Arschlöcher kommen immer zuerst

 
 
Riva (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. Juli 2011
  • |
  • 300 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86413-255-1 (ISBN)
 
Was tut einer, nachdem er einen Bestseller über seine Sauf- und Sexeskapaden geschrieben hat und dadurch reich und berühmt geworden ist? Er feiert das, indem er noch mehr trinkt und irrsinnig viel Sex mit irrsinnig vielen weiteren Frauen hat. Und schon ist das nächste Buch da! Arschlöcher kommen zuerst setzt da an, wo Und in der Hölle mach ich weiter aufgehört hat - und legt sogar noch eine Schippe drauf. In 25 wahren Geschichten widmet sich Tucker unter anderem den folgenden dringlichen Fragen: Wie schläft es sich mit einer Kleinwüchsigen? Bei welcher Zahl von Jungfrauen hört das Entjungfern auf, Spaß zu machen, und beginnt, sich wie Arbeit anzufühlen? Welche Reaktion ist angemessen, wenn ein Mädchen, das du vor drei Stunden kennengelernt hast, sich deinen Namen in ihre Schamgegend tätowiert? Wie ist ein Dreier mit Zwillingen? Kann man einen Blowjob röntgen? Nur ein Mann hat den nötigen Erfahrungsschatz, um uns diese und viele andere spannende Fragen zu beantworten: Er heißt Tucker Max, und er ist immer noch ein Arschloch.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 9,21 MB
978-3-86413-255-1 (9783864132551)
386413255X (386413255X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Tucker Max, geboren 1975, teilt seit 2002 auf seiner Webseite TuckerMax.com seine Alkoholexzesse und Sexeskapaden mit einem Millionenpublikum. Sein Erstling Und in der Hölle mach ich weiter hielt sich 150 Wochen in der New York Times-Bestsellerliste und wurde in den USA über eine Million Mal verkauft. Auch in den deutschsprachigen Ländern warten tausende Leser gespannt auf die Fortsetzung.

Die Tucker-Max-To-do-Liste in Sachen Sex


Eines Tages, während unseres ersten Jahrs an der Jura-Fakultät, hockten meine Freunde und ich betrunken zusammen. Wir unterhielten uns über all die ungewöhnlichen Orte, an denen wir Sex gehabt hatten. Einige konnten mit echt coolen Locations aufwarten, ich erinnere mich allerdings an keinen dieser besonderen Orte mehr, weil meine Aufmerksamkeit immer nur mir selbst gilt. Ich weiß aber noch, dass mein aufregendster Ort – eine Ausstellung im Museum für Moderne Kunst in Barcelona – von den anderen nicht besonders hoch bewertet wurde.

Glücklicherweise ist so ein Quatsch für mich nicht allzu interessant, zumindest noch nicht. Wenn ich erst einmal verheiratet bin und nicht mehr mit vielen verschiedenen Frauen ficken kann – dann macht es mir vielleicht Spaß, mir unterschiedliche Orte auszusuchen, an denen ich meine Frau vögle. So war es zumindest bei meinen gebundenen Freunden, denn das ist ja dann die einzige Abwechslung, die übrig bleibt.

Was ich aber wirklich spannend fand, waren all die verschiedenen Arten von Frauen, die ich gefickt habe. In meiner Zeit am College fühlte ich mich ziemlich cool, weil ich es mit allen Hauptrassen getrieben hatte: mit weißen und schwarzen Frauen, mit Asiatinnen, Frauen aus dem Nahen Osten, Indianerinnen, Inderinnen usw. Doch bald schon beschämte mich GoldenBoy, denn er hatte eine kanadische Bodybuilderin gevögelt, die besser Bankdrücken konnte als er. Wow, das war stark. Das können nicht viele Leute von sich erzählen.

Und das war erst der Anfang. Als jeder reihum erzählte, wurde ich von PWJ ausgestochen (er hatte die Tochter eines berühmten Politikers im Bett ihres Vaters gefickt), von Jojo (eine bekannte Sportlerin) und selbst der Misanthrop SlingBlade übertrumpfte mich (er hatte die Mutter eines Freundes rangenommen). Fast jeder von ihnen hatte irgendeinen außergewöhnlichen Fick aufzubieten, bei dem ich nicht mithalten konnte. Das fand ich total scheiße!

In Anbetracht der Tatsache, dass ich eindeutig besser bin als all meine Freunde, konnte ich das natürlich nicht auf sich beruhen lassen. Ich schwor mir daher, eine umfangreiche To-do-Liste in Sachen Sex anzulegen, eine Liste, auf der alle möglichen coolen Vögeleien aufgeführt waren, die mir einfielen. Dann wollte ich losziehen und sie abarbeiten. Nie wieder würde ich bei einem Schwanzmesswettbewerb den Kürzeren ziehen! Mag sein, dass alle Männer Idioten sind, aber ich bin auf jeden Fall ihr König!

Letztendlich brachte ich eine ellenlange Liste zustande, samt einer fantastischen Sammlung von Geschichten, die sich auf diese Liste beziehen. Hier die finale, vollständige Tucker-Max-To-do-Liste in Sachen Sex:

  • scharfe Zwergin
  • Amputierte
  • Zwillinge
  • Jungfrau
  • Fick innerhalb der ersten halben Stunde nach dem Kennenlernen
  • Fick, ohne den Namen der Dame zu wissen
  • Mutter und Tochter
  • verheiratete Frau
  • Mile High Club (da wird man Mitglied, wenn man es in einem Flugzeug getrieben hat)
  • professionelles Model
  • berühmte Frau
  • frommes Mädchen, auf dem Bett seiner Eltern
  • Mädchen mit falschen Titten
  • Fastfood-Bedienung
  • Offizierin
  • eine meiner Lehrerinnen/Professorinnen/Lehramtsanwärterinnen
  • Polizistin
  • Bundesbeamtin (eine von der Drogenbehörde, eine vom FBI)
  • Mutter eines Freundes
  • Freundin der Mutter
  • Frau, die querschnittsgelähmt oder an den Rollstuhl gebunden ist, aber in ihrer Vagina noch was fühlen muss
  • professionelle Athletin
  • Escort-Mädchen (aber ohne dafür zu zahlen)
  • Schaustellerin
  • Dreier (mww)
  • drei Mädchen (mwww)
  • vier oder mehr, alle Mädchen (mwwww+)
  • zwei verschiedene Mädchen innerhalb von zwölf Stunden, aber nicht gleichzeitig, dürfen auch nichts miteinander zu tun haben
  • drei verschiedene Mädchen in 24 Stunden, aber nicht gleichzeitig, dürfen auch nichts miteinander zu tun haben
  • Mädchen, das mehr wiegt als ich
  • Mädchen, das weniger als 50 Kilogramm wiegt
  • MILF (reife Frau, die ich gern mal ficken würde)
  • GILF (Mädchen, das ich gern mal ficken würde)
  • Miss-Amerika-Bewerberin
  • Miss-USA-Bewerberin
  • Rhodes-Stipendiatin4
  • Marshall-Stipendiatin5
  • wirkliche CIA- oder NSA-Agentin (hatte nur eine NSA-Spionin; für eine heiße CIA-Analystin würde ich die Liste erneuern)
  • Stripperin, die ich an einem Abend im Strip-Club aufgable, aber ohne zahlen zu müssen
  • Tochter eines hohen Tiers
  • Übergrößen-Model
  • Pornostar
  • Riesin (2 Meter groß)
  • Mädchen, das kein Wort Englisch spricht
  • auf Bewährung entlassene Verbrecherin
  • Schwangere
  • Gothic-/Emo-Tusse
  • Mädchen mit Kolostomie-Beutel
  • eine mit ’nem witzigen Tattoo auf der/um die Vagina
  • eine mit Zungenring
  • eine mit Klitorisring
  • taubes Mädchen
  • Mädchen mit Glasauge
  • Dreier mit Zwerginnen

Ethnien/Nationalitäten

  • Engländerin
  • Irin
  • Schottin
  • Deutsche
  • Französin
  • Spanierin
  • Mexikanerin
  • Honduranerin
  • Nicaraguanerin
  • Kolumbianerin
  • Venezolanerin
  • Brasilianerin
  • Argentinierin
  • Schweizerin
  • Niederländerin
  • Schwedin
  • Finnin
  • Russin
  • Weißrussin
  • Litauerin
  • Italienerin
  • Japanerin
  • Chinesin (Festlandchinesin)
  • Chinesin (aus Taiwan; sie brach das Ficken mit mir ab, als ich ihr den Spitznamen VRC gab)
  • Chinesin (vom Volk der Hmong)
  • Koreanerin (nur eine aus dem Süden)
  • Vietnamesin
  • Mädchen von einem der vietnamesischen Bergstämme
  • Kambodschanerin
  • Thailänderin
  • Laotin
  • Indianerin (vom Miccosukee-Stamm)
  • Indianerin (eine Seminolin, aber eine echte, nicht einfach eine Schlampe von der Florida-State-Uni)
  • Inderin (Gujarati)
  • Inderin (Hindu)
  • Inderin (Punjab)
  • Inderin (Sikh)
  • Inderin (Tamilin)
  • Inderin (Bengalin)
  • Iranerin (Paschtunin)
  • Iranerin (Perserin)
  • Saudi-Araberin
  • Afghanin
  • Palästinenserin (Hab sie gefragt: »Wo finde ich das Land auf der Karte?« Da ist sie AUSGERASTET.)
  • Türkin
  • Eritreerin
  • Israelin (aber eine echte Israelin, nicht eins von diesen jüdisch-amerikanischen Mädels – hab allerdings eine Menge von denen gevögelt)
  • Ägypterin

Warum?

Ihr fragt euch jetzt vielleicht: »Was hat der Typ für ein Problem? Wozu eine To-do-Liste in Sachen Sex?« Wer eine solche Frage stellt, hat wirklich nichts begriffen. Und ich weiß dann echt nicht, warum ihr dieses Buch überhaupt lest. Vielleicht habt ihr es ja nur zufällig in die Hand bekommen, also werde ich das Ganze mal erklären.

Der Grund für die Zusammenstellung einer To-do-Liste in Sachen Sex war natürlich Angeberei. Damals, an der Jura-Fakultät, konnte ich meine Freunde nicht übertrumpfen, das fand ich schrecklich. Also konnte es so nicht mehr weitergehen. Wenn ich heute mit meinen Freunden in einer Bar bin und wir anfangen, unsere Eroberungen miteinander zu vergleichen, habe ich ein vollständiges Register vorliegen, eines in meinem Zimmer und die Sicherheitskopie im Auto. Wenn jemand also fragt: »Wer hat schon mal Zwillinge gevögelt?«, oder: »Wer hat ein taubes Mädchen gefickt?«, dann kann ich stolz die Hand heben und antworten: »Sowohl als auch.« Es ist einfach geil, wenn man anderen Männern um eine Nasenlänge voraus ist.

Und so was lohnt sich auch für die Zukunft. Wenn PWJ in 20 Jahren, wenn ich die Jagd längst aufgegeben habe, verheiratet und Vater von fünf Kindern bin, anruft, um damit zu protzen, dass seine Tochter Rhodes-Stipendiatin geworden ist, kann ich kontern: »So eine hab ich auch mal gefickt.« Versteht ihr, was ich meine?

Ein Mann, der Freunde hat, versteht das. Und Frauen, die sich darüber lustig machen, wie bescheuert die Männer sind, denen es auf derart Blödsinniges ankommt, sollten mal darüber nachdenken, ob es sinnvoller ist, mit Schuhen, Handtaschen und Diamanten zu rivalisieren. Eben.

Das meiste, was wir tun – ob Männer oder Frauen – hängt letztlich irgendwie mit dem Streben nach Ansehen zusammen. Wer sich nur um wirklich wichtige Dinge kümmert und sich nicht auf das alberne Status-Vergleich-Spiel einlässt, das die meisten Leuten gerne spielen, dem kann ich nur gratulieren, denn der ist ein Boddhisattva, ein Erleuchteter. Der...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

15,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok