Schottisches Feuer

Roman
 
 
Random House ebook (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. Juni 2011
  • |
  • 480 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-05539-4 (ISBN)
 
Die Highlands - ungezähmt und voller Leidenschaft!
Einst als Verräter beschuldigt und aus den Highlands vertrieben, kehrt der verbittert auf Rache sinnende Duncan Campbell zehn Jahre später zurück, um seinen Namen reinzuwaschen. Nur die Frau, die er einst liebte und verlor, kann ihm dabei zur Seite stehen. Jeannie Grant traut ihren Augen nicht, als Duncan plötzlich vor ihr steht und ihre Hilfe erzwingen will. Vertraute Lust flammt zwischen ihnen auf, doch Jeannie hütet Geheimnisse, die ihrer beider Zukunft gefährden könnten ...


Monica McCarty studierte Jura an der Stanford Law School. Während dieser Zeit entstand ihre Leidenschaft für die Highlands und deren Clans. Sie arbeitete dennoch mehrere Jahre als Anwältin, bevor sie dieser Leidenschaft nachgab und zu schreiben anfing. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren Kindern in Minnesota.
  • Deutsch
  • 0,79 MB
978-3-641-05539-4 (9783641055394)
3641055393 (3641055393)
weitere Ausgaben werden ermittelt
"Kapitel 19 (S. 286-287)

Duncan musste seine gesamte Selbstbeherrschung aufbringen. Ihr kühnes Verlangen nach ihm war wie ein mächtiges Aphrodisiakum, ihre offene Bewunderung für seinen Körper wie der Lockruf einer Sirene, dem zu widerstehen beinahe unmöglich war. Und als ihr Blick dann auf seine Männlichkeit gefallen war … Er stöhnte auf, als der Gedanke daran frisches Blut in die bereits pulsierende Spitze rauschen ließ. Sein Körper drängte danach, ihr zu geben, was sie wollte. Ihr den dünnen Leinenfetzen vom Leib zu reißen, der sie bedeckte, sie aufs Bett zu werfen und zu nehmen, bis der Dämon des Verlangens, der von ihm Besitz ergriffen hatte, ihn wieder aus seinen Fängen ließ. Bis er wieder klar denken konnte. Sie stellte etwas mit ihm an – das war schon immer so gewesen. Sie berührte etwas in ihm, das einen primitiven Teil von ihm entfesselte, von dessen Existenz er nie etwas geahnt hatte. Gute Vorsätze. Selbstbeherrschung. Ehre.

All das blieb angesichts seines Verlangens nach ihr auf der Strecke. Es kostete ihn seine gesamte Kraft, ihm nicht nachzugeben. Nicht dieses Mal. Glühende Leidenschaft war nicht genug. Er wollte alles. Ihr Vertrauen. Ihr Herz. Ihre Seele. Wenn nur ihre Brüste nicht so umwerfend wären. Er wog sie in den Händen, hob sie an, um das Gesicht in der tiefen Spalte zwischen ihnen zu vergraben und den sanften Duft ihrer Haut einzuatmen. Niemand duftete so wie sie. Sauber und süß, mit einem leichten Hauch nach Honig. Der Duft stieg ihm in die Nase, füllte ihm die Lunge, den Körper.

Er wollte darin ertrinken, in ihr versinken. Ihre Brustwarzen zogen sich unter seinen Fingerspitzen zusammen. Sanft rollte er sie zwischen Daumen und Zeigefinger zu steifen, rosigen Knospen. Eine zu süße Versuchung. Eigentlich hatte er sie langsam ausziehen wollen, doch nun konnte er keine Minute länger warten. Er wollte sie nackt vor sich haben. Bilder ihres herrlichen Körpers hatten ihn seit jenem Tag am See verfolgt. Langsam schob er den Saum des Nachthemds an ihrem Körper hoch und über ihren Kopf. Als es fort war, errötete sie und versuchte instinktiv, sich zu bedecken, doch davon wollte er nichts wissen. »Nein, nicht. Du bist so verdammt schön!« Er musste lächeln, als er ihre roten Wangen sah. »Ganz besonders, wenn du rot wirst.«

Langsam nahm sie die Hände fort und enthüllte ihre zarte weiße Nacktheit seinen Blicken. Himmel, dachte er, als er die üppigen Rundungen ihrer Brüste, die schlanke Linie von Taille und Hüften und die wohlgeformten, langen Beine betrachtete. Ich bin ein Glückspilz. Sein Schweigen brachte sie auf den falschen Gedanken. »Ich habe mich auch verändert. Ich habe zwei Kinder geboren.« Er legte ihr die Hände um die Taille. »Du bist nur noch schöner geworden.« Wie konnte sie das nur nicht sehen? Sanft zog er mit dem Finger die schwere Kontur ihrer Brust nach und sah ihr in die Augen. »Wunderschön.«

Er musste sie einfach kosten. Er umfasste das weiche, runde Fleisch, hob es an und hauchte einen sanften Kuss auf jede Spitze. Sie gab einen scharfen Laut von sich, der ihm sagte, dass sie ihre Scham vergessen hatte. Zärtlich liebkoste er sie mit Händen, Mund und Zunge und saugte die festen Knospen abwechselnd tief in den Mund. Ihre Haut war so weich und geschmeidig. Wie Samt auf der Zunge. Stöhnend wölbte sie den Rücken zurück und seine Männlichkeit zuckte ihm hart gegen den Bauch. Sie war so verdammt empfindsam, dass er sie schon zum Höhepunkt bringen konnte, wenn er nur an ihren Brüsten saugte."

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

5,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen