aber auch, wenn mir Schlechtes widerfährt. Denn es ist wichtig, sich daran zu erinnern. Tag um Tag. Es ist ein bisschen zu einfach, wenn etwas fürchterlich schiefgeht, Gott die Schuld zuzuschieben. Ich kenne ein paar grundanständige Menschen, die Probleme mit ihrem Glauben bekamen, weil es so viel Leid auf der Welt gibt. Sie konnten es einfach nicht akzeptieren, dass ein gütiger und gerechter Schöpfer die schrecklichen Heimsuchungen und Plagen auf der Erde zulässt.

Auch ich gehörte einst zu jenen Ungläubigen. Als ich vor vielen Jahren in Irland meinen katholischen Ehemann kennenlernte, schockierte ich ihn bei unserem ersten Rendezvous durch die Mitteilung, ich sei Atheistin. Und ich schaffte es lange, mich immer wieder selbst davon zu überzeugen. Was soll ich heute zu meiner Rechtfertigung sagen? Ich war jung, leicht zu beeindrucken und hoffnungslos naiv. Überdies war ich eine ehrgeizige Schriftstellerin und Aktivistin, die in Irland eine sehr gewalttätige und bewegte Zeit durchlebte. Was ich in den 1980er-Jahren in Nordirland miterleben musste, machte mich zur Gottesfeindin.

Die vielen Morde, das Leiden, die Ungerechtigkeit – all das geschah unter Gottes Augen und angeblich in seinem Namen, und er tat nichts, um es zu unterbinden. Ich erinnere mich noch an eine Zeile in einem Gedicht, das ich damals geschrieben habe: »Ich glaube nicht mehr an Gott. Ich habe zu viel Belfast gesehen.« Und so kam es, dass ich Gott die Schuld für einen Krieg gab, der immerhin bereits achthundert Jahre andauerte. Dann wandte ich mich vollends von Gott ab. Aber Gott wandte sich nicht von mir ab. In den folgenden Jahren zeigte er sich mir wiederholt, immer nur ein wenig, bis ich wieder ein Einsehen in die göttliche Präsenz und das Gute in der Welt gewonnen hatte. Seit damals ist mir über den Krieg vieles klar geworden, insbesondere, dass er von Menschen gemacht und ausgefochten wird, aus Gründen von Macht, Gier und Herrschaft. Wenn Sie also fragen:

Warum tut Gott nichts gegen das Böse auf der Welt?, dann muss die Antwort lauten: Weil es Menschen sind, die das Böse auf der Welt erschaffen. Wir müssen schon für unsere eigenen Taten geradestehen. Gott tut nichts gegen den Schaden an Mensch und Umwelt, weil er nicht der Verursacher ist, sondern die Menschen. Wir sind dafür verantwortlich, die Übel dieser Welt auszumerzen. Gott wird uns dabei helfen, doch zuvor müssen wir Einsicht in unsere Schwächen zeigen, welche die Übel hervorriefen, und dann den Wunsch ausdrücken, die Dinge wieder ins Lot zu bringen. Kommen wir noch einmal auf das Bild des Vaters zurück. Wenn ein Kind etwas kaputt macht und dadurch eine heillose Unordnung verursacht, wie sollen kluge Eltern reagieren?

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,49 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen